Andrea Hirata

 4.3 Sterne bei 68 Bewertungen
Autor von Die Regenbogentruppe, Der Träumer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Andrea Hirata

Andrea Hirata wurde auf der Insel Belitung, Indonesien geboren, wo er auch heute lebt. Er absolvierte ein Wirtschaftsstudium an der University of Indonesia und setzte seine Ausbildung mit einem Stipendium in Paris und Sheffield fort. 2010 nahm er Teil am renommierten International Writer's Program der University of Iowa. Mit Die Regenbogentruppe wurde er zum meistgelesenen Schriftsteller Indonesiens. Der Roman wurde 2008 in Indonesien verfilmt, in 25 Sprachen übersetzt und mit dem ITB Book Award 2013 ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Andrea Hirata

Cover des Buches Die Regenbogentruppe (ISBN: 9783446241466)

Die Regenbogentruppe

 (57)
Erschienen am 28.01.2013
Cover des Buches Der Träumer (ISBN: 9783596297931)

Der Träumer

 (6)
Erschienen am 22.06.2017
Cover des Buches Der Träumer (ISBN: 9783899039368)

Der Träumer

 (3)
Erschienen am 30.03.2015
Cover des Buches Die Regenbogentruppe (ISBN: 9783869091754)

Die Regenbogentruppe

 (2)
Erschienen am 08.06.2015

Neue Rezensionen zu Andrea Hirata

Neu

Rezension zu "Der Träumer" von Andrea Hirata

nicht so gut wie das 1. Buch
buchfeemelanievor einem Jahr

Das Cover finde ich gut. Ich war sehr gespannt auf die Fortsetzung des 1. Bandes, welcher ich vor ein paar Jahren gelesen habe.
Der Schreibstil ist gut.
Jedoch bin ich von dem Buch enttäuscht. Inhaltlich kommt es nicht annähernd an den 1. Band heran.
Sicherlich sind Wiederholungen oder Rückblenden angebracht. Hier jedoch war das Buch wiederholt über einige Strecken langatmig und teilweise sogar etwas langweilig.
Emotional hat mich das Schicksal kaum ergriffen. Gerührt war ich vom Vater, der von weit her kommt um das Zeugnis in Empfang zu nehmen. Aber sonst hat mich das Buch nicht so gefangen genommen. Nach ca. 2/3 habe ich das Buch nur überflogen und habe sogar überlegt es abzubrechen.

Daher leider nur enttäuschte 2 Sterne von mir

Kommentieren0
4
Teilen
L

Rezension zu "Die Regenbogentruppe" von Andrea Hirata

Hurra, wir dürfen lernen!
Leserin3vor 3 Jahren

Zwei unternehmungslustige Jungen auf einem Fahrrad: ein gewiss alltägliches, aber erfrischendes Bild, gar noch in diesen Farben gehalten. Und es weist deutlich auf den Inhalt hin, denn in diesem Buch, geschrieben von einem indonesischen Autor, kämpfen die Schulkinder zusammen mit ihren beiden Lehrern, besonders der engagierten Lehrerin Bu Mus um den Erhalt ihrer Schule. Aus mittellosen Familien stammen sie alle, haben einen teils stundenlangen und gefährlichen Schulweg, doch alle wollen eins: lernen. Doch die Mächtigen der Gegend, selbst der Schuldirektor wollen es anders, und so kämpft diese kleine Gemeinschaft im Dschungel mit aberwitzigen Mitteln und sehr erfindungsreich für ihr halb zerfallenes Schulhaus – und siegt letzten Endes. Gleichzeitig darf der Leser miterleben, wie die erste zarte Liebe im Hauptprotagonisten Ikal keimt. Es liegt sehr nahe, dass Andrea Hirata hier seine eigene Geschichte erzählt.

Schritt für Schritt wird der Leser in das Geschehen hineingeführt und durch alle Stationen begleitet. Das Buch ist in einer begeisternden Sprache geschrieben, die niemals ins Jammern abgleitet. Es ist auch eine Geschichte von Freundschaft und Verbundenheit mit den Schwachen. Vor allem ist sie eines: eine Liebeserklärung an Schule und Bildung. Eigentlich sollte jeder Lehrer das Buch gelesen haben, damit er in seinen Schülern eine ähnliche Begeisterung fürs Lernen wecken kann.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Die Regenbogentruppe" von Andrea Hirata

Ikal der Lockenkopf
voegleinvor 3 Jahren

Das Cover ist gelungen und paßt optimal zum Inhalt des Buches. Leider fehlt mir persönlich eine Karte, um einfach auch zu sehen, wo sich was abspielt. So habe ich mir meine alten Reiseführer geschnappt und selbst nachgeschaut. Nachdem das "Schulhaus" abgebildet war, hätte ich mir eigentlich auch noch einige Fotos gewünscht. Aber ansonsten................ ..................ich bin begeistert! Ein wirklich schönes, lesenswertes Buch, das leider viel zu lange auf dem Weg nach Deutschland unterwegs war. Gerne würde ich eine Pflichtlektüre für Schüler/Schulen daraus machen, einfach um aufzuzeigen, dass Schule/Bildung nicht für alle so einfach zu erlangen ist wie wir es gewohnt sind. Andrea Hirata hat es mehr als verdient, dass sein Buch gelesen wird. Auf eine ohne Schnörkel erzählte Art, läßt er uns am einfachen Leben und dem Treiben seiner Freunde auf Belitung teilhaben. Was die Regenbogentruppe geleistet hat ist einfach nur toll und auch schön zu lesen. Ein wirklich lesenswertes Buch, das ich gerne weiterempfehle. Ob er seine erste Liebe A Ling wohl nochmals getroffen hat?

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks