Andrea Cremer Nightshade - Dunkle Zeit

(124)

Lovelybooks Bewertung

  • 156 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 5 Leser
  • 21 Rezensionen
(30)
(60)
(28)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nightshade - Dunkle Zeit“ von Andrea Cremer

Nachdem Calla erfahren musste, dass die Werwölfe von ihren Herren, den Magiern, belogen und getäuscht wurden, ist sie gemeinsam mit Shay geflohen und in die Hände ihrer einstigen Feinde gefallen. Als sie im Versteck der Sucher erwacht, glaubt sie, dass diese sie töten werden. Doch stattdessen machen die Sucher Calla ein verlockendes Angebot: Mit ihrer Hilfe kann sie ihre ehemaligen Herren vernichten und ihr Rudel und den Mann, den sie zurückgelassen hat, retten. Calla steht vor einer schweren Entscheidung. Wird Shay an ihrer Seite bleiben, wenn sie alles dafür riskiert, seinen Rivalen zu befreien?

War besser wie der erste Band. Sehr viel Spannung, Lügen und Geheimnisse.

— Carameli

Besser als der erste Band. Viel Spannung, Intriegen und Gefühl. Bin gespannt auf den Abschluss.

— Wolly

Ist spannender als der erste Teil :)

— ShellyArgeneau

Besser als das erste Buch.

— schokomonster30

Dieses Buch ist fesselnd!

— Riley14

Hat sich gelohnt zu lesen, kann ich nur empfehlen

— ReaderButterfly

Ich liebe Callas Geschichte und freu mich schon auf Band 3....

— TatjanaVB

...omg, ich liebe es einfach nur. Der zweite Band ist sogar besser als der Erste...

— Ashe-Thea

Stöbern in Fantasy

Weltenspalter

Dieses Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Selbst Genrefans werden sich mit der ein oder anderen Passage schwertun.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

Götterblut

skurriles, völlig schräges Götterupdate 2.0 des 21. Jahrhunderts

Chrissey22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Andrea Cremer - Nightshade: Dunkle Zeit

    Nightshade - Dunkle Zeit

    ShellyArgeneau

    02. June 2015 um 20:08

    Inhalt: Nachdem Calla erfahren musste, dass die Werwölfe von ihren Herren, den Magiern, belogen und getäuscht wurden, ist sie gemeinsam mit Shay geflohen und in die Hände ihrer einstigen Feinde gefallen. Als sie im Versteck der Sucher erwacht, glaubt sie, dass diese sie töten werden. Doch stattdessen machen die Sucher Calla ein verlockendes Angebot: Mit ihrer Hilfe kann sie ihre ehemaligen Herren vernichten und ihr Rudel und den Mann, den sie zurückgelassen hat, retten. Calla steht vor einer schweren Entscheidung. Wird Shay an ihrer Seite bleiben, wenn sie alles dafür riskiert, seinen Rivalen zu befreien? Meine Meinung: Diesen Teil fand ich etwas spannender als den vorherigen. Ich finde die Sucher total klasse und mag sie auch mehr als die Hüter. Zwar geht Calla mit ihrem hin und her einem langsam auf die Nerven aber naja so sind Teenager halt mal  Ich finde die Geschichte super spannend und was Shay darin für eine Rolle spiel. Es gab Momente da hab ich einfach nur ungläubig geschaut und dann welche wo ich einfach nur gelacht habe. Conner war mir sofort sympathisch, Ethan mochte ich erst nicht aber jetzt mittlerweile schon, Monroe war ja irgendwo mein Liebling und Calla ihr Bruder Ansel könnte ich in den Arsch treten. Klar tut er mir leid was ihm passiert ist aber damit hat er trotzdem nicht das Recht sowas zu tun. Von manchen Sachen weiß ich noch nicht was ich davon halten soll aber die Geschichte wird besser.

    Mehr
  • "Nightshade - Dunkle Zeit" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    BooksMadness

    30. July 2013 um 12:47

    !Achtung! Dies ist eine Fortsetzung! Kann Spoiler der vorherigen Bücher enthalten! Cover Es ist in Ordnung - haut mich jetzt nicht unbedingt um, trotzdem ist es ganz nett. Inhalt Calla schließt sich den Suchern an, um gegen die Hüter zu kämpfen. Jedoch ist ihr Rudel noch in Vail, Denver. Und die Sucher brauchen eine Armee von Wächtern, da diese stärker als Sucher sind. Ansel wird versehentlich von einem Sucher gefangen genommen und zu Calla gebracht. So muss sie erfahren, dass die Hüter ihre Mutter umgebracht haben, da diese in der Erziehung ihrer Tochter gescheitert ist, indem Calla sich gegen die Hüter gewandt hat. Und Ansel haben sie den Wolf genommen, ihn gebrochen. Die Wächterin vermutet, dass sie mit den anderen Wölfen ihres Rudels Ähnliches vorhaben, und mit den Suchern Connor, Ethan, Monroe und Adne (das Haldis-Team) macht sie sich auf den Weg zurück nach Vail. (Praktisch, dass Adne Türen weben kann und somit von einem Ende der Welt zum anderen gelangen kann.) Die Liebesgeschichte zwischen Shay und Calla geht weiter. Da Shay der Spross ist, ist er der Einzige, der alles beenden kann - mit dem Kreuz, welches zwei Schwerter sind. (Die Schwerter bestehen aus den Teilen Haldis, Eydis, Tordis und Pyralis, welche er bis auf Haldis noch suchen muss.) Doch der Junge ist auch ein Wächter und Alpha. Die geretteten Rudelmitglieder akzeptieren Shay neben Calla als den Alpha. Die Alphawölfin hat aber die Vermutung, dass er immer mehr zum Spross wird und schließlich ein anderer Mensch ... äh, Werwolf (?) wird. Außerdem ist Ren ja nicht von der Bildfläche verschwunden. Na ja, von ihm kriegt man eigentlich nichts mit, da er in Vail zurückgeblieben ist. (Wer das verstehen will, sollte das Buch lesen - erklären kann ich es nicht, da es kompliziert und ein Spoiler ist. :D) Und dafür, dass Ren nicht da ist, kriegt man als Entschädigung, dass Calla zwar beide liebt, doch sich nicht entscheiden kann und ihre Gedanken auch immer wieder zu Ren abgleiten. Connor, einer der Sucher, war mir von Anfang an sympathisch. Wahrscheinlich liegt das an den dämlichen Witzen, die er immer reißt. Ethan ist da schon eine andere Sache. So richtig warm wurde ich mit ihm nicht. Er ist sehr distanziert und kommt kaltherzig rüber, was aber nur so ist, weil sein Bruder von den Hütern getötet wurde (Stuart, erster Teil, beim Eden). Monroe war für mich von Anfang an so etwas, wie der Vater des Haldis-Teams. Er ist der Führer des Teams, was ja eigentlich so etwas wie eine Vaterperson ist. (Sein "Geheimnis" ist auch im dritten Teil noch dabei. ;D) Adne, Monroes Tochter, kommt ein kleines bisschen Shay-stehlend rüber (Hätte sie ihn sich doch gekrallt!), was sich aber schnell verändert, als man von eine kleinen Geschichte zwischen ihr und einem anderen erfährt. ;) Die Autorin hat es mit dem zweiten Teil von Nightshade soagr geschafft, dass ich auch Shay ganz okay finde. Soo schlimm ist er gar nicht, ich verzeihe ihm trotzdem nicht, dass er Ren seine Hochzeit versaut hat. :D Dieser Teil ist der spannendste der Trilogie. Ich war wie gefesselt, konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Und da das zweite Buch genau an der für mich fesselsten Stellen endet, habe ich (mitten in der Nacht) gleich noch die ersten Kapitel des dritten Buches drangehängt. Sowohl die neuen Charaktere, als auch die Aufklärung des Mysterium des Sprosses sind gut gelungen. 4,5 Fische für das spannende "Nightshade - Dunkle Zeit".

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Nightshade - Dunkle Zeit

    MiHa_LoRe

    07. June 2013 um 16:05

    Inhalt: Nach den Geschehnissen an Samhain war Calla eine Woche bewusstlos. Als sie wieder zu sich kommt, erkennt sie, dass sie bei den Suchern ist, die sie ihr Leben lang für die Feinde hielt. Aber die versprechen ihr die Freiheit und geben ihr endlich mal Antworten. Alles, was Calla will, ist die Sicherheit ihres Rudels und ihrer Freunde. Shay, der "Spross", ist bei ihr, doch Ren, den sie heiraten sollte, ist in den Händen der Hüter nachdem er gelogen hat, um sie zu retten. Meinung: Nach diesem Buch finde ich, dass Calla wirklich eine sehr verantwortungsbewusste Anführerin ist. Sie denkt nicht daran, mit Shay zusammen zu sein während ihre Rudelmitglieder gefoltert werden. Hier sind auch die tierischen Aspekte der Charaktere schön beschrieben, Instinkte und Rudelverhalten. Es gab einige überraschende Wendungen, was das Buch auch ziemlich spannend gemacht hat. Vor allem das mit Ren fand ich furchtbar, aber auch herzzerreißend. Bin schon sehr auf den dritten Band gespannt und gebe diesem hier 3,5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    MsBuchnerd

    07. December 2012 um 12:08

    Zur Aufmachung Soll ich mal was sagen?! Ich finde dieses Cover ist eine der besten Leistungen, die ich bisher gesehen habe! Und warum?! Ganz einfach: Das Cover von Band eins wurde ja zurecht übernommen. Dann entstand jedoch das Problem, dass der amerikanische Verlag sich entschieden hat, die Art des Covers zu ändern, weshalb die Ausgaben gar nicht zusammenpassen würden. Glücklicherweise hat sich Egmont Lyx entschieden, diesen Coverwechsel NICHT zu übernehmen. Eine gute Entscheidung, aber das bringt ein anderes Problem mit sich: Ohne das Model von Band eins ein Cover zu gestalten, das zu dem von Teil eins passt. Und genau das wurde hier geschafft! Den deutschen Titel finde ich auch passender als den Originaltitel. Respekt! Zum Buch Ich war ja kein allzu großer Fan vom ersten Band, weil Calla sich da etwas daneben benommen hat und mich die zentrale Stellung, die das Liebesdreieck einnahm, störte. Soviel schonmal im Voraus: Nichts davon hat mich hier gestört! Die erste Hälfte des Romanes besteht hauptsächlich darin die neuen Charaktere bei den Suchern einzuführen und rückwirkend die verwirrenden Ereignisse aus Teil eins zu erläutern. Und obwohl ich diese neuen Charaktere alle sehr sympathisch fand und mir auch der Verlauf der Geschichte wirklich gut gefiel, habe ich mich doch die ganze Zeit gefragt, was aus Callas Rudelmitgliedern, besonders natürlich aus Ren geworden ist. Die Gruppe beschließt eine Befreiungsaktion. Und in etwa da begann ein einziges auf und ab der Gefühle, eine Flut von Ereignissen, die sich überschlugen: Es begann der KRIEG. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich finde es erstaunlich, dass Andrea Cremer es hier geschafft hat, dass die neuen Charaktere einem nach so kurzer Zeit so sehr ans Herz wachsen. Andernfalls hätte das alles auch nicht funktioniert. Denn ja, ich rede davon, dass hier einige Charaktere ums Leben kommen, anderen wird das genommen, was ihnen am wichtigsten ist und Calla?! Nach allem, was man ihrem Rudel in der Zischenzeit angetan hat, zweifelt sie stark an der Entscheidung, die sie getroffen hat. Die Geschichte ist geprägt von der Geschichte der Wächter, der Sucher und der Hüter, aber auch von Verrat und natürlich Liebe. Es gibt einige Offenbarungen, die einen völlig neuen Blickwinkel auf die ganze Sache werfen, was mir einfah megamäßig gefallen hat! Durch diese zweite Hälte war das Buch super spannend auch wenn ich von diesem richtig fiesen, miesen Cliffhanger noch etwas schockiert bin. Auch hat mir sehr gefallen, dass es ja nun gar nicht mehr in der Highschool gespielt hat, was die ganze Geschichte komplett von den üblichen Urban Fantasy Romanen abhob. Nun zum Liebesdreieck. es existiert hier natürlich auch noch immer, wobei ich mir sogar nicht einmal sicher bin für wen sich Calla zuletzt entscheiden wird. Jedenfalls hat es mich in diesem zweiten Band weit weniger gestört, es hat mir überraschenderweise sogar gefallen, da es eine viel geringere Rolle spielte, es gab sehr viel weniger wie ich sie damals nannte "Rummachszenen" und Ren kam gerade mal in einer Szene vor. Die Geschichte fokussiert sich stattdessen auf den Kampf zwischen Hütern und Suchern und die damit verbundenen Verluste. Eigentlich auf all das, was Callas Entscheidung zur Folge hatte. Fazit Schreibstil: 4 Sterne Charaktere: 4 Sterne Spannung: 4,5 Sterne Emotionale Tiefe: 3,5 Sterne Humor: 4 Sterne Originalität: 4 Sterne Eine Fortsetzung, die genau so war, wie ich mir das erhofft hatte mit einer recht informativen, ruhigen ersten Hälfte und einer sehr spannenden, sehr mitreißenden zweiten Hälfte. Wirklich toll! Ich werde Band drei ganz bestimmt auch noch lesen, auch wenn mich solche Cliffhanger ja doch ein wenig ärgern. Ich dachte im ersten Moment sogar, ich habe das letzte Kapitel irgendwie überblättert... Ich weiß aber auch gar nicht wie die Autorin das Finale von Band zwei auf die Spannung bezogen noch toppen will, aber wir werden sehen...

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. October 2012 um 12:31

    Inhalt: Nachdem die Gestaltwandlerin Calla erfahren musste, dass die Werwölfe von ihren Herren, den Hütern, belogen und getäuscht wurden, ist sie gemeinsam mit Shay geflohen und in die Hände ihrer Feinde gefallen. Als sie im Versteck der Sucher erwacht, ist sie sicher, dass diese sie töten werden. Doch stattdessen wird Calla mit offenen Armen aufgenommen. Die Sucher glauben, dass sie und Shay der Schlüssel sind, um den jahrhunderte währenden Krieg zwischen Suchern und Hütern zu beenden. Doch für Calla zählt zunächst nur eins: Sie muss ihr Rudel und ihre Familie aus den Klauen ihrer einstigen Herren befreien, die ihresgleichen versklavt haben. Auch Ren, der Alphawolf, dem sie seit frühester Jugend versprochen war, ist bei ihrem Rudel zurückgeblieben- er hat sein Leben aufs Spiel gesetzt, um Shay und Calla die Flucht zu ermöglichen. Obwohl Callas Liebe zu Shay ungebrochen ist, fühlt sie sich Ren gegenüber ebenfalls verpflichtet. Da machen die Sucher Calla ein verlockendes Angebot: Mit ihrer Hilfe kann sie ihr Rudel und Ren retten. Calla steht vor einer schweren Entscheidung. Wird Shay an ihrer Seite bleiben, wenn sie alles dafür riskiert, seinen Rivalen zu befreien? Meine Meinung: Der zweite Teil der Nightshade-Trilogie von Andrea Cremer mit dem Untertitel "Dunkle Zeit" hat mir genau wie der erste Teil sehr gut gefallen. Dieses Buch knüpft nahtlos an das erste an. Die Autorin verliert keine Zeit mit langen Beschreibungen oder Wiedereinführungen in die Geschichte. Aber durch den Verlauf und durch die Dialoge der Protagonisten findet man gut in das Buch hinein, und bekommt häppchenweise eine Zusammenfassung des ersten Teils, sodass dem Leser die wichtigsten Dinge wieder ins Gedächtnis gerufen werden. Der Schreibstil ist wiedereinmal ganz toll. Die Autorin schafft es, des Leser is einen schnellen Lesefluss hineinzubringen, sodass man das Buch innerhalb kurzer Zeit durchlesen kann. Die herrschende Spannung aus dem ersten Teil ist hier wieder zu finden, sodass die Lesemotivation stätig auf einem hohen Niveau bleibt, und man das Buch kaum noch aus der Hand legen möchte. Die Emotionen und Handlungsmotive der Protagonisten werden in diesem Buch gut dargestellt und für den Leser verständlich gemacht. Calla entwickelt sich weiter, denn es bleibt ihr auch fast nichs anderes übrig. Sie steht zwischen zwei Jungs die sie zu lieben scheint und denen sie beiden gerecht werden möchte. So steht sie ständig vor Entscheidungen, die es ihr schwer machen, sich auf einen Jungen einzulassen. Die Hüter sind ihr hierbei keine Hilfe, denn sie machen ihr das Leben nur noch schwerer, indem sie ihr Rudel wohl oder übel in zwei geteilt haben, und ihnen schreckliches angetan haben. Calla muss eine Entscheidung nach der anderen treffen, die sie hierbei sehr prägen. Hinzu kommt, dass ein Verräter in ihren Reihen weilt, dem sie es niemals zugetraut hätte. Zuletzt möchte ich noch ein paar Worte über die Aufmachung dieses Buches verlieren. So hat mir das Cover des ersten Teils zwar besser gefallen, muss ich bei diesem hier aber sagen, dass es der Jahreszeit, die in dem Buch herrscht, gut angepasst wurde. Der Winter aus Teil eins spielt in Teil zwei keine große Rolle mehr. Zudem bringt das Mädchen die Emotionen von Calla recht gut rüber. Zum Einen selbstbewusst und zum Anderen auch wieder etwas ängstlich, da sie nicht weiß, was als nächstes passieren wird. Alles in allem muss ich sagen, dass "Dunkle Zeit" an das Niveau des ersten Teil wunderbar anknüpft, den Leser wieder in eine Spannung versetzt, die ihn das Buch nicht aus der Hand legen lässt und der Schreibstil sich wunderbar flüssig lesen lässt. Diese Trilogie ist wirklich ein Muss für jeden Romantic Fantasy- Fan!

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    Dupsi

    28. July 2012 um 14:25

    Um Shay zu retten ist Calla kurz vor der Vereinigungszeremonie mit ihm geflohen. Sie suchen Schutz in seinem Haus, doch dort warten schon die Sucher auf sie, die sie bewusstlos schlagen und mitnehmen. Als Calla wieder aufwacht, ist sie an einem fremden Ort, umgeben von lauter Suchern. Auch Shay ist dort, denn die Sucher haben nichts anderes getan, als den beiden zu helfen. Doch Callas Rudel und auch Ren sind zurückgeblieben und Calla weiß, dass die Hüter keine Mühen scheuen werden, um etwas über ihren und Shays Aufenthalt herauszufinden, denn schließlich ist Shay der Spross und Calla ist eine Verräterin. Auch vor Folter schrecken sie nicht zurück, was Calla nur allzu bewusst ist, deshalb will sie nichts weiter, als ihr Rudel zu sich zu holen. Außerdem steckt sie noch immer in einer Zwickmühle, was ihre Gefühle zu Shay und Ren angeht. Sie fühlt sich zu beiden hingezogen, muss eine Entscheidung treffen. Und dann sind da noch die Wahrheiten, die die Sucher aufdecken. All die Lügen der Hüter, die es zu verdauen gilt… Der Krieg zwischen Hütern und Suchern geht in die zweite Runde. Viele offene Fragen werden geklärt, neue werden aufgeworfen, Es geht spannend weiter. Calla und Shay sollen ein Bündnis mit den Suchern eingehen, etwas dass es früher schon gegeben hat, was aber böse geendet ist. Das Hin und Her zwischen den drei Protagonisten geht weiter, ging sogar soweit, dass ich Calla manchmal am liebsten einfach geschüttelt hätte und ihr entgegengebrüllt hätte: „Entscheide dich endlich!“ Und doch ließ sich die Geschichte flüssig lesen, macht nun Lust auf das hoffentlich ebenso spannende Finale. Wird es gelingen, Ren zu retten? Wie wird der Krieg zwischen Hütern und Suchern ausgehen? All das sind Fragen, die hoffentlich geklärt werden. Bis dahin verbleibe ich ebenso wie für den ersten Teil mit guten vier Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    pg

    17. July 2012 um 14:13

    B0211598

  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    78sunny

    17. May 2012 um 20:19

    3,5 von 5 Sternen Inhalt: Dies ist der zweite Teil der Nightshade-Reihe. Calla ist nun bei den Suchern und diese machen ihr ein Angebot mit ihnen zusammen zu arbeiten. Wird sie in der Lage sein ihr Rudel zu befreien und mit den Suchern zusammenzuarbeiten? Wie geht es mir ihr und Shay weiter? Meinung: Cover/Illustrationen 5/5 – Das Cover ist wieder wie bei Teil 1 wunderschön. Der Schriftzug ist erhaben und an ihm klebt ein Blutstropfen. Ich finde das gesamte Cover wirklich sehr gelungen. Grundidee/Grundhandlung 3,5/5 – Leider kommt dieser Teil überhaupt nicht an den ersten Teil heran. Die ersten zwei Drittel sind sehr langgezogen und fast ein etwas langweilig. Das letzte Drittel des Buches nahm aber an Fahrt auf und daher fällt es mir schwer das gesamte Buch zu bewerten. Die Grundgeschichte der gesamten Reihe finde ich weiterhin sehr originell und interessant. Vor allem die wölfische Natur und welchen Einfluss sie auf das Handeln und Denken der Wächter hat. Auch die Sucher haben eine ganz eigene Art, auch wenn sie mir nicht all zu sehr gefällt. Glaubwürdigkeit 3/5 - Im Gegensatz zum ersten Teil war ich gerade von der Glaubwürdigkeit in diesem Band enttäuscht. Einige Stellen waren wirklich extrem unstimmig für mich. Zum Beispiel erfuhr Calla etwas, dass wirklich jeden umgehauen hätte und sie spring von einer normalen Reaktion zu völliger Normalität bis hin zum Witze machen mit andern. Dann plötzlich ist sie angeblich wieder traurig. Das ganze springt so schnell hin und her, dass es sehr unglaubwürdig herüber kommt. Auch die merkwürdige Art und Weise wie die Sucher mit einander umgehen, ihre übertrieben lässige Art zu scherzen, gefiel mir nicht und kam mir sehr unrealistisch vor. Umschreibungen 4,5/5 – Einige Stellen sind fast poetisch. „...wurden die eisigen Ranken der Angst zu spitzen Stacheln der Panik“ Solche Stellen sind gut im Text verteilt und überschwemmen einen nicht. Die Schilderungen sind detailreich und man hat dadurch ein sehr konkretes Bild im Kopf. Schreibstil 4/5 - Der Schreibstil ist angenehm und liest sich sehr schnell. Leider kamen mir viele Dialoge und Handlungen der Charaktere so unrealistisch vor, dass es mich nervte. Streckenweise war ich überrascht, dass Teil 1 und Teil 2 wirklich von ein und der selben Person geschrieben wurde. Spannung 4/5 – Die vier Punkte beziehen sich nur auf das letzte drittel des Buches. Dieser Abschnitt hätte sogar 5 Punkte bekommen, aber da der Rest des Buches eher langweilig war, kann ich nur 4 vergeben. Der letzte Teil war spannend, auch wenn die Sache mit Monroe sehr offensichtlich war, gab es einige Punkte die mich überraschten. Humor 2/5 – Leider treffen die Witze der Sucher nicht meinen Humor und haben mich eher gestört. Das ist aber vielleicht Geschmackssache. Emotionen 3/5 – Wie unter dem Punkt Glaubwürdigkeit schon erwähnt, waren vor allem Callas Gefühle oft nicht stimmig. Aber auch das Benehmen der Sucher und damit auch deren Emotionen waren oft unglaubwürdig für mich. Charaktere 4,5/5 – Trotz der oben genannten Unstimmigkeiten werde ich hier 4,5 Punkte vergeben, da die Charaktere wirklich gut sind. Man hätte sie etwas besser ausarbeiten können, aber sie sind sehr interessant und individuell. Lesergruppe: Sicher könnten auf Grund der kämpferischen Handlung auch Jungen/Männer dieses Buch interessant finden, aber ich denke doch das sich vor allem Mädchen/Frauen von diesem Buch bzw. der Buchreihe angesprochen fühlen werden. Die Liebesgeschichte bzw. die Dreiecksgeschichte ist schon sehr dominant. Fazit: Leider bin ich trotz des wirklich gutem Finale von diesem Buch enttäuscht gewesen. Es kam leider kaum an den ersten Teil heran. Die vielen neuen und interessanten Charaktere zeigten leider einen sehr eigenwilligen Humor. Ich hoffe das der dritte Teil wieder besser wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    littlemhytica

    17. May 2012 um 09:13

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ LIEBE und VERRAT liegen nah beieinander .... ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Nachdem Calla nach der Zeremonie Shay gerettet hat, Ihrem Rudel und auch Ren den Rücken gekehrt hat wacht Sie nach Ihren schweren Verletzungen auf und kann sich nur langsam an die Geschehnisse erinnern, die Ihr Leben um 360 Grad gedreht haben. Shay ist an Ihrer Seite, Ren und ihr Rudel hat sie durch Ihre Flucht verraten und nun ist Sie Ihren ärgsten Feinden in die Hände gefallen. Aber anstatt Sie zu töten, zeigen Sie Ihr die Realität und Ihre Vergangenheit bekommt immer mehr Risse. Wenn da nur nicht die unglaublich Sehnsucht nach dem Rudel, Ihrer Familie und sogar nach Ren wäre .... War Ihre Entscheidung etwas falsch? Sie ist sich sicher, dass Sie Shay den Auserwählten liebt. Aber warum vermisst Sie Ren so sehr? Was macht Ihre Familie? Wie geht es Bryn und Ihren anderen Freunden? Leider wurde mit diesem Zweiten Band meine Erwartungen an eine Fortsetzung der tollen Serie nicht erfüllt. Beim Lesen kam immer mehr die langeweile auf und ich konnte mich nicht so recht in die Geschichte einfinden, was ich selbst sehr schade finde. Die Alphawölfin wird für mich immer mehr zu Oberzicke und wenn die neuen Charakteren der Vereinigung nicht gewesen wären, hätte ich dieses Buch warscheinlich ohne es fertig zu lesen wieder in s Regal geschoben. Ich weiss nicht, ob ich mich dem Dritten Band der bereits in meinem Regal steht in nächster Zeit widmen kann da die Enttäuschung einfach noch zu groß ist!

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    SunnyCassiopeia

    29. February 2012 um 16:33

    Inhalt Callas Welt steht auf dem Kopf. Nachdem sie erfahren hat, das ihr Leben, ihre Geschichte und Herkunft nicht die ist, für die sie, Sie all die Jahre gehalten hat, sondern alles gelogen ist, verändert sich alles. Calla war es möglich mit Shay zu fliehen, er ist der Spross, leider musste sie schweren herzens Ren und ihr Rudel zurück lassen. Die Sucher haben Shay und Calla aus der Bibliothek retten können, welche Absichten sie haben,weiß Calla nicht und als sie in einem leeren Raum erwacht, fühlt sie sich bedroht und verunsichert. Was haben die Sucher mit ihr vor? Wo ist Shay und wie geht es ihm? Was wird mit ihrem Rudel und Ren passieren, oder haben sie Ren bereits getötet? Calla weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht...... Meine Meinung Ich fand die Fortsetzung mind. genauso gut wie den Vorgänger. Die Geschichte ist flüssig geschrieben, man bleibt nicht hängen, alles fließt ineinander über und geht spannend weiter. Ich bin in einem Stück durch die Kapitel geflogen. Calla ist immer noch zwischen ihren Gefühlen für Shay und Ren hin und hergerissen und die Ungewissheit, wie Rens momentaner Zustand ist, lässt sie nicht mehr los. Ich persönlich mag Shay, aber mein Favorit ist Ren :-)) Die Geschichte und Herkunft des Sprosses, die Wächter und der Sucher ist sehr interessant und spannend gehalten. Nachdem Calla und Shay sich entschieden haben,den Suchern für´s erste zu vertrauen, mit dem Ziel, so viele Wölfe wie möglich zu überzeugen, sich ihrer Sache anzuschließen, machen sie sich auf den Weg, um die restlichen Rudelmitglieder zu retten......

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    dreamer

    28. February 2012 um 20:34

    Wo blieb die Leidenschaft . Achtung Spoilergefahr! Das ist bereits Teil 2 der Reihe. . Um Shay zu retten hat Calla einiges auf sich genommen, sie hat ihr Rudel verlassen, ihr Volk verraten und den Mann, der ihr zugedacht wurde, verlassen.Nun ist sie auf der Flucht und den Suchern, ihren schlimmsten Feinden in die Hände gefallen. Anstatt Calla jedoch zu töten machen sie ihr ein Angebot das sie nicht ausschlagen kann, die Sucher werden ihr helfen ihre alten Herren zu vernichten und ihr Rudel zu retten. Calla steht vor einer schweren Entscheidung, denn für die Rettung ihrer Vertrauten ist es notwendig das sie Ren, ihrem ehemaligen Verlobten, gegenübertritt, denn sie für Shay verlassen hat. Schon bald plagen sie Zweifel und weiß nicht mehr ein noch aus, soll sie sich ihrem Schicksal ergeben oder selbst entscheiden wen sie liebt? . Meine Meinung Vor gut einem Jahr habe ich den ersten Teil der Nightshade Bücher gelesen, verschlungen, nein inhaliert. Ich war hin und weg von der Geschichte, der Spannung, den Gefühlen und der Leidenschaft die hier zwischen den Zeilen brodelt. Doch wie sollte es weitergehen, das war die Frage am Ende des Buches und wurde in Teil 2 mehr schlecht als recht erzählt. . Die Aufmachung ist wie schon Teil 1 sehr schön. Die Frau mit den scheinbar flammenden Augen schreit förmlich Gefahr und das macht sie nicht nur in der deutschen Version, denn am US- Cover blickt uns auch eine düstere Calla entgegen. Das UK Cover dagegen ist meiner Ansicht nach einfach nichtssagend, wo doch schon die anderen Versionen nicht viel über den Inhalt des Buches aussagen. . Die Handlung und der Schreibstil wirkten in diesem Teil der Reihe sehr unbeholfen. Es scheint fast als hätten der Autorin die Ideen gefehlt und viele Passagen sind hölzern bzw einfach nicht flüssig zu lesen durch lahme Dialoge und keine wirkliche Handlung. Vielleicht liegt es daran, dass der Beginn schon mal komisch vorkommt, ohne kurzen Rückblick, der einem noch mal die Vorkommnisse von Teil 1 in Erinnerung ruft, denn diese Gedankenfetzen die Calla hier hat helfen einem nicht weiter, wenn man das Buch vor längerer Zeit gelesen hat. Man wird also in eine Handlung geworfen die sehr lange nicht einmal wirklich eine Handlung hat und leider erst in den letzten 100 Seiten spannend wird. . Charakterlich vermisste ich in Teil 2 auch etwas, der Tiefgang der in Teil1 so an die Charaktere bannt, ist hier leider erst im letzten Drittel wieder da. Calla ist zwar nach wie vor eine tolle Protagonistin, aber ihr Kampf mit sich selbst nervt irgendwann, vor allem ihre Zerrissenheit wenn es um Ren und Shay geht, nachdem sie sich in Teil 1 doch eindeutig für Shay entschieden hat. Was auf jeden Fall frischen Wind in die Bücher bringt, sind die vielen neuen Nebencharaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Sucher sind auf keinem Fall langweilig und man kann gespannt sein, wieviel wir noch über sie erfahren, vor allem über Monroe und Ethan, den Kollos mit dem zuletzt doch weichen Kern. . Fazit Alles in allem eher enttäuschend, aber da da letzte Drittel des Buches dennoch mitreißt kann man immer noch auf eine bessere Fortsetzung hoffen. Für die halbherzige Handlung kann ich aber leider nur 2,5 von 5 Wölkchen geben. . Reihe 1."Die Wächter" (eng. "Nightshade") 2."Dunkle Zeit" (eng. "Wolfsbane) 3."Die Entscheidung" MAI2012 (eng. "Bloodrose") . Mein herzlicher Dank an den Egmont LYX Verlag für die Unterstützung mit diesem Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    terii

    07. February 2012 um 15:49

    nhalt: Die Gestaltwandlerin und Wächterin Calla floh mit ihrem Geliebten Shay vor ihrer Vereinigung mit dem Wächter Ren und vor den grausamen Magiern, den Hütern. Jetzt sind Calla und Shay bei den Suchern - den Feinden der Hüter und eigentlich auch die der Wächter - untergekommen. Doch wem soll die Alphawölfin nun glauben: Ihren Herren, den Hütern, oder die Sucher, die alles, an das Calla glaubte, als Lügengeflecht bezeichnen? Dann wären noch ihre Gewissensbisse gegenüber ihrem Rudel - besonders Ren, der Calla liebt und ihr geholfen hatte mit Shay zu fliehen und nun inVail von den Hütern gefoltert wird. Und zu guter Letzt: Was hat es nun wirklich mit Shay, dem "Spross" zu tun? Eigene Meinung: Der erste Band der Nightshade-Trilogie hörte mit einem wirklich fiesen Cliff auf, deshalb war ich umso neugieriger auf den zweiten Band. Die undurchsichtige Geschichte der Hüter/Wächter/Sucher wird in diesem Band endlich ein wenig besser entwirrt und außerdem erfahren wir viel über den Spross: Shays Familiengeschichte und seine Rolle im Krieg. Doch auch andere Geschichten von Charakteren, wie die von Rens verstorbene Mutter Corinne, werden in diesem Buch erzählt und lösen einige Fragen auf, die man sich am Ende des ersten Bands gestellt hat. Es gibt zwar einige neue Gesichter, alte Bekannte, wie Callas beste Freunin Brynm haben aber nur kurze Auftritte und das auch nur am Ende des Buches. Hatte man im ersten Band noch hauptsächlich mit den Hütern zu tun, spielt fast das ganze Buch dieses mal bei den Suchern. Meiner Meinung nach eine sehr gute Idee, da ich den Sucher Connor mit seinen Sprüchen sofort ins Herz geschloßen habe! Außerdem war der Vorgänger im Prinzip dazu da, die Verhältnise, Lebensweise und Gebräuche der Hüter und Wächter zu erklären. Die Liebesgeschichte zwischen Shay und Calla rückt auch näher in den Vordergrund. Shay ist mit ihr geflohen und daher großteils an ihrer Seite. Als Shay Fan habe ich da nicht viel zu meckern, außer dass mir Calla wegen ihren Gewissensbissen wie im ersten Teil gelegentlich auf die Keksode ging. Einerseits verstand ich ihre innere Zerissenheit wegen Ren, andererseits lieb sie Shay und hat sich mit der Flucht aus Vail für ihn entschieden. Zwar rückt ihre Liebesgeschichte in den Vordergrund, doch das Buch besteht großteils aus den "Vorbereitungen des Krieges" und Callas Gewissensbissen gegenüber den Rudel. Außerdem erscheint mir die Romantik teilweise aufgesetzt und unpassend. Ich bin einerseits total begeistert von diesem Band, andererseits dümpelt die Geschichte nur vor sich hin, ein wirkliches Finale, wie im ersten Band, das mir regelrecht den Atem geraubt hatte, gibt es dieses Mal nicht. Mir kommt es so vor als wäre dieser Band nur dazu da, um aus der Nightshade Reihe statt zwei Bänden eine Trilogie zu machen. Cover: Wie (fast) immer, habe ich nichts an dem wunderschönen Cover zu bemängeln :) Es zeigt ein hünsches Mädchengesicht und blutrote Lilien, die wohl auf Calla anspielen sollen (Ren und Adne nennen sie immer "Lily"). Einzig der Untertitel "Dunkle Zeit" wirkt langweilig und einfallslos. Im Englischen trug das Buch den Namen Wolfsbane und bezeichnet damit, das zweite Wolfsrudel in Vail. Mir hätte der englische Titel besser gefallen... Was ich auch noch schön finde, sind die heulenden Wolfsgesichter bei jedem Kapitelanfang. Empfehlung: Für Fans von Young Adult Werwolfsbücher und Gestaltwandler-Serien, so wie Fans von Vampire Academy, die eine schlagfertige Hauptprotagonistin und viel Humor, aber auch Drama und Romantik lieben ;) Bewertung: Ich gebe 4 von 5 Sternen für einen gelungen zweiten Teil, der sich wie der erste sehen lassen kann (obwohl es ein paar Minuspunkte gibt!) und hoffe auf ein grandioses Finale im Mai!

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    Amarylie

    04. February 2012 um 21:49

    Eine Möglichkeit auf eine bessere Zukunft Inhalt: Nachdem Calla erfahren musste, dass die Werwölfe von ihren Herren, den Magiern, belogen und getäuscht wurden, ist sie gemeinsam mit Shay geflohen und in die Hände ihrer einstigen Feinde gefallen. Als sie im Versteck der Sucher erwacht, glaubt sie, dass diese sie töten werden. Doch stattdessen machen die Sucher Calla ein verlockendes Angebot: Mit ihrer Hilfe kann sie ihre ehemaligen Herren vernichten und ihr Rudel und den Mann, den sie zurückgelassen hat, retten. Calla steht vor einer schweren Entscheidung. Wird Shay an ihrer Seite bleiben, wenn sie alles dafür riskiert, seinen Rivalen zu befreien? Meine Meinung: Nachdem der erste Teil viel negatives von mir aufgetischt bekommen hatte und der zweite Teil sich meinem skeptischen Blick unterziehen musste, bin ich doch positiv überrascht. Es wurde besser, wobei Calla immer noch unsympathisch geblieben ist. Ihre Eifersucht und die Tatsache, das alles nach ihr gehen muss, hatte mich auch sehr genervt, sowie ihre Heraufstufung, dass sie eine Alpha ist und keiner ihr was vorzuschreiben hat und schon gar keinen Schützer benötigt. Aber dies sind ihre wölferischen Instinkte, was man durchaus nachvollziehen kann, aber dennoch stört. An gewisse Stellen konnte ich mich dennoch in ihre Lage versetzen, wo sie daran dachte, ob ihre Entscheidung richtig war und was mit ihrem Rudel st und wie es ihnen geht. An dieser Stelle war es für mich vollkommen klar, dass sie als Alpha eine gewisse Verantwortung gegenüber ihrer Familie hat. Jedoch hätte ihre Trauer und schlechtes Gewissen nicht immer wieder erwähnt werden müssen, sowie so extrem in den Vordergrund gestellt zu werden. Zwar hatte mich beim ersten Teil die Liebesgeschichte zwischen Shay und Calla sehr gestört, aber es so in den Hintergrund zu stellen war auch keine große Lösung. Die Geschichte um Shay fand ich hierbei interessant, denn im ersten Teil hatte man als Leser nicht viel erfahren können. Was sein Dasein nun mit der ganzen Sache zu tun hatte, setzte sich nach und nach zusammen, sodass es einen Sinn ergab. Die Welt der Sucher fand ich ebenso interessant, sowie die Sucher selbst. Sie waren mir am Anfang auf Anhieb gleich sympathisch. An manchen Stellen war die Geschichte zu langatmig und langweilig. Es gab natürlich auch spannende Stellen, aber jedoch zu wenig. Am Ende des Buches gab es auch einen Cliffhanger, der wirklich mies war. Ich hoffe, dass der dritte Teil noch besser wird mit allem drum und dran. Den dritten Teil erscheint unter dem Namen Nightshade. Die Entscheidung und erscheint im Mai 2012. Wobei ich nicht verstehe, wieso es ihn dieses Mal als Gebundene Ausgabe gibt, denn Optisch würde er im Regal neben den anderen Bänden nicht passen. Fazit: Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf Die Entscheidung und hoffe, dass es bald Mai ist. Denn die Geschichte ist interessant zu verfolgen und die, die den ersten Teil sowohl gut als auch mit viel Skeptizismus/ Bedenken gegenüber standen, können hier zugreifen! Autorin: Wenn Andrea Cremer nicht schreibt, unterrichtet sie Geschichte an einem College in Minnesota. Sie liebt die Natur und betrachtet gern stundenlang Baumkronen, Außerdem versucht sie sich von weißen Teppichen fernzuhalten, da sie einen Hand hat, Dinge zu verschütten. Nightshade – Die Wächter ist ihr erster Roman.

    Mehr
  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    Mysterie

    15. January 2012 um 17:24

    Ich hab die Leseprobe: Einfach genial!!!

  • Rezension zu "Nightshade" von Andrea Cremer

    Nightshade - Dunkle Zeit

    Gwyneth

    03. January 2012 um 10:26

    Meine Meinung Es ist irgendwie etwas schwer, eine Rezension zu dem Buch zu schreiben. Denn es kommt ganz stark einfach darauf an, was man gerne liest. Jetzt denken sich manche von euch: ist das nicht immer so? Doch, sicherlich, aber in diesem Fall ist es irgendwie merkwürdig. Und das ist genau das, was ich an dem Buch so schade finde. Es kommt mir so vor, als würde Band 2 ganz andere Leser ansprechen (wollen?) als Band 1. Das ist leider etwas kontraproduktiv, denn so kann es gut passieren, dass Band 2 die Fans von Band 1 enttäuscht und die, die Band 2 begeistern würde, garnicht erst weiterlesen, weil ihnen Band 1 nicht gefiel. Vielleicht spinn ich auch nur, aber dieses Gefühl hatte ich die ganze Zeit beim lesen. Jeder der Band 1 gelesen hat weiß, dass die eigentliche Handlung deutlich vorhanden ist und sicher auch eine Rolle spielt, aber extrem durch Callas hin und her zwischen Shay und Ren total in den Hintergrund rückt. Auch dass Shay und Calla zu den unpassendsten Momenten mal wieder miteinander liebäugeln, statt sich mit den wichtigen Dingen auseinander zu setzen. So gerät die eigentliche Handlung immer wieder ins Stocken. Nicht so in diesem Band. Hier überschlagen sich die Ereignisse, wie ich es noch nie erlebt habe. Ehrlich gesagt, bekam ich fast schon Kopfschmerzen deswegen. Die eigentliche Story geht in rasender Geschwindigkeit weiter. Die Sucher klären Calla und Shay über vieles auf und holen die Beiden komplett aus ihrem alten Leben. Denn mehr und mehr stellt sich rauß, dass tatsächlich so ziemlich alles eine Lüge war - und zwar nicht nur in Callas Leben. Besonders Shays wahre Geschichte fand ich sehr interessant. Im ersten Band empfand ich seine Anwesenheit noch als.. überflüssig. Mir hätte eine Liebesgeschichte mit Ren vollkommen gereicht. Aber bei den Entwicklungen, die die Geschichte nimmt, passt er endlich ins Bild. Zwar macht sich Calla immernoch ihre Gedanken wegen Shay und auch wegen Ren - und auch Küsse mit Shay bleiben nicht komplett aus - doch diesmal rückt die Liebesgeschichte in den Hintergrund. Statt mit Liebeskummer nervt Calla den Leser dafür mit ihrem schlechten Gewissen ihrem Rudel gegenüber. Es ist zwar sehr verständlich, dass sie sich mit solchen Gedanken rumplagen muss, aber etwas zurückschrauben hätte man das dann aber doch können. Bei den Suchern gibt es viele interessante Charaktere, die ich teilweise auch sehr schnell liebgewonnen habe. Die ganze Welt der Sucher, vermittelt auch nochmal ein komplett anderes Bild über die Bücher. Und einige von ihnen spielen eine wichtige Rolle. Was man sich bei diesen Büchern allgemein vor Augen halten muss: die Wächter denken auch als Mensch sehr oft wie Wölfe. Man sollte es dem Buch nicht zum Kritikpunkt machen, wie sich Calla zB als Alpha-Wölfin verhält. Oder Rens übertriebene Eifersucht.. oder wie sich Wächter-Frauen in diesen Büchern zu unterwerfen haben. Klar ist das aus menschlicher Sicht ein veraltetes Frauenbild.. aber Leute, es geht um Wölfe.. und wer mit diesen wölfischen Verhaltensregeln, Rangordnungen und Instinkten nichts anfangen kann und das Ganze vermenschlicht, nur weil die Wächter auch eine menschliche Gestalt haben, sollte diese Bücher wirklich nicht lesen. Denn diese Leser werden mit diesen Büchern wirklich keinen Spaß haben. ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Fazit Ganz anders als der erste Band. Meiner Meinung nach, nach wie vor beides gute Bücher.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks