Andrea Sawatzki

 4 Sterne bei 1.797 Bewertungen
Autorenbild von Andrea Sawatzki (© Markus Nass/T&T.)

Lebenslauf von Andrea Sawatzki

Die Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki, geboren 1963, zählt zu den wohl bekanntesten Film- und Fernsehschauspielerinnen Deutschlands. Ihre Romane landen regelmäßig auf deutschen Bestsellerlisten und wurden teilweise sogar verfilmt. Andrea Sawatzki lebt zusammen mit ihrer Familie in Berlin.

Neue Bücher

Cover des Buches Woanders ist es auch nicht ruhiger (ISBN: 9783492319096)

Woanders ist es auch nicht ruhiger

Erscheint am 27.10.2022 als Taschenbuch bei Piper.
Cover des Buches Schnauze, es geweihnachtet sehr! (ISBN: 9783837160871)

Schnauze, es geweihnachtet sehr!

Erscheint am 05.10.2022 als Hörbuch bei cbj audio.
Cover des Buches Woanders ist es auch nicht ruhiger (ISBN: 9783869525648)

Woanders ist es auch nicht ruhiger

Erscheint am 27.10.2022 als Hörbuch bei OSTERWOLDaudio.

Alle Bücher von Andrea Sawatzki

Cover des Buches Ein allzu braves Mädchen (ISBN: 9783492304863)

Ein allzu braves Mädchen

 (100)
Erschienen am 11.08.2014
Cover des Buches Tief durchatmen, die Familie kommt (ISBN: 9783492306508)

Tief durchatmen, die Familie kommt

 (51)
Erschienen am 19.10.2015
Cover des Buches Ihr seid natürlich eingeladen (ISBN: 9783492312110)

Ihr seid natürlich eingeladen

 (41)
Erschienen am 02.10.2017
Cover des Buches Der Blick fremder Augen (ISBN: 9783426305058)

Der Blick fremder Augen

 (29)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Von Erholung war nie die Rede (ISBN: 9783492307796)

Von Erholung war nie die Rede

 (29)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Andere machen das beruflich (ISBN: 9783492316859)

Andere machen das beruflich

 (17)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Brunnenstraße (ISBN: 9783492070539)

Brunnenstraße

 (15)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Woanders ist es auch nicht ruhiger (ISBN: 9783492062473)

Woanders ist es auch nicht ruhiger

 (12)
Erschienen am 01.03.2021

Neue Rezensionen zu Andrea Sawatzki

Cover des Buches Das Haus der Frauen (ISBN: 9783839894927)culejules avatar

Rezension zu "Das Haus der Frauen" von Laetitia Colombani

Palais de la femme
culejulevor einem Monat

4,5 von 5 Sterne

Die Anwältin Solène erleidet einen Nervenzusammenbruch und stellt ihr Leben infrage. In Rücksprache mit ihrem Arzt nimmt sie eine Stelle als Schreiberin im Haus der Frauen in Paris an und schreibt für die Bewohnerinnen Briefe. Das Haus der Frauen wurde von Blanche Peyron vor 100 Jahren gegründet, einer Frau, deren Geschichte wir als Leser ebenfalls erfahren dürfen. Die Zeit- und Schreibebene des Buches wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was ich persönlich mochte. 

Die Geschichten der einzelnen Frauen, die im Haus der Frauen Schutz und Sicherheit erfahren dürfen, und deren Lebenswege dorthin, haben mich persönlich berührt, so wie bereits alle Bücher der Autorin. Stellenweise hätte ich mir jedoch mehr Tiefe gewünscht. 

Dies war übrigens mein erstes Hörbuch und ich fand es toll. Andrea Sawatzki ist neben Ruth Reinecke eine der beiden Sprecherinnen. Mal abgesehen, dass ich eh ein großer Fan der Schauspielerin bin, war der Klang ihrer Stimme ideal. 

Ich kann euch die Geschichte nur empfehlen.

Kommentare: 18
Teilen
Cover des Buches Brunnenstraße (ISBN: 9783492070539)buchstaeblichverliebts avatar

Rezension zu "Brunnenstraße" von Andrea Sawatzki

Schonungslos ehrlich
buchstaeblichverliebtvor einem Monat

"Der Hass für einen Menschen kann in gleichem Maße wachsen, wie die Liebe, die man für ihn empfunden hat. Das wurde mir in diesem Moment klar. Je größer die Liebe,  desto größer der Hass. Konnte das stimmen? Bei mir war das der Fall. Ich hatte eine Liebe für meinen Vater in mir gehabt,  größer als der Himmel und die Erde zusammen. " (S. 146)

Erst einmal muss ich sagen, dass ich keinerlei Berührungspunkte oder Interesse an Andrea Sawatzki habe.
Natürlich weiss ich, dass sie eine  Schauspielerin ist (allerdings guck ich kein Fern) und ich habe vor Jahren bereits schon mal ein Buch von ihr gelesen,  welches mir überhaupt nicht gefallen hat.

"Brunnenstraße" war ein Ebookschnäppchen und es behandelt das Thema Demenz, nur aus diesem Grund war es interessant für mich und zog bei mir ein.

Die Sprache war einfach, die Kapitel kurz.  Anfangs fand ich das störend, am Ende jedoch passend, wird das Buch doch aus Sicht der jungen Andrea geschildert, die ihre unbeschwerte Kindheit für die Pflege ihres Vaters eingebüßt hat, der ihr offensichtlich nicht einmal sehr viel Liebe entgegen gebracht hat, während ihre Mutter sich aufopferungsvoll für das Wohl und Überleben der Familie abgerackert, die teilweise die Groschen zählen musste.
Das Leben von Andrea war entbehrungsreich, Geldmangel war immer wieder ein großes Thema.
Die Mutter versuchte noch viel zu ermöglichen, brachte als Krankenschwester das Haupteinkommen nach Hause. Infolge dessen fehlte jedoch die Liebe und Zuwendung, da die Mutter tagsüber Schlaf nachholen musste. Puppen, Stofftiere und (ungeeignete) Haustiere waren ein Liebes-und Zuneigungsersatz.
Betreut oder eher "gebändigt" wurde der Vater in dieser Zeit fortwährend von seiner Tochter, die er teilweise nicht mal mehr erkannte und die das ein oder andere Mal Schläge einstecken musste.
Natürlich und verständlicherweise war das Mädchen überfordert mit der Situation, ihre Schulleistungen ließen nach, sie versuchte mehrfach aus ihren täglichen Pflichten auszubrechen, beging kleine Diebstähle und hegte schließlich sogar Mordgedanken ihrem Vater gegenüber.
Und ganz ehrlich, beim lesen konnte ich es verstehen. 

Das war wirklich schonungslos ehrlich und das bewundere ich. 

Empfehlung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Brunnenstraße (ISBN: 9783869525457)GothicQueens avatar

Rezension zu "Brunnenstraße" von Andrea Sawatzki

Brunnenstraße
GothicQueenvor 3 Monaten

"Brunnenstraße" ist der autofiktionale Roman von Andrea Sawatzki. Die Schauspielerin und Buchautorin beschreibt in diesem Buch ihre Kindheit. 

Die Geschichte startet 1971, als der Journalist Günther Sawatzki von seiner Arbeit in London abgezogen wird und zu seiner Familie nach Deutschland zurückkehrt. Aus einer Affäre geht Andrea hervor, die die ersten Jahre bei ihrer Mutter lebt. Der Vater bleibt bei seiner Ehefrau bis nach deren Tod. Erst dann holt er seine Geliebte und seine Tochter Andrea zu sich in die Wohnung in der Brunnenstraße. Während Andrea zunächst sehr stolz darauf ist, nun auch einen Vater zu haben, der auch noch so gebildet ist, wendet sich das Blatt leider sehr bald. Günther Sawatzki fängt an Dinge zu vergessen und einen neuen Job findet er auch nicht mehr. Da das Geld ausgeht, muss die Mutter wieder als Nachtschwester arbeiten. Kurze Zeit später erhält der Vater die Diagnose Demenz. Während die Mutter nachts arbeiten geht, muss sich die 10-jährige Andrea um ihren Vater kümmern. Auch tagsüber, wenn die Mutter schläft. Parallel geht sie zur Schule und macht ihren Abschluss. Das gemeinsame Leben wird von Ta zu Tag schwieriger. Wo vorher Liebe war, findet sich fast nur noch Überforderung. Vor allem wenn der Vater wieder einmal die Toilette nicht findet und Andrea ihn wäscht. 

Erst nach einigen Jahren hat alles ein Ende. Was auf der einen Seite einer Katastrophe gleicht, sieht auf der anderen Seite wie Erleichterung - gepaart mit einem schlechten Gewissen - aus. 

Der Roman behandelt ein sehr wichtiges Thema: 

Das Leben einer Familie, das wegen einer schlimmen Krankheit kaputtzugehen droht, aber durch Zusammenhalt doch irgenwie ganz bleibt. Wie eine Vase, aus der dauerhaft Stücke herausbrechen, die aber immer wieder angeklebt werden können, bis die Vase aus mehreren einzelnen Stücken besteht. Aber all die einzelnen Teile ergeben nach wie vor ein großes Stück, das seinen Zweck erfüllt: Blumen zu beherbergen. Während Andrea und ihre Mutter alles dafür tun, dass die kaputten Teile immer wieder repariert werden. Gemeinsam. Die Vase sieht nicht mehr so hübsch aus und sie hat auch einige Macken, aber sie ist noch da. 

Die Geschichte ist tieftraurig. Ich musste kurzzeitig pausieren beim Hören des Hörbuchs, da es schon sehr deprimiert. Dennoch ist es toll beschrieben.

Gelesen wurde es von der Autorin selbst. Es ist bei Hörbuch Hamburg mit einer Laufzeit von 217 Minuten im Jahr 2022 erschienen. Die Sprecherin setzt ihre eigene Geschichte sprachlich sehr fesselnd um.

Ich hätte das Buch am liebsten direkt von Neuem gestartet, um all die intensiven Momente nochmal zu erleben.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Hochzeit und ein Todesfall - 

Neues von der Familie Bundschuh

Bei einem Telefonat zwischen Gundula Bundschuh und ihrem Sohn Rolfi, der sich für ein Auslandssemester in den USA befindet, verkündet dieser aus heiterem Himmel, dass er Vater wird – und heiraten will! Nachdem die Eltern Bundschuh sich vom ersten Schrecken erholt haben, gewinnt denn doch die Euphorie die Überhand und die Vorbereitungen für die nahende Hochzeit laufen in vollem Gange. Doch wie immer: Das Schicksal hält noch ein paar weitere haarsträubende Überraschungen für die Familie Bundschuh bereit …

Mehr zum Inhalt:
Gundula Bundschuh bleibt nichts erspart: Eigentlich ist ihr Ältester ja nach L.A. gegangen, um zu studieren. Nun verkündet Rolfi bei einem seiner viel zu seltenen Anrufe, dass er sich verliebt hat. Aber seiner skeptischen Mutter bleibt nicht einmal die Zeit, sich zu fragen, ob er die richtige Wahl getroffen hat. Denn Candy erwartet ein Kind, und Rolfi will heiraten – und wenn es nach dem Brautpaar ginge, soll im Garten der Bundschuhs gefeiert werden. Gundula bemüht sich um mütterliche Gelassenheit und Weltoffenheit angesichts all der Fragen, die jetzt auf sie einstürzen. Warum muss Candy ausgerechnet Candy heißen? Und wer soll sich mit ihr in der Fremdsprache unterhalten? Da wird dann vor allem Gerald gefordert sein, der behauptet, sattelfest im Englischen zu sein. Ein tragischer Irrtum. Und es ist nicht der letzte, dem Gundula aufsitzt: Aus dem kleinen Kreis der Hochzeitsgäste wird schnell ein größerer, zu dem auch Candys unerwartete Mitreisende gehören ... Familie Bundschuh feiert Hochzeit – von den Risiken und Nebenwirkungen erzählt Andrea Sawatzki in Ihrem hinreißend turbulenten Roman!

Neugierig auf mehr ? Hier geht es zur Leseprobe!


Möchtet ihr mehr über ungeahnte Sprachbarrieren, ungebetene Gäste, Toleranzgrenzen und eine damit im heillosen Chaos zu versinken drohende Hochzeit lesen? Dann bewerbt euch am besten gleich über den blauen „Jetzt bewerben“-Button für eines von 25 Exemplaren von „Ihr seid natürlich eingeladen“. In eurer Bewerbung bis einschließlich 23.10.2016 beantwortet bitte die folgende Frage:

Wenn die liebe Familie zusammenkommt…Habt ihr schon einmal ein heilloses Geburtstags- / Hochzeits- oder Weihnachtsdesaster erlebt? Erzählt uns davon! 

320 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  BooksAreGreatvor 6 Jahren
Ganz herzlichen Dank, dass ich dabei sein durfte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. :) https://www.lovelybooks.de/autor/Andrea-Sawatzki/Ihr-seid-natürlich-eingeladen-1235800256-w/rezension/1408513595/

Fragefreitag mit Andrea Sawatzki

In "Ihr seid natürlich eingeladen" geht bei Familie Bundschuh wieder einiges drunter und drüber. Andrea Sawatzkis leidgeprüfte Heldin Gundula organisiert ein Fest für die unvorhergesehene Hochzeit ihres Sohnes. Bloß – niemand kennt die Braut. Als sich dann herausstellt, dass sie Afroamerikanerin aus Detroit ist und nur Englisch spricht, ist im Hause Bundschuh Chaos vorprogrammiert ...

Wenn ihr die Bundschuhs und ihre Autorin Andrea Sawatzki besser kennenlernen wollt, habt ihr nun die einmalige Gelegenheit dazu! Ihr könnt hier eure Fragen an Andrea Sawatzki stellen und mit etwas Glück auch eines von 5 Exemplaren von "Ihr seid natürlich eingeladen" gewinnen!

Mehr zum Inhalt
Nach zwei Bestsellern um die Familie Bundschuh folgt Andrea Sawatzkis neuer Roman um ihre leidgeprüfte Heldin Gundula: Ihr Ältester hat sich verliebt und kündigt unvermutet eine Hochzeit an. Doch niemand kennt seine zukünftige Frau. Nur eins ist klar: Gefeiert wird im Garten seiner Eltern, die sich um Gelassenheit und Weltoffenheit bemühen. Tatsächlich aber sind sie schockiert, denn ihre Schwiegertochter ist Afroamerikanerin, hört auf den Namen Candy und stammt aus Detroit. Da wird dann vor allem Gerald gefordert sein, der behauptet, sattelfest im Englischen zu sein. Ein tragischer Irrtum, der nicht der letzte ist, dem seine Frau Gundula aufsitzt: Aus dem kleinen Kreis der Gäste wird schnell ein größerer, zu dem auch die unerwarteten Mitreisenden der Schwiegertochter gehören.

Neugierig? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr zur Autorin
Die Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki, geboren 1963, zählt zu den wohl bekanntesten Film- und Fernsehschauspielerinnen Deutschlands. Ihre Romane landen regelmäßig auf deutschen Bestsellerlisten und wurden teilweise sogar verfilmt. Andrea Sawatzki lebt zusammen mit ihrer Familie in Berlin.

Gemeinsam mit PIPER verlosen wir 5 Exemplare von "Ihr seid natürlich eingeladen" unter allen Fragestellern!

Wir freuen uns sehr, dass Andrea Sawatzki sich trotz Drehverpflichtungen die Zeit nimmt, Fragen zu beantworten. Bitte beachtet, dass sie eure Fragen am Freitag, 30.09.2016 zwischen 13.30 und 14.30 Uhr und eventuell noch einmal am Abend beantworten wird.
158 BeiträgeVerlosung beendet
kalligraphins avatar
Letzter Beitrag von  kalligraphinvor 6 Jahren

Zusätzliche Informationen

Andrea Sawatzki wurde am 23. März 1963 in Kochel am See (Deutschland) geboren.

Andrea Sawatzki im Netz:

Community-Statistik

in 1.486 Bibliotheken

von 546 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks