Andrea Köhler Kleines Glossar des Verschwindens

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kleines Glossar des Verschwindens“ von Andrea Köhler

<p>In unserer Lebenswelt verschwinden mehr Dinge - und das mit ihnen verbundene Stück Leben&#160;- als neu hinzukommen, und wir vergessen überdies, was uns entschwindet. Das können ganz unspektakuläre Dinge sein, eine bestimmte Bewegung, eine Geste der Höflichkeit, eine von der Not erfundene Speise, Markenartikel und unterschiedliche Dienstleistungen und natürlich all die technischen Gegenstände, die inzwischen jede Biographie nach ihren jeweils neuesten Gerätschaften lesbar machen. Daß die Welt enger wird mit jedem Tag und alles sich anscheinend immer ähnlicher, ist die Erfahrung, die hinter dem "Kleinen Glossar des Verschwindens" steht. In den Beiträgen von Peter Nadas, Adolf Muschg, Brigitte Kronauer, Judith Kuckart, Peter Esterhazy, Ulrike Draesner, Moritz Rinke u.v.a. wird das Verschwundene noch einmal beschworen, Zäune, Hakenleisten, Radio Beromünster, die Stenorette oder das Taschentuch.</p> (Quelle:'Flexibler Einband/23.12.2003')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen