Andrea Kai Dannory - Dunkle Träume

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 22 Rezensionen
(7)
(14)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dannory - Dunkle Träume“ von Andrea Kai

Bei einem gemütlichen Frauenabend können es Rorys Freundinnen wieder einmal nicht lassen und wollen unbedingt Details über die Beziehung zwischen Rory und ihrem Mann erfahren. Rorys ungewöhnliche Zurückhaltung bei diesem Thema hat die Neugier der Frauen immer weiter wachsen lassen, aber in letzter Zeit ist auch noch eine große Besorgnis dazugekommen, da ihnen ihre Freundin sehr bedrückt vorkommt. Dabei hat Rory doch eigentlich das perfekte Leben: Einen Mann, der sie ganz offensichtlich vergöttert, einen tollen Job und dazu noch genug Geld, um sich ein schönes Leben zu machen. Aber seit sie Danny damals kennengelernt hat, quälen sie immer wieder Fragen, auf die es eigentlich keine realistische Antwort geben kann. Was hatten die bedrückenden Träume zu bedeuten, die sie jede Nacht quälten? Warum fühlt sie sich krank, wenn Danny nicht in ihrer Nähe ist und warum verändert sich ihr Aussehen nie? Was weiß ihre Großmutter darüber und wieso verschweigt sie ihr ganz offensichtlich etwas? Noch nie hat Rory mit irgendjemandem über diese Dinge gesprochen, aber in letzter Zeit hat sie immer mehr das Gefühl, unter der Last all dieser Geheimnisse zusammen zu brechen. Dazu kommt noch, dass sie immer öfter die Menschen in ihrer Umgebung deswegen anlügen muss. Dabei weiß sie doch selber gar nicht, was eigentlich mit ihr los ist. So erzählt Rory zum ersten Mal, wie es damals war, als sie Danny kennenlernte und wie sich ihre Beziehung dann entwickelte. Diese Geschichte ist aber nicht nur für ihre Freundinnen eine große Überraschung, sondern für Rory bedeutet das auch, dass sie sich zum ersten Mal wirklich mit all den unerklärbaren Phänomenen auseinandersetzt, die passierten, seit Danny Teil ihres Lebens ist.

Ein Buch mit einer ganz anderen Geschichte mal

— Tynie
Tynie

Ganz gute Geschichte! Selbst für einen extrem Fantasyfan angenehme Abwechslung

— bea76
bea76

Eine Mischung aus Fantasy und Romantik. Absolut toll geschrieben.

— BuecherweltUndRezirampe
BuecherweltUndRezirampe

Sehr kurzweilig durch die vielen Dialoge. Leider war es mir aber Twilight viel zu ähnlich. Schade!

— Blackrapunzel
Blackrapunzel

"Dannory" ist ein interessanter Romantasy Roman, der viele Fragen aufwirft und Spannung in Form von emotionalen Dialogen bietet.

— SelectionBooks
SelectionBooks

Am Anfang etwas na ja, aber zum Ende hin hat es mir immer besser gefallen

— crazychrissy
crazychrissy

Am Anfang ist es so LaLa, aber zum Ende wird es immer besser... Aber Vorsicht, es ist der erste Teil und endet mittendrin!

— darkstar9
darkstar9

Guter Ausgangspunkt für den Folgeband. Für das Finale erhoffe ich mir mehr Action und dass die interessante Idee noch weiter ausgebaut wird.

— Sick
Sick

Leider nicht so recht was ich mir vorgestellt habe, aber dennoch ganz ok.

— Adora
Adora
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dannory- Dunkle Träume

    Dannory - Dunkle Träume
    Tynie

    Tynie

    08. March 2016 um 16:03

    Bei einem gemütlichen Frauenabend können es Rorys Freundinnen wieder einmal nicht lassen und wollen unbedingt Details über die Beziehung zwischen Rory und ihrem Mann erfahren. Rorys ungewöhnliche Zurückhaltung bei diesem Thema hat die Neugier der Frauen immer weiter wachsen lassen, aber in letzter Zeit ist auch noch eine große Besorgnis dazugekommen, da ihnen ihre Freundin sehr bedrückt vorkommt. Dabei hat Rory doch eigentlich das perfekte Leben: Einen Mann, der sie ganz offensichtlich vergöttert, einen tollen Job und dazu noch genug Geld, um sich ein schönes Leben zu machen. Aber seit sie Danny damals kennengelernt hat, quälen sie immer wieder Fragen, auf die es eigentlich keine realistische Antwort geben kann. Noch nie hat Rory mit irgendjemandem über diese Dinge gesprochen, aber in letzter Zeit hat sie immer mehr das Gefühl, unter der Last all dieser Geheimnisse zusammen zu brechen. Dazu kommt noch, dass sie immer öfter die Menschen in ihrer Umgebung deswegen anlügen muss. Dabei weiß sie doch selber gar nicht, was eigentlich mit ihr los ist. So erzählt Rory zum ersten Mal, wie es damals war, als sie Danny kennenlernte und wie sich ihre Beziehung dann entwickelte. Diese Geschichte ist aber nicht nur für ihre Freundinnen eine große Überraschung, sondern für Rory bedeutet das auch, dass sie sich zum ersten Mal wirklich mit all den unerklärbaren Phänomenen auseinandersetzt, die passierten, seit Danny Teil ihres Lebens ist. Die Geschichte ist sehr interessant geschrieben und hat auch mal ein ausergewöhnliches Thema. Der Schreibstil der Autorin fesselnd einen von der ersten Seite bis zur letzten. Das die Geschichte aus Rorys Sicht und der Sicht von einer Gruppe die die beiden unterstützte wollen und einer Gruppe die dies nicht im Sinne hat, lässt die Geschichte richtig aufleben und fesseln. In allem ist das Buch wirklich gut geschrieben, dafür das ich mir am Anfang nicht groß vorstellen konnte was auf mich zu kommt ist das Buch richtig gut und am Ende fibbert man auf den nächsten Teil zu. Ein sehr gelungenes Buch von Andrea Kai, absolut 5 Sterne wert.

    Mehr
  • Schwierig...

    Dannory - Dunkle Träume
    Nadl17835

    Nadl17835

    17. February 2016 um 21:15

    Rory, ein 14-jähriges, taffes Mädchen, das ihrem Alter schon weit voraus ist, lernt zufällig den mysteriösen Danny kennen. Das Problem ist nur das er ganze 10 Jahre älter ist, sehr gut aussehend ist und aus einer adligen italienischen Familie stammt. Dagegen scheint Rory mit ihrem dunklen Stil, ihrer Sonderbarkeit und leicht außenseiterrischen Art nicht gegen anzukommen. Doch überraschenderweise zeigt gerade Danny reges Interesse an ihr. Doch der Weg in eine Beziehung ist steinig und hart...vor allem da die Bösen ihnen immer einen Schritt voraus sind und alles tun um sie zu zerstören.   Die Story klingt erstmal richtig interessant...nur leider war es bei mir so das ich mich durch 2/3 durchquälen musste. Ich habe mich furchtbar gelangweilt und war mehrere Male kurz davor, alles abzubrechen, aber da ich das Buch bei einer Leserunde bekommen hatte, wäre es unangemessen gewesen das zu tun. Besonders gestört hat mich die schwierige Situation zwischen Danny und Rory, das sie ständig irgendwelche Zweifel hatten und sich dann gestritten haben und ich das Gefühl hatte, die treten nur auf einer Stelle und die Geschichte geht gar nicht mehr weiter...letztlich bin ich froh das ich weiter gelesen habe, denn im letzten Drittel hat mir die Geschichte doch einigermaßen gefallen und ich fand die Situationen richtig spannend und oftmals auch ganz lustig und unterhaltsam. der Schreibstil insgesamt ist gut, nur das er mich anfangs nicht gereizt hat und ich es langweilig fand. Die Kapitelanfänge sind noch eines der guten Dinge an der Geschichte, weil die wirklich die ganze Spannung erzeugen und man unbedingt wissen möchte wer dahinter steckt. Nun bin ich dennoch ziemlich gespannt auf den zweiten Teil und freue mich auch darauf. Also nochmals: Ich möchte hier niemanden beleidigen oder angreifen, nur meine persönliche Meinung preisgeben. Andere sehen das bestimmt anders...

    Mehr
  • Gut geschrieben wenn auch noch offene Fragen vorhanden sind

    Dannory - Dunkle Träume
    bea76

    bea76

    09. November 2015 um 21:38

    Dannory = Danny + Rory Ich muss ja gestehen ich bin eingefleischter  Fantasyfan  und als dieser bin  muss ich sagen  das buch hat mir irgendwie  gefallen.   Es ist nicht  so  ganz das was ich immer lese aber mal eine nette Abwechslung.  Wenn man mal den Beginn eines jeden  Kapitel  ignoriert  (haben mich anfangs sehr irritiert) ist das Buch wirklich gut geschrieben.  Die Geschichte  von Romeo und Julia in der Neuzeit. Der schwierige Beginn einer Liebe und die  weitere Entwicklung  bis hin zur Enthüllung  / Gestehen dieser innerhalb  der Familie  und  Freunde.  Das Ende ist allerdings  eher ungewöhnlich für  diese Liebesgeschichte,  da ich neugierig  bin werde ich mir wohl Folgebücher dazu besorgen müssen. Kann mir nicht vorstellen  das es wirklich so enden soll und wirklich vorbei ist. Aber alles in allem  fand ich das Buch wirklich lesenswert 

    Mehr
  • Fesselnde Liebe à la Romeo & Julia *seufz*

    Dannory - Dunkle Träume
    BuecherweltUndRezirampe

    BuecherweltUndRezirampe

    01. November 2015 um 20:12

    Worum geht es? Am Anfang erhält man einen Eindruck ins Rorys, eigentlich Aurora genannt, Leben. Man erfährt, dass sie mit Danny, eigentlich Dante, verheiratet ist. Rory erzählt nach Jahren die Geschichte des Kennen- und Liebenlernens mit Danny. Doch was ist geschehen, dass sie am Anfang des Buches so traurig wirkte? Lest es selbst. ;-) Fazit: Andrea Kai hat mit Dannory eine tolle Geschichte geschrieben, die einen von Anfang bis Ende in einen tiefen Bann zieht. In dem Buch wird hauptsächlich aus Rorys Sicht erzählt, doch man liest auch noch zwei andere Perspektiven. Ein mal die Positive, die sich für Danny und Rory einsetzt und dann die Negative, die dagegen hält. Alles in allem hält der Spannungsbogen von Anfang bis zum Schluss. Aus der Hand legen ? Kaum möglich. Ich finde es toll, wie die beiden sich kennen gelernt haben, aber auch wie sie lernen zu lieben. Man merkt, dass sie für ihre Liebe Kämpfen. Ich kann das Buch jedenfalls jedem weiter empfehlen. Volle 5 Sterne für Andrea Kai und die Geschichte um Dannory  P.S. Der Titel passt perfekt zum Buch <3

    Mehr
  • Spannender, geheimnisvoller Roman

    Dannory - Dunkle Träume
    franzi271

    franzi271

    26. October 2015 um 09:11

    Das Cover ist genauso geheimnisvoll wie das Buch. Ich liebe es. Die Story, die Annährung und die Liebe zwischen Rory und Danny haben mich verzaubert. Die Autorin schafft es die ganze Zeit über die Spannung zu halten. Das Buch ist flüssig geschrieben und hat aber ein paar wenige Fehler im Text. Das fand ich aber nicht so schlimm und behinderte mich nicht beim Lesen. Ganz im Gegenteil an einem Tag war das Buch durch und ja, ich halte zum Glück jetzt schon Band 2 in der Hand. Es werden einige (noch) ungeklärte Fragen immer wieder aufgeworfen. Langsam, sehr langsam wird Rory immer einiges bewusst. Und auch Danny versteht langsam einiges mehr. Aber dennoch am Schluss ist alles noch offen und es machte mir sehr viel Lust sofort weiterzulesen. Die Grundidee der Autorin find ich sehr interessant. Vor jedem Kapitel sind Dialogen von „den Anderen“. Wer das so genau ist, zumindest bei der „dunklen“ Seite, erfährt man nicht genau. Was die beiden Seiten grundlegend wollen erfährt man nur bruchstückhaft. Es bleibt somit die ganze Zeit spannend und geheimnisvoll. Für mich für dieses Debüt 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension: Dannory - Dunkle Träume von Andrea Kai

    Dannory - Dunkle Träume
    Blackrapunzel

    Blackrapunzel

    07. August 2015 um 22:30

    Fakten Taschenbuch: 308 Seiten Verlag: Self Publishing Sprache: Deutsch Genre: Romantasy/Jugendbuch/Liebesroman Klappentext Rory hat sich ihr ganzes Leben anders gefühlt. Zumindest konnte sie mit Leuten ihres Alters selten etwas anfangen. Sie wäre aber trotzdem nie im Leben auf die Idee gekommen, dass der um einiges ältere Danny ernsthaft Interesse an ihr haben könnte. Noch weniger hätte sie sich vorstellen können, dass ihre Begegnung nicht einfach nur Zufall, sondern Schicksal war und dass es um viel mehr geht als um eine simple Romanze. Doch dann geschehen immer mehr seltsame Dinge und sie fängt an zu vermuten, dass diese auch etwas mit Danny zu tun haben könnten. Aber keiner der beiden ahnt, dass sie Teils eines alten Mysteriums sind. Meine Meinung Die Geschichte Puhh.. ich weiss gar nicht so richtig wo ich anfangen soll.. Am besten ich beginne mal mit meinen Erwartungen. Dafür zitiere ich euch einen kurzen Ausschnitt, welcher zur weiteren Beschreibung am Anfang des Buches steht: Die Geschichte von "Romeo und Julia" kennen wir alle. Aber was, wenn es eine wahre Geschichte ist? Und was, wenn sich hinter der grössten aller Liebesgeschichten ein Geheimnis verbirgt, bei dem es um den Kampf zwischen Gut und Böse geht? Wie ihr seht, wird die Geschichte von Romeo und Julia angesprochen. Ich erwartete also etwas in diese Richtung. Um ehrlich zu sein kannte ich zwar den genauen Ablauf dieser Geschichte noch gar nicht, daher hatte ich mich kurz informiert und ich muss sagen, dass ich leider absolut nichts damit in Verbindung setzen konnte. Die Namen von Romeo und Julia wurden zwar auch in Dannory verwendet, trotzdem hat es mir nur viele Fragen aufgeworfen. Der Start in die Geschichte und das kennenlernen von Rory und Danny hat mir zwar sehr gut gefallen, aber manchmal dachte ich mir ich sehe (bzw. lese) nicht richtig. Ich hatte tatsächlich das Gefühl eine Kopie von Twilight zu lesen. Klar ist mir bewusst, dass Ähnlichkeiten entstehen können, aber irgendwie war es mir doch zu viel. Hier meine Begründung: Achtung Spoiler! Die ersten Ähnlichkeiten waren noch recht harmlos. Rory wurde beinahe von einem Motorrad erfasst und Danny rettete sie in letzter Sekunde. Auch Bella wäre bei Twilight fast von einem Auto angefahren worden, wenn Edward sie nicht rechtzeitig hätte retten können. Dann war da diese blasse Haut - Immer noch in Ordnung, könnte sich ja ebenfalls um einen Vampirroman handeln. Dass sich die Augenfarbe ändert hab' ich ebenfalls gerade noch so hingenommen. Aber als Danny dann angedeutet hat, er könnte Gedanken lesen und später auch erwähnt wurde, dass seine Schwester Sofia die Fähigkeit hätte zukünftige Ereignisse zu sehen, da musste ich echt einfach mal innehalten. Zudem wird Sofia auch als so lebendig und direkt beschrieben wie Alice. Auch Danny ist eigentlich wie Edward mit seinem 'Lächeln' und seiner 'Ernsthaftigkeit' und dass er ebenfalls reich ist brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Rory kam mir auch vor wie Bella. Ihre Mutter ist abgehauen, ihr Vater sorgt nicht wirklich für sie und ach ja.. sie mag Geburtstage nicht. Ich bin mir nicht sicher, ob das alles Zufall sein kann. Wenn Danny noch erwähnt hätte, dass er ein Vampir wäre, hätte ich glaub ich das Buch an die Wand geklatscht (wer weiss was im zweiten Teil kommt..). ^^ Ich fand das Buch zwar dennoch sehr unterhaltsam, aber irgendwie führte es nirgendwo hin. Es wurden zwar viele Fragen aufgeworfen, aber nie welche beantwortet. Man lebte einfach so mit Rory und Danny vor sich hin.. und das wars dann eigentlich auch, obwohl es einige spannende Szenen gab (auch Cliffhanger), aber wie gesagt.. wohin damit? Die Charaktere Rory, die Protagonistin, heisst eigentlich Aurora und ist vierzehn Jahre alt bzw. wird fünfzehn. Danny ist schon 24 und somit zehn Jahre älter als sie. Trotzdem zeigt er sehr viel Interesse an ihr und auch hier stellt man sich die Frage: Wieso wollte es das Schicksal so? Ich konnte mich sehr gut in Rory hineinversetzen. Sie ist jemand, der sich gut rechtfertigen kann und auch mal eingreift, was mir an ihr besonders gefiel. Der Schreibstil Was besonders auffällig war, ist, dass praktisch fast das ganze Buch aus Dialogen besteht. Ich glaube ein einziges Mal wurde eine Umgebung beschrieben, ansonsten nur Gefühle und Gedanken von Rory. Das hat mir sehr gut gefallen, es war mal etwas neues und auch bestimmt nicht einfach das ganze Buch so zu schreiben. Langeweile ist auf jeden Fall nicht aufgekommen. Der Titel Es lässt sich eigentlich leicht erahnen, dass Dannory ein Wortspiel aus den beiden Namen Rory und Danny ist, somit eigentlich ganz passend. Dunkle Träume kommt wohl von den Träumen, von denen die beiden verfolgt werden. Was es mit denen genau auf sich hat, wurde noch nicht geklärt. Das Cover Das Cover ist zwar eher schlicht, dennoch finde ich es richtig schön. Vor allem das Muster gefällt mir! Fazit Eigentlich eine sehr kurzweilige Liebesgeschichte mit vielen Dialogen. Leider war sie mir aber Twilight viel zu ähnlich und irgendwie auch ziellos. Schade eigentlich, es wäre nämlich sehr viel Potential da gewesen. Ich hoffe aber, dass sich dies in der Fortsetzung ändern wird und die vielen offenen Fragen beantwortet werden! Bewertung 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Düsterer, geheimnisvoller Romantasy Roman, der Spannung in Form von emotionalen Dialogen bietet

    Dannory - Dunkle Träume
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    05. July 2015 um 21:40

    Meine Meinung zum Buch: Das Buch „Dannory - Dunkle Träume" handelt von der vierzehnjährigen Aurora, die den zehn Jahre älteren Dante kennenlernt und sich ungewollt in ihn verliebt. "Dannory" beginnt viele Jahre nach der eigentlichen Geschichte. Man erfährt, dass Aurora (Rory) und Dante (Danny) geheiratet haben. Rory hat den perfekten Mann gefunden. Danny vergöttert sie und beide haben genug Geld für ihr ganzes Leben. Rory hätte eigentlich völlig sorgenfrei leben sollen, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Ihre Freundinnen sprechen sie schließlich darauf an, denn sie ahnen schon seit längerem, dass etwas nicht stimmt. Und so beginnt Rory ihre und Dannys Geschichte zu erzählen, die sie selber nicht versteht. Als Rory Danny kennenlernt, kann sie nicht fassen, dass er ernsthaft Interesse an ihr hat. Schließlich ist sie erst vierzehn Jahre alt und in den Augen des zehn Jahre älteren Danny eigentlich noch ein Kind. Doch beide spüren die merkwürdige Anziehungskraft, die von dem anderen ausgeht. Letztendlich gibt Rory ihren Gefühlen nach und lässt sich auf Danny ein. Doch schon seit ihrer ersten Begegnung mit Danny quälen sie furchtbare Träume, sobald Danny nicht mehr bei ihr ist. Je länger sie getrennt sind, umso schlimmer werden die Träume. Aber nicht nur das - Rory wird sogar ernsthaft krank, sobald Danny längere Zeit weg ist. Und auch Danny scheint es nicht besser zu ergehen. "Dannory" wird aus Sicht von Rory erzählt, wodurch man tiefe Einblicke in Rorys Gefühlswelt bekommt. Immer wieder gibt es dazwischen Einblendungen aus Sicht von zwei anderen, unbekannten Parteien, die das Paar beobachten. Die eine Seite scheint zu Rorys Familie zu gehören. Diese Menschen machen sich Sorgen, ob Rory stark genug ist, das zu überstehen. Was das ist, wird dem Leser nicht verraten. Die andere Seite ist Rory und Danny nicht wohlgesonnen. Immer wieder erscheint der Vergleich mit Romeo und Julia. Man ist nicht sicher, ob Rory und Danny das neue Romeo und Julia Paar sind. Was auch immer das bedeutet, es wird Rory und Danny nicht gefallen. Man hat den Eindruck, als wenn diese Seite die "böse" Seite ist. Durch die eingeschobenen Gespräche dieser zwei Parteien wird das Buch nie langweilig. Allerdings lebt "Dannory" auch nicht von actionreichen Szenen, sondern fast ausschließlich von Dialogen zwischen Rory und Danny. Die Spannung beruht alleine auf den emotionalen Problemen des Paares und den geheimnissvollen Dialogen der anderen Parteien. Das Haupthema des Buches ist die Problematik einer Beziehung zwischen einem sehr jungen Mädchen und einem fast erwachsenen Mann. Die erste Liebe sowie typische Probleme beim ersten Freund stehen im Vordergrund. An manchen Stellen hätte ich mir durchaus mehr Spannung durch Ereignisse und auch mehr Abwechslung der Schauplätze gewünscht. Der Schreibstil ist flüssig und durch die zwei anonymen Parteien haftet dem Buch etwas Düsteres an, was mir sehr gut gefallen hat. Lediglich im Mittelteil des Buches erscheinen die Dialoge zum Teil etwas langatmig. Man hat das Gefühl, Rory und Danny kommen einfach nicht weiter. Am Ende brilliert das Buch mit einem wirklich sehr fiesen Cliffhanger, den ich sehr gelungen finde. Etwas schade fand ich allerdings, dass das Buch immer mehr Fragen aufgeworfen hat, ohne eine davon zu beantworten. Um die Geschichte komplett zu verstehen, muss man Teil 2 lesen, der bald erscheint.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Dannory - Dunkle Träume" von Andrea Kai

    Dannory - Dunkle Träume
    AndreaKai

    AndreaKai

    Da ich den zweiten Teil meiner Romantasy-Reihe hoffentlich bald veröffentlichen kann, möchte ich euch noch einmal die Gelegenheit geben, den ersten Teil kennenzulernen. Daher werde ich DREI SIGNIERTE TASCHENBÜCHER VON „DANNORY - DUNKLE TRÄUME“ VERLOSEN!!! Dazu müsst ihr folgende Seite liken und teilen:https://www.facebook.com/RoryundDanny Auf dieser Seite findet ihr auch mehr Infos zum Buch und den Link zu meinem Blog zum Buch. Das Gewinnspiel läuft bis zum 15.5.15 (weil es einfach ein so schönes Datum ist) und dann werden unter den Teilnehmern drei ausgelost, die von mir per PN verständigt werden. Ich freue mich auf viele Teilnehmer!

    Mehr
    • 21
  • Es war nicht schlecht, ich habe aber was anderes erwartet.

    Dannory - Dunkle Träume
    AnnRoseStyle

    AnnRoseStyle

    17. May 2015 um 19:54

    Inhalt: Die Geschichte von „Romeo und Julia“ kennen wir alle. Aber was, wenn es eine wahre Geschichte ist? Und was, wenn sich hinter der größten aller Liebesgeschichten ein Geheimnis verbirgt, bei dem es um den Kampf zwischen Gut und Böse geht? Was wäre, wenn dieser Kampf bis heute andauert und es wirklich Paare gibt, die das Schicksal der Welt bestimmen können und eine scheinbar alltägliche Liebesgeschichte somit eigentlich uns alle betrifft? Was wenn Rory und Danny auch so ein Paar sind? Rory hat sich ihr ganzes Leben anders gefühlt. Zumindest konnte sie mit Leuten ihres Alters selten etwas anfangen. Sie wäre aber trotzdem nie im Leben auf die Idee gekommen, dass der um einiges ältere Danny ernsthaft Interesse an ihr haben könnte. Noch weniger hätte sie sich vorstellen können, dass ihre Begegnung nicht einfach nur Zufall, sondern Schicksal war und dass es um viel mehr geht als um eine simple Romanze. Aber als immer mehr seltsame Dinge passieren, fängt sie an, zu vermuten, dass diese auch etwas mit Danny zu tun haben könnten. Doch keiner der beiden ahnt, dass sie Teil eines alten Mysteriums sind. Erster Satz: >>Ich habe geträumt, dass Rory ihre Augen geöffnet hat.<< Meine Meinung: Zu Anfang eines jeden Kapitels gibt es ein Gespräch zwischen zwei oder mehr Personen. Es sind allerdings auch nicht immer die gleichen Leute die Reden. Es gibt zwei verschiedene Parteien, die reden, was man auch - zum Glück - an der Schrift erkennen kann. Die Gespräche lassen auf viele Ereignisse vermuten, ohne etwas zu verraten, was ich einfach genial finde. Der Schreibstil ist zwar - vor allem zu Anfang - noch sehr gewöhnungsbedürftig, aber nach mehreren Kapiteln ist er sehr angenehm zu lesen und zu verstehen. Leider sind bin in dem Buch sehr extreme Rechtschreibfehler im Sinne von falschen Wörtern und verwechselten Buchstaben aufgefallen. Wer sich den Klappentext durchließt und sich auf genau diese Geschichte freut, der wird am Ende des Buches leider sehr stark enttäuscht. Es geht in diesem Buch noch nicht wirklich um das Mysterium, sondern eher darum, wie sich zwei Menschen kennenlernen und mit ihren Altersunterschied von 10 Jahren zu kämpfen haben. Leider hat die Geschichte mich an vielen Stellen dann doch an "Shades of Grey" und "Twilight" erinnert. Klar, viele Bücher haben parallelen aber manche Dinge waren mir einfach zu ähnlich. Außerdem nervt mich das Danny so dominant ist. Ich habe die ganze Zeit das Gefühl gehabt, dass er Rory unterdrücken wollte. Das Ende hat mich dann auch ziemlich enttäuscht. Nicht weil es mit einem Cliffhanger endet, sondern weil mir das letzte Kapitel eher wie eine Zusammenfassung von mehreren Kapiteln vorkommt und als hätte die Autorin keine Zeit mehr gehabt, um weiter zu schreiben. Mein Fazit: Das Buch ist zwar nicht ganz so schlecht, aber ich habe etwas anderes erwartet. Das Buch bekommt von mir knappe, wirklich knappe 4 Rosen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dannory - Dunkle Träume" von Andrea Kai

    Dannory - Dunkle Träume
    AndreaKai

    AndreaKai

    Wer hat Lust meinen Roman "Dannory - Dunkle Träume" zu lesen und euch mit mir und anderen Lesern darüber auszutauschen? Hier eine kurze Beschreibung: Die Geschichte von „Romeo und Julia“ kennen wir alle. Aber was, wenn es eine wahre Geschichte ist? Und was, wenn sich hinter der größten aller Liebesgeschichten ein Geheimnis verbirgt, bei dem es um den Kampf zwischen Gut und Böse geht? Was wäre, wenn dieser Kampf bis heute andauert und es wirklich Paare gibt, die das Schicksal der Welt bestimmen können und eine scheinbar alltägliche Liebesgeschichte somit eigentlich uns alle betrifft? Was wenn Rory und Danny auch so ein Paar sind? Rory hat sich ihr ganzes Leben anders gefühlt. Zumindest konnte sie mit Leuten ihres Alters selten etwas anfangen. Sie wäre aber trotzdem nie im Leben auf die Idee gekommen, dass der um einiges ältere Danny ernsthaft Interesse an ihr haben könnte. Noch weniger hätte sie sich vorstellen können, dass ihre Begegnung nicht einfach nur Zufall, sondern Schicksal war und dass es um viel mehr geht als um eine simple Romanze. Aber als immer mehr seltsame Dinge passieren, fängt sie an, zu vermuten, dass diese auch etwas mit Danny zu tun haben könnten. Doch keiner der beiden ahnt, dass sie Teil eines alten Mysteriums sind. Jahre später können es. Rorys Freundinnen wieder einmal nicht lassen und wollen unbedingt Details über die ungewöhnliche Beziehung zwischen Rory und ihrem Mann erfahren. Rorys Zurückhaltung bei diesem Thema hat die Neugier der Frauen immer weiter wachsen lassen, aber in letzter Zeit ist auch noch eine große Besorgnis dazugekommen, da ihnen ihre Freundin sehr bedrückt vorkommt. Dabei hat Rory doch eigentlich das perfekte Leben: Einen Mann, der sie ganz offensichtlich vergöttert, einen tollen Job und dazu noch genug Geld, um sich ein schönes Leben zu machen. Aber seit sie Danny damals kennengelernt hat, quälen sie immer wieder Fragen, auf die es eigentlich keine realistische Antwort geben kann. Was hatten die bedrückenden Träume zu bedeuten, die sie damals jede Nacht quälten? Warum fühlt sie sich krank, wenn Danny nicht in ihrer Nähe ist und warum verändert sich ihr Aussehen nie? Was weiß ihre Großmutter darüber und wieso verschweigt sie ihr ganz offensichtlich etwas? Noch nie hat Rory mit irgendjemandem über diese Dinge gesprochen, aber in letzter Zeit hat sie immer mehr das Gefühl, unter der Last all dieser Geheimnisse zusammen zu brechen. Dazu kommt noch, dass sie immer öfter die Menschen in ihrer Umgebung deswegen anlügen muss. Dabei weiß sie doch selber gar nicht, was eigentlich mit ihr los ist. So erzählt Rory zum ersten Mal, wie es damals war, als sie Danny kennenlernte und wie sich ihre Beziehung dann entwickelte. Diese Geschichte ist aber nicht nur für ihre Freundinnen eine große Überraschung, sondern für Rory bedeutet das auch, dass sie sich zum ersten Mal wirklich mit all den unerklärbaren Phänomenen auseinandersetzt, die passierten, seit Danny Teil ihres Lebens ist.  Bis zum 02.02.2015 verlose ich 20 Ebooks an alle, die aktiv mitmachen und dann auch wirklich eine Rezension schreiben.Wer dabei sein will, beantwortet bitte folgende Frage: Glaubt ihr, dass "Romeo und Julia" wirklich die ultimative Liebesgeschichte ist? Oder habt ihr euch auch schon öfter gedacht, dass die Liebe womöglich auch nicht gehalten hätte, wenn sie überhaupt einmal eine Art Alltag miteinander erlebt hätten?

    Mehr
    • 226
  • Dante und Aurora, Romeo und Julia,...

    Dannory - Dunkle Träume
    Buechergarten

    Buechergarten

    04. April 2015 um 18:51

    INHALT: Was kann es schöneres geben als einen ganz normalen Mädelsabend unter Freundinnen, ein Glas Sekt, gute Gespräche. Doch wie schon des Öfteren kommt das Thema auch bei diesem Treffen der jungen Frauen einmal mehr auf das Traumpaar ihrer Runde: Rory und Danny. Die beiden scheinen, seit sie sich vor vielen Jahren kennen lernten, unzertrennlich, glücklich und führen scheinbar in allen Bereichen ein perfektes Leben. Doch Rory war von jeher sehr zurückhaltend mit Details über ihr Kennenlernen und an diesem Abend wollen ihre Freundinnen endlich mehr erfahren. Und so lässt sie mit ihren Freundinnen endlich ihre ersten Begegnungen mit Danny Review passieren und durchlebt diese Zeit zum ersten Mal bewusst wieder: Die Träume, die sie damals jede Nacht quälten, die körperlichen Schmerzen die einsetzten, wenn sie länger von Danny getrennt war, die Erkenntnis, dass ihr Aussehen sich nicht mehr veränderte... Zum ersten Mal hinterfragt Rory das damalige Verhalten ihrer Großmutter die stets mehr zu wissen schien und beschließt sich mit all den unerklärlichen Phänomenen in ihrem Leben auseinander zu setzen… Ziehen auch bei Rory und Danny im Hintergrund gesichtslose Gestalten machtvoll die Fäden sowie es in der Geschichte bereits geschah – Romeo und Julia…   EIGENE MEINUNG: Das Cover des Buches finde ich durchaus anziehend – besonders den Hintergrund der für mich wie eine Seiden-Tapete wirkt! Da dies der erste Teil einer (zweiteiligen?) Reihe ist bin ich schon jetzt gespannt wie der nächste Teil aussehen wird und in wie weit die Cover zueinander passen werden! Zur Geschichte selbst muss ich sagen, dass ich nach dem Klappentext erwartet hätte, dass man von der Jetzt-Zeit in der die erwachsenen Frauen sich treffen immer wieder in Rorys Vergangenheit und auch zurück springt. Im Buch spielt die Gegenwart jedoch nur eine einleitende Rolle und die gesamte weitere Geschichte wird aus der Sicht der 14-jährigen Rory erzählt, was ich teilweise etwas schade fand. Ich denke mit Sprüngen zurück in die Gegenwart und Gedanken aus der Sicht der Erwachsenen hätte man noch mehr Spannung ins Buch bringen können. Die Geschichte an sich ist sehr schön erzählt und die Protagonisten sehr interessante Personen. Für mich haben sie auch ganz klar eine Entwicklung durchgemacht, die sie einem im Laufe der Geschichte haben näher kommen lassen denn zum Teil handelt Rory natürlich genauso wie es sich für eine 14jährige gehört, selbst wenn sie ihrem Alter oft voraus ist. Wo zu Beginn eher noch das Hin- und Her zwischen den beiden dominiert, wurde es ab dem Zeitpunkt für mich richtig angenehm zu lesen, ab dem die beiden als Paar zusammen sind und gegen diverse Widrigkeiten zu kämpfen haben. Rory ist zum Zeitpunkt ihres Kennenlernens mit Danny erst 14 Jahre alt, während er schon 24 Jahre alt ist. Dies hat auch in unserer Leserunde gemeinsam mit der Autorin verschiedene Reaktionen ausgelöst, wobei ich betonen möchte, dass Erotik in diesem Roman keine Rolle spielt, sondern es um das Sich-Selbst-Kennenlernen, die erste Liebe, alltägliche Probleme und eben gewissen unerklärliche Phänomene geht, die das Ganze mysteriös und spannend begleiten! Eine ganz tolle Idee der Autorin ist es auch, dass die Kapitel immer mit Gesprächen aus der Sicht zweier verschiedener Paare eingeleitet werden, die sich über Rory und Danny unterhalten, deren Namen dem Leser jedoch nicht bekannt sind. Besonders die mysteriösen Elemente des Romans haben mir sehr gut gefallen, außerdem hat gerade Rory einen tollen Humor der die Liebesgeschichte etwas auflockert. Der erste Teil endet mit einem ziemlichen Cliffhanger und vielen ungelösten Fragen auf deren Beantwortung ich mich im nächsten Teil schon sehr freue! Ich hoffe, dass dann besonders die mysteriösen Teile der Geschichte näher beleuchtet werden!   FAZIT: Ein guter erster Teil und zugleich Debütroman der Autorin bei dem mir besonders die fein gesponnen Verbindungsfäden zur Geschichte um Romeo und Julia, die Gesichtslosen Gegenspieler und die mysteriösen Umstände um das Liebespaar Danny und Rory besonders gut gefallen haben!

    Mehr
  • Dannory - 01 Dunkle Träume - 4/5 Sterne

    Dannory - Dunkle Träume
    Lina_Lila

    Lina_Lila

    25. March 2015 um 13:55

    Eine mystisch schöne Liebesgeschichte mit viel Potenzial ♥ Im Grunde handelt das Buch (fast) komplett von dem kennenlernen der beiden, welches man aus der Perspektive von Aurora mit verfolgt. Mir gefiel wirklich gut, wie detailliert diese Geschichte auf der Gefühlsebene erzählt wurde. Es ist nämlich keine normale Lovestory bei dem sich beide Hals über Kopf verlieben und alles gut ist.  Nein, hier birgt diese Geschichte einige Hindernisse und damit meine ich noch nicht die mystischen. Da wäre zum Beispiel der Altersunterschied der beiden, welches das zusammen finden echt nicht so leicht macht. Dies finde ich von der Autorin wirklich gut rüber gebracht ♥ Ich konnte Aurora's Zweifel soo gut nach voll ziehen und mich super in ihr Gefühlschaos hineinversetzen. Aus der Kurzbeschreibung wusste ich ja schon, dass die beiden ein Paar werden, aber der Weg dort hin, war wirklich nicht einfach aber super spannend. Für einen Großteil des guten Spannungbogens waren aber auch die kurzen Dialoge zu jedem Kapitelanfang verantwortlich, welche mir fantastisch gefielen und meine Neugierde unglaublich geweckt hatten. Im Wechsel eines jeden Kapitels unterhalten sich zwei Personen - je der "guten?" und der "bösen?" Seite - über Romeo & Julia. Erkennbar ist dies auch durch unterschiedliche Schriften im Text, was für mich ebenfalls ein Pluspunkt ist. Allerdings erfährt man nicht, wer diese Leute sind (wobei man es zum Teil vermuten kann)... Was genau wollen Sie...? Was wird von "Romeo & Julia" erwartet...? Und was soll überhaupt genau deren Bestimmung sein...? Mich hat es wahnsinnig neugierig gemacht ;)  Leider muss ich gestehen, das ich auch ein wenig enttäuscht bin. Die Story an sich, ist wirklich toll, aber man kommt beim Lesen auch häufig ins Stolpern. Viele Fehler sind im Text zu finden - oft fehlen Worte im Satz, sind zu viel, oder sind verwechselt. Ich finde das wirklich sehr Schade :( Allerdings hab ich schon mitbekommen, das die Autorin wegen der vielen Fehler nochmals Korrigieren wird.  Was ich durchaus positiv finde. Was mich aber persönlich viel mehr stört als die Fehler, ist die Tatsache, dass man eigentlich rein gar nichts über den mystischen Teil erfährt. Was ist das Dunkle das in Danny steckt? Was ist deren Aufgabe als Paar? Es deckt sich nichts davon auf und man tappt von Anfang bis Ende im Dunkeln. Man weiß, das da irgendetwas ist, versteht aber Null. Nicht mal um was es geht und was das ganze kennenlernen letztendlich bezweckt. Mir ist natürlich klar, dass man nicht alles sofort wissen soll und es im zweiten Band aufgeklärt wird, aber ich hätte mir zumindest schon mal etwas an Informationen gewünscht. Um in den ganzen einen Sinn zu verstehen.  Irgendwie ist auch komischen, dass die Story nicht mehr zum Anfang der Geschichte führt. Denn es beginnt ja damit, dass sie als Verheiratete Frau ihren Freundinnen ihre Geschichte erzählt. Dies macht Sie auch, allerdings endet das Buch auch in dieser Erzählung. Also von ihr, als sie 14 bzw. 15 Jahre alt war. Das wirkt auf mich wie abgebrochen, denn sie weiß ja selbst als Erwachsene Frau noch gar nicht, was das alles zu bedeuten hat und dass sollte sich ja irgendwann mal aufklären. Also muss man ja auch zum Anfang der Geschichte wieder zurück kommen, denke ich mal :) Alles im allem ist es eine wirklich tolle Story, sehr spannend, toll geschrieben (mal die Fehler außer acht gelassen) und mit sehr viel Potenzial. Das Lesen lohnt sich auf jeden Fall ♥ Und wer sich daran (so wie ich) stört, dass man nach Beendigung des Buches noch so sehr im Dunkeln tappt, dem würde ich eher empfehlen, den ersten sowie den finalen zweiten Band zusammen zu Lesen und ihn als ganzes zu werten :) Ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt und kann kaum erwarten, endlich zu erfahren worum es sich bei all dem mystischen handelt. Da ich finde, dass diese Story trotz ihrer Schwachpunkte definitiv besser als nur durchschnittlich ist, gibt es von mir 4/5 Sterne

    Mehr
  • die etwas andere Geschichte von Romeo und Julia

    Dannory - Dunkle Träume
    crazychrissy

    crazychrissy

    16. March 2015 um 11:28

    Inhalt: Jeder kennt Romeo und Julia von Shakespear, was ist wenn das keine Geschichte ist. Was ist wenn das ein Kampf zwischen gut und böse ist, der bis heute andauernd. Rory veranstaltet mit ihren Freundinnen einen typischen Mädelsabend. Im Gespräch kommen die Mädels wieder auf ihr Lieblingsthema, wie genau haben sich Rory und ihr Mann kennengelernt. Dann fängt Rory an zu erzählen, wie sie als 14 jähriges Mädchen den 10 Jahre alten Danny kennenlernt. Und zum ersten mal setzt sich Rory damit auseinander wie seltsam es zwischen ihn oft zugeht. Wieso plagen Rory seltsame Träume, wenn sie Danny mal einige Zeit nicht sieht? Warum schlägt sich das sogar auf ihre Gesundheit aus ? Meine Meinung: Dannory ist der erste Bann einer Fantasy - Reihe von Andrea Kai. Die Autorin kommt aus einer kleinen Stadt im schönen Österreich. Am Anfang dachte ich nur hmmm, die Geschichte ist aber etwas seltsam. Dies ändert sich aber recht schnell, da die lockere Schreibweise mich regelrecht in den Bann gezogen hat. Mann kennt ja nur das Klassische Romeo und Julia, dies ist mal eine etwas andere Geschichte. Die durchaus noch großes Potenzial zum Ausbau hat. Die Protagonistin Rory war mir von Anfang an sympathisch. Ich mochte sehr das sie nicht der typische Mitläufer von einem Teenager ist. Sie ist sich und ihrer Meinung treu. Wobei Danny sich meine Sympathie erst erarbeiten musste. Die Dialoge am Anfang jedes neuen Kapitels, fand ich spitze. Es hat ein schönen Hauch von Mystik. Dieses ständige Rätseln wer oder was es ist, sieht den Leser erst recht in den Bann. Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt und ich bin sehr gespannt auf den 2 Band !          

    Mehr
  • Romeo und Julia in Neuzeit ...

    Dannory - Dunkle Träume
    darkstar9

    darkstar9

    15. March 2015 um 20:07

    Inhaltsangabe:  Die Geschichte von „Romeo und Julia“ kennen wir alle. Aber was, wenn es eine wahre Geschichte ist? Und was, wenn sich hinter der größten aller Liebesgeschichten ein Geheimnis verbirgt, bei dem es um den Kampf zwischen Gut und Böse geht? Was wäre, wenn dieser Kampf bis heute andauert und es wirklich Paare gibt, die das Schicksal der Welt bestimmen können und eine scheinbar alltägliche Liebesgeschichte somit eigentlich uns alle betrifft? Was wenn Rory und Danny auch so ein Paar sind? Rory hat sich ihr ganzes Leben anders gefühlt. Zumindest konnte sie mit Leuten ihres Alters selten etwas anfangen. Sie wäre aber trotzdem nie im Leben auf die Idee gekommen, dass der um einiges ältere Danny ernsthaft Interesse an ihr haben könnte. Noch weniger hätte sie sich vorstellen können, dass ihre Begegnung nicht einfach nur Zufall, sondern Schicksal war und dass es um viel mehr geht als um eine simple Romanze. Aber als immer mehr seltsame Dinge passieren, fängt sie an, zu vermuten, dass diese auch etwas mit Danny zu tun haben könnten. Doch keiner der beiden ahnt, dass sie Teil eines alten Mysteriums sind. Jahre später können es. Rorys Freundinnen wieder einmal nicht lassen und wollen unbedingt Details über die ungewöhnliche Beziehung zwischen Rory und ihrem Mann erfahren. Rorys Zurückhaltung bei diesem Thema hat die Neugier der Frauen immer weiter wachsen lassen, aber in letzter Zeit ist auch noch eine große Besorgnis dazugekommen, da ihnen ihre Freundin sehr bedrückt vorkommt. Dabei hat Rory doch eigentlich das perfekte Leben: Einen Mann, der sie ganz offensichtlich vergöttert, einen tollen Job und dazu noch genug Geld, um sich ein schönes Leben zu machen. Aber seit sie Danny damals kennengelernt hat, quälen sie immer wieder Fragen, auf die es eigentlich keine realistische Antwort geben kann. Was hatten die bedrückenden Träume zu bedeuten, die sie damals jede Nacht quälten? Warum fühlt sie sich krank, wenn Danny nicht in ihrer Nähe ist und warum verändert sich ihr Aussehen nie? Was weiß ihre Großmutter darüber und wieso verschweigt sie ihr ganz offensichtlich etwas? Noch nie hat Rory mit irgendjemandem über diese Dinge gesprochen, aber in letzter Zeit hat sie immer mehr das Gefühl, unter der Last all dieser Geheimnisse zusammen zu brechen. Dazu kommt noch, dass sie immer öfter die Menschen in ihrer Umgebung deswegen anlügen muss. Dabei weiß sie doch selber gar nicht, was eigentlich mit ihr los ist. So erzählt Rory zum ersten Mal, wie es damals war, als sie Danny kennenlernte und wie sich ihre Beziehung dann entwickelte. Diese Geschichte ist aber nicht nur für ihre Freundinnen eine große Überraschung, sondern für Rory bedeutet das auch, dass sie sich zum ersten Mal wirklich mit all den unerklärbaren Phänomenen auseinandersetzt, die passierten, seit Danny Teil ihres Lebens ist. Rezension: Das Buch beginnt damit, dass sich ein paar Freundinnen zum Kaffee treffen und die Gastgeberin mal wieder darüber befragen, wie sie damals mit ihrem Mann zusammen kam... anders wie vorher, beginnt sie mit ihrer Geschichte. Also ist die Story größtenteils aus der Sicht von Arora, Spitzname Rory geschrieben. Sie beschreibt sehr gut, wie sie Dante, Spitzname Danny kennengelernt hat und wie sich ihre Beziehung entwickelte. Bis dahin ist es also eine ganz normale Liebesgeschichte, nichts Aufregendes, wenn da nicht der Altersunterschied von 10 Jahren wäre, Sie war damals 14 Jahre alt. Doch im Alter ist das ja auch wieder relativ und da sich Rory schon immer anders gefühlt hat und auch älter in der Story rüber kommt, ist das wirklich nur eine Nebensache. Die der Leser häufig vergisst. Was der Story eigentlich die Würze gibt, sind die Dialoge am Anfang eines jeden Kapitels. Zuerst ist dies etwas verwirrend, doch schnell merkt man, dass es sich um zwei verschiedene Dialoge handelt. Der Eine geht darum, wie man die Beiden auseinander bringen kann. Der Andere wie man den Beiden helfen kann, an ihrer Liebe festzuhalten. Alles in allen, wenn da nicht die Dialoge wären, wäre nichts Ungewöhnliches an dieser Liebesgeschichte. Zum Teil ist sie schon sehr langatmig... das Kennenlernen, das Zusammenkommen und eigentlich sind sie immer noch am Anfang ihrer Beziehung als das Buch endet. Gerade als das Buch so richtig spannend wird und an Fahrt gewinnt hört es mittendrin auf. Das gibt bei mir ein Punktabzug, denn die Schriftstellerin entlässt ein aus den Buch total unbefriedigt, das ist nicht mein Ding. FAZIT: Erst lesen, wenn der zweite Teil veröffentlich ist, sonst ärgert man sich. Ansonsten: Erst so lala, doch dann gewinnt die Story immer mehr an Fahrt und wird richtig spannend....doch es endet mittendrin.

    Mehr
  • Dannory - Dunkle Träume

    Dannory - Dunkle Träume
    laraundluca

    laraundluca

    27. February 2015 um 11:13

    Inhalt: Bei einem gemütlichen Frauenabend können es Rorys Freundinnen wieder einmal nicht lassen und wollen unbedingt Details über die Beziehung zwischen Rory und ihrem Mann erfahren. Rorys ungewöhnliche Zurückhaltung bei diesem Thema hat die Neugier der Frauen immer weiter wachsen lassen, aber in letzter Zeit ist auch noch eine große Besorgnis dazugekommen, da ihnen ihre Freundin sehr bedrückt vorkommt. Dabei hat Rory doch eigentlich das perfekte Leben: Einen Mann, der sie ganz offensichtlich vergöttert, einen tollen Job und dazu noch genug Geld, um sich ein schönes Leben zu machen. Aber seit sie Danny damals kennengelernt hat, quälen sie immer wieder Fragen, auf die es eigentlich keine realistische Antwort geben kann. Was hatten die bedrückenden Träume zu bedeuten, die sie jede Nacht quälten? Warum fühlt sie sich krank, wenn Danny nicht in ihrer Nähe ist und warum verändert sich ihr Aussehen nie? Was weiß ihre Großmutter darüber und wieso verschweigt sie ihr ganz offensichtlich etwas? Noch nie hat Rory mit irgendjemandem über diese Dinge gesprochen, aber in letzter Zeit hat sie immer mehr das Gefühl, unter der Last all dieser Geheimnisse zusammen zu brechen. Dazu kommt noch, dass sie immer öfter die Menschen in ihrer Umgebung deswegen anlügen muss. Dabei weiß sie doch selber gar nicht, was eigentlich mit ihr los ist. So erzählt Rory zum ersten Mal, wie es damals war, als sie Danny kennenlernte und wie sich ihre Beziehung dann entwickelte. Diese Geschichte ist aber nicht nur für ihre Freundinnen eine große Überraschung, sondern für Rory bedeutet das auch, dass sie sich zum ersten Mal wirklich mit all den unerklärbaren Phänomenen auseinandersetzt, die passierten, seit Danny Teil ihres Lebens ist.   Meine Meinung: Ich muss gestehen, dass ich ein paar Probleme hatte in die Geschichte hineinzukommen. Der Schreibstil war vor allem zu Beginn ziemlich anstrengend und teilweise verwirrend, sich wiederholend, dabei aber sehr einfach. Vor allem wurde mein Lesefluss durch die enorm vielen Fehler gestört. Sehr oft fehlen Wörter in den Sätzen oder es gibt Wortverwechslungen, ganz zu schweigen von den vielen Rechtschreibfehlern.  Die Geschichte an sich gefällt mir sehr gut, sie ist mal etwas anderes, auch wenn man bereits weiß, dass Danny und Rory ein Paar werden. Aber auf den Weg dahin bin ich gespannt und was sich alles dahinter verbirgt. Rory und Danny waren mir gleich sympathisch, auch wenn Danny, etwas Dunkles an sich hat und teilweise etwas schroff wirkt. Aber genau das macht es aus. Die beiden sind ein ungewöhnliches Paar, allein schon durch den Altersunterschied bedingt. Zuerst musste ich deswegen auch schlucken, aber Rory verhält sich wirklich nicht wie eine normale 14-jährige, so dass ich mich an den Gedanken recht schnell gewöhnt habe. Mir fehlen nur ein bisschen die Emotionen, die Gefühle kommen bei mir nicht an. Ich kann nicht richtig mitfiebern und mitfühlen. Die Geschichte, die den Rahmen um das Liebespaar bildet, gefällt mir ausgesprochen gut. Sie ist sehr spannend erzählt. Eine geheimnisvolle Familiengeschichte, dunkle Mächte, mystische Träume und eine Liebe, die vorherbestimmt scheint. Die Dialoge an den Kapitelanfängen, die viele Andeutungen hinterlassen, sind sehr geheimnisvoll und interessant. Man weiß nicht, wer die Spieler und Gegenspieler genau sind, aber sie bezwecken unterschiedliche Dinge: Ein Paar möchte zusammenführen, ein Paar zerstören. Das hat mir sehr gut gefallen. Eine schöne, geheimnisvolle und mystische Liebesgeschichte. Ein Geheimnis liegt auf Danny und Rory, eine Liebe, die vorherbestimmt ist. Ich bin gespannt, auf was die Geschichte genau hinausläuft, denn dahinter bin ich bisher noch nicht gekommen. Es liegt noch viel im Verborgenen, bisher wurde nur wenig aufgelöst. Leider war mir bei Lesebeginn nicht klar, dass es sich hier um einen Mehrteiler handelt und das Buch mit einem fiesen Cliffhanger endet. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung!   Fazit: Eine spannende und mystische Liebesgeschichte auf deren Fortsetzung ich mich sehr freue.

    Mehr
  • weitere