Sissi

von Andrea Hebrock 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Sissi
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Barbara62s avatar

Ein hübsches Bilderbuch über eine verwöhnte kleine Göre.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sissi"

Sissi schläft zum ersten Mal nicht daheim in ihrem Bett, sondern bei den Yak Yaks. Dort ist alles ganz anders als zuhause - aber auch schön. Sissi, zickig, fordernd, verwöhnt, mischt die Yak Yaks auf und ob! Doch die freundlichen Yak Yaks ziehen sie in ihren warmen Familienmief. Langsam, kaum spürbar zunächst, breitet sich in Sissi ein Wohlgefühl aus. Das kannte sie gar nicht. Und plötzlich wird ihr klar: Die Yak Yaks sind so ganz anders - angenehm anders. In diesem Augenblick wird Moritz Yak Yak ihr Freund ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783794150014
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:Sauerländer

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Barbara62s avatar
    Barbara62vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein hübsches Bilderbuch über eine verwöhnte kleine Göre.
    Was Sissi braucht...

    Vor einigen Jahren hatten wir ein Kind zu Gast beim Kindergeburtstag unserer Tochter, das seine Pommes ausschließlich mit Ketchup der Marke „Heinz“ essen wollte – ein kleines Drama...

    An diese Episode musste ich beim Bilderbuch Sissi von Jutta Langreuter, illustriert von Andrea Hebrock, denken. Sissi ist für eineinhalb Tage und eine Nacht bei Familie Yak-Yak zu Besuch: Vater, Mutter und Moritz. Bereits äußerlich hebt sie sich ab, gibt sich bescheiden, isst elegant, aber in Wahrheit ist sie eine verwöhnte kleine Göre, die zu den Kartoffeln Quark, Dill, Petersilie und ein kleines Stück Butter „braucht“, zum Toast ein kleines Stück Käse, eine Tomatenscheibe, eine kleine Gurke und ein paar Maiskörner, zum Spielen im Kaufladen eine Waage usw. usw.

    Entschieden, aber trotzdem vorsichtig, gehen die Yak-Yaks daran, Sissi zu einem angenehmeren Gast zu erziehen. Und als sie schließlich abgeholt wird und Moritz fragt, ob sie jetzt Freunde seien, entspinnt sich folgender Dialog:

    „Ja, aber nur, wenn du – wenn du mein Freund bist, musst du... brauche ich...“

    „Nein“, sagt Moritz, „ – ich bin dein Freund, so wie ich bin, der Moritz eben.“

    Sissi überlegt. „Na gut“, lächelt sie.

    Kommentieren0
    90
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks