Fährtensucherinnen

von Andrea Gunkler und Wernhild Bär
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Fährtensucherinnen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Joan9114s avatar

Sehr gut geschriebener Sammelband, jede Geschichte lohnt sich - das gibt es sonst selten.

Dagmar_Urbans avatar

Interessante Einblicke in persönliche Schicksale, prägende Lebenssituationen und unterschiedliche Gesellschaftsstrukturen.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fährtensucherinnen"

7 Frauen, 3 Generationen: Sieben Autorinnen gewähren Einblicke in das Zeitpanorama des 20. Jahrhunderts. In biografischen Stücken zeigen sich die Fährtensucherinnen Irene Kreissl (geb. 1925), Helga Overweg (geb. 1937), Waltraud Viehmann (geb. 1943), Wernhild Bär (geb. 1944), Monika Beisheim (geb. 1947), Andrea Gunkler (geb. 1967) und Claudia Wagner-Kempf (geb. 1970).
Die Frauen aus der Schreibwerkstatt Dippelmühle in Bad Hersfeld erzählen von Bombennächten und Hungerjahren, von Kind- und Muttersein, vom Leben am Fluss, vom Fröscheküssen und vom Überwinden der innerdeutschen Grenze. Vom Persönlichen ausgehend sind Erzählstücke entstanden, die Gesellschaftliches spiegeln und so weit über das Private hinausgehen.
Folgen Sie den Autorinnen zurück nach Fulda, auf die schwäbische Alb, nach Fritzlar, an die kleine Elster, an die Nordsee – in eine andere Zeit, an andere Orte, von wo aus sie losgingen, um die Heutigen zu werden: Frauen aus Bad Hersfeld und Umgebung.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783935663304
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:186 Seiten
Verlag:Wortwechsel
Erscheinungsdatum:01.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Dagmar_Urbans avatar
    Dagmar_Urbanvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Interessante Einblicke in persönliche Schicksale, prägende Lebenssituationen und unterschiedliche Gesellschaftsstrukturen.
    Sieben Autorinnen aus drei Generationen auf den Spuren zu sich selbst

    Irene Kreissl (geb. 1925) und Helga Overweg (geb. 1937) erinnern sich an ihre Kindheit und Jugend in Kriegszeiten, an Verluste und Umwege, an kleine Freuden und große Chancen.

    Waltraud Viehmann (geb. 1943), Wernhild Bär (geb. 1944) und Monika Beisheim (geb. 1947) beschäftigen sich mit dem Kind- und Muttersein ebenso wie mit Grenzüberschreitungen im buchstäblichen und übertragenen Sinn. Ein Suizid und das Heimweh nach der Geborgenheit bei der Großmutter, die DDR-Ausreise der Kinder und die Sehnsucht bis zur Familienzusammenführung, familiäre Probleme durch einen alkoholkranken Stiefvater und das Glück in einer frühen Ehe treiben diese drei Autorinnen um. 

    Andrea Gunkler (geb. 1967) und Claudia Wagner-Kempf (geb. 1970) erzählen über ihre Träume, Ziele und die Schwierigkeit, gegen Erwartungen zu verstoßen, zu scheitern und neu zu beginnen, über Selbstzweifel, Selbstfindung und Selbstbewusstsein.

    Eine gelungene Zusammenstellung völlig unterschiedlicher Lebenswege und Erfahrungen sowie Sprach- bzw. Schreibstile, die zum Nachdenken und zum eigenen Reflektieren anregen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Joan9114s avatar
    Joan9114vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr gut geschriebener Sammelband, jede Geschichte lohnt sich - das gibt es sonst selten.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks