Andrea Röpke

 3.5 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Mädelsache!, Blut und Ehre und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Andrea Röpke

Sortieren:
Buchformat:
Andrea RöpkeMädelsache!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mädelsache!
Mädelsache!
 (7)
Erschienen am 16.03.2011
Andrea RöpkeBlut und Ehre
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blut und Ehre
Blut und Ehre
 (3)
Erschienen am 19.06.2013
Andrea RöpkeMädelsache!: Frauen in der Neonazi-Szene
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mädelsache!: Frauen in der Neonazi-Szene
Mädelsache!: Frauen in der Neonazi-Szene
 (1)
Erschienen am 01.01.2012
Andrea Röpke2017 Jahrbuch rechte Gewalt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
2017 Jahrbuch rechte Gewalt
2017 Jahrbuch rechte Gewalt
 (1)
Erschienen am 10.01.2017
Andrea RöpkeBlut und Ehre: Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blut und Ehre: Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland
Andrea RöpkeFerien im Führerbunker
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ferien im Führerbunker
Ferien im Führerbunker
 (0)
Erschienen am 10.11.2008
Andrea RöpkeParasit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Parasit
Parasit
 (0)
Erschienen am 01.02.2009
Andrea RöpkeVölkische Sippen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Völkische Sippen
Völkische Sippen
 (0)
Erschienen am 01.03.2019

Neue Rezensionen zu Andrea Röpke

Neu
W

Rezension zu "2017 Jahrbuch rechte Gewalt" von Andrea Röpke

Andrea Röpke befürchtet für 2017 eine nochmals steigende rechte Kriminalität
WinfriedStanzickvor 2 Jahren



Andrea Röpke ist eine mutige Journalistin, die seit Jahren sich mit ihrer aufklärerischen Arbeit und ihrem beeindruckenden Engagement der immer mehr zunehmenden rechten Gewalt in unserem Land entgegenstellt. Es ist eine beängstigende Entwicklung, die sie für das vergangene Jahr 2016 konstatiert.

Hatten die Gewalttaten durch rechtsextreme Täter schon in der vergangenen Jahren jährlich zugenommen, sind sie durch den Zustrom von Flüchtlingen in großer Zahl geradezu explodiert.

Andrea Röpkes Recherchen beschreiben nicht nur die Hetze und die Mobilisierung rechter Gewalttäter in den „sozialen“ (ich finde sie zunehmend asozial) Netzwerken, sondern sie zeigt auch die Verbindungen auf zwischen  Hooligans und Pegida.

Das Jahrbuch ist chronologisch geordnet und berichtet von rechten Gewalttaten seit dem Oktober 2015 bis zum September 2016. Es ist nicht nur die rasant gestiegene Summe der Gewalttaten, sondern auch die zunehmende Selbstverständlichkeit, mit der die Öffentlichkeit darauf mit rituellen Formeln reagiert, die beängstigend ist.

Und die weitere Entwicklung lässt nicht hoffen. Andrea Röpke befürchtet für 2017 eine nochmals steigende rechte Kriminalität.

Kommentieren0
10
Teilen
Sokratess avatar

Rezension zu "Mädelsache!" von Andrea Röpke

Rezension zu "Mädelsache!" von Andrea Röpke
Sokratesvor 6 Jahren

Ein aktueller Anlass verhalf dem Buch zur dritten Auflage: die Ermittlungen zur NSU-Terrorgruppe war für die Autoren die Bestätigung ihres Buches. Die sehr beunruhigende Rolle von Frauen in rechtsextremen Gruppen oder Parteien gibt Anlass zum Nachdenken und zeigt vor allem, dass klassische "Aufklärungsarbeit" schwierig erscheint. Rechtsextreme rekrutieren ihr Klientel mittlerweile auf sehr vielseitige Weise: dass nun auch vermehrt Frauen - weniger auf die laute, sondern auf die leise Art und Weise - für die Sache zu gewinnen sind, liegt auch an einem Wandel der Frauen. Man sieht zunehmend die bislang von Männern dominierte Szene nun auch für Frauenrechte instrumentalisierung. Dabei geht es sehr tradiert zu: konservative Ideale, klassische Rollenbilder, althergebrachte Forderungen. Allerdings ist die Arbeit der Frauen im Vergleich zu der der Männer anders: leiser und indiskreter. Ein erschreckender Bericht.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks