Andrea Hackenberg

 4.3 Sterne bei 87 Bewertungen
Andrea Hackenberg

Lebenslauf von Andrea Hackenberg

Andrea Hackenberg, Jahrgang 1973, studierte Geisteswissenschaften und arbeitete danach bei einer Tageszeitung in Lüneburg als Journalistin. Nebenbei machte sie eine Ausbildung zur Kosmetikerin, bevor sie in ihren eigentlichen Beruf zurückkehrte. In Celle und im Landkreis Gifhorn arbeitete sie zunächst als Lokal-Reporterin und wechselte dann ins Mode- und Beauty-Ressort einer Frauenzeitschrift nach Süddeutschland. Seit zwei Jahren ist sie als Redakteurin für ein Fachmagazin in Frankfurt am Main tätig.

Alle Bücher von Andrea Hackenberg

Schnucken gucken

Schnucken gucken

 (52)
Erschienen am 02.02.2015
Abgeferkelt

Abgeferkelt

 (35)
Erschienen am 02.07.2012

Neue Rezensionen zu Andrea Hackenberg

Neu

Rezension zu "Abgeferkelt" von Andrea Hackenberg

Leicht oberflächliche Lektüre zum Schmunzeln
_Sternenstaub_vor 4 Monaten

Inhalt:

Kaum hat die Beauty-Redakteurin Kati bei einem Zeitungsverlag in der Lüneburger Heide als Lokalredakteurin angeheuert, bekommt sie einen Auftrag zugeschanzt, den alle anderen dankend ablehnen: Sie soll einen Bericht über den Tag der offenen Tür bei einer Schweinezüchter-Initiative schreiben – und landet prompt höchst unelegant im Mist. Kati würde aufgeben, wäre da nicht der attraktive Jonas …

Eigene Meinung:

Mich hat bei diesem Buch vor allem das süße Schweinchen auf dem Cover angelockt. Bei diesem Blick muss man das Buch doch einfach kaufen. Der Schreibstil ist locker und flüssig und lässt einen schnell in die Geschichte eintauchen. Es erwartet den Leser viel Witz und eine schöne Liebesgeschichte. An vielen Stellen hat mich das Buch zum Schmunzeln gebracht, auch wenn es sehr klischeehaft ist. Obwohl ich eigentlich eine Abneigung gegen so etwas habe, konnten mich die Stellen doch irgendwie packen. Dennoch muss ich sagen, dass dieses Buch sehr oberflächlich ist. Die Charaktere sind nach Schema F aufgebaut und lassen keine Überraschungen zu. Alles ist recht vorhersehbar und unerwartete Wendungen sucht man vergeblich.
Der erste Teil des Buches ist zudem sehr zäh und zieht sich sehr in die Länge. Hingegen kommt der Schluss dann doch ziemlich gehetzt rüber, was wirklich schade ist. Hier hätte ich einiges mehr erwartet. Auch finde ich, dass am Ende sehr dick aufgetragen wurde. Klar wünscht man sich ein Happy End aber übertreiben muss man es ja auch nicht.

Fazit:

Wer auf oberflächliche und klischeebehaftete Liebesgeschichten steht, wird mit diesem Buch sehr viel Spaß haben. Für mich hingegen war es lediglich ein netter Zeitvertreib für Zwischendurch.

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Abgeferkelt" von Andrea Hackenberg

Andrea Hackenberg - Abgeferkelt
Steph86vor 2 Jahren

Buchinhalt

Kaum hat die Beauty-Redakteurin Kati bei einem
Zeitungsverlag in der Lüneburger Heide als Lokal­redakteurin angeheuert, bekommt sie einen Auftrag
zugeschanzt, den alle anderen dankend ablehnen:
Sie soll einen Bericht über den Tag der offenen Tür
bei einer Schweinezüchter-Initiative schreiben – und
landet prompt höchst unelegant im Mist. Kati würde
aufgeben, wäre da nicht der attraktive Jonas …

 

Leseeindruck

Ich bin durch die Buchhandlung geschlendert und mir ist dieses süße Cover aufgefallen. So muss es sein, denn anders wird man als unbekannter Autor keine Aufmerksamkeit bekommen.

Ich bin regelrecht durch das Buch geflogen. Der Schreibstil macht es einem als Leser einfach, sich in das Buch einzuleben. Auch die Story im Buch ist sehr amüsant und hat lässt keine Langeweile ankommen.

Das Einzigste was mich ein bisschen gestört hat, war die Gestaltung der letzten Seiten. Es ging mir dann doch alles ein bisschen zu schnell und ich hatte ein bisschen den Eindruck, als fehlt hier das ein oder andere. Aus diesem Grund habe ich auch den einen Stern abgezogen.

Dennoch aus meiner Sicht ein sehr gelungenes Debüt der Autorin, was ich jedem empfehlen kann.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Schnucken gucken" von Andrea Hackenberg

Witzige Geschichte mit einer liebenswerten Protagonistin
Buecherparadiesvor 2 Jahren

 Ich habe schon "Bauchgefühle" von der Autorin gelesen, welches sie unter dem Pseudonym Lena Hooge veröffentlicht hat. Da mich dieses Buch wirklich sehr gefallen hat, habe ich mich auf "Schnucken gucken" wirklich sehr gefreut.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir unglaublich leicht. Der Schreibstil ist einfach locker und sehr humorvoll, sodass ich total mitgerissen wurde.

Die Handlung ist wirklich sehr witzig und ich musste an manchen Szellen wirklich herzhaft lachen. Besonders überrascht hat mich, dass  sogar ernstere Themen angesprochen, wie z. B. Tierquälerei und wunderbar in die Geschichte integriert. Zudem gab es besonders eine Wendung mit der ich absolut nicht gerechnet habe.

Protagonistin Billi ist mir von Anfang an sehr ans Herz gewachsen.  Generell ist Billi bis auf wenige Ausnahmen sehr zielstrebig Ich fand es wirklich faszinierend wie überzeugend sie gegen Ungerechtigkeit kämpft. Dadurch, dass Billi sehr chaotisch ist laufen nur leider manchmal die Dinge anders als sie geplant hatte.


Fazit:

"Schnucken gucken" ist eine humorvolle Geschichte, bei der ich oft lachen musste. Es wurden chaotisch witzige Szenen mit ernsten Themen verbunden und Billi ist wirklich eine liebenswerte Protagonistin.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
###YOUTUBE-ID=XCig7IzOoVc###

"Schnucken gucken" - Das neue Buch von Andrea Hackenberg mit Witz und Charme.

Wir laden zur gemeinsamen Leserunde ein und sind schon sehr gespannt auf eure Meinungen.
Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, die Leserunde zu begleiten :-)


Sie stand immer auf der Seite der Schwachen und Entrechteten. Jetzt steht sie knietief im Dispo: Billi Sander, Umweltaktivistin und frisch gefeuerte Enthüllungsreporterin, landet da, wo sie nie wieder hinwollte: zu Hause in der Heide. Um wieder zu Geld zu kommen, heuert Billi im Feuilleton der Lokalzeitung an. Unter Laienschauspielern, Freizeit-van Goghs und korrupten Landespolitikern stellt sie schließlich fest: Die Heide ist tatsächlich eine Kulturlandschaft. Und ihr Exfreund sieht besser aus, als sie ihn in Erinnerung hatte …




Blick ins Buch

Zur Autorin

Andrea Hackenberg, Jahrgang 1973, studierte Geisteswissenschaften und arbeitete danach bei einer Tageszeitung in Lüneburg als Journalistin. Nebenbei machte sie eine Ausbildung zur Kosmetikerin, bevor sie in ihren eigentlichen Beruf zurückkehrte. In Celle und im Landkreis Gifhorn arbeitete sie zunächst als Lokal-Reporterin und wechselte dann ins Mode- und Beauty-Ressort einer Frauenzeitschrift nach Süddeutschland. Heute ist sie als Redakteurin für ein Fachmagazin in Frankfurt am Main tätig.
Finde die Autorin auch auf Facebook

Wir suchen nun 15 Leser, die gemeinsam das neue Buch von Andrea Hackenberg in einer Leserunde lesen möchten.

Bewerbt euch für ein Rezensionsexemlar mit der Antwort auf folgende Frage:

Wenn ihr euch den Trailer anschaut, was erwartet ihr vom Buch?

Viel Glück wünschen euch Andrea & Katja

*** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Zur Leserunde
Kaum hat die Beauty-Redakteurin Kati bei einem 
Zeitungsverlag in der Lüneburger Heide als Lokal­redakteurin angeheuert, bekommt sie einen Auftrag 
zugeschanzt, den alle anderen dankend ablehnen: 
Sie soll einen Bericht über den Tag der offenen Tür 
bei einer Schweinezüchter-Initiative schreiben – und 
landet prompt höchst unelegant im Mist. Kati würde 
aufgeben, wäre da nicht der attraktive Jonas …

Charmant und saukomisch! (Leseprobe)


Liebe. Lakritz-Schnaps. Lokaljournalismus. Wer möchte eine unterschätzte Blondine in die Lüneburger Heide begleiten? Für meinen ersten Roman Abgeferkelt suche ich Testleser/innen und verlose gemeinsam mit dem Droemer Knaur Verlag ab sofort 10 Bücher. Wer an der Leserunde teilnehmen möchte, kann sich bis zum 5. August 2012 bewerben - einfach einen Kommentar schreiben, warum du gerne mitlesen möchtest! Ich freue mich auf euch!!!
Letzter Beitrag von  Taluzivor 7 Jahren
Dito. Schreib schnell an der Fortsetzung!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 117 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks