Der Fluch des Dschinn (uebersinnlich)

von Andrea Kleinwechter 
2,3 Sterne bei3 Bewertungen
Der Fluch des Dschinn (uebersinnlich)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

NussCookies avatar

(Skoobe) Meine erste Enttäuschung in diesem Jahr. Die Liebesgeschichte geht zu schnell und das Ende bleibt mitten in der Handlung offen :(.

federmaedchensfederlands avatar

Gute Grundidee leider nicht spannend genug umgesetzt. Hat mich nicht gepackt.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Fluch des Dschinn (uebersinnlich)"

In völliger Abgeschiedenheit führen die Bewohner der Oase Nuk ein ruhiges und weitgehend sorgenfreies Leben – fast schon zu ruhig für den Geschmack der 14-jährigen Shana. Doch als die berüchtigte Dari-Bande in ihr Dorf kommt, ändert sich ihr beschauliches Leben schlagartig. Shana, ihr jüngerer Bruder Cem und einige andere Kinder geraten in Gefangenschaft der Daris und werden in eine Höhle verschleppt. Doch Shana merkt schnell, dass hinter der Schreckensherrschaft der Daris eine noch viel dunklere Gefahr lauert: Wozu benötigt Quamel, der machthungrige Anführer der Bande, so viele Gefangene? Und hegt Nael, der jüngere der beiden Dari-Brüder, ein echtes Interesse an ihr oder ist es eine Falle? Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen, macht Shana eine unglaubliche Entdeckung …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783764191900
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Ueberreuter Verlag
Erscheinungsdatum:19.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jasmin_Naumanns avatar
    Jasmin_Naumannvor 3 Monaten
    Ich habe mich auf Anhieb in dieses Cover verliebt <3

    Inhalt:

    Shana wohnt gemeinsam mit ihrem Vater und ihrem Bruder Cem in der Oase Nuk, sie führt ein sorgenfreies Leben. Doch plötzlich stellt ein Tag ihr ganzes Leben auf den Kopf, denn ihre Heimat wird von der Dari-Bande überfallen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben so viele Kinder wie möglich in ihre Gewalt zu bringen, um ihre Mission erfolgreich auszuführen. Doch es scheint noch mehr Geheimnisse zu geben...

    Nael einer der Dari-Brüder scheint Interesse an ihr zu haben, versucht er sie damit nur in eine Falle zu locken oder mag er sie wirklich?

    Wofür brauchen die Daris so viele Gefangene?
    Was führt Nael im Schilde?
    Wie soll Shana nur mit der Situation umgehen und kann sie sich je befreien ?

    Meine Meinung:

    Das Cover hat mich direkt auf das Buch aufmerksam gemacht, ich liebe die Geschichten aus 1001 Nacht, weshalb ich das Buch also unbedingt lesen musste. Der Schreibstil ist flüssig und man findet schnell in die Geschichte hinein, allerdings konnte mich das Buch nicht so fesseln wie ich es mir gewünscht hätte. Ich finde auch, dass die Namen zu häufig verwendet wurden sind, aber das ist nur meine persönliche Einschätzung. Die Story hat mich neugierig gemacht, aber um das Buch im Ganzen zu bewerten müsste ich die Fortsetzung lesen, da man am Ende dieses Buches weiß, das kann noch nicht das Ende sein.
    Das man den Dschinn, als "Monster" darstellt, war mal was vollkommen anderes und die Idee dahinter gefällt mir sehr.

    Ich würde mir eine spannende Fortsetzung wünschen die einen dann so richtig umhaut ^_^

    Fazit:

    Ein guter Auftakt mit viel Potenzial :)
    Für Leser die Geschichten aus 1001 Nacht lieben und Fantasybücher toll finden :D

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    federmaedchensfederlands avatar
    federmaedchensfederlandvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gute Grundidee leider nicht spannend genug umgesetzt. Hat mich nicht gepackt.
    Schöne Idee, für mich nicht mehr

    Was soll ich sagen?! Als ich dieses eBook gekauft habe war ich voll und ganz im Bann der Märchen aus Tausend und einer Nacht und wollte gerne etwas mit genau diesem Thema lesen. Das eBook Der Fluch des Dschinn von Andrea Kleinwechter kam mir da nur gelegen.
    Wie so oft war es das Cover, in das ich mich total verschaut hab! Dieses magische Blau mit der wunderschönen goldenen Lampe darauf und dem Halbmond im Hintergrund waren einfach sehr überzeugend. Ein wirklich faszinierendes Cover, das mir sofort Lust auf mehr machte. Leider ist manchmal das äußere Erscheinungsbild dann auch fast alles, was einem gefällt. Um schon mal eine kleine Tendenz dieser Rezension zu Beginn zu verraten: Mich hat das Buch leider nicht überzeugt!!

    Worum geht es in der Geschichte?!
    Die junge Shana lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Oase namens Nuk. Als eines Tages die geführchtete Dari-Bande dem Dorf einen Besuch abstattet, ändert sich für das Mädchen alles, denn sie wird gemeinsam mit anderen Kindern des Dorfes von den Daris entführt und in eine merkwürdige Höhle verschleppt. In dieser Höhle gehen seltsame Dinge vor sich und Shana bekommt immer mehr das Gefühl, dass irgendetwas schlimmeres, dunkleres hier vor sich geht. Als sich dann auch noch der jüngere der beiden Dari-Brüder Nael für sie zu interessieren scheint, wird die Sache noch komplizierter.

    Eigentlich schreibe ich eher ungern Rezensionen zu Büchern, die mir nicht gefallen haben, aber trotzdem gehört auch das dazu. Es gibt bestimmt Leser, denen das Buch gefällt und das hoffe ich doch auch!! Die Grundidee hat mir wirklich gut gefallen, nur leider waren die Handlungen für meinen Geschmack zu oberflächlich und nicht detailliert genug. Leider konnte mich der Schreibstil von Andrea Kleinwechter nicht packen, was zwischenzeitlich das Lesen eher anstrengend und langatmig machte. Mein geliebtes Kopfkino ließ diesmal leider auf sich warten. Die Figuren haben mir in ihrem Ansatz gefallen, nur leider habe ich auch hier das Gefühl gehabt, dass die Autorin eher an der Oberfläche gekratzt hat, statt wirklich in die Tiefe zu gehen. Das macht die beiden Hauptfiguren auf Dauer eher uninteressant und auch ein wenig unglaubwürdig, ihr Handeln war für mich persönlich nicht immer nachvollziehbar, wodurch es mir schwer fiel der Handlung wirklich zu folgen. Manche Passagen habe ich schlichtweg überflogen.  

    Fazit

    Der Fluch des Dschinn hat mich leider nicht überzeugt! Das Cover ist zwar wirklich schön und auch die Idee ist im Grunde eine spannende und ausbaufähige Idee, aber leider wurde sie, meiner Meinung nach, nicht besonders packend umgesetzt

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NussCookies avatar
    NussCookievor 9 Monaten
    Kurzmeinung: (Skoobe) Meine erste Enttäuschung in diesem Jahr. Die Liebesgeschichte geht zu schnell und das Ende bleibt mitten in der Handlung offen :(.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks