Andrea Schütze , Joelle Tourlonias Frau Stinktier braucht ein neues Parfüm

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frau Stinktier braucht ein neues Parfüm“ von Andrea Schütze

Frau Stinktier wünscht sich einen neuen Duft. Doch in der Parfümerie ist die Auswahl riesig. Den Geruch von Rosenblüten oder Waldmeister-Zitronenbrausepulver findet sie einfach nur scheußlich, doch als sie schließlich in der Stinktierspezialduft-Fachabteilung landet, fällt ihr die Entscheidung plötzlich gar nicht mehr so leicht. Welches Parfüm soll sie nur nehmen? Ein lustiges Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren mit vielen Details zum Entdecken und "Gerüchen" zum Lachen. Da steckt PiNGPONG drin: Kindliche Alltagsthemen Gerüche und Entscheiden; Lustiger Text und witzige Illustrationen garantieren Spaß und Unterhaltung und bieten zahlreiche Sprechanlässe mit Kindern

Amüsantes und unterhaltsames Kinderbuch mit tollen Illustrationen ...

— fuffel
fuffel

Stöbern in Kinderbücher

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Geheimnis um Mr. Philby: Mit Spannung und viel Spaß ist der Leser dabei!

solveig

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein tolles und witziges Kinderbuch

    Frau Stinktier braucht ein neues Parfüm
    mona0386

    mona0386

    11. October 2015 um 20:29

    Frau Stinktier ist der Meinung, dass ihr Mann jeden Tag anders „stinkt“ und möchte sich deshalb ein neues Parfüm zulegen, um ihrem Mann besser zu gefallen. Doch dieses Vorhaben gestaltet sich gar nicht so einfach, wie Anfangs vorgestellt, da man ja eigentlich nur „gutriechende“ Parfüms im Geschäft bekommt. Oder hat Frau Stinktier doch Glück und findet etwas Passendes? Da meine Kleine immer mitbekommt, wenn Mama oder Oma Parfüm auftragen, und da natürlich gerne mitmachen möchte, war dieses Buch der absolute Hit für sie. Die Geschichte ist nicht nur kindgerecht, sondern richtig witzig geschrieben und die Bilder, die  Joelle Tourlonias dazu gemalt hat, sind einfach zuckersüß. Nicht nur meine Tochter, sondern auch ich war von diesem Buch hin und weg. Da Frau Stinktier einen unüblichen Duft für sich sucht, gestaltet sich die Suche danach nicht nur besonders, sondern auch urkomisch. Meiner Tochter gefiel es, wie Frau Stinktier den „Douglas“ unsicher macht, um für sich was Passendes zu finden. Dies ist ein tolles Kinderbuch zu einem Thema der anderen Art.

    Mehr
  • "Dufter" Lesespaß ...

    Frau Stinktier braucht ein neues Parfüm
    fuffel

    fuffel

    08. October 2014 um 12:06

    Buch: Frau Stinktier wünscht sich einen neuen Duft. Doch in der Parfümerie fällt ihr die Entscheidung plötzlich gar nicht mehr so leicht. Rosenblüten, Waldmeister-Zitronenbrausepulver oder doch lieber Pferdepups - womit stinkt es sich nur am schönsten? Eine "dufte" Geschichte mit jeder Menge witziger Details zum Entdecken und Lachen für große und kleine Näschen.  Fazit: Frau Stinktiers Mann bringt jeden Tag einen herrlichen Gestank mit nach Hause. Es sind stets unterschiedliche faulige oder vergammelte Gerüche. Doch leider riecht Frau Stinktier immer gleich und das ärgert sie gewaltig. Ein neues Parfüm muss her.  Die jungen Leser begleiten Frau Stinktier auf ihrer Suche nach dem perfekten Duft. Hierbei begegnen ihnen frische, blumige, fruchtige und auch grauenhaft muffelnde Parfümkreationen. Eben diese ekligen Gerüche von Ziegenköttel, Kuhfladen und Pferdepups begeistern die Kinder. Gemeinsam mit Frau Stinktier lernen sie, dass es wichtig ist sich selbst zu akzeptieren. Stink-normal zu riechen ist okay. Es kommt nur darauf an sich selbst und seinen Gegenüber zu mögen. Die Satz- und Textlängen sind perfekt für kleine Kinder geeignet - egal ob zum Verlesen oder Selberlesen für Anfänger. Auf den liebevollen und detailreichen Illustrationen gibt es zahlreiche Dinge zu betrachten. Die wunderbare Buchidee wurde mit viel Fantasie und Kreativität umgesetzt. So gibt es beispielsweise Flakons in der Form eines Würstchens, einer Popcorntüte, eines Hundehaufens oder auch einer Kloschüssel. Hier bietet wirklich alles viel Gesprächsstoff. Von diesem gelungenen Buch sind alle Altersklassen hingerissen.      Bei solch einem unterhaltsamen und amüsanten Kinderbuch bereitet das gemeinsame Lesen allen große Freude.

    Mehr
  • Tolle Bilder, aber die Geschichte hat mir nicht gefallen

    Frau Stinktier braucht ein neues Parfüm
    Buecherfee82

    Buecherfee82

    05. July 2014 um 11:38

    Inhalt:  Frau Stinktier ist der Meinung, dass sie dringend ein neues Parfüm braucht. Sie riecht immer gleich und ihr Mann hat so viele andere Düfte. Da sind seine Gummistiefel, die nach einem langen Tag nach fauligem Blumenvasenwasser müffeln und seine Socken, die stinken wie vergammelter Quark. Sie möchte auch unterschiedlich riechen, also macht sie sich auf den langen Weg um sich ein passendes Parfüm zu kaufen. Meine Meinung: Zum ersten Mal habe ich jetzt ein Buch aus der Pingpong-Reihe, das mich nicht komplett überzeugen konnte. Bisher haben wir nur liebevolle Geschichten aus der Reihe gelesen und entdeckt und auch von der Autorin haben wir schon einiges gelesen. Dieses Mal hat uns die Autorin jedoch enttäuscht. Die Geschichte wirkt wirklich nicht süß, oder liebevoll.  Da ist Frau Stinktier, die ihren Duft verändern möchte und die in einem Geschäft Parfüm kaufen möchte. Die Verkäuferin zeigt ihr allerlei duftende Alternativen, die Frau Stinktier einfach eklig findet. Als die Verkäuferin sie zu einer anderen Abteilung schickt, gibt es dort nur Sorten wie Schweinerülpser, Hundehaufen, Ziegenköttel und Kuhfladen. Genau das brauchte Frau Stinktier dann natürlich, denn Stinktiere mögen es stinkend. Vielleicht sollen Kinder das ganz witzig finden, ich denke aber das es da witzigere Möglichkeiten gibt ein Kind zu unterhalten. Das Ende war ganz lieb, weil es dann wieder eine Botschaft hatte, ansonsten konnte mich der Inhalt nicht sonderlich überzeugen. Die Illustrationen der französischen Künstlerin Joelle Tourlonias sind dagegen einfach wunderschön und liebevoll gezeichnet. Kindgerecht und in den angenehmen Farben wie es für die Reihe bekannt ist, konnten mich die Zeichnungen mehr begeistern als der Text. Die Autorin und die Illustratorin haben übrigens schon bei dem Buch: "Frau Schnecke sucht ein neues Haus" zusammen gearbeitet - das Buch hatte uns sehr gefallen. Fazit: Wundervolle Zeichnungen für Groß und Klein und eine Geschichte, die mich nicht wirklich überzeugen konnte.

    Mehr