Andrea Kraft Hummeln fliegen auch bei Regen

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Hummeln fliegen auch bei Regen“ von Andrea Kraft

Von der Depression zurück ins Leben.
Hannah ist 35 und weiß, wie es sich anfühlt den Halt zu verlieren. Hannah ist depressiv. Manchmal lähmt sie eine Panikattacke so sehr, dass sie es kaum schafft, die Entfernung vom Bett zum Bad zurückzulegen. Als Hannah ihr altes Tagebuch findet, dem sie einst Träume anvertraute, begreift sie, dass es an der Zeit ist, sie endlich in die Tat umzusetzen und ihren eigenen Weg zu finden. Aufrüttelnd ehrlich, nicht verharmlosend und dennoch optimistisch erzählt Andrea Kraft, die selbst an Depressionen litt, von Verzweiflung, Kopfschmerz-Tagen und Niedergeschlagenheit, aber auch von Momenten stillen Glücks und Zuversicht. Zugleich macht dieser Roman Betroffenen Hoffnung, einen lebensbejahenden Umgang mit dieser Krankheit zu finden.

Leider eine Enttäuschung. Unsympathische Protagonistin und Postkarten-Lebensweisheiten zusammen mit einer langweiligen Geschichte.

— BlueSiren

Interessante Thematik. Leider nicht optimal umgesetzt. Sehr enttäuschend, ich hätte mehr erwartet.

— zeilengefluester

Gnadenlos ehrlich, aufrüttelnd und optimistisch

— NeriFee

schweres Thema, das durch guten Schreibstil und ausgewogenen Humor verständlich gemacht wird

— Gudrun67

Für jemanden, der ein Stück weit verstehen möchte, wie es jemandem mit Depressionen und Angstzuständen gehen könnte ein interessanter Roman.

— HappySteffi

Bewegend ehrlich! Absolut lesenswert!

— leaslesezauber

Definitiv ein Flop für mich. Selten so etwas Liebloses gelesen.

— KKahawa

Eine der Geschichten, die man nie wieder vergisst.

— Lina_Marie_Arnold

Stöbern in Sachbuch

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Persönliche Erfahrungen zu einem wichtigen Thema

strickleserl

Generation Kohl

Leider nicht gut.

blaues-herzblatt

Das geheime Leben der Seele

Alles über unser unsichtbares Organ

Frau_J_von_T

Ab ins Bett!

Kurzweilig, lehrreich und sehr humorvoll

Frau_J_von_T

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Hummeln fliegen auch bei Regen" von Andrea Kraft

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    AndreaKraft

    Liebe Leser, insperiert durch die Rezension von "Tintenwelten" https://www.youtube.com/watch?v=p-oYk_EXeHImöchte ich eine Leserunde erstellen um als Betroffene und Autorin zu erfahren, wie Ihr auf verschiedene Situationen im Buch reagiert. Ich möchte wissen, was "meine" Leser fühlen, was sie ärgert, was sie freut. Dafür stelle ich 7 signierte Ausgaben zur Verfügung.In meinem Roman geht es um Depressionen, Angst- und Panikzustände. Das Buch ist kein Allheilmittel, aber vielleicht hilft es, die Krankheit besser zu verstehen. Ich würde mich freuen, wenn sich sowohl Betroffene als auch Angehörige bewerben. Natürlich freue ich mich auch über ganz "normale" Leser, die einfach neugierig auf meine Hummeln sind. Zum Buch: Hannah ist 35 und weiß, wie es sich anfühlt den Halt zu verlieren. Hannah ist depressiv. Manchmal lähmt sie eine Panikattacke so sehr, dass sie es kaum schafft, die Entfernung vom Bett zum Bad zurückzulegen. Als Hannah ihr altes Tagebuch findet, dem sie einst Träume anvertraute, begreift sie, dass es an der Zeit ist, sie endlich in die Tat umzusetzen und ihren eigenen Weg zu finden. Aufrüttelnd ehrlich, nicht verharmlosend und dennoch optimistisch erzählt Andrea Kraft, die selbst an Depressionen litt, von Verzweiflung, Kopfschmerz-Tagen und Niedergeschlagenheit, aber auch von Momenten stillen Glücks und Zuversicht. Zugleich macht dieser Roman Betroffenen Hoffnung, einen lebensbejahenden Umgang mit dieser Krankheit zu finden.

    Mehr
    • 74
    • 20. April 2018 um 23:59
  • Eine Enttäuschung!

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    BlueSiren

    26. March 2018 um 18:52

    Ich hätte mir mehr von dem Buch erwartet. Letztlich zünden weder Humor, noch Geschichte oder Charaktere bei mir. Es gibt wesentlich bessere Bücher mit einer ähnlichen Prämisse. Die ausführliche Rezension gibt es auf meinem Blog.

  • Hummeln fliegen auch bei Regen (Andrea Kraft)

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    PoldisHoerspielseite

    25. March 2018 um 23:15


  • Der richtige Weg um frei zu sein - sehr enttäuschend und langweilig

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    zeilengefluester

    23. March 2018 um 13:05

    Ein Buch über Depressionen & Ängste. Über den richtigen Weg um glücklich zu sein, um frei zu sein. Über Freunde die immer für einander da sind. Meine Meinung Als ich das Buch zum ersten Mal gehört habe, war ich sofort fasziniert, alleine der Titel hat mich schon dazu angeregt, mir dieses Buch näher anzugucken. Der Klappentext klang wirklich interessant und ich war schon sehr gespannt auf die Geschichte. Geschichte Die Geschichte gefiel mir zunächst wirklich gut, denn wir als Leser begleiten Hannah auf ihren Weg zum Ziel. Ziel ist es wahres Glück zu empfinden ohne ständige Panikattacken oder Angst zu haben – endlich frei zu sein. Man lernt sie besser kennen, ihre Ängste, ihre Probleme und auch Ihre Hochs und Tiefs im Leben. Aber umso mehr ich in die Geschichte eintauchte, umso mehr erinnerte mich das Buch an eine Lebensberatung. Diese kam im Buch in Form einer älteren Dame, die Hannah erklärte wie das Leben wirklich ist, wie sie es besser machen könnte und was sie ändern müsste um glücklich zu sein. Auf Dauer war das Buch dann eigentlich nur noch anstrengend zu lesen. Wenn da nicht noch die Geschichte mit Lukas gewesen wäre, hätte ich das Buch auf jeden Fall abgebrochen. Ohne großartig dazu zu „Spoilern“ aber als dann Lukas, ihre Jugendliebe ins Spiel kam, wollte man dann natürlich unbedingt wissen wie das zwischen den beiden weitergehen würde. Protagonisten Die Hauptprotagonisten, Hannah um der es in der Geschichte geht, hat es wirklich nicht leicht. Dass sie in ihrem Leben schon so viel durchmachen musste, hat mich nicht kalt gelassen, das sie dadurch depressiv wurde, hat mich noch einmal mehr am Leben zweifeln lassen. Durch ihre Vergangenheit leidet sie heute noch an Panikattacken und ihr fällt es schwer eigene Entscheidungen zu treffen. Auf Dauer fand ich Sie aber einfach nur total nervig und anstrengend. Sie hat immer nur alles so pessimistisch gesehen, als würde das was sie sich im Leben vornimmt, ehh nicht klappen. Ich habe sie schon verstanden, dass es ihr einfach schwerfällt, aber irgendwann sollte man nach vorne blicken. Schreibstil Der Schreibstil gefiel mir wirklich gut. Sehr klar und flüssig geschrieben. Allerdings waren die Sätze manchmal wirklich umfangreich und die Themen in die Länge gezogen, so dass es mir zeitlich schwerfiel, der Geschichte noch zu folgen. Fazit Insgesamt war das Buch ok, konnte mich aber irgendwie nicht richtig packen. Die Grundidee und das Aufgreifen der schweren Thematik - Depressionen fand ich gut, konnten mich aber auch in der Umsetzung einfach nicht überzeugen. Ich fand dieses Buch erinnerte einfach mehr an einen Lebensberater, als an einem Roman. Daher war es total langweilig, dieses Buch zu lesen, denn hätte ich sowas lesen wollen, hätte ich mir ein solches auch gekauft. Entschuldigt das ich das so sage, aber da bin ich einfach schonungslos. Ich fand das Buch sehr enttäuschend, ich hatte mehr erwartet. Daher von mir nur 2 von 5 Sternen. Bewertung 2/5 Sternen

    Mehr
  • Dümmliche Trulla trifft auf Fehlerflut

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    KKahawa

    23. March 2018 um 07:14

    Hannah ist depressiv, übergewichtig, geschieden und hat eine ausgeprägte Angststörung. Sie erbt Geld von ihrer Großmutter, sodass sie es sich leisten kann, ihr Leben sich selbst zu widmen und gesund zu werden. Sie reist nach Mallorca, um dort Urlaub allein zu machen, da sie das als Kind mal in ein Wünschebuch geschrieben hat. Dort trifft sie auf Beate, eine Dame, die nichts anderes zu tun hat, als Hannah auf den Geist zu gehen und dadurch das Leben der Depressiven positiver zu gestalten.Hummeln fliegen auch bei Regen ist die unglaubwürdigste, flachste und redundanteste Geschichte, die ich seit „Alle Vögel unter dem Himmel“ gelesen habe. Da das Buch das Thema Depressionen, Angststörung und Übergewicht behandelt, ist es neben der Tatsache, dass ich es als außerordentlich schlecht empfinde, zudem noch eine Beleidigung an alle Leserinnen und Leser, die sich ernsthaft mit den Themen auseinandersetzen wollen.Wer Lust auf eine undurchdachte, flache Geschichte hat, die Seite um Seite immer schlechter wird und sich selbst zerfasert und verliert, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Undurchdachte Charaktere, unglaubwürdige Dialoge und redundantes, oberflächliches Geschwafel gehören definitiv zu den Stärken der Autorin. Ich werde nie wieder ein Buch von ihr anfassen und befördere „Hummeln fliegen auch bei Regen“ auf meinen Aussortier-Stapel. Dieser Roman hat es leider nicht einmal ins dauerhafte Inventar meines Bücherregals geschafft. Das bricht mir immer wieder das Herz, weshalb ich für dieses Buch lediglich eines von fünf Herzen übrig habe.Die vollständige Rezension kannst du in der Weltenbibliothek nachlesen.

    Mehr
  • Gnadenlos und optimistisch

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    NeriFee

    22. March 2018 um 21:18

    Depressionen sind auch in unserer heutigen Gesellschaft häufig immer noch ein Tabuthema. Ich oute mich an dieser Stelle als Betroffene. Ich selbst litt jahrelang an depressiven Episoden und weiß, was es bedeutet, dagegen ankämpfen zu wollen und die Verständnislosigkeit der Mitmenschen ertragen zu müssen, sowie immer wieder in ein tiefes Loch zu fallen. Die Beine sind schwer wie Blei, die Gedanken kreisen um immer gleiche Dinge, sodass der Kopf zu platzen droht. Für alles hatte ich eine super Ausrede: Ich war schließlich psychisch krank. Irgendwann lernte ich, dass Akzeptanz der Schlüssel ist und vor allem, dass Selbstmitleid keine Option sein darf. Durch „Hummeln fliegen auch bei Regen“ von Andrea Kraft, fühlte ich mich in die schwerste, aber auch wichtigste Zeit meines Lebens zurück versetzt und vor allem verstanden.  Darum gehts Hannah ist fünfunddreißig Jahre alt und depressiv. Sie leidet an Panikattacken und ihr fehlt jedes Vertrauen in eigene Stärken. Ihr gelingt es nicht sich aus dem Sumpf der tiefen Depression zu befreien und so bedauert sie ihr Schicksal fortwährend. Schon die kurze Entfernung vom Wohnzimmer ins Badezimmer zurückzulegen scheint schier unmöglich für Hannah. Angespornt durch ihre engsten Freundinnen fasst Hannah den Mut, ihr Leben zu leben. Ihre Träume, welche sie vor Jahren ihrem Tagebuch anvertraute, die aber schon fast verschüttet schienen, möchte sie endlich in die Tat umsetzen. Andrea Kraft gelingt es, den Leser mitzunehmen in die Welt einer Depressiven. Die Figur der Hannah erschien mir von Beginn an sehr authentisch und erinnerte mich an mich selbst in den schlimmsten Tagen der Depression. Die schweren Glieder, die Spannungskopfschmerzen verursacht durch ein Gedankenkarussell, welches nie stillstehen will und die tiefen Zweifel, welche sich in die eigene Seele gegraben haben. Ich konnte mit Hannah mitfühlen. Von Anfang an empfand ich sie als eine Art Freundin, die das aussprach, was ich damals fühlte. Ich musste fast schmunzeln, wenn sie für jede Verabredung und jede kleine Herausforderung ihre Krankheit als Ausrede nutzte. Freunde und Familie reagieren nur noch entnervt, weil sie hilflos sind und weil Hannah´s Verhalten sie mürbe macht. So ergeht es wohl vielen mit dieser Erkrankung. Kraft schreibt ehrlich, schonungslos und aufrüttelnd. Mir gefiel die Gnadenlosigkeit, mit welcher Hannah´s Freundinnen sie versuchen zurück ins Leben zu holen. Denn nur so kann es gelingen. Sich selbst zu bedauern ist keine Lösung. Und das wird Hannah immer wieder klar. Sie fliegt nach Mallorca, lernt auf dem Flug eine sehr inspirierende ältere Dame kennen, die ihr eigenes Kind verlor und wieder gelernt hat, das Leben zu lieben. Sie verliebt sich in Lukas, den sie noch aus Kindertagen kennt und hat endlich wieder Ziele. Selten hat mich in den letzten Monaten ein Buch so begeistert wie dieses. Natürlich liegt das auch an dem persönlichen Bezug. Aber auch unabhängig davon schafft es Andrea Kraft den Charakteren Leben einzuhauchen, optimistisch und treffend zu formulieren und über Depression zu informieren. Dabei gelingt es ihr, einen lebensbejahenden Umgang zu beschreiben. Mein Dank für das Rezensionsexemplar geht an Randomhouse und den Goldmann-Verlag. 

    Mehr
  • schweres Thema, das durch guten Schreibstil und ausgewogenen Humor verständlich gemacht wird

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    Gudrun67

    14. March 2018 um 16:05

    Das Cover hat durch seine Schlichtheit eine enorme Sogwirkung, denn es braucht, wie man hier sehen kann, nicht viel, um den Inhalt des Buches gekonnt in Szene zu setzen. Der Schreibstil wirkt angenehm und lässt sich flüssig lesen. Obwohl das gewählte Thema kein Leichtes ist, schafft es die Autorin durch gelungene Einflechtung von gutem Humor, das Ganze begreifbar und äusserst lesenswert zu machen.Man spürt, dass Andrea Kraft weiß, von was sie schreibt und dieses Buch ist sicherlich ein guter Unterstützer für Menschen, die Personen im Umfeld haben, die an Depressionen leiden. Somit können Unklarheiten etwas aufgedeckt und verständlich gemacht werden. Die Thematik wird mit tiefgängigen und einnehmenden Szenen aufgezeigt und stellt auch klar, dass dann nicht alles schwarz in schwarz erlebt werden muss, sondern trotzdem der Humor nicht zu kurz kommen muss. Die Vorhersehbarkeit stört mich bei diesem Roman überhaupt nicht, da der Fokus hier doch vielmehr auf die vorgestellte Krankheit hinweisen und weniger auf das, ob Spannung oder dergleichen aufgebaut werden soll. Insofern empfinde ich den Ausgleich zwischen Informationsgehalt und Unterhaltungswert gut gewählt und optimal ausgewogen. Mein Fazit: schweres Thema, das durch guten Schreibstil und ausgewogenen Humor verständlich gemacht wird

    Mehr
    • 3
  • [Rezension] Hummeln fliegen auch bei Regen von Andrea Kraft

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    HappySteffi

    13. March 2018 um 21:03

    Taschenbuch: 278 SeitenVerlag: Andrea Kraft Erscheinungstermin: 2. August 2014ISBN-10: 3000460098KlappentextBesser leben mit Depressionen ... Wenn aus einer Kampfansage gegen das Leben, eine Liebeserklärung an das eigene Ich wird, ... Hannah ist 35 Jahre alt, als sie vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens steht und beschließt, sich endlich ihrem neuen Lebensabschnitt samt seiner Herausforderungen zu stellen. Getragen von einem alten Tagebuch, einer mysteriösen Urlaubsbekanntschaft und einer Menge Selbstironie gelingt es ihr nach und nach ins Leben zurückzufinden. "Hummeln fliegen auch bei Regen" erzählt mit Leidenschaft und einer großen Portion Humor von einer Achterbahnfahrt der eigenen Gefühle, den großen und kleinen Niederlagen im Leben und der immerwährenden Sehnsucht nach Veränderung. Da die Autorin selbst jahrelang unter Depressionen und Angstzuständen litt, versucht sie dem Leser auch mit Humor eine Thematik näherzubringen, die leider zunehmend an Bedeutung gewinnt. Der Roman soll dem Leser Mut machen, sich den kleineren und größeren Lebenskrisen zu stellen um auch die Regentage des Lebens zu nutzen. Wer über sich selbst lachen kann und sich nicht zu verbissen an Lebenspläne klammert, wird Kopf und Hände freihaben für Neues und wird seine Ängste überwinden können.AutorAndrea Maria Kraft wurde 1969 in Wasserburg am Inn geboren und lebt heute mit ihrem zweiten Ehemann und ihren beiden Kindern in Rott am Inn im Alpenvorland."Hummeln fliegen auch bei Regen" wurde am 01.06.2014 in Rott vorgestellt und ist ihr erster Roman, mit dem sie sich einen Lebenstraum - ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen - erfüllt hat."Wenn Pinguine fliegen könnten" wurde im November 2015 veröffentlicht und ist der zweite Roman, mit dem sich die Autorin weiter ihrer Leidenschaft des Schreibens widmet.CoverIch muss ehrlich zugeben, das Cover war nicht ausschlaggebend mir dieses Buch anzuschauen. Himmelblau, darauf zwei Hummeln, ein paar Regentropfen und schwarze Schrift. Zugegeben, mir gefällt wie der Buchtitel gelettert wurde, ansonsten kann ich dem recht schlichten Cover nicht viel abgewinnen. MeinungDepressionen, Panikattacken, Tage an denen man gefühlt zu fertig ist auch nur die Augen zu öffnen. Ich war beim Lesen des Klappentextes enorm gespannt darauf, wie die Autorin dieses Thema anfassen würde. Da in meinem Familienkreis eine Person ist, die mit so einer Erkrankung zu kämpfen hatte, erhoffte ich mir durch dieses Buch einen besseren Einblick in die Gedankenwelt eines Betroffenen und somit für mich wiederum mehr Verständnis und Sensibilität an den Tag legen zu können. Und tatsächlich habe ich einiges aus „Hummeln fliegen auch bei Regen“ mitnehmen können. Allem voran die Erkenntnis, das diese Krankheit so schwer zu begreifen ist, da sie für jeden anders aussieht und andere Gründe hat. Das, was Hannah in dieses Loch getrieben hat, muss weder heißen, das genau so die Auslöser von Depressionen und Angstzuständen für jeden sind, noch das Menschen, die das selbe erlebt haben auf jeden Fall depressiv werden müssen. Wie schon angesprochen erlebt Hannah, die 35-jähriege Protagonistin viel in ihrem Leben, das sie runter zieht. Der Tod ihres Vaters, eine gescheiterte Internetbeziehung und eine weniger gesunde Beziehung zu ihrer Mutter. Es folgte ein Selbstmordversuch und ein Aufenthalt in einer Klinik, um letztendlich vor den Scherben ihres Lebens zu stehen. Doch die junge Frau schafft es neuen Mut zu fassen und sich Schritt für Schritt zu befreien. Auf diesen Weg nimmt sie ihre Leser mit, teilt ihre Gefühlswelt, ihre Gedanken und schafft es, durch die Ich-Perspektive aus der erzählt wird einen tiefen Einblick zu geben. Da im Klappentext erwähnt wird, das die Autorin selber unter der Krankheit litt und sich -wie gesagt- das Krankheitsbild immer anders darstellt, möchte ich hier nicht darüber urteilen, ob eine Person, die an Depressionen leidet so schnell den Entschluss fasst zu verreisen. Für das Buch selber macht es Sinn, die Protagonistin auf eine Reise zu schicken und letztendlich auch bei sich selber anzukommen. Geschrieben ist „Hummeln fliegen auch bei Regen“ mit einer guten Portion Humor. Das hat die doch erdrückende Gedankenwelt von Hannah gut aufgelockert und so ein düsteres Thema, das auch heute noch oft tabuisiert wird leichter zugänglich gemacht. Zwar hat mir erzählerisch ein wenig der Pfiff gefehlt, da die Grundstory leider zu vorhersehbar war, trotzdem konnte mich Andrea Kraft mit den Einblicken in eine noch so unbekannte Krankheit unterhalten und sensibilisieren. FazitFür jemanden, der ein Stück weit verstehen möchte, wie es jemandem mit Depressionen und Angstzuständen gehen könnte ein interessanter Roman. 

    Mehr
  • Viele Emotionen mit tollen Charakteren

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    leaslesezauber

    13. March 2018 um 09:22

    Ein wirklich schönes Cover, es ist zugleich niedlich und doch kann man schon erahnen, dass es um eine ernste Thematik geht. Eigentlich bin ich durch Zufall auf das Buch aufmerksam geworden da ich Hummeln so gerne mag, als ich mir dann den Klappentext durchgelesen habe, wollte ich mehr wissen. Depression spielt auch bei meiner Familie eine große Rolle, ich denke dieses Thema betrifft eigentlich jeden, denn jeder kennt Menschen die sich mit Depressionen durchs Leben kämpfen.Hannah die Protagonistin ist von der Autorin wunderbar vielschichtig beschrieben worden, wir lernen sie so kennen wie sie ist, manchmal eben im Tal der Tränen und dann wieder optimistisch. Ich kann mich so gut in Hannah hinein versetzen und deswegen ließ sich das Buch auch so wunderbar angenehm lesen.In der Geschichte sind sämtliche Emotionen vertreten Trauer, Frust, Verzweiflung, Glück, Freude, Liebe und noch so vieles mehr. Die Autorin hat es geschafft all diese Emotionen sehr gut rüber zu bringen, ich habe förmlich mitgefiebert. Auch die Balance zwischen Trauer und Glück hat sie gut dargestellt, denn ich hatte anfangs bedenken ob das Buch nicht zu deprimierend wäre, vor allem wenn man sich mit Depressionen auskennt aber das war nicht der Fall. Nicht nur Hannah, die Protagonistin bereichert die Geschichte sonder es sind vor allem die Menschen, die sie auf ihrem Weg begleiten. Freunde oder auch Fremde die ihre Geschichte in andere Bahnen lenken. Das hat mir besonders gut gefallen!Ich habe das Buch auch schon einer Freundin weitergegeben die leider seit Jahren an Depressionen leidet und ich hoffe es hilft ihr ein bisschen. Dadurch, dass die Autorin ebenfalls mal an Depressionen litt wirkt die ganze Geschichte unglaublich realistisch und das macht das Lesen noch viel interessanter.Fazit:Ein tolles und ehrliches Buch über eine so ernste Thematik, es wirkt realistisch und die Emotionen sind greifbar. Das Buch hat mich bewegt und mir gezeigt wie Depressionen verlaufen können und vor allem aber, dass man den Mut eben nicht verlieren darf und die Hoffnung behalten muss! Absolut lesenswert wenn man sich mit dem Thema befassen möchte auch wenn es ein Roman ist!

    Mehr
  • Wichtiges Buch über das oft tabuisierte Thema Depressionen

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    Elfendy

    11. March 2018 um 21:59

    Hannah ist 35 Jahre alt und musste schon einige Schicksalsschläge erleiden. Ihr Vater ist sehr früh verstorben, so dass sie zunächst die Verantwortung für ihre Schwester und ihre Mutter und später für ihren Ehemann übernommen hat. Sie ist eine Internetbeziehung eingegangen, die alles andere als gut ausgegangen ist. Sie fiel in ein tiefes Loch, ein Selbstmordversuch und Klinikaufenthalt folgen. Jetzt steht sie nicht nur von den Trümmern ihrer Ehe, sondern von ihrem gesamten Leben. Sie fühlt sich schlecht. Doch dann fällt ihr ein altes Tagebuch in die Hände. Dort hat sie früher all ihre Träume niedergeschrieben. Das Buch hilft ihr einige Dinge zu überdenken und ihr Leben schrittweise zu ändern. Das Buch ist eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Geschrieben aus der Sicht der Protagonistin Hannah erleben wir ihre Gefühlswelt, Teufelskreise in denen sie feststeckt, fehlgeleitete Gedanken, die oft für nicht Betroffene einfach nicht nachzuvollziehen sind. Umso wichtiger ist es, wie das Thema Depressionen hier behandelt und dem Leser näher und vielleicht etwas verständlicher gemacht wird. Hannah wirkt oft egoistisch, gemein gegenüber anderen und sich selber. Man will sie anschreien, schütteln und kann ihr dennoch nicht böse sein, denn es ist ihre Krankheit, die sie so hat werden lassen. Man merkt, dass sie teilweise sogar weiß, dass sie ihr Leben ändern muss, sie kennt die Ursachen und die Lösung, kann sie dann aber nicht umsetzen, weil sie wieder vom Gedankenkarussell erfasst wird. Die Geschichte ist traurig, tragisch, aufreibend und doch schön. Hinter Hannah stehen drei gute Freundinnen: Claudi, Doro und Pia, die immer zu ihr halten und sie unterstützen. Ob himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt oder in einer Panikattacke gefangen, Hannah kann sich der Unterstützung ihrer Freundinnen sicher sein. Andrea Kraft hinterlässt hier ein wichtiges Buch über das oft tabuisierte Thema Depressionen, welches durch ihren eigenen Lebensweg inspiriert wurde und daher so authentisch ist. Mich hat es sehr bereichert.

    Mehr
  • Absolute Empfehlung!

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    Lina_Marie_Arnold

    19. February 2018 um 12:14

    Mich hat der Klappentext sofort angesprochen, und mir war klar, dass dieses Buch auf jeden Fall bei mir einziehen muss. Ich weiß selber, wie sich Depressionen und Panikattacken anfühlen und war deswegen sehr gespannt auf die Umsetzung der Geschichte.Selten habe ich einen Roman über diese Themen gelesen, der so vielseitig war wie "Hummeln fliegen auch im Regen". Der Schreibstil von Andrea Kraft ist sehr eindringlich und gefühlvoll, man merkt als Leser gleich, wie sehr die Protagonistin Hannah leidet. Gleichzeitig sind die Freundinnen aber so herzlich direkt, dass man nicht drum herum kommt, über ihre Äußerungen zu schmunzeln. Außerdem entwickelt auch Hannah mit der Zeit eine sehr sarkastische und selbstironische Stimme, dass es eine Freude ist, die Geschichte aus ihrer Sicht zu erfahren.Ebenfalls großartig ist die ältere Dame Beate, auf die Hannah im Laufe der Geschichte trifft. Sie ist eine sehr weise Frau, die jedoch ebenfalls einen bissigen Humor hat und sehr direkt ist. Sie spielt bei Hannahs persönlicher Entwicklung eine große Rolle. Ich habe mir viele Stellen markiert, die Beate gesprochen hat und werde mir viele dieser Weisheiten, bzw. Sprüche in mein Zitatebüchlein schreiben.Zu keiner Zeit war ich während der Lektüre gelangweilt und meiner Meinung nach gibt es in der Geschichte auch keine unnötigen Längen. Ich habe den Roman an einem Nachmittag durchgelesen und bin nur so über die Seiten geflogen.Mir ist tatsächlich noch kein Roman in die Hände gefallen, den man mit "Hummeln fliegen auch im Regen" vergleichen könnte. Die Mischung ist einfach perfekt und ich finde hier kommt jeder Leser auf seine Kosten.Fazit:Ich kann jedem, der sich für diese Art Geschichten interessiert, nur empfehlen, sich diesen Roman zu kaufen. Das ist eine der Geschichten, die man gut mehrmals lesen kann, ohne dass sie langeweilig wird.

    Mehr
  • Absolute Empfehlung!

    Hummeln fliegen auch bei Regen

    Lina_Marie_Arnold

    19. February 2018 um 12:01

    Mich hat der Klappentext sofort angesprochen, und mir war klar, dass dieses Buch auf jeden Fall bei mir einziehen muss. Ich weiß selber, wie sich Depressionen und Panikattacken anfühlen und war deswegen sehr gespannt auf die Umsetzung der Geschichte.Selten habe ich einen Roman über diese Themen gelesen, der so vielseitig war wie "Hummeln fliegen auch im Regen". Der Schreibstil von Andrea Kraft ist sehr eindringlich und gefühlvoll, man merkt als Leser gleich, wie sehr die Protagonistin Hannah leidet. Gleichzeitig sind die Freundinnen aber so herzlich direkt, dass man nicht drum herum kommt, über ihre Äußerungen zu schmunzeln. Außerdem entwickelt auch Hannah mit der Zeit eine sehr sarkastische und selbstironische Stimme, dass es eine Freude ist, die Geschichte aus ihrer Sicht zu erfahren.Ebenfalls großartig ist die ältere Dame Beate, auf die Hannah im Laufe der Geschichte trifft. Sie ist eine sehr weise Frau, die jedoch ebenfalls einen bissigen Humor hat und sehr direkt ist. Sie spielt bei Hannahs persönlicher Entwicklung eine große Rolle. Ich habe mir viele Stellen markiert, die Beate gesprochen hat und werde mir viele dieser Weisheiten, bzw. Sprüche in mein Zitatebüchlein schreiben.Zu keiner Zeit war ich während der Lektüre gelangweilt und meiner Meinung nach gibt es in der Geschichte auch keine unnötigen Längen. Ich habe den Roman an einem Nachmittag durchgelesen und bin nur so über die Seiten geflogen.Mir ist tatsächlich noch kein Roman in die Hände gefallen, den man mit "Hummeln fliegen auch im Regen" vergleichen könnte. Die Mischung ist einfach perfekt und ich finde hier kommt jeder Leser auf seine Kosten.Fazit:Ich kann jedem, der sich für diese Art Geschichten interessiert, nur empfehlen, sich diesen Roman zu kaufen. Das ist eine der Geschichten, die man gut mehrmals lesen kann, ohne dass sie langeweilig wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks