Andrea Pabel

 4,1 Sterne bei 109 Bewertungen
Autor von Wolkenmähne sucht Freunde, Der Ritt zum Pferdefest und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Andrea Pabel

Neue Rezensionen zu Andrea Pabel

Cover des Buches Schnitzeljagd mit Hindernissen (ISBN: 9783505102653)Y

Rezension zu "Schnitzeljagd mit Hindernissen" von Andrea Pabel

Tolles Buch
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:

In diesem Band der Reihe "Ponyhof Kleines Hufeisen" planen die Kinder eine spannende Schnitzeljagd zu Pferde. Alle sind mit Feuereifer dabei. Doch dann tritt etwas ein, womit keiner gerechnet hat...

Cover:

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Wir sehen hier im gemalten Stil zwei Reiterinnen auf ihren Pferden, wie sie einen Weg entlang reiten. Das passt ganz gut zum Thema im Buch, nämlich Pferde. Nimmt aber noch nicht so viel von der Geschichte vor. Das finde ich ganz raffiniert gemacht.

 

 

Eigener Eindruck:

Auf dem Ponyhof „Kleines Hufeisen“ ist immer was los. Dieses Mal sind die Kinder sehr aufgeregt, denn ihre Reitlehrerin Cornelia und Stefan planen eine Schnitzeljagd zu Pferde. Außerdem macht ein Motorradfahrer die Gegend unsicher und bedroht Leib und Leben. Und das kleine Fohlen Stella braucht Gesellschaft, sonst wird sie weggegeben. Die Kinder sind sich einig, dass da etwas getan werden muss. Da ist Chaos vorprogrammiert!

 

Band 6 der Reihe „Ponyhof kleines Hufeisen“ aus der Feder von Andrea Pabel kann sich meiner Meinung nach wieder sehen lassen und ist vor allem für junge Leser geeignet. In gewohnt einfachem, aber detaillierten Stil, kann an die Geschichte schnell und einfach verfolgen und lernt wieder jede Menge rund um das Thema Pferd. Doch es geht auch hier wieder um alltägliche Themen, so muss Sabine sich für die Schule anstrengen, aber auch über ihren Schatten springen, als ihr die scheinbar zickige Tina für die Schnitzeljagd zugeteilt wird. Außerdem beweisen die beiden Mädchen Größe, als sie einer alten Frau in Not helfen. Und es werden aber auch ernste Themen behandelt, die aber auch schockierend traurig sind. So soll das Fohlen Stella einen neuen Platz bekommen oder Gesellschaft – und die soll ausgerechnet von einem Pferdehof kommen, wo Fohlen gezüchtet werden, um sie später zum Schlachter zu geben. Da blutet natürlich das Pferdeliebhaberherz, aber es ist die Realität und wird ungeschönt auch erklärt wieso, weshalb und warum. Das ist natürlich besonders für Kinder hart zu lesen und ich bin mir da noch ein bisschen unschlüssig, ob ich das wirklich meiner kleinen Cousine zumuten kann, aber ansonsten ist das Buch wirklich einwandfrei und absolut lesenswert.

 

Fazit:

Ein schönes Pferdebuch voller Abenteuer, viel Pferd und auch mit richtig ernsten Themen, denn nicht alles rund ums Pferd ist eitel Sonnenschein. Wirklich zu empfehlen.

 

 

Idee: 5/5

Charaktere: 4/5

Logik: 4/5

Spannung: 4/5

Emotionen: 4/5

 

 

Gesamt: 4/5

 

Daten:

ISBN: 9783505102653

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Fester Einband

Umfang: 128 Seiten

Verlag: SchneiderBuch

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Ritt zum Pferdefest (ISBN: 9783505000317)Y

Rezension zu "Der Ritt zum Pferdefest" von Andrea Pabel

Pferdig schön
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:

Beim Leonhardi-Fest im Nachbarort sollen alle Reiter und ihre Pferde bei Spielen und gemeinsamer Zeit auf ihre Kosten kommen. Auch die Pferdefreunde vom Reiterhof „Kleines Hufeisen“ sollen mit von der Partie sein. Bald werden die Pferde herausgeputzt und geschmückt und die jungen Reiter machen sich auf den Weg!

 

 

Cover:

Das Cover finde ich so schön. Ich mag die Gestaltung der alten Pferdebücher, bei denen die Cover aussehen wie ein Gemälde. Zu sehen ist hier eine der Reiterinnen vom Ponyhof „Kleines Hufeisen“, die fröhlich auf zwei herausgeputzte Pferde blickt, die sie an der Leine hat. Wirklich schön gemacht. Das verrät gleich, dass es sich hier um eine Pferdegeschichte handelt und spricht vor allem pferdebegeisterte Leser an.

 

 

Eigener Eindruck:

Auf dem Ponyhof „Kleines Hufeisen“ herrscht rege Betriebsamkeit, denn die jungen Reiter dürfen mit ihren Ponys zum großen Pferdefest im Nachbarort reiten. Bereits Tage davor wird überlegt, wie die Pferde geschmückt und herausgeputzt werden und was man selbst anziehen soll. Außerdem bereiten ein paar der Freunde aus dem Stall eine ganz besondere Überraschung vor, denn in der alten Scheune von Pony Max´ Besitzer entdecken sie einen ganz besonderen Schatz…

 

Da meine kleine Cousine begeisterte Ponyfreundin ist und ich immer ihre Bücher – natürlich ganz uneigennützig – vorher lesen darf, um zu schauen, ob es etwas für sie ist, durfte ich mich hier nun also mal wieder über eine unkomplizierte und schöne Pferdegeschichte freuen. Ich muss sagen, dass ich die Bücher aus den älteren Semestern einfach liebe, weil sie immer unkompliziert sind und ohne viel gekünsteltes Drama auskommen. Die Geschichte liest sich einfach und sehr angenehm. Die Details sind so schön, dass man sich alles bildlich vorstellen kann und was für mich wichtig ist: die Pferde stehen hier voll und ganz im Mittelpunkt. Genau so muss eine Pferdegeschichte sein. Das Buch lädt einfach zum Träumen ein. Außerdem lassen sich die Kapitel sehr angenehm einteilen, sodass vor allem junge Leser hier bequem am Ball bleiben können.

 

 

Fazit:

Ein schönes Pferdebuch für Leser ab 8 Jahren. Unkompliziert und einfach nur pferdig schön. Das empfehle ich gern weiter.

 

Idee: 5/5

Charaktere: 5/5

Logik: 4/5

Spannung: 5/5

Emotionen: 4/5

 

 

Gesamt: 5/5

 

Daten:

ISBN: 9783505000317

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Fester Einband

Umfang :128 Seiten

Verlag: Egmont Franz Schneider

 

 

 

 

 

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Max braucht ein Zuhause (ISBN: 9783505080845)Y

Rezension zu "Max braucht ein Zuhause" von Andrea Pabel

Spannend für kleine Mädchen
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:

Auf dem Ponyhof „Kleines Hufeisen“ ist immer was los. Als Spaziergänger ein verwildertes Pony entdecken und dies beim Ponyhof melden, da sie vermuten, dass es von dort kommt, machen sich die Mädchen des Hofes auf die Suche nach ihm. Fündig werden sie beim alten Gehöft des betagten Nachbarn. Da dieser sich nicht mehr um das Pony kümmern kann, kommt es vorerst mit zum Ponyhof. Doch dann holt die Familie des alten Mannes das Pony zu sich. So weit, so gut, denken sich alle. Aber plötzlich gibt es Gerüchte, dass das Pony zum Schlachter soll…

 

Cover:

Das Cover passt ganz gut zur Geschichte, zu sehen ist hier die Protagonistin mit dem kleinen Pony Max. Das Ganze ist in einem angenehmen Zeichenstil gehalten und typisch für die Pferdebücher aus dem Schneider-Verlag. Das hat immer wieder einen absoluten Wiedererkennungsfaktor.

 

Eigener Eindruck:

Die Geschichte rund um Max und den Ponyhof ist sehr angenehm geschrieben. Vor allem Leseanfänger können sich hier mit den einfachen Sätzen probieren und auch vorlesen lässt sich das Büchlein sehr angenehm. Was ich an der Geschichte sehr schön finde ist, dass sich hier wirklich alles nur um Pferde dreht und der Rest mehr so Randinformationen sind. Das ist also genau das, was ein Pferdeliebhaber sucht, wenn er eine Pferdegeschichte lesen möchte. Dabei kommt die Geschichte ohne große Übertreibungen oder hochgespieltes Drama aus. Das ist wirklich ein Buch zum träumen und entspannen, auch für uns Erwachsene. Auch mit Emotionen wird recht gut gearbeitet, so ärgert man sich als Leser zum einen über den alten Mann, dass er das Pony so verkommen lässt, aber man hat auch Mitleid mit ihm, weil er eben so alt ist und nicht mehr allein leben kann.  Dann ist man empört über die Familie des alten Mannes, als sie das Pferd zum Schlachter geben und schließlich fiebert man mit, ob die Freunde es schaffen, das Pony zu retten. Genau der Stoff, der vor allem Mädchenherzen höher schlagen lässt und die junge Leserschaft bei der Stange hält.

 

Fazit:

Ein schönes Kinderbuch für pferdebegeisterte Leser. Die Geschichte ist unkompliziert und realitätsnah. Absolut empfehlenswert.

 

Idee: 5/5

Charaktere: 4/5

Logik: 4/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 4/5

 

 

Gesamt: 4/5

 

Daten:

ISBN: 9783505080845

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Fester Einband

Umfang: 128 Seiten

Verlag: SchneiderBuch

 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 74 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks