Andrea Camilleri

 4 Sterne bei 1,630 Bewertungen
Autor von Die Form des Wassers, Der Hund aus Terracotta und weiteren Büchern.
Andrea Camilleri

Lebenslauf von Andrea Camilleri

Ein Herz für Sizilien: Andrea Camilleri ist ein italienischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Theater- und Fernsehregisseur. Er wurde 1925 in Porto Empedocle, Sizilien geboren. Lange Zeit war er in Italien nur als Drehbuchautor und Regisseur bekannt. Zwischen 1958 und 1970 unterrichtete er zudem am Centro Sperimentale di Cinematografia in Rom. Gedichte hatte Andrea Camilleri schon als Zwanzigjähriger veröffentlicht. Sein erstes Prosawerk, „Der Lauf der Dinge“, wurde hingegen 1978 von vierzehn Verlagen abgelehnt. Erst mithilfe eines befreundeten Schriftstellers fand er schließlich doch noch einen Verlag. Dort veröffentlichte er einige historische Romane, die sich vor allem mit der Geschichte Siziliens befassten. Der literarische Durchbruch gelang Camilleri erst mit seinen Romanen um den unwiderstehlichen Commissario Salvo Montalbano. Sie machten ihn zu einem der meistgelesenen Autoren Italiens. Der erste Band „La forma dell’acqua“ (dt.: „Die Form des Wassers“) erschien 1994, viele weitere sollten folgen. Neben seiner schriftstellerischen Arbeit lehrt Andrea Camilleri seit über 20 Jahren an der Accademia d’arte drammatica Silvio D´Amico in Rom. Hier lebt er auch – wenn er nicht gerade das mediterrane Leben in seiner alten Heimat Sizilien genießt.

Neue Bücher

Gewisse Momente

Erscheint am 18.12.2018 als Hardcover bei ROWOHLT Kindler.

Das Nest der Schlangen

Erscheint am 31.01.2019 als Hardcover bei Bastei Lübbe. Es ist der 21. Band der Reihe "Commissario Montalbano".

Das Nest der Schlangen

Erscheint am 31.01.2019 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Andrea Camilleri

Sortieren:
Buchformat:
Die Form des Wassers

Die Form des Wassers

 (180)
Erschienen am 18.10.2005
Der Hund aus Terracotta

Der Hund aus Terracotta

 (105)
Erschienen am 17.10.2006
Der Dieb der süßen Dinge

Der Dieb der süßen Dinge

 (81)
Erschienen am 18.05.2012
Das Spiel des Patriarchen

Das Spiel des Patriarchen

 (71)
Erschienen am 29.10.2002
Die Stimme der Violine

Die Stimme der Violine

 (74)
Erschienen am 01.01.2003
Der Kavalier der späten Stunde

Der Kavalier der späten Stunde

 (66)
Erschienen am 21.10.2003
Die Passion des stillen Rächers

Die Passion des stillen Rächers

 (57)
Erschienen am 16.10.2007
Das kalte Lächeln des Meeres

Das kalte Lächeln des Meeres

 (55)
Erschienen am 18.10.2005

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Andrea Camilleri

Neu
Tefelzs avatar

Rezension zu "Die Pension Eva" von Andrea Camilleri

Wunderschöne warmherzige Geschichte
Tefelzvor 16 Tagen

Der Spiegel schrieb: " Ein bizarrer, sehr komischer Bildungsroman", wobei es sich aber eher um eine komische und vor allem warmherzige kleine Geschichte aus Sizilien im 2.Weltkrieg handelte , die einfach nur schön ist.

Geschichte:  Nene steht kurz vor seinem 12.Geburtstag und würde wirklich gerne herausfinden, was das für ein Haus ist " Die Pension Eva ". Die Geschichte spielt vor und während des 2. Weltkriegs und erzählt sowohl die Entwicklung des jungen Nene, als auch die Geschichte der Pension Eva, nie natürlich nichts anderes als ein Bordell in Vigata ist, bei dem die Huren an ihren freien Tagen Nachhilfe in Sprachunterricht geben oder mit den fast Erwachsenen zu Abend essen.

Das Buch erzählt über Freundschaften, erste Liebe, unmögliche Liebe , lustige Anekdoten und verrückte Zufälle. Wunderschön beschrieben, mit einem Augenzwinkern und einem Melodramatischen Ende. Die Erzählform ist wie immer sehr direkt und sehr feinfühlig. Es ist kein Krimi, einfach eine gute Geschichte, die man gelesen haben sollte.

Fazit: Wunderbar !

Kommentieren0
1
Teilen
Tefelzs avatar

Rezension zu "Das süße Antlitz des Todes" von Andrea Camilleri

2 ungewöhnliche Comissarios finden sich
Tefelzvor 16 Tagen

Rowohlt Verlag 2013  108 Seiten 
Bei Filmaufnahmen zu einem Dokumentarfilm über die beiden Autoren Camilleri und Lucarelli stellte der Produzent die Frage, was passieren würde, wenn die beiden Hauptdarsteller der Kriminalromane aufeinander treffen würden?  Die Idee fanden beide sehr gut, jedoch bis zur Umsetzung vergingen 5 Jahre. Einer von beiden fing an zu schreiben und der andere reagierte, wie bei einer Partie Schach.

In einer Wohnung in Bologna wird die Leiche eines erstickten Mannes entdeckt. Bei der Leiche liegen 3 Goldfische, jedoch gibt es kein Aquarium in der ganzen Wohnung. Kommissarin Grazia Negra ermittelt und bittet ihren Kollegen Montalbano aus Vigata um Hilfe, da die Leiche aus Sizilien zu stammen scheint....

Die Erzählperspektive ist sehr ungewohnt, da die beiden Kommissare sich permanent Briefe, Notizen und Geheimbotschaften über andere übermitteln lassen. Das ganze ist ungewohnt und dennoch sehr amüsant und als sehr schöne Geschichte , spannend aufbereitet.

Fazit: Montalbano trifft auf Negro: Unentschieden nach Punkten aber 100 % Sympathie für beide und eine klare Kaufempfehlung an alle

Kommentieren0
1
Teilen
W

Rezension zu "Berühre mich nicht" von Andrea Camilleri

Das Buch ist spannender Krimi und kunstvoll arrangiertes Psychogramm einer starken Frau zugleich
WinfriedStanzickvor 2 Monaten



Dieser ungemein spannende Kriminalautor aus der Feder des unermüdlichen Andrea Camilleri (Jahrgang 1925) spielt mit etlichen  Rückblenden in die Vergangenheit im Jahr 32010, ist aber in Italien erst 2016 erschienen.
Kurz bevor ihr erster eigener Roman erscheinen soll, verschwindet Laura Garaudo die Ehefrau des berühmten Romanautors Mattia Todini spurlos. Sie ist kein unbeschriebenes Blatt und so muss der mit den Ermittlungen beauftragte Commissario Maurizi aktuelle und ehemalige Liebhaber der Verschwundenen quasi im Dutzend befragen. Auch ihre beste Freundin und die Kellner des von Laura Garaudo frequentierten Cafes werden ausführlich befragt.

Das Bild, das sich dem Commissario bietet, wird mit jedem Gespräch vielschichtiger und undurchsichtiger.
Schließlich entdeckt der Commissario im Bildmotiv einer biblischen Szene die entscheidende Spur. Eine Szene der Hingabe, die offenbar für Laura eine ganz eigene, neu interpretierte Bedeutung hat.

Das Buch ist spannender Krimi und kunstvoll arrangiertes Psychogramm einer starken Frau zugleich. Wohin sie, hin- und hergerissen zwischen der Suche nach Ekstase und dem Absoluten hält Camilleri in einen tollen Spannungsbogen bis zum Ende offen.



Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Andrea Camilleri wurde am 05. September 1925 in Porto Empedocle (Italien) geboren.

Andrea Camilleri im Netz:

Community-Statistik

in 853 Bibliotheken

auf 109 Wunschlisten

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 34 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks