Andrea Busfield

 4 Sterne bei 58 Bewertungen
Autorin von Mauertänzer, Schattenträumer und weiteren Büchern.
Andrea Busfield

Lebenslauf von Andrea Busfield

Andrea Busfield wurde 1970 in Warrington geboren. Sie arbeitete viele Jahre als Journalistin, u.a. für die Western Gatette in Yeovil, Somerset; News Team International in Birmingham, The Sun in London und Sada-e Azadi in Kabul, Afghanistan. »Mauertänzer« ist ihr erster Roman. Heute lebt Sie in Wien.

Alle Bücher von Andrea Busfield

Mauertänzer

Mauertänzer

 (36)
Erschienen am 31.05.2010
Schattenträumer

Schattenträumer

 (22)
Erschienen am 11.03.2011
Schattenträumer: Roman

Schattenträumer: Roman

 (0)
Erschienen am 02.05.2011
Born Under a Million Shadows

Born Under a Million Shadows

 (0)
Erschienen am 02.02.2010
Aphrodites War

Aphrodites War

 (0)
Erschienen am 29.04.2010
Aphrodite's War

Aphrodite's War

 (0)
Erschienen am 11.04.2011

Neue Rezensionen zu Andrea Busfield

Neu

Rezension zu "Mauertänzer" von Andrea Busfield

Afghanistan aus der Sicht eines Elfjährigen
Barbara62vor 4 Jahren

Fawad hat im Krieg gegen die Taliban Vater und Bruder verloren, die Schwester wurde entführt. So leben er und seine Mutter leidlich geduldet bei deren Schwester und ihrer Familie in Kabul. Während Fawad das abenteuerliche und gefährliche Leben in den Straßen Kabuls genießt und mit seinen Freunden versucht, an die Devisen der Ausländer in der Chicken Street heranzukommen, leidet die Mutter sehr unter den unwürdigen Lebensbedingungen.

Doch dann findet sie eine Stelle im Haushalt einer WG dreier westlicher Ausländer. Der Kulturschock für Fawad, der die drei von einer Mauer aus beobachtet, ist gewaltig: Die Engländerin George raucht, trägt Jeans und hat dazu noch ein Liebesverhältnis mit einem mächtigen Paschtunen, der trinkfeste James liegt mit nacktem Oberkörper im Garten und May liebt Frauen. Fawad ist hin- und hergerissen zwischen Schock und Faszination.

Mauertänzer ist kein Buch über den Krieg, sondern eines über das Leben der Menschen in Afghanistan, spannend, tragisch, aber auch voller Humor, und wirkt authentisch durch die Perspektive des Kindes. Es lässt uns auch verstehen, warum unsere gut gemeinte Unterstützung so oft scheitert.

Ein sehr empfehlenswertes Buch zum Thema Afghanistan, das meiner Ansicht nach jedoch nicht ganz an Drachenläufer heranreicht.

Kommentieren0
70
Teilen

Rezension zu "Mauertänzer" von Andrea Busfield

Kinderaugen zum Schmunzeln, Lachen und mit ernsten Hintergrund.....sehr schön geschrieben!
Nicki-Mimivor 4 Jahren

Afghanistan aus der Sicht eines 10-11jährigen Halbwaisen, der sowohl mit dem Krieg als auch mit Traditionen und dazu im Gegensatz stehender westlicher Lebensweise konfrontiert wird. Zuckersüß, zum Lachen und Weinen zugleich. Habe es bereits schon an Freunde verschenkt und alle waren begeistern.....man kann das Buch nicht aus der Hand legen.....😊

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Mauertänzer" von Andrea Busfield

Rezension zu "Mauertänzer" von Andrea Busfield
ninchen1809vor 6 Jahren

Ein kluges Buch aus Sicht des jungen Fawad…

Fawad ist jung, wächst ohne Vater auf und lebt mit seiner Mutter in großer Armut. Seine Mutter hat bis auf Fawad ihre Kinder verloren. Fawad kämpft sich mit den Problemen der Straße herum. Ein Kampf um ein paar Dollar, die er sich auf der Straße sammeln oder gar stehlen kann.
Doch eines Tages bekommt seine Mutter das Angebot in einer WG die Hausarbeit zu übernehmen und als Gegenleistung dort zu wohnen. Für Fawad und seine Mutter brechen andere Zeiten an.
Doch so sehr ihn das Leben auch interessiert, so sehr will er doch auch seine Mutter beschützen.
Es beginnt eine abenteuerliche Geschichte zwischen Verstand und Gefühl.

Busfield erzählt flüssig und regt zum Nachdenken an. Sie führt den Leser ein Land vor Augen, welches so die wenigsten kennen. Da das Buch aus der Sicht eines Kindes geschildert wird, nimmt die Geschichte eine unbeschreibliche Authentizität an.
Die politischen Situationen sind kompliziert, aber vereinfacht dargestellt versteht sie jeder. Das Geschriebene ist gefühlvoll. Manchmal muss man lachen, teilweise lässt der Text aber auch das Lachen im Halse stecken bleiben.

Ein ganz außergewöhnliches Buch über ein außergewöhnliches Land.
Hier spielt weniger die eigentliche Handlung im Vordergrund, als die Liebe zu einem Land, seinen Menschen und der Kultur.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Andrea Busfield im Netz:

Community-Statistik

in 109 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks