Andrea Ott

Lebenslauf von Andrea Ott

Andrea Ott, geboren 1949, hat sich als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur einen Namen gemacht. Für den Manesse Verlag hat sie Meisterwerke u.a. von Jane Austen, Anthony Trollope, Charlotte Bronte, Elizabeth Gaskell, Henry James, Edith Wharton und Upton Sinclair ins Deutsche gebracht.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783328109181)

Stolz und Vorurteil

 (4.158)
Neu erschienen am 13.10.2022 als Taschenbuch bei Penguin.

Alle Bücher von Andrea Ott

Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783328109181)

Stolz und Vorurteil

 (4.158)
Erschienen am 13.10.2022
Cover des Buches Northanger Abbey (ISBN: 9783328106753)

Northanger Abbey

 (579)
Erschienen am 12.07.2021
Cover des Buches Julie & Julia (ISBN: 9783442471331)

Julie & Julia

 (62)
Erschienen am 12.08.2009
Cover des Buches Dämmerschlaf (ISBN: 9783442749607)

Dämmerschlaf

 (34)
Erschienen am 08.09.2015
Cover des Buches Frauen und Töchter (ISBN: 9783596905331)

Frauen und Töchter

 (22)
Erschienen am 21.11.2013
Cover des Buches Verfall und Untergang (ISBN: 9783257243819)

Verfall und Untergang

 (24)
Erschienen am 22.03.2017
Cover des Buches Der andere Garten (ISBN: 9783908778295)

Der andere Garten

 (21)
Erschienen am 10.04.2014
Cover des Buches Die Europäer (ISBN: 9783328101390)

Die Europäer

 (15)
Erschienen am 11.12.2017

Neue Rezensionen zu Andrea Ott

Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783328101666)
anastazjas avatar

Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

Stolz und Vorurteil
anastazjavor 8 Tagen

Ich liebe dieses Buch, ich bin eindeutig ein Fan von Jane Austen sie hat so tolle Werke geschrieben. Die Story von Lizzy und Mr. Darcy ist echt schön, mich hat schon der erste Satz umgehauen, dass ich nur noch weiterlesen musste. Das Cover ist so unglaublich schön. Ich kann’s nur empfehlen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783328109181)
Naimadianas avatar

Rezension zu "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen

Immer wieder schön
Naimadianavor 10 Tagen

Ich liebe es

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Jane Eyre (ISBN: 9783717524069)
dunis-lesefutters avatar

Rezension zu "Jane Eyre" von Charlotte Brontë

Eine starke autonome Frauenfigur
dunis-lesefuttervor 24 Tagen

Dass Klassiker nie einfach zu lesen sind ist mir natürlich klar. Umso schöner, dass Jane Eyre durch gute Lesbarkeit glänzt. Es ist erstaunlich wie ein Buch über fast 200 Jahre auch heute noch vorbehaltlos zugänglich bleibt. Natürlich sind die Dialoge nicht so, wie wir sie heute führen würden und die Rolle der Frau ist, so freiheitsliebend und emanzipiert Jane auch sein möchte, immer den Männern unterlegen. Alles andere wäre auch nicht glaubwürdig. Aber kurz zur Geschichte: Jane Eyre wächst als ungeliebtes Kind bei ihrer Tante auf, wechselt irgendwann in ein puritanisches Pensionat und findet später eine Anstellung als Gouvernante im Hause Edward Rochsters. Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebe die nicht sein soll. Es passieren Dinge die es den beiden schwer macht zueinander zu finden. Mehr will ich dazu nicht verraten, denn es soll ja auch für alle spannend bleiben.

Die Figuren sind sehr komplex gezeichnet. Für mich war es schwer Mister Rochester zu mögen, versucht er doch mit Neckereien die m. E. überzogen sind, spöttischem Zynismus und Besitzanspruchsverhalten Jane zu gewinnen. In der damaligen Zeit war es vielleicht die Art Frauenherzen zu erobern. Es fiel mir unwahrscheinlich schwer mich da rein zu versetzen. Auch die Figur des St. John Ist nicht gerade ein Sympant, muss er doch ständig raus kehren wie moralisch er ist und wie er über den Frauen steht. Gut, nun war das so vor 200 Jahren ,umso toller hat mir Jane Eyre imponiert. Was für eine starke Frauenfigur, wenn man bedenkt, wann das Buch geschrieben wurde. Charlotte Brontë muss einen starken Wunsch nach Autonomie gehabt haben. Es scheint als wäre ihr mit diesem Buch ein Blick in die Zukunft gelungen. Die Geschichte ist außerdem unwahrscheinlich packend und spannend. Man will wissen wie es weitergeht und mancher Weg von Jane bekommt durch Zufälle oder Visionen eine Wendung. Ich empfehle das Buch allen die sich mal an Klassiker heran wagen möchten Und natürlich denen die starke, emanzipierte Frauenfiguren lieben. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks