Andrea Schütze , Lorna Egan Das magische Zaubertandem

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(19)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das magische Zaubertandem“ von Andrea Schütze

Die zauberhafte neue Andrea Schütze. Endlich: als Juna in das alte Mühlhaus einzieht, ist Joy nicht länger das einzige Mädchen in der Straße. Joy und Juna entdecken, dass das pfefferminzfarbene Tandem, das sie im Keller finden, magische Kräfte hat. Zusammen gründen sie "Die doppelten Jottchen", um anderen aus der Patsche zu helfen - oder um es den zickigen "3Ls" Lara, Lena und Laura heimzuzahlen. Doch dann steht ein dringender Einsatz an und das Zaubertandem ist verschwunden.Mädchenalltag vom Feinsten: Freundschaft und Abenteuer mit einem Funken Magie von der erfolgreichen Autorin der kleinen Gutenacht-Fee "Maluna Mondschein".

Wunderschöne Freundinnengeschichte

— leniks
leniks

Super schönes Mädchenbuch, fantasiereich, fröhlich und lustig...Im Fokus ist die Freundschaft der Mädchen...

— SunnyCassiopeia
SunnyCassiopeia

Tolles Mädchenbuch über wahre Freundschaft. Einfach magisch!

— Line88
Line88

eine ganz tolle Geschichte über Freundschaft

— conneling
conneling

Eine schöne Geschichte von Freundschaft und etwas Magie - nicht nur für Mädchen.

— Kirstin-testet
Kirstin-testet

...modern, mega, magisch! Ein Buch nicht nur für Mädchen!

— DerBUECHERWURM
DerBUECHERWURM

"Man muss gucken hinter die Dinge, dann man erfährt ganz neue Welt, stimmt`s?" Ja! Eine Welt voll Magie, Freundschaft und Familie.

— simone_richter
simone_richter

Magisches Kinderbuch um Freundschaft, Familie und Zusammenhalt.

— elafisch
elafisch

Einfach magisch! Tolles Kinderbuch für Mädchen. Mit viel Glitzer. Es geht um Freundschaft, Freiheit, Anderssein, Glück und Familie.

— Verena-Julia
Verena-Julia

Ein Buch voller Humor und Magie! Unbedingte Leseempfehlung!

— mabuerele
mabuerele

Stöbern in Kinderbücher

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das magische Zaubertandem

    Das magische Zaubertandem
    leniks

    leniks

    20. June 2016 um 22:55

    Dieses Buch habe ich aufgrund des Hinweises im Band 2 " Jojo und Juna auf Himmelstour" zusammen mit meiner Tochter gelesen. In diesem Buch lernen sich Juna und Jojo erst kennen. Jojo ist eigentlich recht langweilig bis sie sich wünscht endlich eine Freundin zu finden. Diese findet sie in Juna welche zusammen mit ihrer Oma Heidi ins alte Mühlenhaus in der Nachbarschaft ziehen. Echt sehr schöne Geschichte um Freundschaft und Hilfsereitschaft. Neben den beiden gibt es noch die Flickenfamilie wo zu Jojo gehört. Was eine Flickenfamilie ist wird in dem Buch sehr schön erklärt. Im zweiten Band hatte ich das nicht so ganz verstanden. Nun ja jetzt ist es mir ja klar. Wichtig ist noch zusagen, das sie beim rumstöbern im alten Mühlenhaus ein Tandem finden, was scheinbar magische Kräfte hat. Mir hat das Buch sehr viel besser gefallen als Band 2 und gebe eine absolute Leseempfehlung. Meine Tochter gibt diesem Buch mindestens Trillionen Sterne. Das Buch umfasst 13. Kapitel auf 206 Seiten und wundervolle Bilder. Das Glitzercover ist echt ein Hingucker.

    Mehr
  • Rezension " Das magische Zaubertandem " von Andrea Schütze

    Das magische Zaubertandem
    secretworldofbooks

    secretworldofbooks

    08. July 2015 um 07:25

    Inhaltsangabe:Die zauberhafte neue Andrea Schütze. Endlich: als Juna in das alte Mühlhaus einzieht, ist Joy nicht länger das einzige Mädchen in der Straße. Joy und Juna entdecken, dass das pfefferminzfarbene Tandem, das sie im Keller finden, magische Kräfte hat. Zusammen gründen sie "Die doppelten Jottchen", um anderen aus der Patsche zu helfen - oder um es den zickigen "3Ls" Lara, Lena und Laura heimzuzahlen. Doch dann steht ein dringender Einsatz an und das Zaubertandem ist verschwunden.Mädchenalltag vom Feinsten: Freundschaft und Abenteuer mit einem Funken Magie von der erfolgreichen Autorin der kleinen Gutenacht-Fee "Maluna Mondschein". Meinung:Durch das schön gestaltete Cover wurden wir auf dieses Buch von Andrea Schütze aufmerksam. Von der Handlung, neue Freundschaft und magische Abenteuer, wurden wir auch nicht enttäuscht. Im Gegenteil, das Buch könnte ruhig noch ein paar Abenteuer mehr parat haben. Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung ? Wir empfehlen es gerne weiter!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das magische Zaubertandem" von Andrea Schütze

    Das magische Zaubertandem
    katja78

    katja78

    Mädchenalltag vom Feinsten: Freundschaft und Abenteuer mit einem Funken Magie von der erfolgreichen Autorin der kleinen Gutenacht-Fee »Maluna Mondschein. Lernt das neue Buch von Andrea Schütze in einer gemeinsamen Leserunde kennen. Das Buch ist aber einem Alter von 8 Jahren zu empfehlen Endlich: als Juna in das alte Mühlhaus einzieht, ist Jojo nicht länger das einzige Mädchen in der Straße. Jojo und Juna entdecken, dass das pfefferminzfarbene Tandem, das sie im Keller finden, magische Kräfte hat. Zusammen gründen sie »Die doppelten Jottchen«, um anderen aus der Patsche zu helfen - oder um es den zickigen »3Ls« Lara, Lena und Laura heimzuzahlen. Doch dann steht ein dringender Einsatz an und das Zaubertandem ist verschwunden. Leseprobe auf Amazon (Blick ins Buch) Zur Autorin Andrea Schütze hat in ihrer Kindheit so ziemlich alle Hobbys ausprobiert, die man sich nur vorstellen kann. Irgendwann ist sie beim Lesen geblieben und schreibt deshalb auch so gerne Bücher. Sie hat einen Gesellenbrief als Damenschneiderin, ein Diplom als Psychologin aber kein Seepferdchenabzeichen. Mit ihrer Familie lebt sie am südlichsten Zipfel von Deutschland. Dort gibt es eine Stelle, an der man gleichzeitig in Frankreich, Deutschland und der Schweiz stehen kann – vorausgesetzt natürlich man hat drei Beine. www.andrea-schuetze.de Wir suchen nun 20 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Kinderbuch-Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben! Bewerbungsfrage: Wie findet ihr die Leseprobe? Schaut auch gerne im aktuellen Frühjahrsprogramm vom Dressler Verlag rein, vielleicht haben wir noch weitere schöne Lesehäppchen für euch! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!          Eure Katja    *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt, erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt

    Mehr
    • 219
  • *Eine wahre Freundschaft, die ein Tandem zum Leben erweckt ;-) *

    Das magische Zaubertandem
    SunnyCassiopeia

    SunnyCassiopeia

    05. June 2015 um 11:57

    Inhalt Jojo ist eine Einzelgängerin, dabei wünscht sie sich nichts sehnlicher, als eine Freundin zu haben. So eine richtig echte, der man nie was vorflunkern muss und die immer für ein einsteht... Jojo lebt in einer großen Patchwork Familie und hat viele Halbgeschwister. Am liebsten spielt sie mit dem Au pair Jungen Bruno Friseur. Außerdem ist Bruno sehr beliebt bei Familie Steinbrink-Oberhauser und bringt alle,  mit seinem Akzent und seinem Wortsalat, zum lachen. Als Jojo mal wider den Gemeinheiten der drei L´s aus der Schule, ganz knapp  entkommen ist, scheint der Tag im Eimer zu sein. Doch da entdeckt sie einen Lieferwagen und siehe da, ein neues Mädchen zieht in die Nachbarschaft. Jojo ist Feuer und Flamme.... Die Mädchen verstehen sich auf Anhieb gut und als die beiden Mädchen ein geheimnissvolles und verzaubertes Tandem im Keller des neuen Hauses finden.... > Liest selbst und lasst euch überraschen, was für großartige Abenteuer Jojo und Juna erwarten... < Meine Meinung Ich muss gestehen, das mich und meine Tochter 7.J. die Anfangsszene am Frühstückstisch etwas abgeschreckt hatte. So viele verschiedene Charaktere und die ganzen Namen....Da schwirrte uns der Kopf und wir mussten uns erstmal einlesen :-) Aber danach ging es so richtig los und wir haben viel gelacht. Der Charakter Bruno ist ein knaller, ein französischer Au pair, der so manche Wörter durcheinander bekommt, oder nicht versteht....Einfach nur lusitg und spritzig. Hauptsächlich geht es um Schule, Freundschaft und Familie...Mit ein Hauch von Fantasie und Abenteuerlust. Riechtig super war es auch, das den Kindern wärend des Lesens Begriffe, oder auch englische Wörter erklärt werden....Also richtig klasse... Fazit Ein fröhliches und sehr humorvoll geschriebenes Kinderbuch. Für Mädchen genau das richtige<3

    Mehr
  • Freundschaft ist magisch...

    Das magische Zaubertandem
    Verena-Julia

    Verena-Julia

    24. May 2015 um 18:20

    "Eigentlich wollten die neunjährige Juna und ihre Freundin Jojo nur ein bisschen im Keller der alten Mühle stöbern. Sie hätten nicht im Traum daran gedacht, ein pfefferminzfarbenes Tandem zu finden! Die zwei sind noch nie mit einem solchen Fahrrad gefahren, doch es macht Riesenspaß. Aber auf einmal geschieht etwas Merkwürdiges: Das Tandem fährt wie von selbst zur Eisdiele, wo ihnen die fiesen Ls - Lena, Lara und Laura - auflauern. Doch dann hocken die drei plötzlich zitternd auf einem Baum. Ist das neue Tandem nicht nur total cool, sondern hat es auch magische Kräfte? Das kann ja nur der beste Sommer aller Zeiten werden!" Die Autorin Andrea Schütze hat mit ihrer Geschichte vom magischen Zaubertandem ein tolles Leseerlebnis für kleine und große Mädchen geschaffen. Super authentische Charaktere, in die der Leser sich wunderbar hineinversetzen kann. Ganz besonders Jojo, die es zu Hause ab und an gar nicht so leicht hat. Lebt sie doch in einer Flickendeckenfamilie - so nennt sie ihre Patchworkfamilie! Ihre drei Flickenbrüder haben allerlei Blödsinn im Kopf. Und dann ist in der Familie auch Bruno, ein Französischer Au-pair.

    Mehr
  • Magisch und lustig - ein tolles Buch über Freundschaft und Familie

    Das magische Zaubertandem
    Line88

    Line88

    Zunächst möchte ich das schöne Cover des Buches hervorheben, welches durch das lustige Motiv, freundliche Farben und den Glitzerschriftzug jedes junge Mädchen begeistern wird. Es gibt 13 Kapitel auf insgesamt 206 Seiten. Die Kapitel haben relativ lange Überschriften, sodass man sich direkt ein Bild vom Inhalt machen kann. Die Länge der Kapitel, sowie die Schriftgröße sind gut gewählt. Die Illustrationen von Lorna Egan sind ebenfalls gelungen. Nun aber zum Inhalt: Das Buch handelt von der neunjährigen Jojo. Sie ist das einzige Mädchen der Patchworkfamilie mit den drei Stiefbrüdern Till, Bert und Ruben und dem Au-Pair-Jungen Brüno. Jojo vermisst daher umso mehr eine wahre Freundin. In der Schule gibt es jedoch kein passendes Mädchen für Jojo und die drei fiesen L´s, Lena, Lara und Laura machen Jojo das Leben zusätzlich schwer. Doch eines Tages zieht Juna mit ihrer Oma in das alte Mühlenhaus ein und für Jojo erfüllt sich ein großer Traum: sie findet in Juna eine wahre Freundin. Gemeinsam finden sie im Keller ein pfefferminzgrünes Tandem, welches sie auf den Namen Peggy Peppermint taufen. Das Fahrrad sieht nicht nur toll aus, sondern es hat auch magische Kräfte und beschert Juna und Jojo zahlreiche unvergessliche und lustige Momente. Das Buch konnte mich bereits mit den ersten paar Zeilen fesseln, denn sie waren eklig und lustig zugleich. Man wusste somit sofort, dass Jojo es mit ihren Brüdern nicht leicht hat. Den Au-Pair-Jungen Brüno habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen. Sein französischer Akzent ist herrlich witzig und sein Charakter einfach wundervoll. Er hat Verständnis, wenn seine Gastkinder nicht ausreichend geübt haben oder die Hausaufgaben voneinander abschreiben, er stellt seine langen Haare beim Friseur-Spielen zur Verfügung und verzichtet nicht auf das peinliche Abknutschen vor der Schule. Er hat einfach ganz viel Herz. Die Freundschaft der beiden Mädchen entwickelt sich vom ersten Moment an toll und der Zusammenhalt sowohl der beiden Freundinnen, als auch der Familienmitglieder sind ein tolles Vorbild für junge Menschen. Insgesamt hätte ich mir das Ende jedoch noch ein bisschen aufregender vorgestellt, aber alles in allem hat es mir sehr gut gefallen. Ich habe viel gelacht und konnte mir die Freundschaft der Mädels und ihre Erlebnisse auf dem Tandem (und vor allem Brüno) sehr gut bildlich vorstellen.

    Mehr
    • 2
  • Ein Buch, das nicht nur den jungen Lesern viel Freude bereitet

    Das magische Zaubertandem
    Bibilotta

    Bibilotta

    22. April 2015 um 10:53

    Cover Das Cover zeigt schon deutlich, dass es eher ein typisches Mädchenbuch ist .. die Farben, das Bild an sich, alles sehr mädchenhaft aber auch abenteuerlich und sehr spaßig anzusehen. Der Titel ist in Gliterschrift hervorgehoben undein glitzersternchen im Luftballon gibt es auch noch – richtig schön mädchenhaft eben. Wir waren sofort davon angetan (obwohl meine Motti nicht das typische Mädchen ist) und vermuteten schon, dass sich dahinter bestimmt eine Menge Spaß versteckt. Kindgerecht, bunt, lebhaft .. ein Cover, das Motti und mich sofort angesprochen hat.   Unsere Meinung Zuerst muss ich gleich mal sagen, dass wir uns altersmässig ein gutes halbes Jahr unter der Empfehlung befinden. Das brachte das ein oder andere Klärungsgespräch mit sich … was aber, da wir vorlesen, mal überhaupt kein Problem darstellt. Auch die länge des Buches war für uns kein Problem. Teilweise zog es sich zwar was hin, aber so ist das nunmal mit dem Lesen .. mal hat man viel Zeit und Lust und dann auch wieder nicht. Was aber nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun hat. Lediglich am Anfang hatte ich das Gefühl, dass meine Motti nicht so ganz bei der Sache war … bisschen viel Input, Personen und Begriffe, die ihr nicht so verständlich waren. Ein Beispiel: Patchworkfamilie sagte meiner Motti bisher nichts … das galt es dann erstmal zu erklären.  Was der Sache an sich, aber kein Abbruch getan hat. Über den ein oder anderen Spruch, über den ich lauthals lachen konnte, hatte bei ihr jetzt nicht so die Wirkung … aber auch damit kann man gut klarkommen Ab der Stelle, als das magische Zaubertandem dann ins Spiel kam, war Motti aber voll dabei .. und die Aktionen mit den drei L´s, das war genau ihre Welt … abenteuerlich, frech und mit einer Menge Spaß und Freude hat sie die Aktionen von Juna und Jojo dann verfolgt … und natürlich das mit dem Zaubertandem. Die Figuren sind alle ganz klasse von Andrea Schütz gestaltet und den ein oder anderen hat meine Motti mit Klassenkameraden und Freunden und Bekannten verglichen. Das war richtig interessant. Mir persönlich hat Brüno sehr gut gefallen … der Aupair mit seinem französischen Akzent. Anfangs hab ich mir beim vorlesen fast die Zunge verknotet, wenn Brüno losgelegt hat … aber das fanden wir beide wahnsinnig lustig. Zu meiner Erleichterung wurden die französischen Worte in Lautschrift geschrieben … und auch die Erklärung gab es in der Geschichte dazu, dass das so gesprochen aber anders geschrieben wird eigentlich Das macht wahrscheinlich für die Selbstleser sehr viel Sinn und verschafft keine Einbusungen beim Lesefluss. Die Geschichte um Juna und Jojo,sowie um das magische Zaubertandem ist wunderschön. Zwei Mädels die zueinander finden, sich perfekt ergänzen und viel voneinander lernen können.. Dann die Abenteuer mit dem magischen Zaubertandem – einfach nur klasse. Die Mischung aus realer altersgerechter Alltagsgeschichten, mit viel Magie, Zauberei und allerhand Fantasie hat mich und meine Motti sehr in den Bann gezogen und total begeistert. Nachdem wir die Bücher von Maluna Mondschein von Andrea Schütze schon mit Begeisterung gelesen haben, war die Erwartungshaltung schon sehr hoch … und sie hat uns nicht enttäuscht … denn auch mit diesem Buch hat uns Andrea Schütze mehr als überzeugt.   Fazit Ein Kinderbuch zum gemeinsamen Vorlesen aber auch Selberlesen, das uns beiden (Jung und Alt) sehr viel Lesespaß bereitet hat und uns in ein spannendes Abenteuer mit Juna und Jojo und einem magischen Zaubertandem entführt und begeistert hat. Auch wenn vieles einfacher gewesen wäre, wenn meine Motti schon was älter ist, so tut es keinen Abbruch auch unter der Altersempfehlung mit diesem Buch ein paar schöne Stunden zu erleben.

    Mehr
  • Ein magisches Zaubertandem

    Das magische Zaubertandem
    conneling

    conneling

    15. April 2015 um 22:59

    Klappentext: Die zauberhafte neue Andrea Schütze. Endlich: als Juna in das alte Mühlhaus einzieht, ist Joy nicht länger das einzige Mädchen in der Straße. Joy und Juna entdecken, dass das pfefferminzfarbene Tandem, das sie im Keller finden, magische Kräfte hat. Zusammen gründen sie "Die doppelten Jottchen", um anderen aus der Patsche zu helfen - oder um es den zickigen "3Ls" Lara, Lena und Laura heimzuzahlen. Doch dann steht ein dringender Einsatz an und das Zaubertandem ist verschwunden. Mädchenalltag vom Feinsten: Freundschaft und Abenteuer mit einem Funken Magie von der erfolgreichen Autorin der kleinen Gutenacht-Fee "Maluna Mondschein". Die Mädels sind klasse und auch die Jungs, vor allem Bruno hat uns gut gefallen. Witzig und auch sehr leicht und flüssig geschrieben macht es grossen Spass über das magische Zaubertandem zu lesen. Modern und irgendwie magisch schafft es Andrea Schütze die kleinen und auch grossen Leser in ihren Bann zu ziehen. Nach Maluna Mondschein waren wir sehr gespannt auf ein weiteres Abenteuer und auch dieses Buch hat uns begeistert. Das Cover zieht die Blicke auf sich, Glitzer ist immer toll, und auch mein Sohn hat gerne mitgelesen, da er das Zaubertandem gleich super fand. Sehr empfehlenswertes Buch welches auch Werte vermittelt wie Freundschaft und Vertrauen. 

    Mehr
  • Ein magisch lustiges Buch über Freundschaft

    Das magische Zaubertandem
    elafisch

    elafisch

    04. April 2015 um 16:25

    Inhalt "Die Kinder der Familie Steinbrink-Oberhauser sitzen brav beim Frühstück und benehmen sich vorbildlich. Doch, ehehrlich! "Wow, krass riesig", stellt Till fest und betrachtet andächtig den glibbrigen, graugrünen Popel auf seinem Zeigefinger. "Wenn der erst mal getrocknet ist, wird es der Fünf-Sterne-Premium-Popel in meiner Sammlung."" Seite 9 So beginnt Andrea Schütze ihr Kinderbuch "Das magische Zaubertandem", in dem sich Außenseiterin Jojo nicht nur mit ihren drei Stiefbrüdern, sondern auch mit den drei Zicken ihrer Klasse, den drei Ls, herum ärgern muss. Doch alles ändert sich als Juna mit ihrer Oma in die alte Mühle zieht und die beiden Mädchen dort ein altes pfefferminzfarben leuchtendes Tandem finden. Cover Das Cover ist wunderbar farbenfroh und fröhlich gestaltet und mit seiner pinkfarbenen Klitzerschrift devinitiv ein Mädchentraum. Aufbau Vor jedem Kapitel gibt es einen Satz der den Inhalt sehr kurzgefasst andeutet.  Man bekommt also eine Ahnung worum es in diesem Kapitel gehen könnte und wird zum Rätseln über die Details angeregt. Meinung Dieses Buch behandelt verschiedene Themen auf eine schön kindliche Art und Weise. Zum Beispiel das Thema Patchwork-Familie: hier wird aus Familie Steinbrink-Oberhauser schlicht die Steinhausers und Till, Jojos gleichaltriger Stiefbruder, ist so nervig wie Brüder es eben sind, hält aber auch zu ihr wie "echte" Geschwister das tun. Ein weiteres Thema sind Jojos anfängliche Außenseiterrolle und ihre Freundschaft zu Juna. Hier hat es Andrea Schütze mit der "Herzkralle" geschafft, ein für Kinder wirklich gut zu verstehendes Bild, für so schwierige Gefühle wie Einsamkeit und aufkeimende Freundschaft, zu finden. Aber natürlich stehen für die jungen Leser die magischen Abenteuer von Jojo und Juna mit ihrem Zaubertandem im Vordergrund. Bruno, der französische Au-pair-Junge, bietet mit seiner wunderbaren Aussprache ("Eure Eltörn sahlen mir für die Ersiehung von eusch Läusebuben nischt genug Geld, verflixt!" Seite 14) vor allem auch den erwachsenen (Vor-)Lesern viel Lesevergnügen. Definitiv eine Besonderheit des Buches ist es Worte aus anderen Sprachen in Lautschrift auf zu schreiben, das macht es jungen Lesern leichter die Worte richtig auszusprechen. Die richtige Schreibweise wurde oftmals auch noch erwähnt, aber nicht immer. Dieses Buch wird ab 8 Jahren empfohlen, da empfand ich einige Sätze, die sich fast über ein viertel der Seite ziehen, doch als zu komplex. Zum gemeinsamen Lesen war das in Ordnung, aber zum Selbstlesen würde ich das Buch ab 9 - 10 Jahren empfehlen. Fazit Ein magisches Kinderbuch, das zum Träumen einläd und "nebenbei" noch manch wertvolles vermittelt. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Ein sehr gelungenes Kinderbuch-Abenteuer

    Das magische Zaubertandem
    Kirstin-testet

    Kirstin-testet

    04. April 2015 um 08:54

    Ein Auszug aus dem Klappentext: "Endlich: als Juna in das alte Mühlhaus einzieht, ist Joy nicht länger das einzige Mädchen in der Straße. Joy und Juna entdecken, dass das pfefferminzfarbene Tandem, das sie im Keller finden, magische Kräfte hat. Zusammen gründen sie "Die doppelten Jottchen", um anderen aus der Patsche zu helfen - oder um es den zickigen "3Ls" Lara, Lena und Laura heimzuzahlen. Doch dann steht ein dringender Einsatz an und das Zaubertandem ist verschwunden." Das Buch ist sehr schön geschrieben und läßt sich leicht lesen. Schon gleich die ersten Zeilen gefielen sogar meinem Sohn. Denn in diesem Buch sind zwar zwei Mädchen (Jojo und Juna) die Hauptdarstellerinnen aber Jojo hat auch 3 Brüder und es gibt einen Aupair-Jungen Brüno - der mit seinem französischen Akzent die Geschichte sehr auflockert. Dazu gibt es viele moderne und flotte Sprüchen, genau das was Kinder gerne lesen möchten. Es geht um die Freundschaft zweier Mädchen und was sie mit dem manchmal etwas "eigensinnigen" Zaubertandem erleben. Man kann mitfiebern und viel lachen. Das Buchcover ist mit den Farben und der rosa Glitzerschrift sehr schön gestaltet. Ich könnte mir zu diesem Buch sogar eine Verfilmung sehr gut vorstellen, so sehr zieht einen die Geschichte mit. Volle Punktzahl für eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Das magische Zaubertandem

    Das magische Zaubertandem
    Hasenschnute

    Hasenschnute

    03. April 2015 um 16:26

    Inhalt: Endlich: als Juna in das alte Mühlhaus einzieht, ist Joy nicht länger das einzige Mädchen in der Straße. Joy und Juna entdecken, dass das pfefferminzfarbene Tandem, das sie im Keller finden, magische Kräfte hat. Zusammen gründen sie "Die doppelten Jottchen", um anderen aus der Patsche zu helfen - oder um es den zickigen "3Ls" Lara, Lena und Laura heimzuzahlen. Doch dann steht ein dringender Einsatz an und das Zaubertandem ist verschwunden Meine Meinung: Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi. Alleine schon das Cover ist mit dem Glitzer und den Farben wunderschön und ein Anziehungspunkt für junge Mädels. Die Schrift ist angenehm von der Größe, so dass ich keine Probleme hatte und das Buch sehr gut lesen konnte. Der Schreibstil ist jugendlich frisch, locker und leicht zu lesen. Ich musste viel lachen, weil es manchmal so witzig war. Es hat mir viel Spaß gemacht mit Juna und Jojo und dem Zaubertandem tolle Abenteuer zu erlebn. Die Mädchen hatte tolle Ideen, super Einfälle. Fazit: Ein tolles Buch über Freundschaft mit einem magischen Tandem. Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • ...modern, mega, magisch!

    Das magische Zaubertandem
    DerBUECHERWURM

    DerBUECHERWURM

    01. April 2015 um 23:49

    Rezension BÜCHERWURM - Team Lesekind: Jo(Hanna), 8 Jahre ...schön wer eine Familie hat! Und wenn es eine Große ist, umso besser! Immer ist was los! Nie wird es einem langweilig! So mag wohl der Wunsch eines "Einzelkindes" sein, dass sich Geschwister wünscht... Was aber, wenn man plötzlich eine Patchwork-Familie ist... Zusammengewürfelt aus zwei Familien oder sogar mehr, man plötzlich drei Halbbrüder hat, wovon einer auch noch dieselbe Klasse besucht... Damit nicht genug. Wellensittich Nr. 4 (Wahnsinn!!!), ein Hund, der Kartoffel heißt und ein französischer Au-Pair "JUNGE"!!! Das halten doch die allerstärksten Jo-Nerven noch aus, aber die "L's", die drei fiesen... Die machen Jo doch zu schaffen! Zum Glück gibt es Juna! Mit der freundet sich Jo nicht nur an, mit ihr erlebt sie auch die ungewöhnlichsten Abenteuer... Mit einem: magischem Tandem, welches im Keller von Juna's Großmutter vor sich hin funkelt... Andrea Schütze schreibt authentisch für Kinder. Das konnten wir bei unserem 8jährigen Lesekind Johanna feststellen. Vor uns las sie das Buch und sie war sehr begeistert, was nicht am Glitter lag... Wir mussten ihr versprechen, ihr das Buch nach unserer "Belesung" zu schenken und das haben wir auch getan. Wenn jemand sein Herzchen so an ein Buch verschenkt, dann soll es so sein... Witz, Charme, gespickt mit Komik hat uns auch als erwachsende Leser gefallen! Brüno war ganz allerliebst und reizend und animierte uns ihn ein wenig nachzuäffen... Kapitellänge, Schriftgröße und Bilderumfang sind, wir sind es von DRESSLER nicht anders gewohnt, perfekt für das Lesealter ab 8 Jahren geeignet. Vielen herzlichen Dank, dass der BÜCHERWURM mitlesen durfte! Liebe Andrea Schütze, wir wünschen uns noch viele schöne "Andrea-Schütze-Bücher" und viele bunte, Knaller-Ideen... Alles Liebe Der BÜCHERWURM www.derbuecherwurmempfiehlt.jimdo.com und auf Fb

    Mehr
  • ...modern, mega, magisch!

    Das magische Zaubertandem
    DerBUECHERWURM

    DerBUECHERWURM

    01. April 2015 um 23:48

    Rezension BÜCHERWURM - Team Lesekind: Jo(Hanna), 8 Jahre ...schön wer eine Familie hat! Und wenn es eine Große ist, umso besser! Immer ist was los! Nie wird es einem langweilig! So mag wohl der Wunsch eines "Einzelkindes" sein, das sich Geschwister wünscht... Was aber, wenn man plötzlich eine Patchwork-Familie ist... Zusammengewürfelt aus zwei Familien oder sogar mehr, man plötzlich drei Halbbrüder hat, wovon einer auch noch dieselbe Klasse besucht... Damit nicht genug. Wellensittich Nr. 4 (Wahnsinn!!!), ein Hund, der Kartoffel heißt und ein französischer Au-Pair "JUNGE"!!! Das halten doch die allerstärksten Jo-Nerven noch aus, aber die "L's", die drei fiesen... Die machen Jo doch zu schaffen! Zum Glück gibt es Juna!  Mit der freundet sich Jo nicht nur an, mit ihr erlebt sie auch die ungewöhnlichsten Abenteuer... Mit einem: magischem Tandem, welches im Keller von Juna's Großmutter vor sich hin funkelt... Andrea Schütze schreibt authentisch für Kinder. Das konnten wir bei unserem 8jährigen Lesekind Johanna feststellen. Vor uns las sie das Buch und sie war sehr begeistert, was nicht am Glitter lag... Wir mussten ihr versprechen, ihr das Buch nach unserer "Belesung" zu schenken und das haben wir auch getan. Wenn jemand sein Herzchen so an ein Buch verschenkt, dann soll es so sein... Witz, Charme, gespickt mit Komik hat uns auch als erwachsende Leser gefallen! Brüno war ganz allerliebst und reizend und animierte uns ihn ein wenig nachzuäffen... Kapitellänge, Schriftgröße und Bilderumfang sind, wir sind es von DRESSLER nicht anders gewohnt, perfekt für das Lesealter ab 8 Jahren geeignet. Vielen herzlichen Dank, dass der BÜCHERWURM mitlesen durfte! Liebe Andrea Schütze, wir wünschen uns noch viele schöne "Andrea-Schütze-Bücher" und viele bunte, Knaller-Ideen... Alles Liebe Der BÜCHERWURM www.derbuecherwurmempfiehlt.jimdo.com und auf Fb

    Mehr
  • Magisch und lustig!

    Das magische Zaubertandem
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    01. April 2015 um 09:13

    Das Buch -hat ein wunderschönes, mädchenhaftes, glitzerndes Cover. -weist eine angenehme große Schrift auf, die Kinder gut lesen können. -benutzt einige französische Wörter, die für Kinder nicht ganz so einfach zu lesen sind. - beginnt und braucht dann doch ein wenig Anlauf – Zeit bis die Geschichte richtig beginnen kann. -beinhaltet viel Humor und lustige Sprüche. -zeigt, wie wichtig Freundschaft und Familie sind. -lässt ein altes Fahrrad in magischem Glanz erstrahlen. -verschafft Mädchen einen wirklichen Lesegenuss mit viel Abenteuer durch eine gut aufgebaute und inhaltlich interessante und spannende Geschichte. -lässt Funken sprühen und schaltet das Kopfkino ein, da nicht alles erklärt werden kann, was hier passiert! ******************************************* Fazit: Hier ist die Magie auf jeden Fall auf uns übergesprungen! Wir sind begeistert und wünschen uns, dass das magische Zaubertandem mit Jojo und Juna wieder mal bei uns vorbei kommt. Wir wären an einem weiteren Band sehr interessiert!

    Mehr
  • Unkonventionell magische Freundschaftsgeschichte

    Das magische Zaubertandem
    simone_richter

    simone_richter

    31. March 2015 um 18:56

    Jojo, fühlt sich allein zwischen den drei blöden L`s: Laura, Lara und Lena, die immer mit ihr stänkern. Doch endlich zieht Juna in das alte Mühlhaus ganz in der Nähe zu Jojo's "Flickendeckenfamilie" mit den Stiefbrüdern Till, der in ihrem Alter ist, zwei älteren Brüdern und Bruno, einem Au-pair-Jungen aus Frankreich. Im Keller vom alten Mühlhaus entdecken die Mädchen ein Tandem. Das pfefferminzfarbene Tandem hat magische Kräfte und Jojo und Juna gründen das "doppelte Jottchen", eine Bande, um anderen zu helfen. Doch plötzlich ist das Zaubertandem verschwunden. Ob die drei L`s dahinter stecken? Das Buch für 8-12-Jährige liest sich schwungvoll leicht und hat viele Ideen zum Schmunzeln. Jojo hat eine ausgeprägte Fantasie und Juna ist flippig und offen für diese Ideen von Jojo. Der Au-pair Bruno bringt immer französische Wörter ein, die in der Lautschrift im Buch vorliegen, aber auch richtig erklärt werden. Er ist der heimliche Star der Geschichte. Freundschaft, Familie und Hilfsbereitschaft sind die Hauptasepkte, die Andrea Schütze mit Humor und einer Prise Magie in das Buch gebracht hat. Auch neue Wortschöpfungen, wie kräisi oder filohfisch erfindet das Buch, was bei Kindern einfach ankommt. Das Cover ist schon absolut farbenfroh und leicht mit seiner Glitzerschrift und den beiden fröhlichen Mädchen auf dem Zaubertandem und dem Hund Patata mit seinem spanischen Namen. Das magische Buch hat mir gut gefallen und es hat Pepp verbreitet mit guter Laune.

    Mehr
  • weitere