Neuer Beitrag

AndreaKraft

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leser, insperiert durch die Rezension von "Tintenwelten" https://www.youtube.com/watch?v=p-oYk_EXeHI
möchte ich eine Leserunde erstellen um als Betroffene und Autorin zu erfahren, wie Ihr auf verschiedene Situationen im Buch reagiert. Ich möchte wissen, was "meine" Leser fühlen, was sie ärgert, was sie freut. Dafür stelle ich 7 signierte Ausgaben zur Verfügung.

In meinem Roman geht es um Depressionen, Angst- und Panikzustände. Das Buch ist kein Allheilmittel, aber vielleicht hilft es, die Krankheit besser zu verstehen. Ich würde mich freuen, wenn sich sowohl Betroffene als auch Angehörige bewerben. Natürlich freue ich mich auch über ganz "normale" Leser, die einfach neugierig auf meine Hummeln sind.

Zum Buch:
Hannah ist 35 und weiß, wie es sich anfühlt den Halt zu verlieren. Hannah ist depressiv. Manchmal lähmt sie eine Panikattacke so sehr, dass sie es kaum schafft, die Entfernung vom Bett zum Bad zurückzulegen. Als Hannah ihr altes Tagebuch findet, dem sie einst Träume anvertraute, begreift sie, dass es an der Zeit ist, sie endlich in die Tat umzusetzen und ihren eigenen Weg zu finden. Aufrüttelnd ehrlich, nicht verharmlosend und dennoch optimistisch erzählt Andrea Kraft, die selbst an Depressionen litt, von Verzweiflung, Kopfschmerz-Tagen und Niedergeschlagenheit, aber auch von Momenten stillen Glücks und Zuversicht. Zugleich macht dieser Roman Betroffenen Hoffnung, einen lebensbejahenden Umgang mit dieser Krankheit zu finden.

Autor: Andrea Kraft
Buch: Hummeln fliegen auch bei Regen
1 Foto

kayladawndmmr

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich habe mehrere Leute in meinem nahen Umfeld, die an Depressionen leiden und kenne mich schon ein wenig mit dem Thema aus. Allerdings bin ich immer froh, über neue Einblicke in dieses Thema und würde mich sehr über ein Exemplar freuen!

maulwurf789

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Gerne würde ich dieses Buch hier in der Leserunde lesen. Das Thema Depressionen beschäftigt mich schon etwas länger.

Beiträge danach
173 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kaffeetasse

vor 3 Tagen

Seite 174 - 237
Beitrag einblenden

Der Abschnitt war schwungvoller und hat mir gut gefallen.
Hannah hat für sich ganz schön was bewegt, ich hoffe es gelingt ihr wenigstens einen Teil davon mit in den Alltag zu übertragen. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Ich war zwei Monate in einer Traumaklinik und voller Tatendrang, dann kam ich heim und *peng*....

Mir hat auch gut gefallen, dass wir etwas mehr über Max erfahren und ich hoffe inständig, dass Hannah nicht nochmal diese Fehler macht. Aber auf der anderen Seite scheint sie sich gerade in die nächste Liebschaft zu stürzen, für mich persönlich keine gute Idee. Zwar ist Rückhalt eines Partners immer gut, aber eine neue Partnerschaft kann ich echt schwierig sein, vor allem wenn man gerade erst wieder im Alltag anzukommen versucht

SummseBee

vor 2 Tagen

Seite 174 - 237
Beitrag einblenden

Jetzt hat der unbekannte ER einen Namen bekommen. Die Geschichte mit Max ist leider nicht so schön verlaufen und Hannah weiß wohl inzwischen das es falsch war was sie getan hat. Aber ich finde es gut das er ihr inzwischen verziehen hat.
Wie sich Hannah in Mallorca verändert hat ist echt enorm. Sie scheint auf einem guten Weg zu sein.
Das Beate immer dann auftaucht, wenn sie gebraucht wird ist mir jetzt doch irgendwie etwas unheimlich...

Michelleslittlebooks

vor 2 Tagen

Seite 11 - 84

So ich komme auch endlich dazu meine Kommentare hier zulassen. Liebe Andrea, es tut mir ehrlich leid, dass ich erst so spät mit einsteige.
Als ich das Buch in den Händen hielt, war ich schon sehr gespannt endlich in Hannahs Geschichte und ihr Leben eintauchen zu können. :-)
Was mir als erstes auffiel, als ich durch die Seiten blätterte waren die vielen, kleinen Hummeln. Ach wie niedlich. :-)
Ich finde es schön dass diese Tiere in deinem Buch so eine besondere Bedeutung zu geschrieben bekommen!

Michelleslittlebooks

vor 2 Tagen

Seite 11 - 84

Direkt auf den ersten Seiten, war ich sofort in Hannahs Leben, mit all ihren Ängsten und Panikattacken. Es hat mich anfangs ein wenig überrumpelt, aber dann kam ich immer besser zurecht.
Auch ihr Verhalten war mir nicht unbekannt, denn das ein oder andere habe ich auch schon miterlebt. (Als Freundin einer Betroffenen)
So hat es mich wirklich berührt, wenn es Hannah schlecht ging und ich konnte sehr gut mit ihr fühlen...
Aber auch Hannahs sarkastisch/witzige Art finde ich gut gelungen! So musste ich mehrmals schmunzeln und die Augen verdrehen. ;-)

Michelleslittlebooks

vor 2 Tagen

Seite 11 - 84

Ebenfalls finde ich es schön, dass Hannah nicht nur traurige Momente in ihrem Leben hat, sondern auch sich dazu bringt mal etwas zu wagen. Wie zum Beispiel ihr altes Tagebuch zu öffnen und Einträge aus ihrer Kindheit zu lesen. Das ist eine so schöne Idee für das Buch, denn so erlebt Hannah mal etwas schönes. Wie zum Beispiel das Verschicken der Trinkflasche. Es hat mich so berührt, dass Hannah sich die Mühe gemacht hat, eine Flasche zu kaufen und die Lukas zu schicken. Einfach mal etwas schönes mit ihr zu erleben.
Und das Lukas tatsächlich geantwortet hat!
Ich bin gespannt wie es mit den Beiden weitergeht.

Michelleslittlebooks

vor 2 Tagen

Seite 11 - 84

bookheart_and_teatime schreibt:
Ich kann Hannah gut verstehen, kann mir aber gleichzeitig auch denken wie schwer es für Hannah Umfeld ist sie zu verstehen. Ich bin gespannt wie es weiter geht... 😊

Oh ja, dass kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Es ist nicht immer so leicht mit Hannah und daher ist es schön mitzulesen, dass ihre Freundinnen dennoch bei ihr sind und sie unterstützen und ihr helfen. Ohne sie würde Hannah vielleicht alles nicht so schaffen wie jetzt. Freundinnen sind wirklich wahre Retter, wenn es einem schlecht geht.
(Ich spreche auch persönlicher Erfahrung)

Michelleslittlebooks

vor 2 Tagen

Seite 85 - 173

Zuerst muss ich einen kurzen Kommentar loswerden ;-)
Als das Buch bei mir ankam, habe ich natürlich auch meiner Mama von dem schönen Gewinn erzählt und worum es in diesem Buch geht.
Sie war sofort an der Geschichte interessiert (obwohl sie sonst kaum Bücher liest) und wartete so lange bis ich mit dem ersten Leseabschnitt durch war, bis sie sich auch das Buch in die Hand nahm und den Abschnitt direkt nach mir noch einmal las.
Und ihr hat es sehr gut gefallen. Sie hat mir bestimmt 10 Minuten erzählt, warum sie Hannah in ihr Herz geschlossen hat und ihr die Geschichte so gut gefällt. Sie findet es beeindruckend wie Hannah mit ihrem Leben umgeht und auch mit ihrer innerlichen Zerrissenheit, die Auswirkungen auf ihr Handeln hat. Bis jetzt gibt es nur positives Feedback von meiner Mama. Und ich musste ihr versprechen dass sie das Buch, wenn ich es durchgelesen habe, auch lesen darf. :-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.