Andrea Giovene Das Haus der Häuser

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Haus der Häuser“ von Andrea Giovene

Giuliano Sansevero ist ein attraktiver Anfangsdreißiger, Spross eines italienischen Adelsgeschlechts. Um sich von der Bürde seiner edlen Herkunft zu befreien und zu sich selbst zu finden, kehrt er in den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts seinem bisherigen Leben in der Mailänder und Pariser Boheme den Rücken und flieht an eine einsame Meeresbucht tief im Süden Italiens. Olivenbäume, Zitronengärten, Kaktusfeigen, glühende Sommerhitze, Fischen im Meer: Fern jeder Alltagshektik genießt er das pralle, italienische Lebensgefühl in seinem Arkadien. Dort beginnt er sein "Haus der Häuser"zu bauen. Als er dem abgeschiedenen Ort zu einer Zufahrtsstraße verhilft, ist der paradiesische Zustand unwiderruflich vorüber, der Fortschritt unaufhaltbar. Und dann verliebt sich Giuliano auch noch in ein verführerisch hübsches Mädchen. Doch die Liebe zu ihr ist eine verbotene.

Stöbern in Romane

Sieh mich an

Wunderbar geschriebener Roman mit leider fadem Ende, das dem Buch den Glanz nimmt

skaramel

Und es schmilzt

Ein Buch voller Trostlosigkeit und ohne Hoffnungsschimmer, sehr schwer zu ertragen. Das schöne Cover passt leider nicht zum Inhalt.

TanyBee

Heimkehren

Ein großartiges Buch!

himbeerbel

Das Glück meines Bruders

Zwei ungleiche Brüder. Am Ende entpuppt sich der vermeintlich stärkere Bruder als der schwächere von beiden. Wen traf nun das Glück?

Waschbaerin

Das Ministerium des äußersten Glücks

Roxy beschreibt ein grausames aber sehr farbenprächtiges Bild von Indien

Linatost

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen