Andrea M. Ben Habibi Reise in die arabische Haut

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reise in die arabische Haut“ von Andrea M. Ben Habibi

Dieser Roman schildert den bunten Alltag einer traditionellen Familie in Tunesien, die für drei Monate ihre deutsche, emanzipierte Schwiegertochter Olivia beherbergt. Irrungen und Wirrungen sind an der Tagesordnung, da die Ausländerin keinen Brocken Tunesisch spricht und Schwierigkeiten hat, sich in das konventionelle Familienleben einzufügen. Während Olivia ihr Dasein unter afrikanischer Sonne verbringt, bahnt sich bei Khalid in Deutschland eine Katastrophe an …

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Reise in die arabische Haut" von Andrea M. Ben Habibi

    Reise in die arabische Haut
    BellaMcCullen

    BellaMcCullen

    01. June 2012 um 07:53

    Mich hat das Cover bei diesem Buch gelockt, und ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin hat einen so spritzigen, humorvollen Schreibstil, dass dieses Buch ein richtiger Spaß ist und genau richtig, wenn man einfach mal entspannen möchte und etwas Aufmunterung braucht. Mit einer gehörigen Portion Witz beschreibt die Autorin das Alltagsleben einer tunesischen Familie, und wie es der Protagonistin als Deutscher inmitten von Traditionen und der Schönheit Tunesiens ergeht. Ich finde dieses Buch sehr gelungen, weil es uns einen Blick hinter die Kulissen gestattet. Es zeigt uns ein Tunesien, dass nicht jeder Deutsche erleben darf. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass das Buch kein Erlebnisroman ist, sondern fiktiv, aber sehr gut recherchiert. Für alle Fans von Tunesien, und für alle die, die schon immer einmal Tunesien bereisen wollten, es sich aber nicht leisten konnten.

    Mehr