Andrea Camilleri Streng vertraulich

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Streng vertraulich“ von Andrea Camilleri

›Streng vertraulich‹ ist das Schreiben, mit dem der Duce die Vorzugsbehandlung eines hohen Gastes im faschistischen Italien anordnet. Eines Prinzen aus Äthiopien, der in Sizilien an der Bergbauakademie studieren soll, aber vorzugsweise Weibergeschichten anzettelt und Schulden anhäuft. Der Duce besteht darauf, dass die Schulden des 'Negers' auf dem Dienstweg getilgt werden, doch die Gemeindekassen sind leer. Als Gegenleistung erwartet der Duce ein 'Briefchen' an den Kaiser von Äthiopien, in dem der Prinz das faschistische Italien über den grünen Klee loben soll. Bitterböse und witzig stellt Andrea Camilleri in diesem Roman den italienischen Faschismus an den Pranger.

Stöbern in Historische Romane

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Le Floch ermittelt, oh lala

dreamlady66

Der Preis, den man zahlt

ohne Hintergrundwissen zum spanischen Bürgerkrieg schwer zu lesen, realtitätsnah,authentische, nicht unbedingt sympathische Charaktere

katze267

Das Gold des Lombarden

Ein echter Petra Schier: unterhalsam, spannend, lehrreich! Es gibt ein tolles Wiederlesen mit bekannten Protas. Bitte schnell die Fortsetzu

hasirasi2

Grimms Morde

Nimmt leider erst ab dem zweiten Drittel Fahrt auf!!

Die-Rezensentin

Marlenes Geheimnis

Grandios - auf zwei Zeitebenen - erzählte Familiengeschichte

Isabell47

Nachtblau

Seichte oberflächliche Geschichte in der Ich-Form Punktet lediglich durch Beschreibung von Porzellanherstellung.

Blockbuster

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absurder Krieg, absurde Faschisten

    Streng vertraulich

    Giuse

    Ein 'Negerkönig' gewinnt den Schutz und das Vertrauen des Italienischen Faschismus aus Zwecken der Propaganda und wegen Desinformation. Camilleri vermischt Fakten und Satire zu einem höchst vergnüglichen Leseerlebnis, vor allem für jene, die mit den Widersprüchlichkeiten des zweiten Weltkriegs nicht abschliessen können.. Ich habe das Buch voll genossen. Dieses Buch ist nicht für alle gleichermassen vergnüglich. Wer sich für das Phänomen der Diktatur interessiert und für seine unterschiedlichen Blüten in unterschiedlichen Umgebungen, der wird es schätzen. Ein Buch, das ich einem Vielleser empfehlen würde.

    Mehr
    • 2

    Arun

    31. March 2014 um 23:38
  • Rezension zu "Streng vertraulich" von Andrea Camilleri

    Streng vertraulich

    Wolfgang237

    08. July 2011 um 15:53

    Camillleri verwendet in diesem Roman eine ähnliche Technik die er schon in der „Der Märtyerer im schwarzen Hemd“ verwendet hat: Die Handlung des Romans ist nicht beschrieben, sondern aus Briefen, Telegrammen, Protokollen, Dienstaufträgen, Zeitungsartikeln und Gesprächsaufzeichnungen zusammengesetzt. Diesmal verzichtet er vollständig auf verbindende Text – und sie fehlen einem nicht. Man folgt den unterschiedlichen Sichten der Handlung amüsiert und hat am Ende eine, um einen historisch belegten Besuch, erfundene, köstlich geschriebene Geschichte der menschlichen Dummheit gelesen. Kein Wunder, dass das Buch in Italien lange auf Platz eins der Bestsellerliste war.

    Mehr
  • Rezension zu "Streng vertraulich" von Andrea Camilleri

    Streng vertraulich

    Lupus

    14. February 2011 um 22:51

    Recht spät bemüht sich das Königreich Italien unter Mussolini um den Erweb von Kolonien. Nur noch wenige Landstriche werden nicht von europäischen Mächten beherrscht. Dazu zählt das Kaiserreich Äthiopien, das die Begehrlichkeit des Diktators weckt. Als der Neffe das äthiopischen Kaisers, Lebemann und Frauenheld, nach Italien kommt, um dort zu studieren, wittert Mussolini eine Chance: Er möchte den Kaiser Haile Selassi durch den Prinzen manipulieren. Trotz ideologischer Hindernisse umgarnt man den afrikanischen Studenten, zahlt seine Schulden und behandelt ihn sehr zuvorkommend. Doch die erhoffte Kollaboration bleibt aus.... Ein witziger Roman über ein elegantes Schlitzohr, das eine mächtige Bürokratie austrickst.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks