Im Ballett

von Andrea Hoyer und Andrea Hoyer
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Im Ballett
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kinderbuchkistes avatar

Eine wunderbare Einführung in die Welt des Balletts und die Nussknacker Suite und das nicht nur für Mädchen denn der Protagonist ist ein Jun

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Im Ballett"

Paulchen begleitet seine kleine Schwester Mathilde in die Ballettschule. Dort wird fleißig für den Nussknacker von Peter Tschaikowsky geprobt. Paulchen erlebt eine Ballettstunde, erfährt einiges über das klassische Ballett und den Jazztanz und stellt fest, dass Tanzen nicht nur etwas für Mädchen ist. Bei der Hauptprobe zum Nussknacker im Opernhaus springt Paulchen dann für einen erkrankten Statisten ein und findet sich so mitten im Geschehen auf der Bühne wieder ...

Andrea Hoyer studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste Berlin und arbeitet seit 1992 als freischaffende Illustratorin. Seit 1998 schreibt sie eigene Kinderbücher. Andrea Hoyer lebt mit ihrem Mann und vier Kindern in Berlin.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783795701710
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:Schott Music
Erscheinungsdatum:17.03.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine wunderbare Einführung in die Welt des Balletts und die Nussknacker Suite und das nicht nur für Mädchen denn der Protagonist ist ein Jun
    Eine wunderschöne, kindgerechte Einführung in die Welt einer Ballettaufführung

    In diesem Buch widmet sich Andrea Hoyer nun einmal dem Ballett.
    "Im Ballett" ist ein Buch aus einer ganzen Reihe von Bilderbüchern, die Andrea Hoyer rund um die Thematik Musik geschaffen hat. Protagonist all dieser Bücher ist Paul, der interessiert an allem ist, was mit Musik zu tun hat. 
    Heute bittet Pauls Vater ihn seine kleine Schwester Mathilde zum Ballettunterricht zu bringen da seine Mutter erkrankt ist.
    Mathilde darf am Wochenende bei der großen Aufführung des Nussknackers mit tanzen und übt schon sehr lange für diesen großen Tag.
    Paul ist zunächst überhaupt nicht begeistert seine Schwester begleiten zu müssen , als er jedoch in der Ballettschule die Vielfalt des Tanzens mitbekommt wird sein Interesse geweckt.
    Neben dem klassischen Ballett entdeckt er auch Tanzgruppen, die flottere Bewegungen machen. Modern Dance, Jazztanz oder auch der Stepptanz gehören hierzu und beeindrucken Paul.
    Am nächsten Tag ist Pauls Mutter leider noch immer nicht gesund daher muss Paul Mathilda dieses mal zur Oper begleiten in der die Generalprobe für die Aufführung statt findet. Die Oper kennt Paul schon denn sein Opa hat dort früher gearbeitet und ihn schon mal mit genommen.
    Da ein Statist ausgefallen ist bittet die Ballettlehrerin Paul einzuspringen.
    Er bekommt ein Soldatenkostüm und darf mit auf die Bühne. Zuvor lässt er sich jedoch genau erklären wovon die Geschichte vom Nussknack denn genau handelt.
    Es folgt eine turbulente Probe mit viel Musik und Tanz an dessen Ende auch Paul sehr beschwingt nach hause kommt.
    Es ist eine wunderschöne Geschichte, die neben dem Thema Ballett sehr ausführlich auf die Nussknacker Suite eingeht.
    Viele sehr detailreiche Bilder nehmen den Betrachter mit in die Geschichte, die so bunt ist wie die Bilder von Andrea Hoyer.
    Das Buch macht Spaß und Lust selbst einmal in diese Welt einzutauchen.
    Sicherlich ist es eine gute Vorbereitung auf eine Ballettaufführung insbesondere die des Nussknackers, die Kinder immer wieder begeistert.

    Besonders schön finden meine Lesekinder und ich, die bildliche Vorstellung aller Beteiligten der Nussknacker Suite und der Familie, die zu Beginn und zum Ende des Buches zu finden sind.

    Die Illustrationen bestechen durch ihre Originalität, Klarheit und Detailreiche.
    Sie laden förmlich ein sich in die Bilder zu vertiefen und Neues zu entdecken.

    Ballettaufführungen sind nicht unbedingt das was man, ohne Vorprägung, mit seinem Kind besucht.
    Ich hoffe sehr, dass dieses Buch Kindern wie Eltern die Scheu davor nimmt und Lust macht auch einmal solch eine Ballettaufführung zu besuchen.
    Es lohnt sich!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks