Andrea Mertz In den Armen des Drachen

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Armen des Drachen“ von Andrea Mertz

Schon kurz nach seiner halsbrecherischen Flucht aus der Gefangenschaft bereut der „Schwarze Lord“ Lucien de Montgomery, die englische Lady Isadora Blackthorn als Geisel mit sich genommen zu haben. Denn anstelle vor Angst zu vergehen und sich seinem Willen zu beugen, zeigt sich das junge Mädchen äußerst temperamentvoll, widerspenstig und selbst bewusst. Und nicht nur das: Ihr Liebreiz, ihre Schönheit und ihr großes Herz machen es ihm schier unmöglich, sich auf seine nahenden Verfolger und den beschwerlichen, gefahrvollen Weg in die Freiheit zu konzentrieren …

Stöbern in Historische Romane

Das Haus in der Nebelgasse

Spannend geschrieben mit sympathischen ( und auch weniger sympathischen) Charakteren - hat mich gefesselt!!

Readrat

Die Stunde unserer Mütter

Ein durchaus bewegender und interessanter Roman über zwei Frauen zur Zeit des zweiten Weltkriegs.

Buecherseele79

Die schöne Insel

Sehr schöne ,abenteuerliches und historische Buch

Schrumpfi

Krone und Feuer

Linnea Hartsuyker erschuf wunderbar schillernde Charaktere und Sittuationen, die mich fesselten und begeisterten.

quatspreche

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Starker Wikingerroman mit unheimlich vielen Details der Lebensart- und weise der starken Männer. Gleichmäßig spannend und noch ausbaufähig.

MichaelSterzik

Die Stadt des Zaren

Ein wunderbarer historischer Roman, der mich sehr begeistern konnte ♥

Wildpony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der schwarze Lord II" von Andrea Mertz

    In den Armen des Drachen
    Arwen10

    Arwen10

    07. March 2012 um 07:52

    Der schwarze Lord , Lucien de Montgomery ist weiter auf der Flucht mit seiner Geisel Lady Isadora, die schon lange keine Geisel mehr ist. Während sie in einem Dorf übernachten, kommt es zu einem Überfall, bei dem es nur Lucien zu verdanken ist, dass es Überlebende gibt. Auch Lady Isadoras Familie wird schwer geschlagen und Isadora wird noch viel Schmerz aushalten müssen . Zu verdanken haben sie das Guy de Deveraux, der ein falsches Spiel spielt und zum Verräter wird. Mit seinen persönlichen Neigungen hat er schon mehr als einen jungen Mann zerstört und er greift sich Simon, Isadoras Lieblingsbruder, der auf der Burg zurückgeblieben ist. Isadoras Vater und ihre Brüder sind unterwegs , um Isadora zu befreien und können ihm nicht helfen.Und es kommt zu weiteren Kämpfen... Auch der zweite Teil ist wieder sehr spannend, gefühlvoll und romantisch. In diesem Buch ist alles enthalten Liebe, Abenteuer, Kämpfe, Intrigen, Freundschaft usw. Alles, was eine schöne Geschichte ausmacht. Jetzt bin ich natürlich besonders gespannt auf den dritten Teil und hoffe auf ein Happy End. Besonders gut gefallen hat mir die Entwicklung von Lucien und Isadora. Man erfährt mehr aus Luciens Leben und was hinter seinem "Schutzpanzer" steckt. So wachsen einem Isadora und Lucien richtig ans Herz und man wünscht sich, dass sie sich endlich näherkommen. Auch Luciens Freund Jamie taucht im zweiten Teil auf und man erkennt ihre tiefe Freundschaft. Sehr schön, dass hier wieder einzelne Gesten und Blicke unheimlich viel aussagen können. Volle Punktzahl für diese schöne Fortsetzung !

    Mehr
  • Rezension zu "Der schwarze Lord II" von Andrea Mertz

    In den Armen des Drachen
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    22. October 2011 um 07:21

    Lucien ist mit Isadora, immer noch auf der Flucht, in Schottland angekommen. Während sie inzwischen von ihrem Vater und 2 Brüdern gesucht werden, befinden sich die beiden auf den Weg in Luciens Heimat. Die schweren Verletzungen Luciens fordern ihren Tribut und er bricht entkräftet zusammen. Isadora holt sich, während er vor Erschöpfung schläft, Hilfe in Form von Nahrung und Kleidung bei einfachen Bauersleuten, die ihr sehr gern helfen, nachdem sie erfuhren, dass ihr Begleiter der schwarze Lord sei. Dabei sieht sie zum ersten Mal die Not und Armut, die in Schottland herrscht. Hin- und Hergerissen in ihrer Gefühlswelt kommen sich die beiden näher. Lucien öffnet sich ihr und erzählt von sich und seiner Kindheit, Isadora kann nicht mehr von ihm lassen ... Guy de Deveraux ist auf der Burg von Blackthorn angekommen und will dort den Gefangenen Lucien, den schwarzen Lord, abholen. Dort muss er erfahren, dass dieser geflohen ist und dass Blackthorn und zwei seiner Söhne auf der Suche nach ihm sind. Zurückgeblieben ist nur Samuel, der dritte Sohn von Blackthorn. Als de Deveraux diesen kennenlernt, plant er ein böses Spiel, denn er ist ein sadistischer und grausamer Mensch, der auf Jünglinge steht und sie sich grausam unterwirft. Das ist aber nicht das einzige, was de Deveraux an bösen Spielchen plant... Meine Meinung: Teil 2 dieser Trilogie schließt nahtlos an Teil 1 an. Auch hier entwickelt sich die Geschichte um Isadora und Lucien weiter und wird zu keinem Zeitpunkt langweilig. Andrea Mertz beschreibt nachvollziehbar die Gewissenskonflikte der beiden und man kann auch gut nachvollziehen, warum sie sich zueinander hingezogen fühlen. Die Liebe der beiden zueinander entwickelt sich und als Leser ist man mittendrin und leidet und liebt mit ihnen. Die Nebencharaktere sind ebenfalls sehr gut beschrieben und glaubwürdig, besonders zu erwähnen an dieser Stelle ist Jamie, der langjährige Freund von Lucien. Auch in diesem Teil erlebt man Action, Spannung, Romantik und Liebe und kann nicht genug bekommen. Wer dieses Buch gelesen hat, freut sich wie ich auf Teil 3.

    Mehr
  • Rezension zu "Der schwarze Lord II" von Andrea Mertz

    In den Armen des Drachen
    Evangeline70

    Evangeline70

    14. August 2011 um 11:37

    Bevor die Häscher des Königs auf Burg Blackthorn eintreffen, gelingt Lucien de Montgomery die überraschende Flucht aus dem Verlies. Die Tochter des Burgherrn nimmt er als Geisel und Schutzschild gegen seine Feinde mit sich. Isadora zeigt sich jedoch selbstbewusster und wehrhafter, als erwartet und die grimmigen Verfolger sind ihnen dicht auf den Fersen. Es ist der Beginn einer langen und sehr abenteuerlichen Reise, die ins schöne Schottland und die Gefühlswelt zweier gegensätzlicher Menschen führt, die das Schicksal zusammengeführt hat. Band 2 hat mir wirklich gut gefallen, der Schreibstil ist durchweg ansprechend und die Story ist spannend, fesselnd, romantisch und macht Lust auf mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Der schwarze Lord II" von Andrea Mertz

    In den Armen des Drachen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. July 2011 um 15:14

    Schon kurz nach seiner halsbrecherischen Flucht aus der Gefangenschaft bereut der Schwarze Lord Lucien de Montgomery, die englische Lady Isadora Blackthorn als Geisel mit sich genommen zu haben. Denn anstelle vor Angst zu vergehen und sich seinem Willen zu beugen, zeigt sich das junge Mädchen äußerst temperamentvoll, widerspenstig und selbstbewusst. Und nicht nur das: Ihr Liebreiz, ihre Schönheit und ihr großes Herz machen es ihm schier unmöglich, sich auf seine nahenden Verfolger und den beschwerlichen, gefahrvollen Weg in die Freiheit zu konzentrieren ... Auch Teil 2 der kleinen Romanreihe hat mir viel Freude und gute Unterhaltung beschert. Die Annäherung der beiden Hauptcharaktere ist stimmig beschrieben und der Leser erfährt noch mehr über ihr Innenleben. Band 2 ist romantisch, fesselnd und dabei auch sehr spannungsvoll aufgebaut: es gibt Verrat und Intrigen, es kommt zu Kämpfen und weiteren Verwicklungen. Ich konnte es jedenfalls kaum zur Seite legen und habe phasenweise mitgelitten oder schmunzeln müssen, wenn Isadora Lucien bis zur Weißglut reizt.

    Mehr