Andrea Sawatzki

 4 Sterne bei 1.904 Bewertungen
Autorenbild von Andrea Sawatzki (© Markus Nass/T&T.)

Lebenslauf

Die Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki, geboren 1963, zählt zu den wohl bekanntesten Film- und Fernsehschauspielerinnen Deutschlands. Ihre Romane landen regelmäßig auf deutschen Bestsellerlisten und wurden teilweise sogar verfilmt. Andrea Sawatzki lebt zusammen mit ihrer Familie in Berlin.

Alle Bücher von Andrea Sawatzki

Cover des Buches Ein allzu braves Mädchen (ISBN: 9783492304863)

Ein allzu braves Mädchen

 (101)
Erschienen am 11.08.2014
Cover des Buches Tief durchatmen, die Familie kommt (ISBN: 9783492306508)

Tief durchatmen, die Familie kommt

 (52)
Erschienen am 19.10.2015
Cover des Buches Ihr seid natürlich eingeladen (ISBN: 9783492312110)

Ihr seid natürlich eingeladen

 (42)
Erschienen am 02.10.2017
Cover des Buches Brunnenstraße (ISBN: 9783492070539)

Brunnenstraße

 (28)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Der Blick fremder Augen (ISBN: 9783426305058)

Der Blick fremder Augen

 (33)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Von Erholung war nie die Rede (ISBN: 9783492307796)

Von Erholung war nie die Rede

 (30)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Andere machen das beruflich (ISBN: 9783492316859)

Andere machen das beruflich

 (18)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Woanders ist es auch nicht ruhiger (ISBN: 9783492062473)

Woanders ist es auch nicht ruhiger

 (13)
Erschienen am 01.03.2021

Neue Rezensionen zu Andrea Sawatzki

Cover des Buches Schatten (DAISY Edition) (ISBN: 9783839853009)
oszillierens avatar

Rezension zu "Schatten (DAISY Edition)" von Ursula Poznanski

Nicht der beste Poznanski - aber okay
oszillierenvor 21 Tagen

Als großer Fan von Ursula Poznanskis Jugendbüchern war es für mich Zeit für einen weiteren Erwachsenen-Thriller von dieser Ausnahmeautorin. Während „Schatten“ nicht schlecht ist, begeisterte es mich aber nicht so stark wie die anderen Werke aus ihrer Feder.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich die anderen Bücher der Reihe um Ermittlerin Beatrice Kaspary noch nicht kenne. Ich bin mir ganz sicher, ich hätte die Handlung mehr genießen und besser verstehen können. Trotzdem ergibt der Thriller, auch ohne die Vorgeschichte zu kennen, Sinn! 

Was mir gefallen hat: 

Die Autorin hat die Kunst perfektioniert, ihre LeserInnen zappeln zu lassen. Ein, zwei Phasen im Buch waren so spannend, dass ich fast vorgezappt hätte um endlich zu wissen, wer der Täter ist. Geschickt werden Hinweise gestreut, Andeutungen gemacht, aber trotzdem lässt Frau Poznanski mich letztendlich im Dunkeln tappen. Ahhh, es war frustrierend! Aber genau so müssen Krimis und Thriller sein! Der Schreibstil ist, wie immer, angenehm und niveauvoll ohne zu überfordern. 

Was mir nicht so gefallen hat:

  • Bea wird relativ zeitig entführt und liefert sich ein dementsprechend langes Katz- und Maus-Spiel mit ihrem Peiniger. Ich hätte sie viel lieber selbst ermitteln sehen. 
  • Ich bin mit Bea auch nicht so warm geworden, ich fand sie weder interessant noch konnte ich mich mit ihr identifizieren. 
  • Vieles im Roman beruht auf schier unglaublichen Zufällen oder dem perfekten Gedächtnis von Zeugen. Aneinandergereiht wirkt das unglaubwürdig und konstruiert.

Fazit: Insgesamt dennoch ein unterhaltsamer Krimi. Nur weil ich ansonsten immer von Ursula Poznanski begeistert war, stellt sich hier eine leichte Enttäuschung ein.

Cover des Buches Blinde Vögel (ISBN: 9783839892626)
M__E__U_s avatar

Rezension zu "Blinde Vögel" von Ursula Poznanski

Bin ganz geplättet
M__E__U_vor einem Monat

Die Unsäglichkeiten des "Jugoslawienkrieges" als ursächlicher Hintergrund dieses Buches. Mein Gott, das hatte ich nicht erwartet. Damals war ich Hebamme und habe etliche der kriegsvergewaltigten Frauen entbunden. Diese Situationen werde ich niemals vergessen! 

Ein hartes (Hör)Buch, in sich schlüssig und ohne jede Lieblichkeit. Harte, aber wertvolle Kost! 

Cover des Buches Blauer Montag (ISBN: 9783844509427)
TWDFanSTs avatar

Rezension zu "Blauer Montag" von Nicci French

Ein Kind verschwindet
TWDFanSTvor einem Monat

Inhalt

Als der 5 Jahre alte Mattvew am helllichten Tag verschwindet, herrscht rege Aufregung. Die Presse berichtet ununterbrochen. Therapeutin Frieda Klein ist geschockt, als sie Matthews Bild sieht. Der Junge sieht genau so aus wie das Wunschkind eines Patienten. Frieda muss wissen, ob es einen Zusammenhang gibt.


Bewertung 

"Blauer Montag" ist der erste Teil um die Therapeutin Frieda Klein. Gelesen wird dieser erste Teil von Andrea Sawatzki (später übernimmt Nicole Engeln). Frieda Klein war mir als Charakter sehr sympathisch. Sie ist eine sehr eigensinnige Persönlichkeit  die genau weiß  was sie will und ihr Herz am rechten Fleck hat. Dies zeigt sich vor allem im Umgang mit Menschen, die ihr wichtig sind. Der Fall erschien mir zu Anfang etwas durchsichtig  hatte dann aber doch einige interessante Wendungen zu bieten. Am Ende habe  ich regelrecht mitgefiebert. Von mir erhält dieses Hörbuch 4 1/2 Sterne.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Andrea Sawatzki wurde am 23. März 1963 in Kochel am See (Deutschland) geboren.

Andrea Sawatzki im Netz:

Community-Statistik

in 1.576 Bibliotheken

auf 87 Merkzettel

von 26 Leser*innen aktuell gelesen

von 8 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks