Andrea De Carlo

(179)

Lovelybooks Bewertung

  • 219 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 32 Rezensionen
(48)
(67)
(42)
(17)
(5)
Andrea De Carlo

Lebenslauf von Andrea De Carlo

Andrea De Carlo, geboren in Mailand, ist ein bekannter italienischer Schriftsteller. Er hat zunächst Literatur und Geschichte studiert, bevor er seine ersten Romane veröffentlichte, die weltweit Erfolg feierten. De Carlo arbeitete u.a. auch als Rockmusiker und Assistent des berühmten Filmemachers Fellini. Sein akuteller Roman "Villa Metaphora" erschien im Sommer 2015 bei Diogenes.

Bekannteste Bücher

Ein fast perfektes Wunder

Bei diesen Partnern bestellen:

Villa Metaphora

Bei diesen Partnern bestellen:

Sie und Er

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Meer der Wahrheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Als Durante kam

Bei diesen Partnern bestellen:

Vögel in Käfigen und Volieren

Bei diesen Partnern bestellen:

Wir drei

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwei von zwei

Bei diesen Partnern bestellen:

Wenn der Wind dreht

Bei diesen Partnern bestellen:

Die ganz grosse Nummer, m. Audio-CD

Bei diesen Partnern bestellen:

Creamtrain

Bei diesen Partnern bestellen:

Arcodamore

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Laune eines Augenblicks

Bei diesen Partnern bestellen:

Guru

Bei diesen Partnern bestellen:

Yucatan

Bei diesen Partnern bestellen:

Pura Vita - Das wahre Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Techniken der Verführung

Bei diesen Partnern bestellen:

Two Out of Two (Due Di Due)

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Vulkan von einem Buch

    Villa Metaphora
    Duffy

    Duffy

    08. February 2017 um 17:21 Rezension zu "Villa Metaphora" von Andrea De Carlo

    Der Architekt Gianluca Perusato hat sich seinen Traum erfüllt und mit hohem finanziellen Risiko auf einer kleinen, süditalienischen Mittelmeerinsel ein Luxusressort errichtet, das einem ausgewählten Klientel der Spitzenklasse einen eigenen kleinen Mikrokosmos aus Natur, Zivilisation und absoluter Diskretion bieten soll. Doch nicht nur die Schwierigkeiten vor der Eröffnung werfen ihre Schatten. Als die erste Gruppe der Gäste eintrifft, stellt sich heraus, dass die buntgemischte Truppe zwar alle Eigenschaften der Elite, die der ...

    Mehr
  • Abrechnung mit der High Society

    Villa Metaphora
    serendipity3012

    serendipity3012

    28. October 2015 um 17:39 Rezension zu "Villa Metaphora" von Andrea De Carlo

    Abrechnung mit der High Society Auf der süditalienischen Insel Tari liegt die Villa Metaphora, ein Luxusressort, das der Architekt Gianluca Perusato aufgebaut und gerade erst eröffnet hat. Geschaffen für eine anspruchsvolle Klientel, Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur, aus Film und Fernsehen – und vor allem für Leute mit Geld, sehr viel Geld. Es fehlt noch an vielem, doch Perusato hat schon deutlich mehr Geld in den Aufbau des Ressorts gesteckt, als ihm zur Verfügung stand und so hat er keine andere Wahl, als die ...

    Mehr
  • Handysucht versus Stadtflucht

    Wenn der Wind dreht
    wlatata

    wlatata

    11. October 2015 um 20:42 Rezension zu "Wenn der Wind dreht" von Andrea De Carlo

    Inhalt: Eine Gruppe alter Freunde entscheidet sich zusammen ein Anwesen auf dem Land zu kaufen, um vom stressigen Alltag abzuschalten. Sie sind Schauspieler, Architekten, Unternehmer und eine Verlagsleiterin. Alle vier leben, schlafen, essen und atmen mit ihrem Handy. Zusammen mit einem solarium gebräunten Immobilienmakler machen sie sich auf den Weg, um ein Objekt auf dem Land zu besichtigen. Auf dem Weg dorthin verirren sie sich und erleiden eine Panne mitten in der Einöde. Schließlich treffen sie auf eine Ansammlung von ...

    Mehr
  • Gegensätze ziehen sich an

    Sie und Er
    andrea_strickliesel

    andrea_strickliesel

    Rezension zu "Sie und Er" von Andrea De Carlo

    Die Anziehung der Gegensätze  Er: Daniel Deserti,  Schriftsteller und etwas schrullig, wütend, aufmerksam. Er hinterfragt ständig,  beobachtet, analysiert.kritisiert. Er setzt sich über alles hinweg, was ihm nicht in den Kram passt. Genervt von allen Anderen und von sich überzeugt rennt er durch die Welt. Beziehungsgeschädigt, Vater zweier Kinder, die in England bei ihrer Mutter leben, trifft er auf Sie Sie: Clare Moletto, Amerikanerin, versessen auf Bewegung.  Liirt mit einem egoistischen Italiener aus Mailand, der unter der ...

    Mehr
    • 3
  • Die Unterschiedlichkeit des Seins

    Als Durante kam
    Duffy

    Duffy

    06. December 2014 um 08:56 Rezension zu "Als Durante kam" von Andrea De Carlo

    Im Val de Poggio leben in angemessenem Abstand die Bewohner, die versucht haben, in der etwas abgelegenen Landschaft ein individuelles Leben zu führen. Dazu gehören auch Astrid und Pietro, die sich auf das Weben verlegt haben und ihre Arbeit nicht dem Massengeschmack unterwerfen, sondern auf Bestellung arbeiten. Zu ihrem Hausstand gehört Hund Oscar. Eines Tages taucht ein Fremder auf. Sein Name ist Durante und niemand weiß so recht, welcher Lebensphilosophie er folgt. Das nimmt die Damenwelt für ihn ein, hat aber so manche ...

    Mehr
  • Für Liebesroman-Fans...

    Sie und Er
    Leseratte62

    Leseratte62

    26. November 2014 um 16:24 Rezension zu "Sie und Er" von Andrea De Carlo

    Für den Liebesroman- Fan sicher wunderbar zu lesen. Es bietet auch einige schöne, philosophische Textpassagen. Doch wenn man bei 700 Seiten schon am Anfang weiß, wie es ausgeht, zieht es sich ziemlich in die Länge.

  • Geschmäcker sind verschieden.

    Sie und Er
    Versalzen

    Versalzen

    11. November 2014 um 22:39 Rezension zu "Sie und Er" von Andrea De Carlo

    Ich hatte mir leider viel mehr erhofft. Die Story klang so vielversprechend romantisch. Er fährt ihr und ihrem Freund ins Auto und per Zufall treffen sie sich dann immer wieder und lernen sich näher kennen. Mit dem Ausgang Liebe? Im Endeffekt hab ich leider die ganze Zeit nur darauf gewartet, dass sie sich endlich wieder sehen, aber so richtig Gefunke war da nicht. Es waren für mich leider zu viele verpasste Momente. Das Ende kam dann auch viel zu abrupt.

  • Nicht Fisch noch Fleisch

    Creamtrain
    Duffy

    Duffy

    21. March 2014 um 16:09 Rezension zu "Creamtrain" von Andrea De Carlo

    Die Erlebnisse eines zugereisten Italieners, der zufällig nach Los Angeles kommt, sich mit Gelegenheitsjobs durchschlägt, eine Beziehung in den Sand setzt und als Sprachlehrer einen Hollywood-Star unterrichtet. Das ist das Szenario, das DeCarlo auf 250 Seiten beschreibt. Mehr passiert nicht. Das ist für einen Roman zu wenig, denn es gibt dem Leser dieses Hungergefühl, was er bekommt, wenn er auf eine Wende im Geschehen hofft. Aber in der Hinsicht passiert nicht so viel, dass man es als zufriedenstellend bezeichnet könnte. Bleiben ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung
    dtv_Verlag

    dtv_Verlag

    zu Buchtitel "Mit zwanzig hat man kein Kleid für eine Beerdigung" von Valentina D'Urbano

    »Ein Roman über die Liebe und das Erwachsenwerden, der durch eine Poesie überrascht, die wie mit Flaschenscherben geschrieben ist,« schreibt die ›ELLE‹ über den Roman, den ihr ab heute hier gewinnen könnt! Neugierig? Darum geht’s: Beatrice und Alfredo wachsen in trostlosen Verhältnissen auf. Ihre Heimat ist ein dreckiges Viertel in den Hügeln einer italienischen Stadt – geprägt von Gewalt, Armut und Perspektivlosigkeit. Die beiden halten sich aneinander fest, sind unzertrennlich … bis eine schreckliche Kerbe in Beatrice‘ Leben ...

    Mehr
    • 304
  • Wenn der Wind dreht

    Wenn der Wind dreht
    lesemaus

    lesemaus

    22. January 2014 um 13:06 Rezension zu "Wenn der Wind dreht" von Andrea De Carlo

    Weit ab von Strom und Telekommunikation müssen fünf Städter bei einer Familie auf die Reparatur ihres Wagens warten. Sie waren auf dem Weg zur Besichtigung eines Ferienhauses als der Unfall passierte. Jeder gibt jedem die Schuld. Auf Grund der Abgrenzung von der restlichen Welt kommen die fünf Städter immer mehr und mehr in Streit, bis kurz vor der Eskalation. Andrea De Carlo beschreibt sehr gut den Unterschied zwischen den zwei Welten. Auch die Angst, die uns beherrscht, wenn wir keine Kontrolle mehr über andere, die weit ...

    Mehr
  • weitere