Andrea Rothaug Frierkind

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frierkind“ von Andrea Rothaug

"Er war nicht engelsgleich. Nur tränenreich. Gar nicht schön." Eine berückende Poesie der Grausamkeit, oder: Selten zuvor hat eine Autorin für den Konflikt zwischen Bevormundung, Macht und Freiheit schmerzhaftere Bilder und eine strahlendere Sprache gefunden. Max Tinker mochte die Menschen nicht. Nicht die exaltierte, morbide Diva Holly, die sich seine Mutter nannte, nicht die Künstler und Musiker, die ihre Wohnung bevölkerten, sich selbst nicht - und auch die Frauen nicht, die ihn immer übersahen. Nur manchmal, da mochte Max die kleinen Teile an den Frauen. Ein Fußnagel in Maigrün. Eine Hand ohne die andere. Die Vanilleknie. Mal einen Schlüpfer. Aber nie die ganze Frau. Das ganze Schwein. Das ganze Brot konnte doch auch keiner essen. Bis er Natalie gegenüberstand. Die mochte er sofort. Erst von fern, dann immer näher. Die Lila-Brünette mit Minirock und den Goldsandalen. Max ist verliebt - und bringt sich und Natalie in Teufels Küche. Denn Holly mag es überhaupt nicht, wenn ihr jemand das Terrain streitig macht. Nicht bei Max. Doch je mehr er versucht, den Ansprüchen seiner Mutter zu entkommen, desto mehr zerstörerische Energien setzt sie frei. Mit gewaltiger und gewalttätiger Sprache schildert Andrea Rothaug einen Beziehungsreigen, bei dem Zwänge, Machtansprüche, Einsamkeit, Sex und Liebe die Choreographie übernommen haben.

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Neun Leben die in einem kleinen Ort zusammenkommen und feststellen, was eine Familie wirklich ausmacht.

c_awards_ya_sin

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Dramatisch, spannend, bewegend

raven1711

Der kleine Teeladen zum Glück

Bleibt insgesamt zu seicht und spannungsarm

raven1711

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Tiefsinnig und fesselnd

raven1711

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Schön geschriebener Roman, kurzweilig und facettenreich, leider mit Hollywood-Happyend

solveig

Wiener Straße

War mir zu schräg, konnte mich nicht überzeugen.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks