Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

andymichihelli

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen


Alex und der kleine Hund Asky gehen auf Reisen!


Hallihallo!

Ich möchte dir mein Debüt "Alex findet den richtigen Weg" vorstellen.
Dir gefallen Kindergeschichten oder du bist vielleicht selbst noch ein(bisschen) Kind?
Dann freue ich mich auf deine Bewerbung!! Gewinne eines von 5 Hardcover-Exemplaren für Groß und Klein, mit Aufgaben, Fragen, Karikaturen und Platz zum Zeichnen!

Zum Buch:
Alexander reißt aus, um seine Mama zu suchen. Asky, der kleine Welpe, hilft ihm dabei. Zusammen fliegen sie nach England und erleben viele Abenteuer. Das unbesiegbare Team lässt sich von nichts und niemandem aufhalten. Tauche ein in eine Welt voller Spannung und unvorhergesehener Ereignisse!


… und noch kurz etwas über mich! Ich heiße Andrea Michaela und habe mit 10 Jahren dieses Buch geschrieben. Geboren wurde ich am 17.01.1999 in Bruneck und lebe seither mit meiner Familie in St. Lorenzen, einem kleinen Dorf in der Nähe von Bruneck in Südtirol/Italien. Ich besuche jetzt das Sozialwissenschaftliche Gymnasium mit Schwerpunkt Musik. Falls ihr mehr über mich wissen wollt, stellt mir eure Fragen in der Plauderecke oder schickt mir einfach eine PN. Ich freue mich auf jede einzelne Nachricht von euch! :)


Mach mit bei der Buchverlosung und gewinne mit etwas Glück eines von 5 Exemplaren des Kinderbuches "Alex findet den richitgen Weg".

Was du dafür tun musst? Bewirb dich bis einschließlich 31.03.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantworte folgende Frage:   


Was ist bei einem Kinderbuch das Wichtigste? Was muss unbedingt im Buch vorkommen?



Bedingungen: Lies das Buch ab Erhalt innerhalb von 4 Wochen, beteilige dich an allen Leseabschnitten und verfasse am Ende eine Rezension mit eigener Meinung zum Buch!



Ich freue mich auf die gemeinsame Leserunde mit euch!Lg Andrea

Autor: Andrea Michaela Hellweger
Buch: Alex findet den richtigen Weg

claudi-1963

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Danke für die Einladung, auch wenn ich aus dem Alter heraus bin würde ich dein Debütroman gerne bewerten. Nur bist du sicher, das du die LR erst in 2 Monaten starten willst?
Schade auch das man nirgends einen Blick in das Buch wagen kann.

andymichihelli

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen
@claudi-1963

Ich will die Leserunde aus dem Grund erst in 2 Monaten starten, da ich befürchte, dass sich bis dahin mehr Leute für die Leserunde bewerben können als sonst. Innerhalb 2 Wochen bezweifle ich, dass sich genug Leute für die Leserunde anmelden.. deshalb immer schön gemütlich! :)
Leider habe ich keine Leseprobe anhängen können. Das ist meine erste Leserunde, die ich veranstalte, ich hab deshalb noch so gut wie keine Erfahrung damit! Aber bei der nächsten Leserunde versuche ich, eine Leseprobe anzuhängen. ;)

Beiträge danach
54 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Diana182

vor 8 Monaten

Leseabschnitt S. 42 - 65

leider muss ich gestehen, dass mein Sohn irgendwann nicht mehr zuhören und mitlesen wollte- daher hab ich allein weiter gelesen um hier noch etwas zu den Abschnitten zu schreiben...

Mittlerweile bin ich aber auch ganz froh darüber, allein weiter gelesen zu haben, da ich diesen Abschnitt nicht ganz so toll fand- erst einmal wird Geld gestohlen (auch wenn es hier als geliehen betitelt wird- und in meinen Augen so sehr verharmlost dargestellt wird) Dies find ich in einem Kinderbuch nicht wirklich schön...dann wie schon erwähnt - der Hund im Koffer...
Und dann soll sich der Junge ganz allein vor den PC setzten können und mit einer Kreditkarte einen Flug buch können...hmmm

Diana182

vor 8 Monaten

Leseabschnitt S. 66 - 91

ja, das Wort Penner ist hier bei mir auch etwas sauer aufgestoßen....

Leider kann ich nicht sagen, dass ich die Geschichte sehr spannend finde, es kommt zu einigen unlogischen Situationen (Alex fragt im Reisebüro nach dem Standort des Flughafens und braucht wenig später 5 Minuten zu Fuß dorthin- dh. der Flughafen ist quasi direkt neben dem Waisenhaus???) und hier und da machen sich auch kleine Grammatik und Rechtschreibfehler bemerkbar (als Beispiel habe ich mindestens zwei mal das Wort Gebäck - anstelle von Gepäck gelesen und noch einige andere Satzbau Fehler entdeckt)- für die Zielgruppe des Buches, welche in dem Alter gerade lesen und Schreiben lernen sollen, finde ich das eher etwas kontraproduktiv...

Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommt Alex von dem Mann auf dem Bahnhof in Frankfurt 50 €- kauft davon für 29,90 € ein Hundekäfig...und stellt später im Taxi in London fest, dass er die übrigen 30 € von dem netten Mann im Koffer vergessen hat? .....Hüstel...

Diana182

vor 8 Monaten

Leseabachnitt S. 92 - 116

Ein Kind zum betteln animieren - und dann auch noch vermitteln, vor der Polizei zu flüchten - Hier stellten sich bei mir leider etwas die Nackenhaare auf....

Leider kann ich auch das Happy End mit Mama nicht wirklich genießen, da sich mir nicht erschließt, warum sie in all den Jahren nicht doch mal nach ihrem Sohn geschaut hat- als Mutter für mich leider etwas unverständlich und nicht nachvollziehbar...

Diana182

vor 8 Monaten

Fazit/Rezension

es tut mir immer sehr leid, wenn ich Kritik üben muss und ich hoffe, du nimmst mir meine Anmerkungen nicht zu übel...aber ich wollte ehrlich meine Empfindungen niederschreiben...

Gerade jetzt versuchen wir unserem Sohn gewisse Werte beizubringen und dazu gehört es eben, dass er im Notfall zur Polizei geht, nichts von Fremden annimmt und schon gar keine Dinge "ausleiht", die ihm nicht gehören...
Daher sind mir einige Dinge hier wahrscheinlich etwas zu sehr aufgestoßen...

Der Grundgedanke hat mir sehr gefallen und dafür, dass du das Buch bereits mit 10 geschrieben hast, kann ich nur sagen: Der Schreibstil gefällt mir! Es war schön flüssig zu lesen und man konnte den roten Faden erkennen...

Nur eben als Kinderbuch kann ich es so leider nicht empfehlen und kann leider auch nur sagen, dass es einfach nicht mein Buch war...

https://www.lovelybooks.de/autor/Andrea-Michaela-Hellweger/Alex-findet-den-richtigen-Weg-1452303533-w/rezension/1551794619/

Liebe Grüße

andymichihelli

vor 8 Monaten

Plauderecke und Fragen
@Manuela_Prien

Liebe Manuela, danke für die Frage! Da diese Wörter wirklich oft erwähnt werden, ist diese Frage mehr als gerechtfertigt.
Wie du weißt, war ich damals noch ein Kind. Deshalb habe ich diese Geschichte ohne Hintergedanken geschrieben, und auf die Idee, solche Wörten nicht schreiben zu dürfen, wäre ich nie gekommen. Ich war 10 Jahre alt! Da denkt man noch an Eis und Einhörner, nicht wie man anderen desselben Altern Werte vermittelt. Und-wie auch du- finde ich, dass in dem Alter der Zielgruppe viel schlimmere Wörter fallen als "kotzen" und "Penner".
Ich möchte auch anmerken, dass ich aus aus einem Gebiet komme, wo solche Wörter oft verwendet werden, Italien ist eben anders als Deutschland. Ich hoffe, ich habe deine Antwort beantworten können. :)

milchkaffee

vor 8 Monaten

Leseabschnitt S. 1 - 20

leider finde ich die Sprache nicht kindgerecht. Meine Tochter möchte das Buch nicht weiterlesen. So das ich das Buch alleine lesen werde.

milchkaffee

vor 8 Monaten

Leseabschnitt S. 66 - 91

Der Wortschatz und die Rechtschreibfehler sind für die Zielgruppe schwierig.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.