Andrea Levy

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 129 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 14 Rezensionen
(17)
(21)
(7)
(2)
(1)
Andrea Levy

Lebenslauf von Andrea Levy

Andrea Levy wurde 1956 in London, als Tochter eines jamaikanischen Einwandererehepaars, geboren. Sie begann erst mit Mitte dreißig mit dem Schreiben und erregte mit ihrem halb-autobiographischen Debüt 1994»Jedes Licht im Haus brennt« große Aufmerksamkeit. Ihre vierte Veröffentlichung gewann den »Whitebread Book Award« und den »Orange Prize for Fiction« und wurde von der BBC für das Fernsehen adaptiert. Ihr aktuelles Buch »The Long Song« veröffentlichte sie 2010, ein jahr später veröffentlichte sie es in Deutschland unter dem Titel »Das lange Lied eines Lebens«. Sie lebt in London, wo auch all ihre Geschichten ihren Schauplatz haben.

Bekannteste Bücher

Das lange Lied eines Lebens: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Das lange Lied eines Lebens

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine englische Art von Glück

Bei diesen Partnern bestellen:

Small Island

Bei diesen Partnern bestellen:

Six Stories and an Essay

Bei diesen Partnern bestellen:

Six Stories and an Essay

Bei diesen Partnern bestellen:

Never Far From Nowhere

Bei diesen Partnern bestellen:

FAITH IN FAITHLESSNESS

Bei diesen Partnern bestellen:

Niemals weit von Nirgendwo

Bei diesen Partnern bestellen:

The Long Song

Bei diesen Partnern bestellen:

Small Island

Bei diesen Partnern bestellen:

The Long Song

Bei diesen Partnern bestellen:

Every Light in the House Burnin'

Bei diesen Partnern bestellen:

Fruit of the Lemon

Bei diesen Partnern bestellen:

Never Far from Nowhere

Bei diesen Partnern bestellen:

Small Island

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer ...

    Mehr
    • 1684
  • Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Das lange Lied eines Lebens

    libri

    28. December 2012 um 15:02 Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Tolles Buch zur Geschichte der Sklaverei in Jamacai, bzw. zum Ende der Sklaverei. Die Sprache war schon sehr gewöhnungsbedürftig, der letzte Teil war auch ein bisschen überflüssig, aber ansonsten : ganz grosses Kino !

  • Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Das lange Lied eines Lebens

    Ati

    14. October 2012 um 16:00 Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Die 1956 in London als Tochter jamaikanischer Einwanderer geborene britische Autorin Andrea Levy saß kulturell betrachtet schon immer zwischen zwei Stühlen. Sie weiß aus ihrer Tätigkeit in einer sozialen Einrichtung, was rassistische Übergriffe sind und wie man sie abwehrt, obwohl sie in ihrer Kindheit selbst wenig damit zu tun hatte. Sie arbeitete bei der BBC, gründete mit ihrem Mann eine Firma für Grafik-Design, studierte kreatives Schreiben und begann – weil es noch Ende der 1980er, Anfang der 1990er in England wenig bis keine ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Das lange Lied eines Lebens

    schokoloko29

    07. January 2012 um 19:55 Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Zuerst wollte ich erst mal ein großes Lob geben bezüglich des tollen Covers. Ich habe dieses Buch in einer Buchhandlung gesehen und wollte es sofort lesen. Inhalt des Buches: Hier geht es um die Sklavin Julie, die in Jamaika aufwächst. Sie lebt bei ihrer Mutter in einer Zuckerrohrplantage. Als Julie mit ihrer Mutter auf dem Weg zum Markt ist, ist die Herrin der Plantage so entzückt von Julie und nimmt sie mit ins Herrenhaus. Julie soll sich im Herrenhaus um die Belange der Herrin kümmern, da die englische Zofe verstarb. Im Buch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Das lange Lied eines Lebens

    -Favola-

    03. November 2011 um 16:32 Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Ich beginne mit dem Punkt, der ausschlaggebend für den Kauf dieses Buches war: das Cover. In der Mitte das Profil einer farbigen Frau, unter dem Hals drei Reihen Ketten. Rundherum bunte Blüten und Vögel. Ich finde, das Cover passt ausgesprochen gut zum Thema dieses Buches: Sklaverei auf Jamaika. Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Thomas Kinsmann. Er ist Verleger und Herausgeber und eine fiktive Figur. Er erklärt, dass dieses Buch entstanden ist, weil seine Mutter ihm unbedingt ihre Geschichte erzählen wollte. Da er nicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eine englische Art von Glück" von Andrea Levy

    Eine englische Art von Glück

    walli007

    01. October 2011 um 12:14 Rezension zu "Eine englische Art von Glück" von Andrea Levy

    Quartett in London, mostly Schon seit ihrer Kindheit träumt Hortense von England. Für eine Farbige ist sie recht hell geraten, golden sozusagen, allerdings nicht so legitim. Deshalb gibt ihre Mutter sie weg, zu der Familie des Bruders des Vaters. Dort wächst sie gemeinsam mit Michael auf, ihrem Fast-Cousin. Der wird von den Eltern in den Himmel gehoben, auf eine höhere Schule geschickt. Hortense muss bald die erste große Enttäuschung verdauen. So wie sie davon träumt, in England Lehrerin zu werden, träumt sie auch davon, dies an ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Das lange Lied eines Lebens

    Claudia-Marina

    12. July 2011 um 15:26 Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Geneigter Leser, vor kurzem ist mir diese Geschichte in die Hände gefallen. Auf welchem Weg sie zu mir fand, das muss dich nicht interessieren. Viel wichtiger ist der Inhalt. Es ist die Lebensgeschichte von July, einer Haussklavin auf Jamaika, von ihr selbst aufgeschrieben und von ihrem Sohn Thomas veröffentlicht. July kommt Mitte des 19. Jahrhunderts auf Jamaika zur Welt. Sie ist die Tochter von Kitty, einer Feldsklavin und dem Aufseher Tam Dewar. Kein Kind der Liebe. Tam Dewar hatte sich einfach genommen, wovon er dachte, dass ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Das lange Lied eines Lebens

    Ivy

    18. May 2011 um 16:03 Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Der erste Satz: - "Es war vorbei, kaum dass es begonnen hatte." - Klappentext: Jamaika, Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie war einst Haussklavin auf der Zuckerplantage Amity und hat bewegte Zeiten hinter sich. Nun, viele Jahre nachdem sich ihre Brüder und Schwestern die Freiheit mit Blut erkauften, drängt es die inzwischen betagte Miss July ihrem Sohn, einem angesehenen Verleger, die Geschichte ihres Lebens zu offenbaren – und ihm zu erklären, warum sie gezwungen war, ihn als Säugling auf den Stufen einer Pfarrei auszusetzen. So ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Das lange Lied eines Lebens

    savanna

    15. April 2011 um 00:14 Rezension zu "Das lange Lied eines Lebens" von Andrea Levy

    Die Insel Jamaika in der Karibik unterlag der berüchtigten Triangel der Sklaverei – von Westafrika aus wurden Tausende von Menschen auf die karibischen Plantagen verkauft. Die Schiffe des atlantischen Sklavenhandels fuhren daraufhin beladen mit Zucker und Baumwolle zurück nach Europa, um wiederum den Dreieckshandel mit Waffen und Textilien in Westafrika zu schließen. Um vor allem das Ende der dreihundertjährigen Sklaverei auf Jamaika dem Leser möglichst facettenreich nahe zu bringen, hat Andrea Levy die ältliche July auserkoren. ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks