Andrea Hirata Die Regenbogentruppe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Regenbogentruppe“ von Andrea Hirata

Wenn der Morgen auf der indonesischen Insel Belitung graut, kann sie nichts aufhalten, weder Hitze noch Regen, kein auf dem Weg lauerndes Krokodil. Sie wollen nicht eine Schulstunde bei Bu Mus und Pak Harfan verpassen, die mit grenzenlosem Idealismus ihre »Regenbogentruppe« unterrichten: Söhne und Töchter von Fischern und Minenarbeitern, für die die Schule die einzige Möglichkeit ist, der Armut zu entkommen. In Die Regenbogentruppe erzählt Andrea Hirata seine bewegende Lebensgeschichte und eröffnet uns damit tiefe Einsichten in ein zerrissenes Land.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderbare Hommage an eine außergewöhnliche Schulzeit

    Die Regenbogentruppe

    Ginevra

    Der indonesische Bestsellerautor Andrea Hirata berichtet in seinem autobiographischen Roman über eine kleine Schulklasse auf einer paradiesischen, aber bettelarmen Insel. Die Väter der Schulkinder leben von der Fischerei oder vom Zink-Bergbau, der Schulbesuch kostet sie ein Vermögen, das sie sich buchstäblich vom Munde absparen. Der tägliche Schulweg führt die 10 Schüler über weite Wege, auch schon mal durch Krokodilteiche und tiefe Schluchten. Die Schule ist ein notdürftig umgebauter Schafstall, die Lehrer sind sehr engagiert, und die Schüler bilden bald eine starke Gemeinschaft.Sie lassen sich in ihrem Wissensdurst durch nichts von ihrem Traum von Bildung und einem besseren Leben abhalten... "Unter den zehn Schülern werden Sie einem Jungen namens Ikal begegnen. Ikal bedeutet Lockenkopf, und dieser Junge bin ich. An einem verregneten Morgen sah ich meine Lehrerin, diese schmächtige junge Frau über den Schulhof eilen. Zum Schutz vor dem Regen hielt sie in Bananenblatt über dem Kopf. Meine arme Lehrerin. In diesem Augenblick schwor ich mir, dass ich eines Tages, wenn ich erwachsen bin, ein Buch schreiben würde, um ihr für alles, was sie für uns tat, zu danken.“ Im Lauf dieses kurzweiligen, wunderschön geschriebenen Buches wuchsen mir die verschiedenen Schüler und vor allem die freundliche, aufmunternde, erst 15-jährige Lehrerin Bu Mu richtig ans Herz! Viele kleine Geschichten rund um das Dorfleben ergänzen die schulischen Erfahrungen: gefährliche Abwege, die Begegnung mit Kindern der Oberschicht, die abenteuerlich Suche nach einer verschollenen Kameradin, die erste Liebe und vieles mehr machen dieses Buch zu einer kleinen, sehr persönlichen Reise durch die gegenwärtige Indonesische Gesellschaft. Es ist aber auch ein Buch über das Erwachsenwerden, das über alle Kulturen hinweg durch Höhen und Tiefen führt... Das Hörbuch, gelesen von Sebastian Rudolph, hat mich über mehrere Tage durch unseren tristen grauen Winter begleitet und mich sehr berührt. So schön die Bilder in den Reiseprospekten sind, so bitter sind die politischen und wirtschaftlichen Strukturen für die unterste Schichte der Bevölkerung. In Bildung und Kultur wird kaum investiert, die Leidtragenden sind u.a. die Kinder, die dennoch unglaublich tapfer und optimistisch für ihre Schulbildung kämpfen. Das sollten sich manche unserer Schüler zu Herzen nehmen...! Fazit: ein Buch, das sehr gut unterhält, aber auch aufklärt und unter die Haut geht! 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung für alle, die fremde Kulturen lieben und sich einen vielschichtigen Einblick in deren Alltag wünschen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks