Andrea Mira Meneghin Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen.

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen.“ von Andrea Mira Meneghin

"Aphorismen sind Lichtblitze, die im Geiste kurz aufleuchten und bestenfalls im Nichts verschwinden." Aphorismen haben keinen Anspruch auf Wahrheit oder Weisheit. Im Spiel mit der Sprache ermöglichen sie Sichtweisen, die uns bis anhin noch verborgen waren. Das macht Lust auf Weiterdenken. Diese Schwerelosigkeit hat eine inspirierende Wirkung auf unser Erleben der Begebenheiten im Alltag. Mit großer Wahrscheinlichkeit kennen wir alle Lebenssituationen, die uns verunsichern und wir uns dabei alleine fühlen. Das Geschehen auf dieser Welt trägt das Ihre zu dieser Verunsicherung bei. Dieses Buch mit weiteren über 300 Aphorismen möge den Lesern und Leserinnen eine Leichtigkeit in ihr Herz bringen, auch dann, wenn das Leben sich eher schwer anfühlt.

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen