Andrea Habeney

 4.3 Sterne bei 78 Bewertungen
Autor von Arsen und Apfelwein, Mörderbrunnen und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Haus der Hüterin - Buch 4-6
Neu erschienen am 04.10.2018 als Taschenbuch bei MainBook.

Alle Bücher von Andrea Habeney

Sortieren:
Buchformat:
Andrea HabeneyArsen und Apfelwein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Arsen und Apfelwein
Arsen und Apfelwein
 (17)
Erschienen am 01.07.2013
Andrea HabeneyMörderbrunnen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mörderbrunnen
Mörderbrunnen
 (10)
Erschienen am 01.05.2013
Andrea HabeneyHaus der Hüterin: Band 1: Das Erbe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Haus der Hüterin: Band 1: Das Erbe
Haus der Hüterin: Band 1: Das Erbe
 (7)
Erschienen am 15.07.2015
Andrea HabeneyHaus der Hüterin: Band 2: Das Erwachen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Haus der Hüterin: Band 2: Das Erwachen
Haus der Hüterin: Band 2: Das Erwachen
 (6)
Erschienen am 29.10.2015
Andrea HabeneyHaus der Hüterin: Band 4: Das Portal
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Haus der Hüterin: Band 4: Das Portal
Haus der Hüterin: Band 4: Das Portal
 (6)
Erschienen am 06.04.2016
Andrea HabeneyHaus der Hüterin: Band 3: Das leere Bild
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Haus der Hüterin: Band 3: Das leere Bild
Haus der Hüterin: Band 3: Das leere Bild
 (6)
Erschienen am 25.01.2016
Andrea HabeneyMord mit Grüner Soße
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mord mit Grüner Soße
Mord mit Grüner Soße
 (5)
Erschienen am 01.05.2013
Andrea HabeneyHaus der Hüterin: Band 6 - Der verschwundene Schlüssel: Fantasy-Serie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Haus der Hüterin: Band 6 - Der verschwundene Schlüssel: Fantasy-Serie

Neue Rezensionen zu Andrea Habeney

Neu
L

Rezension zu "Haus der Hüterin. Buch 1-3." von Andrea Habeney

Ein Erbe ohne Gewähr
lesemaedelvor 2 Monaten

Zunächst war meine Irritation sehr groß. Die Story, rund um eine Hüterin und ihr B&B, kam mir doch sehr bekannt vor. Die Frage ist wer hatte die Idee zuerst.? Die Parallelen zu Ilona Andrews "Dina" Bänden sind doch sehr groß. Die komplette Grundstory und Figurenkonstellation ist identisch.
Die Autorin hat aber versucht über ihren Stil eine Abgrenzung zu erzeugen. Mir hättte etwas mehr Humor und weniger Zweifel der Hüterin gefallen. Ein großes Manko waren für mich die Wortfehler. (aus einem Auflauf wird ein Eintopf, etc..) Wenn ich nicht den Sammelband gelesen hätte, würde ich wahrscheinlich noch zwei Punkte abziehen - ein Teil kommt noch nicht mal auf 100 Seiten.

Jetzt mal ohne Genörgel: guter Stil, tolle Storyidee und spannender Figurenpool. Lass ich das mal so stehen, kann ich nur sagen - lesenswert!!
Ich glaube aber, jeder sollte sich für eine Reihe entscheiden. Beide nacheinander zu lesen deprimiert und verwirrt.

Kommentieren0
1
Teilen
C

Rezension zu "Haus der Hüterin: Band 6 - Der verschwundene Schlüssel: Fantasy-Serie" von Andrea Habeney

naja Die Hüterin hätte was werden können
Cornelia_Kernvor einem Jahr

hab alle bücher durch, sind leider so viele Fehler drin, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann. Hätte das ein ordentlicher Lektor bearbeitet, hätte das was werden können. Oder einfach jemand anders schreiben lassen... so ne tolle Story, aber ich frag mich manchmal, ob Autoren ihre vorangegangenen Bücher überhaupt noch lesen bei Fortsetzungen

Kommentieren0
0
Teilen
tootsy3000s avatar

Rezension zu "Arsen und Apfelwein" von Andrea Habeney

Mord und heißer Apfelwein zur Weihnachtszeit - nett und amüsant!
tootsy3000vor 5 Jahren

Jenny Becker ist eine taffe Kommissarin mit einem guten Gespür für das Wesentliche. Meistens ist sie sehr umgänglich, kann aber auch sehr aufbrausend sein. Diese Charakterzüge machen sie aber sympathisch und menschlich.

Auch ihre beiden Kollegen Sascha und Logo passen wunderbar in dieses Team und bringen mit ihren Sprüchen Leben in die Ermittlerarbeit.

Die Geschichte ist in mehrere Abschnitte aufgeteilt. Beginnt sie erst mal mit der Weihnachtsfeier und einem vermeintlichen Anschlag an einen Polizistensohn, schwankt sie recht bald in die Vergangenheit zurück um sich allmählich wieder im Jetzt und Heute zu finden. Anfangs wurde ich nicht recht schlau aus diesem Rückblick, erst allmählich begann sich ein klares Bild daraus zu formen, was wiederum der Handlung tiefe verleiht und für eine eigene Art an Spannung sorgt. Eine eigen Art Spannung deshalb, weil man wissen will wie die Ermittlungen voran gehen und was dabei heraus kommt.

Die Arbeit des Ermittlerteams und die verschiedenen Schauplätze werden sehr detailliert geschildert, dadurch fällt es sehr leicht sich die Szenen bildlich vorstellen zu können. Die Sprache ist sehr leicht und gut zu verstehen und recht einfach gehalten. Etwas Klischee kam durch die blonde Uni-Sekretärin ins Spiel und sorgte für Auflockerung in diesem Abschnitt der Geschichte.

Nur einmal verlief die Handlung für mich nicht rund, ich hatte das Gefühl hier fehlte ein kleiner entscheidender Abschnitt in der Geschichte – ein Druckfehler? Möglich!

Im Großen und Ganzen betrachtet ist der Roman sehr gut aufgebaut. Die Handlung selber hat eher wenig Spannung im herkömmlichen Sinne zu bieten – keine Verfolgungsjagden oder ähnliches,  ist aber so gut geschrieben, dass man bis zum Schluss ziemlich im Dunkeln tappt wer der Mörder sein könnte. Das ist ein großer plus Punkt dieses Romans und das empfand ich als spannend gemacht.

Ein netter Regional-Krimi für Fans dieses Genre. Gut geschrieben, mit viel Apfelwein und etwas Arsen in der Handlung.

Kommentare: 1
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Conte_Verlags avatar

Liebe Krimi-Fans, liebe Frankfurt-Liebhaber,


Jenny Becker, erfolgreiche Kommissarin der Frankfurter Autorin Andrea Habeney, muss auf Apfelwein verzichten und wieder ermitteln, nachdem ein junges Mädchen im Main gefunden wurde. Ein vergifteter Nikolaus und ein reicher toter Mann verzögern die Ermittlungen erheblich, gilt es doch drei – oder doch nur einen? – Morde aufzuklären. Nach Mörderbrunnen, Mord ist der Liebe Tod und Mord mit grüner Soße ist Arsen und Apfelwein der vierte Roman um Jenny Becker, der es wieder in sich hat: Spannung, Witz und ganz viel Frankfurter Charme.


Wir möchten, dass ihr diesen Krimi kennen lernt. Daher starten wir eine Leserunde, zu der ihr euch bis zum 19. Juli 2013 anmelden könnt, und verlosen 10 Exemplare von Arsen und Apfelwein. Hierfür müsst ihr natürlich nicht aus Frankfurt sein, sondern uns eine einfache Frage beantworten:

Zu welcher Jahreszeit spielt der neue Jenny Becker-Krimi?

Weitere Infos findet ihr unter www.conte-verlag.de.

 

Inhalt:

Tödliche Vorweihnachtszeit in Frankfurt. Gleich drei Verbrechen trüben die alljährliche Besinnlichkeit: ein grausam misshandeltes Mädchen, ein vergifteter Nikolaus und ein reicher junger Mann tot im Gebüsch. Bei den Ermittlungen decken die Kommissarin Jenny Becker und ihr Team ein Rätsel nach dem anderen auf. Da ist es keine Hilfe, dass sich Jennys Liebesleben ausgerechnet jetzt auf einer munteren Achterbahnfahrt befindet. Die Verbrecherjagd mit Kommissarin Jenny Becker und ihrem Ermittlerteam geht in eine neue Runde.

Andrea Habeney führt eine Kleintrierpraxis im Westen Frankfurts. Mit Arsen und Apfelwein schreibt die Autorin ihre erfolgreiche Serie um Jenny Becker fort – erstmals im Conte Verlag.

 

Wir hoffen, ihr seid neugierig geworden. Bei Fragen – nur keine falsche Scheu, ich helfe euch gerne weiter.

 

Herzliche Grüße,

Amelie

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks