Andrea Russo , Elisabeth Bruder Zickenalarm auf Internat Bernstein

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zickenalarm auf Internat Bernstein“ von Andrea Russo

Mamma mia, die Austauschschülerinnen aus Italien kommen! Paulina ist schon richtig aufgeregt. Doch dann kriegt sie aus ihrer Austauschpartnerin Emilia einfach kein Wort raus. Versteht sie kein Deutsch, hat sie Heimweh oder stimmt irgendetwas anderes nicht? Als Paulina und ihre Freunde hinter Emilias Geheimnis kommen, ist ihnen klar, dass sie ihr helfen müssen. Aber da haben sie die Rechnung ohne die Oberzicke Adriana gemacht. Die entpuppt sich nämlich als italienische Ausgabe von Paulinas Erzfeindin Fleur und schon bald geht es im Internat drunter und drüber!

Ein schöner Abschluss der Internat Bernstein Reihe, obwohl es gerne noch weiter gehen dürfte.

— Seelensplitter

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

So niedlich! Eine schöne Weihnachtsgeschichte nicht nur für die Kleineren :)

Vanii

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schüleraustausch

    Zickenalarm auf Internat Bernstein

    ChrischiD

    01. May 2016 um 19:35

    Es wird voll auf Internat Bernstein, denn die Schüleraustauschwoche steht an. Alle, sogar die Lehrer, sind aufgeregt und nicht nur Paulina und Shanti sind gespannt mit welchen italienischen Mädchen sie sich bald für eine Woche das Zimmer teilen. Die Jungs, bei denen ein solcher Austausch nicht ansteht, sind nach wie vor auf großer Schatzsuche und entdecken weitere geheime Gänge, die ganz schön gefährlich sind. Paulina und Shanti bleibt kaum Zeit ihre neuen Freundinnen kennenzulernen, denn schon bald brauchen die Jungs ihre Hilfe... Inzwischen hat Paulina sich richtig gut auf Internat Bernstein eingelebt und freut sich auf die italienischen Austauschschülerinnen. Sicherlich ist dieser dritte Band auf ohne jegliche Vorkenntnisse verständlich, da auf vergangene Ereignisse nochmals kurz eingegangen wird, schöner ist es aber allemal die gesamte Entwicklung verfolgt zu haben, denn so ergibt sich eine noch engere Bindung zu dem ein oder anderen Protagonisten. Dass es trotz Ablenkung durch die Italienerinnen spannend wird ist von vornherein klar, denn noch immer ist der Internatsschatz nicht aufgetaucht und die Jungs sind wild entschlossen dies zu ändern. Gemeinsam mit Paulina und ihren Freunden begibt man sich in ein neues, teilweise gefährliches, Abenteuer, denn natürlich möchte man auch selbst wissen, ob es diesen ominösen Schatz überhaupt gibt. Gleichzeitig müssen die Mädchen sich um ihre Austauschschülerinnen kümmern und versuchen, diese nicht ebenfalls in Gefahr zu bringen. Natürlich dürfen außerdem die Streitigkeiten unter den Internatsbewohnern nicht fehlen, schließlich kann man sich nicht mit jedem gut verstehen. Da aber dieses Mal wirklich einiges zusammenkommt kann man gut verstehen, dass Paulina manchmal nicht mehr weiß wo ihr der Kopf steht. Wie würde man selbst in ihrer Situation handeln? Eine Frage, die man sich während dieser Lektüre des öfteren stellt, aber nicht unbedingt immer zu einer Antwort kommt. Bis zum Schluss bleibt es spannend, denn nicht nur das Ergebnis der Schatzsuche ist unsicher, es steht noch ein weiteres Projekt an, dass sich in der Theorie absolut genial anhörte, den Mädchen in der Umsetzung aber einiges abverlangt. Aber mit Zusammenhalt und Disziplin wird man doch wohl auch dieses Vorhaben erfolgreich über die Bühne bringen, oder? Fakt ist auf jeden Fall, dass man die Internatsbewohner mehr und mehr ins Herz schließt und hofft, noch einige Abenteuer mit ihnen erleben zu dürfen.

    Mehr
  • Vorerst letzter Band zur Reihe

    Zickenalarm auf Internat Bernstein

    Seelensplitter

    09. April 2016 um 15:44

    Meine Meinung zum Kinderbuch:Zickenalarm auf Internat BernsteinAufmerksamkeit und Erwartung:Wie immer gibt es diesen Punkt auf meinem Blog zu entdecken ;)Inhalt in meinen Worten:Paulina und ihre Internatsfreunde bekommen Besuch. Nämlich von Austauschschülerinnen aus Italien. Dass hier keine Langeweile aufkommen wird, ist schnell klar. Als dann auch noch ein Mädchen von den Italiener fertig gemacht wird, kann Paulina nicht anders und will helfen, dabei kommen Dinge zum Vorschein mit dem sie nicht so gerechnet hätte.Wie fand ich das dritte Abenteuer von Paulina?Ehrlich gesagt fand ich die Idee mit den Austauschschülern aus Italien richtig toll. Doch dieses mal spielt auch ein kleiner Kater eine besondere Rolle in diesem Buch. Diese Mischung macht das Buch wieder total lustig.Dass dabei auch Armut eine Rolle spielt, finde ich gut. Denn nicht jeder kann sich ein Internat leisten. Und so geht es der Freundin von Paulina, denn diese darf zwar auf das Internat in Italien, aber hat kein Geld, denn der Familie geht es nicht wirklich gut. Doch Paulina merkt das anfangs gar nicht, sondern bekommt nur mit das ausgerechnet dieses Mädchen gemobbt und nicht gemocht wird, außer von einem Mädchen.Schnell steht für Paulina fest, hier muss Einhalt geboten werden und kommt somit dem Geheimnis auf die Spur.Als dann auch noch eine Modenschau das Buch abrundet, die die Mädchen extra für das Italienische Mädchen gemacht wird, damit diese mit tollen Klamotten nach Hause darf, geschieht es, Paulinas Herz ist voller Schmetterlinge.Die Jungs machten natürlich wieder Schabernack, indem diese wieder nach dem Schatz gesucht haben, und dann auch noch verschwinden, doch dank Paulinas Wissen mit Morsezeichen ist auch hier nicht alles so tragisch wie es anfangs scheint.Charaktere:Dieses mal konnte die Autorin wieder glänzen mit den Charakteren, obwohl neue dazu gekommen sind, ist sie den Figuren treu geblieben und gab jedem Kind im Buch seine Rolle, das finde ich gut, und ist ihr gut gelungen.Was fand ich richtig gut im Buch?Paulina bringt eine wichtige Sache auf den Punkt, Geheimnisse die keine Bauchschmerzen sondern Vorfreude bringen, müssen nicht verraten werden, alles andere muss au den Punkt gebracht werden. Auch hat sie wieder einmal die Freundschaftliche Beziehungen unterstrichen und klar gemacht, mit Freunden geht alles einfach.Was fand ich nicht so gut im Buch?Hier kann ich euch keinen Buch nennen, denn das Buch hat einen runden Abschluss, einen tollen Charme und vor allem tolle Charaktere, und eine Geschichte die mit Humor, Tragik, Charme und vor allem mit einem tollen Gefühl geschrieben ist und deswegen auch super zu lesen ist.Fazit:Ein drittes Buch zu einer tollen Kinderserie. Einfach wie Hanni und Nanni und doch noch viel besser, denn mit Jungs ist das Leben einfach schön.Sterne:Gerne gebe ich 5.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks