Andrea Bugla Todsicher Liebe

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todsicher Liebe“ von Andrea Bugla

Als Owen der Anhalterin Emily begegnet, sitzt nicht nur ihm der Tod im Nacken. Auch das Leben seines Sohnes ist in größter Gefahr. Es gibt nur einen Weg, sie beide zu retten: Der Diebstahl geheimer Forschungsunterlagen. Obwohl dieser Auftrag zum Scheitern verurteilt ist, bleibt ihm keine Wahl. Dass sich da ausgerechnet die Begegnung mit Emily als Glücksfall erweist, wirft Owen gleich aus mehreren Gründen völlig aus der Bahn. Denn diese energische und mutige Frau scheint nicht nur verrückt zu sein, wie ihr Angebot beweist. Sie hat sich auch binnen kürzester Zeit in sein Herz geschlichen. Doch war ihr Zusammentreffen wirklich nur Zufall? Und wird Owen es schaffen, sich und seinen Sohn zu retten?

Dieser Roman neigt dazu, das Blut in den Adern der Leser enorm zu erhitzen, es im selben Atemzug aber auch zu Eis gefrieren zu lassen.

— Floh
Floh

Schöne Lovestory mit sympathischen Charakteren

— misery3103
misery3103

Lovestory mit knisternder Erotik, gepaart mit Krimi = supergute Unterhaltung

— katikatharinenhof
katikatharinenhof

Eine amüsante Liebesgeschichte mit einer Portion Krimi!

— Nyansha
Nyansha

Prickelnde Story, die sehr gut unterhält und Spaß macht!

— TZNycra
TZNycra

Stöbern in Liebesromane

New York Diaries – Zoe

Zoe, es war mir eine Freude! (:

buecherwelten92

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Wie ein Kurzurlaub in Buchform, der zum Träumen und Entdecken einlädt. Ermotionaler Roadtrip durch Irland...

coala_books

Mit euch an meiner Seite

emotionsvoll und nachdenkich, jeder hat seine eigenen Dämonen, mit denen er zu kämpfen hat

janaka

Auf den Wellen des Glücks

Liebesgeschichte, die ich unglaubwürdig, oberflächlich empfand, ohne Tiefe, dafür det

liberty52

Rock my Heart

Heiß, heiß und nochmal heiß!

Buchgeschnipsel

Dies ist keine Liebesgeschichte

Für alle geeignet, die dem genreklassischen Kitsch so gar nichts abgewinnen können - hat mir gut gefallen!

Miamou

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • packend

    Todsicher Liebe
    dorothea84

    dorothea84

    09. June 2017 um 12:05

    Owen hat dem Tod im Nacken. Als er Emily mit nimmt, deren Auto gerade liegen geblieben ist. Bekommt er Hilfe bei seinem Auftrag, den Diebstahl von geheimen Forschungsunterlagen. Denn sein Sohn ist in großer Gefahr, wenn er es nicht tut. Zwischen Emily und Owen fliegen nur so die Funken. Liebe auf den ersten Blick mal etwas anders. Da will man doch auch gerne mal mit dem Auto stehen bleiben. Owen ist am Anfang etwas geheimnisvolle. Emily ist ein sehr verwirrten Charakter, doch auch irgendwie liebevoll und naiv. Das einzige was mich etwas an der Geschichte stört ist wie schnell Emily Owen glaubt. Die Leidenschaft zwischen den beiden ist sehr stark und die Funken sprühen nur so. Geschichte läuft man etwas anders ab und gerade deshalb ist es sehr interessant. 

    Mehr
  • Rezension zu "Todsicher Liebe" von Andrea Bugla

    Todsicher Liebe
    Rosen-Rot

    Rosen-Rot

    11. March 2017 um 18:40

    Owen befindet sich in großer Gefahr. Um sich und auch das Leben seines Sohnes zu retten muss er geheime Unterlagen stehen.Da begegnet er der Anhalterin Emily. Diese Begegnung erweist sich bald als Glücksfall. Doch Owen weiß nicht, ob er Emily trauen kann.Das Buch erzählt eine spannende Liebesgeschichte. Es ist eine Mischung zwischen Krimi und Liebesroman.Die Chraktere werden schön gezeichnet, so dass man gut mit ihnen mitfühlen kann. Der Schreibstil ist schön und es wird nicht langweilig. Einiges ist aber auch sehr vorhersehbar. Das Ende hat dann wieder gut gepasst.Insgesamt ein schöner Roman, der Liebesszenen, Spannung und Abenteuer bietet.

    Mehr
  • Fesselnd,unglaublich gefährlich, enorm prickelnd und aufregend. Crime meets Romance.

    Todsicher Liebe
    Floh

    Floh

    09. March 2017 um 11:46

    Wenn ein gefährlicher Thriller auf eine spontane Lovestory trifft, dann verwirbeln sich zwei Genres zu einer interessanten Mischung, die viele Leser ansprechen wird. Die deutsche Autorin Andrea Bugla wagt dieses Experiment und bietet in ihrem neuen Werk „Todsicher Liebe“ eine heiße und zerreißende Liebesgeschichte, die dezent in einer sehr ausweglosen und bedrohlichen Erpressergeschichte um Leben und Tod verwoben ist. Dieser Roman neigt dazu, das Blut in den Adern der Leser enorm zu erhitzen, es im selben Atemzug aber auch zu Eis gefrieren zu lassen. WOW. Sehr gelungen. Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage 1 aus November 2016 Inhalt:„Als Owen der Anhalterin Emily begegnet, sitzt nicht nur ihm der Tod im Nacken. Auch das Leben seines Sohnes ist in größter Gefahr. Es gibt nur einen Weg, sie beide zu retten: Der Diebstahl geheimer Forschungsunterlagen. Obwohl dieser Auftrag zum Scheitern verurteilt ist, bleibt ihm keine Wahl. Dass sich da ausgerechnet die Begegnung mit Emily als Glücksfall erweist, wirft Owen gleich aus mehreren Gründen völlig aus der Bahn. Denn diese energische und mutige Frau scheint nicht nur verrückt zu sein, wie ihr Angebot beweist. Sie hat sich auch binnen kürzester Zeit in sein Herz geschlichen. Doch war ihr Zusammentreffen wirklich nur Zufall? Und wird Owen es schaffen, sich und seinen Sohn zu retten?“Handlung / das passiert:Wie schon kurz von mir erwähnt, spielt diese romantische Liebesgeschichte auf zwei gegensätzlichen Ebenen, denn Owen und Emily lernen sich durch Zufall kennen und beide stecken in einer misslichen Lage, die sie verzweifeln lässt und sie misstrauisch macht… Doch es knistert früh und beide können ihre Gefühle nicht leugnen. Wir erfahren eine Liebesgeschichte, die auf beinahe normalem, oder eher klischeehaftem Wege beginnt und sich zu einer sehr bewegenden Suche und Mission entpuppt. Eine Hommage an Bonnie und Clyde. Emily wird von ihrem Auto verlassen, nachdem sie von ihrem Freund sitzen gelassen wurde, der sie betrogen hat, und sie nun auf der Flucht vor ihrem Ärger und ihrem bisherigen Leben ist. Naja, weit kommt sie nicht… und nun sitzt sie bei Eis und Schnee in der Pampa fest…Auf dem Weg zur nächsten Tankstelle wird Emily von Owen aufgegabelt, der sich äußerst seltsam verhält und keinerlei Skrupel kennt, sich gewaltsam Zutritt zur Tankstelle zu verschaffen, die zu dieser Zeit schon dicht ist. Auch Owen ist verzweifelt und steckt ebenfalls in einer ungemütlichen Lage. Owens Sohn Connor befindet sich in der Gewalt eines üblen Erpressers, der nicht davor zurückschrecken würde einen Menschen zu töten. Dieser skrupellose und machthungrige Verbrecher hat Owen mit einer Substanz vergiftet, die regelmäßig ein Gegenmittel benötigt, da es sonst zum elendigen Tode führt. Mit dem Wissen, dass auch sein Sohn Connor vergiftet wurde, ist Owen bereit, auf die >>>>Forderungen seines Peinigers einzugehen um zumindest seinen Sohn zu retten. Owen ist erpressbar, und so soll er Forschungsergebnisse stehlen, die seinem Erpresser zu Macht und Intrige verhelfen. Als Emily diese grausame Geschichte erfährt, ist sie sich schnell sicher, keinen Junkie vor sich zu haben, sondern einen Vater, dem die blanke Angst und Sorge um seinen Sohn im Gesicht geschrieben steht… Und so bietet sie ihm ihre Hilfe an. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Hetzjagd gegen die Zeit und gegen die Halbwertszeit des Gegengiftes. Rasant, packend, temporeich, charmant erzählt und mit vielen heißen Szenen gespickt… Das Ende ist rund und abgeschlossen, doch nach dem Beenden dieses Buches wünscht man sich, dass es einfach weitergehen muss…. Diese Liebe ist noch lange nicht am Happy-End! Meine Meinung:Durch einen Aufruf zu einer Leserunde bin ich auf diesen Roman aufmerksam geworden. Er verspricht Thriller und Romantik. Ich bin die geborene Thriller-Leserin, doch bei Liebesgeschichten und Romanzen bin ich sehr schwer zu knacken und sehr wählerisch. Zwar habe ich auch da schon tolle Leseerfahrungen gesammelt und wunderbare Werke gelesen, die mich berührt haben, aber das sind eher die Ausnahmen. Romantic-Thrill soll nun beide Genres vereinen. Das hat mich wirklich neugierig gemacht. Ich kannte die Autorin bisher selbst noch nicht, habe aber schon viele sehr tolle Rezensionen zu ihren bisherigen Büchern gelesen und Lobeshymnen vernommen. Darum habe ich mich ganz spontan dazu entschlossen dieses Leseexperiment zu wagen. Meine allergrößte Sorge und Befürchtung hier auf billigen Kitsch, Abklatsch oder Schmalz zu treffen, hat sich glücklicherweise keinesfalls bewahrheitet. Puuuh! Wenn man eine Geschichte beendet und im selben Atemzug das Gefühl hat, einfach noch ein bisschen mehr lesen zu wollen, dann kann man davon sprechen, dass ein Roman sehr gut gelungen ist. Ich muss der ambitionierten und sympathischen Autorin hoch anrechnen, dass die eine wunderbare Gratwanderung aus gefährlicher Hetzjagd, Intrigen, Manipulationen, Psychospielchen, blanken Horror und den schlimmsten Albtraum einer Mutter oder eines Vater zusammen mit einer zarten Liebesgeschichte, Hoffnung, Sehnsucht und Halt gemeistert hat. Hier stimmen die Waage und die Harmonie. Das Ende ist auch an sich abgeschlossen und rund, doch es bleibt ein fahler Geschmack, nicht alles aus dem Buch herausgekitzelt bekommen zu haben, was möglich gewesen wäre und was mir meine Erwartungen an Romantic-Thrill vorausgesetzt haben. Denn diese charmante und attraktive Romanze, mit den packenden Lebenslagen und Hintergründen, die üble Erpressung, das Machtspiel mit seinem Showdown, ein Roman rund um ein intrigantes Psychospielchen, Aktionen a la Bonnie und Clyde, Momente großer Gefühle, Passagen um Gut und Böse, um Möglich und Unmöglich, um wahrhaftig oder schier unfassbar, Freud und Leid hat so viel charmantes Potential, welches erst gerade zum Ende des Buches richtig und vollkommen aufzublühen schien. Auf gerade einmal knapp 240 Seiten ist es sicherlich für einen Autor oder einer Autorin auch kein Kinderspiel so viel Roman und so viel Thriller auf so wenigen Seiten zu platzieren und eine Vorgeschichte zu bieten, eine Handlung aufzunehmen und noch einen Abschluss zu bringen. Ich spüre jedoch all das Herzblut der Autorin Andrea Bugla, kann auch all ihre Ambitionen und all ihre Leidenschaft, die sie den Charakteren und der ganzen Romanidee entgegen bringt restlos spüren und aufnehmen. Die fantastische Liebesgeschichte um Owen und Emily fängt gerade einmal wirklich an und bekommt Zunder, und dann ist das Buch auch schon aus…. Ein großer Kritikpunkt ist für mich das Korrektorat und Lektorat in und an dem Buch. Augen ganz fest zukneif* : Hier wimmelt es wirklich von Formatierungsfehlern und Tippfehlern in der Taschenbuchausgabe. Dadurch wirkt der Thriller eher unfertig und auf halber Strecke veröffentlicht. Wie ein Manuskript oder erster Romanentwurf. Herrje. Niemand ist perfekt und Fehler dürfen passieren. Jedoch hat dieses Buch ja auch seinen Preis und sollte nicht mit so auffällig vielen Fehlern durchzogen sein. Das ärgert mich dann doch arg. Ein zwei Fehler kann ich verzeihen, bei Logikfehlern oder Passagen, die eigentlich hätten gelöscht werden sollen und einer auffällig hohen Anzahl an Tippfehlern graust es mich und ich kann dann nur noch wenig Verständnis dafür aufbringen, warum so ein mangelhaftes Exemplar bereits verlegt wurde…? Das war eines der größten Mankos. So, nun habe ich Luft gemacht und möchte jetzt die vielen Stärken und Sympathien nennen, die den Leser in dieser fesselnden und turbulenten und bewegenden Romance-Thrill-Mischung erwarten. Dieser rasante und actiongeladene Thriller entführt den Leser an grandiose Kulissen, bringt ihm die Zwischenwelt der geheimen Forschung und der bahnbrechenden Enthüllungen nahe. Gefahr und Liebe, Gut und Böse, Mögliches und Undenkbares und mittendrin Emily, die ihr Herz an diesem sonderbaren Owen verloren hat. "Todsicher Liebe" hat einen ganz bestimmten Sog, dem man sich kaum entziehen kann. Wo die Liebe hinfällt… Hier gibt es eine Beziehungskiste, die all diese Stolpersteine vereint. Ein dunkles Geheimnis wirft Schatten über die Vergangenheit und Gegenwart. Und dann die bösartige Erpressung, für die Owen bereit ist sein Leben zu geben, um das seines Sohnes zu retten. Doch diese Rechnung hat er nicht mit der taffen Emily gemacht. Die Frau ist einfach spitze!.... Schreibstil:Die Handlung und die Charaktere beweisen eine enorme Vielfalt, unerwartete Wendungen und Überraschungen, dadurch erreicht diese Lovestory, die eigentlich nur einen Nebenstrang abbildet, enormen Reiz und sehr viel Stoff für den Leser sich daran richtig zu erhitzen. Sei es durch unmögliche Entscheidungen, gefährliche Aktionen oder unüberlegte Wutausbrüche, Anschuldigungen oder An-den-Kopf-Werfungen… Ja, die Autorin A. Bugla weiß es, ihre gebannten Leser immer wieder neu zu provozieren und mitzunehmen. Sehr schön. Die eigentliche Handlung stellt die Suche nach dem verschleppten Sohn, die Hetzjagd nach dem Gegenmittel, die Beschaffung der Forschungsergebnisse und die Wehr gegen den skrupellosen Peiniger und Mörder dar. Als gelungenes Stilmittel und interessanten Schachzug nutzt die sympathische Autorin Andrea Bugla ein gelungenes und abwechslungsreiches schriftstellerisches Werkzeug, denn sie bietet eine heiße Ummantelung dieser nagenden und packenden Story, indem sie heftiges Herzklopfen, willenlose Hingabe, zarte Berührungen und heißes Prickeln gekonnt an den unglaublichsten Stellen im Roman einbringt und die Leser auf beider Wege provoziert, unterhält, in Spannung hält und einfach packt. Lob an diesen guten Kniff in der schriftstellerischen Umsetzung. Nicht nur einmal hätte ich mir gewünscht die Position mit Emily zu tauschen und mich von Owens Händen verwöhnen lassen, die so hingebungsvoll über Emilys Körper wandern. Wobei sich beide immer genügend Zeit lassen und sich nicht blind aufeinander stürzen. Frei von Kitsch, Schmalz und absolut frei von zu naiven Gedanken und Handlungen. Eine sehr gelungene Liebesgeschichten einer ebenso noch intensiver gelungenen Hetzjagd und einem bombastischen Thriller, den ich immer wieder gern mit den legendären Aktionen von Bonnie und Clyde vergleiche. Am Talent der Autorin mag ich gar nicht zweifeln und an ihrem Stil habe ich im Gros gar nichts auszusetzen. Dieser Stil gefällt mir besonders, da ich ja seeehr skeptisch war, ob mir Thrill meets Romance überhaupt in diesem Maße gefallen könnte. Liebe Frau Bugla, herzlichen Dank, dass mir durch „Todsicher Liebe“ der Weg zu einem neuen Genre-Mix geöffnet wurde. Toller Stil, ansprechende Umsetzung und packender Plot mit grandiosen Wortgefechten, wahnsinnig amüsanten Dialogen und so viel Herz und Crime. Klasse! Andrea Bugla schreibt sehr intensiv, verbunden und voller Nähe, dass man als Leser sehr schnell Bezug zu den Charakteren aufnimmt. Da die Story fast unmittelbar beginnt, gelingt das schon nach wenigen Seiten und hält bis über den rasanten Showdown hinaus an. Dann wünscht man sich nur noch eines: Bitte noch mehr spontane Storys mit und um Owen und Emily und natürlich Connor. Charaktere:Das i-Tüpferlchen in einem Werk, welches Thriller-Leser und Liebesromanleser gleichermaßen anzusprechen versucht. Denn hier stoßen Gegensätze aufeinander. Zum einen erwartet der Thriller-Liebhaber natürlich stimmig skizzierte Psychogramme der Widersacher, der Widerlinge, der Täter, der Organisationen dahinter und die Zeichnung der unmenschlichen Züge, der Skrupellosigkeit, der Gewaltbereitschaft und des Hasses und der Gier. Hier muss das Böse direkt aus den Augen der Protas leuchten. Parallel wünscht sich der Leser dann natürlich auch die angekündigte Lovestory. Und was wäre hier nicht stimmiger, als in Zeiten der größten Gefahr und Not in Zeiten um Leben und Tod ricjtig wahre Liebe und innige Zerrissenheit zu erfahren, die es umso schwerer macht einen klaren Kopf zu bewahren oder, wie in Owens Fall, das eigene Leben hinter dem des Kindes zu stellen? Für Emily ist dieser Umstand natürlich weniger schwer. Und so versucht sie aufopfernd Owen bei seinem unmöglichen Versuch Connor zu retten und die Dokumente zu beschaffen ihm zu helfen und ihn vielleicht mit dem Leben aus der Misere entkommen zu lassen, so dass Emily nach ihrer letzten gescheiterten Beziehung die Hoffnung auf ein neues Liebesglück hat… All diese Zerwürfnisse, diese innere Zerrissenheit, diesen Zwiespalt, die Skepsis, die Hoffnung, diese unglaublich starke Anziehung, das Prickeln, die Sehnsucht gepaart mit der großen Angst und Sorge…. Ja, all das transportiert die Autorin wunderbar auf ihre Hauptprotagonisten aus Gut und Böse. Sie dringt in die Welt der Forschungsinstitute ein, bietet hier ein wahnsinniges Panorama an Charakterstudien und Einflussgrößen. Allein dadurch liest sich der Roman unheimlich interessant und pulsierend. Emily ist eine taffe Frau, sie hat mich an unglaublich vielen Weggabelungen mit ihrer Entscheidung zu Handeln überrascht. Das zeigte sich schon früh, als sie bei Owen in den Wagen gestiegen ist und dann an dieser blöden Tankstelle mit ihm eingedrungen ist. Aber auch in Sachen Liebe ist sie vorsichtig geworden, sie ist ein gebranntes Kind und lässt sich trotz aller wettlaufenden Zeit so viel Zeit, sich ihrer Gefühle für Owen erst bewusst zu werden. Owen wird die Leser zunächst verwirren. Ihn wird man schnell in die Schublade eines Junkies stecken wollen. Zittrig, nervös und perplex. Er wirkt getrieben und unstet. Doch dieser Schein trügt, denn dass, was Owen durchstehen muss sprengt alle Grenzen und ist alles andere als noch menschlich…. Emily und Owen begeistern mich sowohl im Blickwinkel auf die gefährliche und actiongeladene Mission, aber auch in den innigen Momenten und Zärtlichkeiten. Und sei es nur der Kuss oder die liebe Geste zwischen den Zeilen… Es weiterhin faszinierend zu beobachten, wie sich die Seiten und die Charaktere im Verlauf der Handlung entwickeln und was sie erleben und fühlen. Zumal ihr Tun und Handeln und ihre Erlebnisse immer irgendwelche Konsequenzen haben. Diese Verstrickungen führen nur dazu, dass man seinen eigenen Emotionen und Bauchgefühlen kaum einem über den Weg trauen kann und nicht mehr weiß, welche Gefühle die richtigen sind und wie weit man gehen darf… Über die Autorin:„Für die gebürtige Niederrheinerin gehörten Bücher schon immer zum Leben dazu. Die fremden Welten, die großartigen Abenteuer und das Finden der großen Liebe fesselten sie immer wieder aufs Neue. Da auch ihre eigene Fantasie immer neue Geschichten zutage brachte, lag es irgendwann ganz klar auf der Hand, nach Stift und Block zu greifen. Sich in die Welt des Romantic-Thrill und der Romantic-Fantasy zu begeben, bedeutete für sie nicht nur, ihre Helden auf eine Reise voller Spannung und Leidenschaft zu schicken. Es gab ihr auch die Möglichkeit, ihrer "böse Seite" freien Lauf zu lassen. In ihrem Umfeld ist Andrea längst als Nachteule bekannt. Kein Wunder, wenn gerade an den Wochenenden die ganze Nacht das Licht brennt und auch weit nach Mitternacht das ganze Haus nach frischem Kaffee riecht.Im Sommer 2014 erschien Andreas Debüt "Lust de Lyx - In Sehnsucht vereint".Fazit:Liebe Autorin Andrea Bugla, trotz der vielen Formatierungsfehler und Rechtschreibfehler und somit dem unfertigen und schein bar nicht weiter überarbeiteten Erscheinungsbild der ersten Romanauflage aus November 2016, muss ich mir eingestehen, dass mir dieses Leseexperiment, dieser fulminante Genre-Mix sehr sehr gut gefallen hat und mich auf zwei starken Ebenen aus Crime und Romance wunderbar mitreißen konnte. Bitte beglücke uns infizierte Leser vielleicht sogar mit einer Fortsetzung, denn erst zum Schluss ist das Buch zur wahren Gefühlswelt erwacht und noch so viele Möglichkeiten würden sich für Owen und Emily bieten, Vorstrafe hin oder her… Bonnie und Clyde, äh, Emily und Owen packen das schon…. 4 Sterne für diesen gelungenen Romanauftritt voller Nervenkitzel und heißen Passagen.

    Mehr
    • 4
  • Prickelnde Lovestory

    Todsicher Liebe
    misery3103

    misery3103

    01. March 2017 um 19:34

    Als ihr Auto mitten in der Nacht und bei Schneefall auf einer einsamen Landstraße liegenbleibt, steigt Emily zu einem Fremden ins Auto, ohne zu ahnen, dass dieser auf einer Mission ist. Owen ist unterwegs zu einer Regierungseinrichtung, um Forschungsergebnisse zu stehlen, deren Weitergabe seinen gekidnappten Sohn retten soll. Als Emily anbietet, Owen bei der Aktion zu unterstützen, kommen sich die beiden schnell näher und tun alles, um einen Plan zur Umsetzung des Vorhabens zu entwickeln.Owen und Emily sind sympathische Charaktere, die man gerne bei der Umsetzung des nicht ganz legalen Vorhabens begleitet. Zwischen ihnen besteht fast von Anfang an eine gegenseitige Anziehung, die sehr gut beschrieben und umgesetzt wurde. Dass sie sich schnell näher kommen, ist zwar vorhersehbar, aber wirklich gut und glaubhaft umgesetzt. Die Story ist spannend erzählt und gut geschrieben. Man ist sehr schnell in der Geschichte drin und das Buch entwickelt sich zu einem richtigen Pageturner, weil man unbedingt erfahren will, ob Owen und Emily Erfolg mit ihrem Plan haben.Mir hat Owens und Emilys Geschichte sehr gut gefallen und ich fühlte mich gut unterhalten. Wer gerne einen schönen Liebesroman mit einer spannenden Geschichte lesen möchte, ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Leserunde zu "Todsicher Liebe" von Andrea Bugla

    Todsicher Liebe
    AndreaBugla

    AndreaBugla

    Herzlich lade ich euch zur Leserunde zu „Todsicher Liebe“ ein. Bewerbt euch bis zum 24.02.2017 für eines von 5 Taschenbüchern und zur gemeinsamen Diskussion mit anschließender Rezension des Romans. Für in den Sprung in den Lostopf reicht die Beantwortung folgender Frage: Was macht dieses Buch für mich so interessant? Über den Inhalt: Als Owen der Anhalterin Emily begegnet, sitzt nicht nur ihm der Tod im Nacken. Auch das Leben seines Sohnes ist in größter Gefahr. Es gibt nur einen Weg, sie beide zu retten: Der Diebstahl geheimer Forschungsunterlagen. Obwohl dieser Auftrag zum Scheitern verurteilt ist, bleibt ihm keine Wahl. Dass sich da ausgerechnet die Begegnung mit Emily als Glücksfall erweist, wirft Owen gleich aus mehreren Gründen völlig aus der Bahn. Denn diese energische und mutige Frau scheint nicht nur verrückt zu sein, wie ihr Angebot beweist. Sie hat sich auch binnen kürzester Zeit in sein Herz geschlichen. Doch war ihr Zusammentreffen wirklich nur Zufall? Und wird Owen es schaffen, sich und seinen Sohn zu retten? Einen Blick ins Buch könnt ihr hier werfen: http://amzn.to/2dRVcLd Ich bin gespannt auf euch, eure Fragen und Leseeindrücke und würde mich freuen, wenn ihr eure Rezension auch auf Amazon teilt. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis Eure Andrea

    Mehr
    • 156
  • Lovestory mit knisternder Erotik, gepaart mit Krimi = supergute Unterhaltung

    Todsicher Liebe
    katikatharinenhof

    katikatharinenhof

    01. March 2017 um 16:16

    Inhalt (übernommen): Als Owen der Anhalterin Emily begegnet, sitzt nicht nur ihm der Tod im Nacken. Auch das Leben seines Sohnes ist in größter Gefahr. Es gibt nur einen Weg, sie beide zu retten: Der Diebstahl geheimer Forschungsunterlagen. Obwohl dieser Auftrag zum Scheitern verurteilt ist, bleibt ihm keine Wahl. Dass sich da ausgerechnet die Begegnung mit Emily als Glücksfall erweist, wirft Owen gleich aus mehreren Gründen völlig aus der Bahn. Denn diese energische und mutige Frau scheint nicht nur verrückt zu sein, wie ihr Angebot beweist. Sie hat sich auch binnen kürzester Zeit in sein Herz geschlichen. Doch war ihr Zusammentreffen wirklich nur Zufall? Und wird Owen es schaffen, sich und seinen Sohn zu retten? Im Verlauf der Geschichte lerne ich Emily als taffe energische Frau kennen, die nicht davor scheut, die Ärmel hochzukrempeln und ihren Willen durchzusetzen, wenn es sein muss.Owen ist ein Sahneschnittchen und ist sich seiner Wirkung auf Emily bewusst. Er weiß aber , dass er aufgrund seiner tödlichen Mission wenig Chancen hat, diese Frau auch nur annähernd besser kennen zu lernen.Es knistert gewaltig zwischen den beiden - und diese Spannung entlädt sich dann im Laufe der Geschichte in eine wirklich wundervollen erotischen Hingabe. Die Szenen sind sehr detailgetreu beschrieben und machen mich als Leser schon ein wenig neidisch *g*Bei all der Erotik geht aber nicht die Spannung der eigentlichen Handlung verloren. Der Übergang von Sex zu Krimi gelingt jedes mal sehr gut und macht die Geschichte dadurch sehr glaubwürdig. Lediglich der Schurke bleibt ein Phantom - aber er hat auch so genug provoziert, so dass es nicht weiter schlimm ist, dass er nur am Rande erwähnt wird.Der Epilog war der perfekte Abschluss der Geschichte. zum einen gab es ein Happy-End und zum anderen erfährt man, dass die Aktion von Emily und Owen nicht ohne Folgen geblieben ist. Macht in meinen Augen die Geschichte sehr glaubwürdig und nachvollziehbar.Auch Owens Sohn Connor bekommt noch Rede& Spielzeit und ist somit ein Teil der Geschichte geworden.Wer auf der Suche nach einer guten Lovestory ist, aber gleichzeitig die Spannung eines Krimis nicht missen möchte, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen !

    Mehr
  • Unverhofft kommt manchmal oft und das ist auch gut so!

    Todsicher Liebe
    Nyansha

    Nyansha

    01. March 2017 um 10:24

    Owen hat nun wahrlich genug Probleme am Hals, als er auf Emily trifft, deren Auto den Geist aufgegeben hat. Da es bitterkalt auf der einsamen Landstraße ist, hat er keine andere Wahl, als sie zumindest bis zur nächsten Tankstelle mitzunehmen. Doch leider ist diese Tankstelle genauso einsam und verlassen wie der Rest der Gegend. Schnell merken die beiden, dass eine gewisse Anziehung zwischen ihnen herrscht. Während Emily auf der Suche nach einem Grund ist, sich nicht mehr wertlos zu fühlen, kann Owen einen „Partner in Crime“ ganz gut gebrauchen und so beginnt das gemeinsame Abenteuer. Mir hat dieses Buch gut gefallen. Es liest sich flüssig, hat logisch unterteilte Kapitel und eine spannende Story vorzuweisen. Die Protagonisten sind charmant, witzig und intelligent. Sie bestechen vor allem durch ihre Glaubwürdigkeit, die Dialoge sind realitätsnah und durchdacht. Auch wird nicht behauptet, dass sich Liebe sofort entwickeln kann. Es geht zuerst um Anziehung und Vertrauen, die beiden lernen erst nach und nach, wie sie wirklich füreinander empfinden. Der Spannungsverlauf wird kontinuierlich aufgebaut und wechselt sich mit einigen, ausdauernden Liebesszenen ab. Die erotische Note ist stilvoll und angenehm zu lesen. Das Ende besticht noch einmal durch einen Überraschungseffekt, der die angespannte Stimmung, die während der Durchführung des eigentlichen Auftrags aufkam, auflockert. Bei diesem Buch handelt es sich um einen Roman, der schnell zu lesen ist und den Leser mit einem guten Gefühl zurücklässt. Es ist eine Liebesgeschichte mit einer Portion Krimi. Kritikpunkt: Die Formatierung und Rechtschreibung weist an einigen Punkten Schwachstellen auf.

    Mehr
  • Todsicher Liebe jetzt auch als TB

    Todsicher Liebe
    AndreaBugla

    AndreaBugla

    01. December 2016 um 11:40

    Seit einem Monat schon als eBook erhältlich gibt es Todsicher Liebe endlich auch als Taschenbuch. Bekommen könnt ihr es bei Amazon.
    Ihr könnt mich auch gerne auf meiner Facebook-Seite besuchen
    Dort findet ihr im "Neu"-Post ebenfalls alle nötigen Links.
    lieben Gruß
    Eure Andrea

  • Prickelnde Begegnung

    Todsicher Liebe
    TZNycra

    TZNycra

    04. November 2016 um 16:22

    Zunächst einmal möchte ich der Autorin danken, dass sie mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich wurde in meiner Meinung nicht beeinflusst oder gar dafür bezahlt.Story:Eigentlich will Emily nur noch weg, nachdem ihr Freund sich wegen einer anderen von ihr getrennt hat und ihr die Beziehung ständig unter die Nase reibt, doch leider hat sie die Rechnung ohne ihr Auto gemacht, dass mitten im Winter liegen bleibt.Auf dem Weg zur Tankstelle wird sie von Owen aufgegabelt, der sich seltsam verhält und keinerlei Skrupel kennt, in eben jene Tankstelle einzubrechen, die verschlossen ist.Obwohl sie einander nicht kennen, erzählt Owen Emily, dass er versucht, seinen Sohn zu retten, der sich in die Hand eines skrupellosen Verbrechers befindet, der nicht davor zurückscheut, Menschen zu töten. So hat er Owen mit einem Gift infiziert, das regelmäßig ein Gegenmittel benötigt, sonst tötet es den Träger. In dem Wissen, dass auch sein Sohn vergiftet wurde, tut Owen alles, um ihn und sein eigenes Leben zu retten, obwohl ihm letztes Unwichtiger ist.Er soll Forschungsergebnisse stehlen, die er mitentwickelt hat.Zunächst hält Emily Owen für einen Junkie, der ihr auf Turkey alles erzählen würde, doch nach und nach glaubt sie ihm – und was noch wichtiger ist, sie lässt sich auf das riskante Spiel ein, ihm zu helfen.Ob sie es schaffen, und wie sich die Beziehung zwischen Owen und Emily entwickelt, will ich nicht verraten, nur so viel: Es wird heiß und spannend.Meinung:Der Erzählstil der Autorin ist flüssig und schlägt den Leser schon nach sehr kurzer Zeit in Bann. Die Liebesszenen sind prickelnd erotisch und versprechen nicht nur dem Pärchen Vergnügen, ohne an Niveau einzubüßen.Das einzige Manko, das ich an der Story sehe, ist, dass sich Owen und Emily einen Ticken zu schnell aufeinander einlassen, hier fehlte mir etwas die Tiefe. Wer es aber rasant, spannend, erotisch und prickelnd mag, macht auf keinen Fall einen Fehler, wenn er dieses Buch kauft. Fazit:Trotz des oben genannten Punktes vergebe ich 4,9 von 5 Sternen (ich runde auf), weil die Mehrheit der Leser über diesen Punkt sicher hinwegsehen können. Mir hat das Buch großen Spaß gemacht und ich kann es nur weiterempfehlen.-------------Diese Rezension wurde auch auf Amazon veröffentlicht.

    Mehr
  • Ab heute überall, wo es Ebooks gibt. :) Mein erstes Buch in Eigenregie <3

    Todsicher Liebe
    AndreaBugla

    AndreaBugla

    08. October 2016 um 18:39

    Als Owen der Anhalterin Emily begegnet, sitzt nicht nur ihm der Tod im Nacken. Auch das Leben seines Sohnes ist in größter Gefahr. Es gibt nur einen Weg, sie beide zu retten: Der Diebstahl geheimer Forschungsunterlagen. Obwohl dieser Auftrag zum Scheitern verurteilt ist, bleibt ihm keine Wahl. Dass sich da ausgerechnet die Begegnung mit Emily als Glücksfall erweist, wirft Owen gleich aus mehreren Gründen völlig aus der Bahn. Denn diese energische und mutige Frau scheint nicht nur verrückt zu sein, wie ihr Angebot beweist. Sie hat sich auch binnen kürzester Zeit in sein Herz geschlichen. Doch war ihr Zusammentreffen wirklich nur Zufall? Und wird Owen es schaffen, sich und seinen Sohn zu retten?

    Mehr
    • 4