Andrea Flemmer

 4,2 Sterne bei 12 Bewertungen

Lebenslauf

Dr. Andrea Flemmer ist Diplom-Biologin und promovierte am Institut für Lebensmitteltechnologie der TU München. Sie hält seit 1985 Vorträge zu Ernährungs-, Gesund-heits- und Umweltthemen. Ab 1991 arbeitete sie als kommunale Umweltschutzbeauftragte. Sie verfasste bereits zahlreiche populäre Publikationen zu Gesundheit und Ernährung sowie Veröffentlichungen in Fachmedien.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Was kann ich überhaupt noch essen? (ISBN: 9783867312776)

Was kann ich überhaupt noch essen?

Erscheint am 18.06.2024 als Buch bei VAK.

Alle Bücher von Andrea Flemmer

Neue Rezensionen zu Andrea Flemmer

Das Sachbuch „Die faszinierende Welt der Hormone“ von Dr. Andrea Flemmer richtet sich an alle, die sich dafür begeistern können, wie unser Körper funktioniert oder die nach einem konkreten Hinweis suchen, wie es ihnen etwas bessergehen kann.

Zu Beginn steigt Dr. Andrea Flemmer mit dem Basiswissen zu Hormonen ein und erläutert noch einmal, um was es sich dabei handelt, wie sie funktionieren und wie man sie unterteilen kann. Dann geht es mit deren Entstehungsorten weiter und mit einer Erklärung der gängigsten Hormone. So schließen sich dann Hormone und bestimmte Krankheitsbilder an. Allein an der Aufzählung erkennt man schon, dass dieses Sachbuch gut strukturiert ist und für alle, die sich in den beschriebenen Krankheitsbildern wiederfinden, nützliche Erklärungen und auch Tipps bietet. Das hat mir gut gefallen. Außerdem konnte ich noch einiges neues aus dem Basiswissen zu Hormonen mitnehmen und würde das Buch auch sicher nochmal aus dem Regal ziehen, wenn ich etwas nachschlagen möchte. Das einzige Manko: Der Schreibstil ist doch etwas schwerer zu verstehen, da er viele medizinische Grundbegriffe einbaut, die den Lesefluss doch hin und wieder etwas ausbremsen.

Alles in allem ein gelungenes Buch, das uns die Welt der Hormone etwas näherbringt.

Bei dem Buch "Die faszinierende Welt der Hormone" von Dr. Andrea Flemmer handelt es sich um ein sehr informatives Buch rund um die verschiedenen Hormone in unserem Körper. Man kann sehr viel neues Wissen erlangen. Ich finde es sehr hilfreich zu verstehen was es für Hormone gibt, wie sie an welcher Körperstelle wirken und wie wir unserem eigenen Körper helfen können, damit der Hormonhaushalt ungestört und stabil bleibt. Die unterschiedlichen Beschreibungen gefallen mir sehr gut und ich kann den Erklärungen gut folgen. Da ich einen medizinischen Beruf erlernt habe, konnte ich sehr gut in das Buch hineintauchen. Viele Zusammenhänge konnte ich nun besser verstehen und ich konnte viel dazu lernen. Ich kann es definitiv weiterempfehlen und werde das Buch mit Sicherheit nicht das letzte Mal in den Händen halten, sondern es gerne als Nachschlagewerk verwenden. Denn es gibt viele spannende Tipps, die man gut verfolgen kann, vor allem wenn man einer Hormonstörung leidet.

In diese Welt nimmt uns die Autorin in ihrem Buch mit. Sie gibt uns eine fundierte Wissensgrundlage zu hormonbildenden Drüsen und Organen und einzelnen Hormonen und ihren Wirkungsweisen und geht im Folgenden auf viele einzelne Hormone und spezielle Körpervorgänge in diesem Zusammenhang sehr detailliert ein. Ob Schilddrüse, Bluthochdruck, weiblicher Zyklus, Hautprobleme, Nebennieren, Diabetes, Hormone im Tages-/Lebensverlauf, Krankheiten, Hormon(ersatz)behandlungen, „Umwelthormone“ oder Neurotransmitter und Phytohormone – zu allem können wir hier etwas nachlesen und dabei mehr oder weniger viel Neues erfahren.
Das umfangreiche Fach- bzw. Faktenwissen (mit vielen medizinischen Bezeichnungen und Fremdwörtern) vermittelt die Autorin allerdings in recht eingängiger Sprache und für Laien einfach und verständlich geschrieben.
 Einzig die Redundanz vieler inhaltlicher Aspekte und die doch recht vielfache (manchmal wörtliche) Wiederholung mancher Passagen und Aussagen macht das Lesen mMn etwas mühsam und auch unangenehm.

Bei den vielen Tipps und aufgezeigten Handlungsmöglichkeiten zur „Selbsthilfe mit Pflanzenheilkunde“, welche aus meiner laienhaften Sicht auch durchaus kritisch zu betrachten sein können, finde ich es wichtig und richtig, dass die Autorin auch mehrfach (hier sind Wiederholungen meines Erachten ok) auf die Nachfrage bei und die Behandlung durch einen Arzt/Facharzt hinweist (!).
 Der Einsatz von pflanzlichen Mitteln bei ernsthaften körperlichen Auffälligkeiten, Krankheiten und Beschwerden sollte mMn als Mitbehandlung und nie ohne die Begleitung einer fachlich ausgebildeten Person erfolgen. Nicht immer kommt mir dieser Grundsatz in diesem Buch deutlich genug raus, aber mehr oder weniger explizit darauf hingewiesen wird – wie gesagt – an verschiedenen Stellen.

Ein weiterer Kritikpunkt: mir fehlen an entscheidenden Stellen (z.B. bei der Nennung von Studienergebnissen oder Expertenwissen) entsprechende Quellenangaben und Zitationen. Leider konnte ich auch nicht alle Fremdinformationen im angehängten Quellenverzeichnis wiederfinden. Ich weiß, dass es sich bei dem Buch nicht um ein Fachbuch handelt und im Text vermerkte Quellenhinweise oftmals die Lesbarkeit eines Textes beeinträchtigen, trotzdem hätte ich mir – auch für einen Laien-Ratgeber/Sachbuch eine etwas informativere (professionellere?) Herangehensweise in diesem Zusammenhang gewünscht.
 Das besagte Quellenverzeichnis ist für meinen Geschmack etwas zu populär-journalistisch und presselastig (BR, ZDF, DocCheck, Netdoktor, SWR, WDR, NDR, Apothekenumschau, lernhelfer.de und Wikipedia...), da hätte ich mir doch auch noch das ein oder andere Fachbuch, einen Fachartikel oder wie gesagt nähere Angaben zu im Text genannten Studien gewünscht.

Fazit:
Insofern lässt mich das Buch etwas ratlos zwiegespalten zurück. Es ist das erste, das ich von der Autorin gelesen habe, deshalb habe ich evtl. etwas anderes erwartet, als ich nun tatsächlich gelesen habe.
 Bei den vielen informativen und spannenden Aspekten und Fakten (?!), die es zum Thema Hormone beinhaltet, die sicherlich vielen Lesenden Mehrwert bringen und Personen bereichern können, kann ich aber auch die genannten Schwächen nicht gänzlich ignorieren und bekomme dadurch beim Lesen ein weniger gutes Gefühl. Während ich der Autorin (Diplom-Biologin und Ernährungswissenschaftlerin) keinerlei Expertise abspreche, kann ich jedoch nicht alle ihrer Ausführung und Hinweise nachvollziehen, ist mir manche Formulierung im Buch zu unwissenschaftlich oder in manchen Fällen auch zu persönlich gefärbt – in diesem Falle für mich – leider.

Daher kann ich das Buch nicht uneingeschränkt weiterempfehlen und vergebe wohlgemeinte 3 von 5 Sternen ***

Gespräche aus der Community

Wir laden euch herzlich zu einer neuen Leserunde ein. Wir verlosen 5 Bücher des Titels "Die faszinierende Welt der Hormone" von Dr. Andrea Flemmer. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen! 

116 BeiträgeVerlosung beendet
Buchkathis avatar
Letzter Beitrag von  Buchkathivor einem Jahr

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 4 Merkzettel

von 1 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Andrea Flemmer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks