Andrea Gunschera Die dunklen Farben des Lichts

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(2)
(2)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die dunklen Farben des Lichts“ von Andrea Gunschera

'Wie weit würdest du gehen?' Der talentierte, aber kommerziell erfolglose Maler Henryk Grigore erhält den Auftrag, ein Vermeer-Gemälde für die attraktive und wohlhabende Kunstsammlerin Martha Haussen zu fälschen - ein Ausweg aus seinen drängenden finanziellen Problemen. Henryk verliebt sich in Martha und verliert sich in einer Affäre mit ihr. Kurz nachdem er ihr Gesicht im Gemälde verewigt, kommt sie bei einem mysteriösen Verkehrsunfall ums Leben. Monate später entdeckt er seine Fälschung auf einer Ausstellung, deklariert als Jahrhunderte altes Original von unschätzbarem Wert. Helene, die junge Frau des neuen Besitzers, weist eine frappierende Ähnlichkeit mit Martha auf und zieht Henryk in einen Abgrund verbotener Leidenschaften …

ein toller Roman rund um ein Vermeer-Bild sehr zu empfehlen für Kunstfans!

— irismaria
irismaria

Wunderschöne Sprache, sehr melancholisch und poetisch. Allerdings komplett anders als die anderen Romane der Autorin: das ist eher zeitgenössische Literatur, Fantasy/Mystery sucht man hier vergebens. Finde ich aber nicht schlecht, war nur etwas überrascht ...

— Elwe
Elwe

Stöbern in Romane

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

Underground Railroad

Ein zeitloser Kosmos des Schreckens und der himmelschreienden Ungerechtigkeit und ein gelungenes Spiel mit der Geschichte.

LibriHolly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • faszinierte Geschichte über Liebe und Kunst

    Die dunklen Farben des Lichts
    dorothea84

    dorothea84

    09. June 2017 um 11:01

    Der Maler Henryk Grigore ist erfolglose und erhält einen Auftrag. Er soll ein Vermeer-Gemälde fälschen für die Kunstsammlerin Martha Haussen. Henryk verliebt sich in Martha. In dem Moment als er ihr Gesicht auf dem Gemälde verewigt, hat sie einen mysteriösen Verkehrsunfall und kommt um´s Leben. Später bei einer Ausstellung entdeckt er seine Fälschung, das Original gehandelt wird.  Teilweise etwas merkwürdig. Doch auch sehr faszinierte Geschichte mit mysteriöse Bestandteile. Henryk´s Charakter ist schon etwas merkwürdig und manchmal etwas einsilbig. Doch gerade deshalb ist die Geschichte so spannend. Man erfährt viel über das Fälschen von Gemälden. Eine sehr intensive und doch einseitig Liebesgeschichte. Taschentücher werden mehr als einmal gebraucht. Die Geschichte liebt man oder man hasst sie bzw. findet sie langweilig. Ich liebe Geschichte die nicht wie andere verlaufen bzw. mal etwas anders sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunklen Farben des Lichts" von Andrea Gunschera

    Die dunklen Farben des Lichts
    PMelittaM

    PMelittaM

    21. October 2012 um 16:09

    Henryk Grigore ist ein hochtalentierter Maler. Nur leider ist er auch sehr introvertiert und tut sich daher schwer damit, sein Talent zu verkaufen. Eines Tages erhält er ein Angebot als Kunstfälscher zu arbeiten. Doch zum Glück gehört mehr als Geld, Henryk träumt auch von Liebe und vor allem von Erfolg. Andrea Gunschera erzählt in einer wunderbaren, sehr atmosphärischen Sprache, die einen sofort gefangen nimmt, die Geschichte eines Mannes, der im Grunde nur eines will: Als er selbst anerkannt werden, als der talentierte Maler, der er ist, aber auch als der Mann, der er ist. Leider ist sein Leben voller Tragik, so dass der Grundton des Romanes sehr dunkel ist, wie ja auch der Titel schon vermuten lässt. Dabei ist die Geschichte immer unvorhersehbar und dadurch sehr spannend, man kann nie sicher sein, wie die Handlung oder die Charaktere sich weiter entwickeln. Andrea Gunschera beschränkt sich auf nur wenige Charaktere, doch die bleiben im Gedächtnis hängen. Vor allem der Hauptprotagonist, der so voller Emotionen ist, ist gelungen. Letztendlich ist er viel mehr als der typisch erfolglose, arme Künstler. Da das Thema des Buches u. a. Malerei ist, lässt uns die Autorin auch teilhaben an allen möglichen Techniken, vor allem die, die ein Fälscher können muss. Das ist sehr gut in die Geschichte verwoben, so dass es nie aufgesetzt oder störend wirkt, sich im Gegenteil harmonisch einfügt. Man merkt auch, dass die Autorin genau weiß, wovon sie da spricht. Sofort ins Auge fällt das wunderschöne Cover des Buches, das die Autoin selbst entworfen hat – schade, dass es sich „nur“ um ein ebook handelt, als gedrucktes Buch könnte es ein Schmuckstück in jedem Bücherregal sein. Für mich ein wunderbares Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunklen Farben des Lichts" von Andrea Gunschera

    Die dunklen Farben des Lichts
    Steffi_Muehlsteph

    Steffi_Muehlsteph

    19. October 2012 um 18:56

    Die „Die dunklen Farben des Lichts“ ist ein Roman, wie man selten zu lesen bekommt. Verstörend, romantisch und kraftvoll ohne schnulzig oder übertrieben zu wirken. Mit dem Kunstfälscherthema - das Frau Gunschera nicht nur besonders beleuchtet, sondern auch mit viel Herzblut beschreibt und Recherchearbeit geleistet hat - trifft die Autorin ein sehr sensibles Thema – denn Kunstfälscher gab es zu jeder Zeit und wird es immer geben. Der introvertierte Maler Henryk Grigore ist dabei Antiheld und verstörendes Zentrum des Romans – zwischen finanziellen Problemen und Moral, die zur Doppelmoral wird. Mit wenigen Worten weiß die Autorin ein einzigartiges Setting aufzuziehen und verstörende Figuren zu zeichnen, die dem Leser noch lange im Gedächtnis bleiben. Ich kann diesen Roman (und besonders für dieses kleine Geld) ohne Bedenken empfehlen. Es ist ein kreatives Thema und sein so geschickt konstruierter Thriller, dass man die Wendungen und das Ende in dieser Form nicht erwarten würde. 5/5 Sterne für diese herausragende Autorin!

    Mehr
  • Rezension zu "Die dunklen Farben des Lichts" von Andrea Gunschera

    Die dunklen Farben des Lichts
    Ines_Mueller

    Ines_Mueller

    24. August 2012 um 11:41

    "Ihre Stimme verfing sich in den langen, weißen Vorhängen, bauschte sich im Wind und verflog wie Blütenblätter. Sie tauchte aus dem Nachbarzimmer auf und lächelte ihn an." . Nachdem ich große Erwartungen in Andrea Gunscheras "Die dunklen Farben des Lichts" gehegt hatte, wurde ich leider komplett enttäuscht. Anfangs war ich noch hellauf begeistert. Der Schreibstil war unglaublich gut und die Autorin beschrieb in allen Einzelheiten wie Henryk die Stoffe zum Farbanmischen beschuf, wie er diese herstellte und anrührte und schließlich malte. Dies lässt darauf schließen, dass ndrea Gunschera sich sehr mit solchen Dingen beschäftigte, was bestimmt ein großer Rechercheaufwand war und wiederum sehr zu loben ist. Obwohl die Autorin sich immer mehr in diesen Details verfing, war ich immer noch gespannt. Wann würde es endlich richtig zur Sache gehen? Was hatte es mit der geheimnisvollen Frau auf sich, die denen auf Henryks Bildern ähnelte? Ich wartete und wartete - doch es kam nichts. Stattdessen wurde seitenlang und breit das oben erwähnte beschrieben. Immer langweiliger und zähflüssiger wurde die Story, bis ich mich schließlich durch "Die dunklen Farben des Lichts" quälen musste. Auch Henryks Charakter konnte zur Besserung nichts beitragen, da er mir durchgehend fremd und blass erschien. Doch am schlimmsten fand ich, dass in diesem Buch etwas versprochen und dann nicht eingehalten wurden: Nach der Inhaltsbeschreibung erwartete ich hier einen Mystery-Roman, doch stattdessen bekam ich einen stinknormalen zeitgenössischen Roman, was mich mehr als alles andere frustriert hat. . Fazit: Lieder verspricht "Die dunklen Farben des Lichts" mehr als es hält. Wer hier einen Mystery-Roman erwartet, wird leider enttäuscht. Endlose, langweilige Passagen machen dieses Buch nicht gerade zu einem Pageturner. Von mir gibt es leider nur zwei Sterne!

    Mehr
  • DIE DUNKLEN FARBEN DES LICHTS heute kostenlos im Amazon Kindle-Shop als eBook

    Die dunklen Farben des Lichts
    Andrea Gunschera

    Andrea Gunschera

    Hallo ihr Lieben, nur heute und morgen gibt es meinen brandneuen Kunstfälscher-Krimi DIE DUNKLEN FARBEN DES LICHTS als kostenlosen eBook-Download im Amazon Kindle Store. Wer also zuschlagen möchte - so günstig wird's nie wieder ;-) Herzliche Grüße, Andrea -- DIE DUNKLEN FARBEN DES LICHTS 'Wie weit würdest Du gehen?' Der talentierte, aber kommerziell erfolglose Maler Henryk Grigore erhält den Auftrag, ein Vermeer-Gemälde für die attraktive und wohlhabende Kunstsammlerin Martha Haussen zu fälschen - ein Ausweg aus seinen drängenden finanziellen Problemen. Henryk verliebt sich in Martha und verliert sich in einer Affäre mit ihr. Kurz nachdem er ihr Gesicht im Gemälde verewigt, kommt sie bei einem mysteriösen Verkehrsunfall ums Leben. Monate später entdeckt er seine Fälschung auf einer Ausstellung, deklariert als Jahrhunderte altes Original von unschätzbarem Wert. Helene, die junge Frau des neuen Besitzers, weist eine frappierende Ähnlichkeit mit Martha auf und zieht Henryk in einen Abgrund verbotener Leidenschaften …

    Mehr
    • 5