Andrea Camilleri Die Tage des Zweifels:

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Tage des Zweifels:“ von Andrea Camilleri

Diamantenschmuggler in Vigáta? Montalbano in Gefühlskrise ermittelt trotz Verbot. Ein kitschiger Schluss versaut´s. Schade.

— alasca
alasca
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe macht auch vor Kommissaren nicht halt

    Die Tage des Zweifels:
    Duffy

    Duffy

    26. February 2015 um 08:28

    Eine Luxusyacht läuft im Hafen von Vigàta ein, im Schlepptau ein Schlauchboot mit einer unkenntlich gemachten Männerleiche. Sowohl mit der Yacht und ihrer Besatzung, sowie eines weiteren Schiffes der Luxuskategorie, das zur Motorenprüfung im Hafen liegt, stimmt etwas nicht und Montalbano muss einiges an Ungereimtheiten klären, zumal auch noch ein weiterer Matrose "verstirbt". Die Kreise ziehen sich immer weiter. Der Commissario bekommt Unterstützung von der Hafenkommandantur. Leutnant Belladonna, nomen est omen, ermittelt mit und Montalbano fällt - in eine tiefe Verliebtheit. Die kostet ihn fast all' seine Aufmerksamkeit, denn so stark hat es ihn schon lange nicht mehr erwischt. Cammilleri gibt seinen Fans nun wirklich mal etwas, auf was sie sicher schon lange gewartet haben, denn Montalbanos Beziehung zu Livia, der Dauerverlobten, die ja noch nicht mal in Vigàta wohnt, war im Laufe der Zeit etwas abgenutzt. Da ist es doch gut zu wissen, dass den 58jährigen Ermittler mal so ein richtiger Blitz treffen kann. Der Autor weiß auch das sensibel umzusetzen, ohne den knorrigen Montalbano zu verbiegen. Wunderschön lässt Cammilleri ihn im Sog einer verwirrend starken Liebesaufwallung zur jungen Belladonna durch alle Höhen und 'Tiefen des Verliebtseins gehen. Das Ende wird hier natürlich nicht verraten, es passt aber zu einem großartigen Krimi mit einem hohen Anteil Gefühl. So nahe standen wir dem Montalbano bisher noch nicht.

    Mehr