Andrea Schütze , Joelle Tourlonias Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(25)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln“ von Andrea Schütze

Ihr Kinderlein lachet! Frau Zimpernickel hat es gerne ordentlich, auch an Weihnachten. Bei Familie Weber allerdings regiert das ganze Jahr fröhliches Chaos. Und die Zimpernickelschen Weihnachtsregeln sind auch zu merkwürdig: Regel Nr. 5 Die Wohnung wird nur sparsam dekoriert und Lichterketten sind nicht zugelassen. Wie schade! Oder Regel Nr. 4 Jedes Kind schenkt seinem Geschwister etwas sehr Kostbares, hhmm? Und warum soll Mama nicht singen und Lina kein Prinzessinnenkleid anziehen? Soll Weihnachten nicht vor allem Spaß machen? Das erste Buch von Andrea Schütze ist ein weihnachtlicher Lesespaß für die ganze Familie, frisch und humorvoll erzählt und mit vielen farbigen Bildern illustriert.

Ein Weihnachtstag kann ganz schön lang sein.

— AnneMayaJannika
AnneMayaJannika

Ihr Kinderlein kommet! Eine herrliche Weihnachtsgeschichte mit tollen Illustrationen. Einfach sehens- und lesenwert.

— Susanne_Boeckle
Susanne_Boeckle

Das Buch hat eine magnetische Geschichte, die einen nicht mehr loslässt.

— Buchraettin
Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Geheimnis um Mr. Philby: Mit Spannung und viel Spaß ist der Leser dabei!

solveig

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regel Nr.1: Weihnachten ist kein Spaß, sondern eine ernsthafte Angelegenheit

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    AnneMayaJannika

    AnneMayaJannika

    20. December 2016 um 11:20

    Cover/Bilder: Sind wie immer unbeschreiblich zauberhaft, absolut passend und es könnten ruhig ein paar mehr sein, zum Beispiel vom Weihnachtsbaum ;-)Zum Buch:Frau Zimpernickel hat für den 24. Dezember eine lange Liste an Regeln erstellt, damit es ein perfekter Tag und ein perfektes Fest wird.Die Regeln stehen auf dem Whiteboard in der Küche und die Einhaltung ist Frau Zimpernickel sehr ernst.Aber leider kommt es (wie immer) anders als man oder Frau Zimpernickel denkt.Meine Meinung:Ich muss es gestehen, ich habe das Buch wegen dem witzigen Titel und den Illustrationen von Joelle Tourlonias gekauft.Ich dachte, wir könnten es durch den Advent lesen, um uns auf Weihnachten einzustimmen. In dieser Hinsicht wurde ich enttäuscht. Das Buch handelt nur von einem einzigen Tag, dem 24.ten Dezember. Dieser Tag hat es aber bei der Familie Weber in sich!Der Weihnachtsmorgen beginnt bei der Familie Weber wie immer, bis Frau Zimpernickel eine Stehtafel aufstellt, inkl. Spezialstifte, mit ganz vielen Weihnachtsregeln, die das Fest zu etwas Besonderem machen sollen (Regel Nummer 2). Aber Familie Weber möchte und braucht keine Weihnachtsregeln.  Freddie ruft sicherheitshalber sofort: >>Da mach ich eh nicht mit!>> Und so beginnt ein turbulenter Tag. Es ist aber auch schwierig, gerade wenn es zu dem streng durchgeplanten Tag dann auch noch unvorhergesehenen Besuch gibt, Schlüssel verlegt werden und einige Mitglieder der Familie eine eigene Art haben, die Weihnachtsregeln auszulegen. Außerdem gibt es mussten ein paar Regeln gestrichen werden und naja, dann gibt es eben ein paar Neue, um den Tag zu retten. Aber muss man Weihnachten retten? Wir hatten sehr viel Spaß beim Lesen, obwohl ich das Gefühl hatte, das dieser turbulente Tag immer lang und länger wurde. Und wir haben uns entschieden, Regel Nummer 16a (das weihnachtliche Kaffeetrinken verläuft ruhig und besinnlich) umzusetzen, sowie Regel Nummer 7 (Die Geschenke liegen unter dem Baum), 8 (Wir genießen ein Weihnachtskonzert von CD) und Regel Nummer 14 (ab mittags nur noch Kerzen). Den Rest überlassen wir dem zweiten Teil von Regel Nummer 18 (...und der ganze fein ausgetüftelte Plan neu aufgeschrieben werden muss, verflixt noch mal!)Wir wünschen Frohe Weihnachten!Fazit: Turbulender Heiligabend, ein Spaß für Kinder

    Mehr
  • Jetzt kann Weihnachten kommen....

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    10. December 2013 um 22:48

    Eine außergewöhnliche Weihnachtsgeschichte, bei der irgendwie die Vorgeschichte fehlt... Die eigentliche Geschichte ist dann aber sehr nett, zum Teil sehr humorvoll, vor allem für Kinder und vor allem vermittelt die Geschichte, dass man nicht alles planen kann. Nicht immer führt Planung zu einem perfekten Ergebnis. Auch das Aufstellen Unmengen von Regeln hilft oft nicht. Schön ist dann, dass doch was Schönes dabei rauskommt. Ein etwas unkonventionelles Weihnachten mit unperfekten Kindern und Eltern! *sehr gut! dass es das auch noch gibt* 😊 Das Buch ist ab ca. 7 Jahren und natürlich gerade für die momentane Zeit geeignet.

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 175
  • Leserunde zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    katja78

    katja78

    Weihnachten naht... Und somit beginne ich heute mit den Weihnachtsleserunden, damit wir alle zum 1. Dezember in Weihnachtsstimmung kommen :-) Schon im Sommer hab ich mich auf die Suche gemacht und dieses schöne Buch gefunden. Für "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze  habe ich 10 Testleser ausgewählt mit denen ich gerne dieses Buch besprechen möchte. Ausserdem habe ich mir überlegt, das ich weiteren 10 Bewerber mit Kindern die Möglichkeit geben möchte, mit diesem Buch in schöne vorweihnachtliche Tage abzutauchen. Und um dieses Buch geht es: Ihr Kinderlein lachet! Frau Zimpernickel hat es gerne ordentlich, auch an Weihnachten. Bei Familie Weber allerdings regiert das ganze Jahr fröhliches Chaos. Und die Zimpernickelschen Weihnachtsregeln sind auch zu merkwürdig: Regel Nr. 5 Die Wohnung wird nur sparsam dekoriert und Lichterketten sind nicht zugelassen. Wie schade! Oder Regel Nr. 4 Jedes Kind schenkt seinem Geschwister etwas sehr Kostbares, hhmm? Und warum soll Mama nicht singen und Lina kein Prinzessinnenkleid anziehen? Soll Weihnachten nicht vor allem Spaß machen? Ihr habt Lust einzutauchen? Dann schreibt mir bis zum 24.11.2012 eure eigene Weihnachtsregel :-) Wie immer bei meinen Leserunden, bitte binnen 48 Std.nach Gewinnbekanntgabe melden, ansonsten lose ich neu aus. Mit eurer Bewerbung verpflichtet ihr euch im Gewinnfall an der Leserunde aktiv teilzunehmen, sprich zu den Abschnitten zu posten(keine Inhaltsangabe) und eine anschließende Rezension zu schreiben. Verlag sowie Autorin freuen sich immer über Feedback, gerne auch auf anderen Verkaufsportalen. Diese Leserunde findet in Autorenbegleitung statt! Vielen Dank an dieser Stelle an den Dressler Verlag der mir immer wieder so tolle Aktionen ermöglicht

    Mehr
    • 332
  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    Nik75

    Nik75

    11. January 2013 um 14:37

    Heute stelle ich euch das Kinderbuch „Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln“ von Andrea Schütze vor. In dem lustigen Kinderbuch geht es natürlich um Weihnachten. Es geht um die Familie Weber, die da sind: Lina, Freddi, Mama und Papa. Sie haben eine Haushälterin mit dem Namen Frau Zimpernickel, die kurz vor Weihnachten viele Regeln aufstellt, wie man Weihnachten zu feiern hat. Die Familie Weber ist nicht gerade begeistert von den Regeln und entzieht sich den Regeln wo sie nur kann. Dementsprechend chaotisch und lustig wird es dann aber an Weihnachten. Meine Meinung: Es ist ein sehr schönes Kinderbuch, welches Frau Schütz sehr fantasievoll und liebevoll geschrieben hat. Es gibt sehr schöne Illustrationen im Buch und es eignet sich hervorragend um es den Kindern in der Vorweihnachtszeit vorzulesen. Meinem Sohn und mir hat es sehr gut gefallen. Wir mochten die Familie Weber, die sich so gar nicht an die Regeln halten wollen, die einfach so in den Tag hineinleben würden, hätten sie nicht Frau Zimpernickel, die vieles für sie organisiert. Frau Zimpernickel ist der gute Geist in dem Haus, der alles geordnet haben will, aber bei Familie Weber kommt sie da nicht sehr weit. Sie scheint zwar ein wenig streng zu sein, aber ich mochte sie trotzdem sehr. Mein Sohn und ich mussten viel lachen, besondern als dann im Buch noch Onkel Jojo mit seinem kleinen Affen aufgetaucht ist. Es ist keine alltägliche Weihnachtsgeschichte im klassischen Stil, sondern eine Geschichte wie man Weihnachten auch lustig, anders und doch schön im Kreise der Familie verbringen kann. Man kann bei der Geschichte sehr viel lachen und es wird beim Lesen auch nicht langweilig. Das Buch wird aufgepeppt durch die immer neuen und komischen Weihnachtsregeln, die sich Frau Zimpernickel so ausdenkt. Auch mir und meinem Sohn würde es Spaß machen Weihnachten mal auf eine andere Art zu feiern. Wir hätten sicher großen Spaß daran. Weil das Buch so toll war bekommt es von uns 5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    09. January 2013 um 21:21

    Klappentext: Frau Zimpernickel hat es gerne ordentlich, auch an Weihnachten. Bei Familie Weber allerdings regiert das ganze Jahr fröhliches Chaos. Und die Zimpernickelschen Weihnachtsregeln sind auch zu merkwürdig: Regel Nr. 5 Die Wohnung wird nur sparsam dekoriert und Lichterketten sind nicht zugelassen. Wie schade! Oder Regel Nr. 4 Jedes Kind schenkt seinem Geschwister etwas sehr Kostbares, hhmm? Und warum soll Mama nicht singen und Lina kein Prinzessinnenkleid anziehen? Soll Weihnachten nicht vor allem Spaß machen? * Die Autorin: Andrea Schütze wurde 1970 geboren und hat in ihrer Kindheit so ziemlich alle Hobbys ausprobiert, die man sich vorstellen kann. Irgendwann ist sie beim Lesen geblieben und schreibt deshalb auch so gerne Bücher. Sie hat einen Gesellenbrief als Damenschneiderin und ein Diplom als Psychologin und lebt gesund und munter mit ihrem Mann, zwei Töchtern, einem Golden Retriever und einem Zwergkaninchen am südlichsten Zipfel von Deutschland. Dort gibt es eine Stelle, an der man gleichzeitig in Frankreich, Deutschland und der Schweiz stehen kann – vorausgesetzt natürlich man hat drei Beine. * Die Geschichte: Frau Zimpernickel lebt bei Familie Weber, als Kindermädchen sozusagen.. Eine eigentlich ganz liebe Frau, bei der jedoch alles nach Regeln laufen muss.. Somit auch Weihnachten.. Frau Zimpernickel kann sich ein so wichtiges und großes Ereignis ohne Regeln nicht vorstellen.. Prompt stellt sie 24 Weihnachtsregeln auf, die schnell mal durcheinander gepurzelt sind.. Viele dieser Regeln betreffen natürlich Familie Weber.. Dinge die sich noch vor Weihnachten erledigen müssen, aber auch die Kinder, wie sie sich verhalten sollen, oder aber auch was sie anziehen müssen.. An diese Regeln kommt keiner dran vorbei.. Denkt Frau Zimpernickel.. Familie Weber jedoch hat es faustig hinter den Ohren und findet desöfteren die ein oder andere Ausrede.. So leicht kommt Familie Weber jedoch nicht davon.. * Gestaltung und Fazit des Buches: Als ich dieses Buch, das erste Kinderbuch von Andrea Schütze, mit klein Markus zu lesen begann, wussten wir sofort, dass wir es hiermit mit einer sehr sehr lustigen Geschichte zu tun haben werden.. Und so war es dann auch.. Wir mussten sehr sehr oft schmunzeln und gemeinsam lauthals lachen.. Frau Zimpernickel wirkt auf den ersten Blick sehr streng, mürrisch und ziemlich anstrengend.. Markus hat mich desöfteren gefragt wieso die Frau auf dem Cover vorne so nett aussieht, und im Buch jedoch nicht so lieb rüberkommt.. Tja, Frau Zimpernickel kann auch sehr sehr streng sein.. Eine harte Schale mit einem weichen Kern.. Familie Weber ist eine äußerst lustige und liebe Familie.. Markus war natürlich sehr von den beiden Kindern Freddie und Lina angetan.. Was sie nicht alles mit dem Kindermädchen erleben.. Und als ein kleiner Affe, Namens "Lady Lola" hinzukam, war die Freude und der Spaß erst richtig groß.. Richtig lustige Weihnachtsregeln, die dem ein oder anderen auch auch oft den Kopf schütteln lässt.. Total schräg und gerade diese Regeln laden einen zum Lachen ein.. Vor allem wie die Familie Weber mit diesen Regeln umzugehen versucht.. Markus und ich hatten an diesem Kinderbuch wirklich sehr sehr viel Freude.. Eine wunderbar kunterbunte Weihnachtsgeschichte, die mit vielen tollen bunten Illustrationen von Joelle Tourionias geschmückt ist.. Ein Buch, das ich definitiv an alle Kinder, ab 6 Jahren, weiterempfehlen kann.. Und nun freuen wir uns schon sehr auf das neue Kinderbuch "Hier kommt Greta" von Andrea Schütze..

    Mehr
  • Leserunde zu "Hier kommt Greta" von Andrea Schütze

    Hier kommt Greta
    katja78

    katja78

    Und nachdem Frau Zimpernickel einigen so gut gefallen hat kommt hier nun das neue Buch von Andrea Schütze Hier kommt Greta ist ein Kinderbuch ab 7 Jahren und ich hoffe ihr seid genauso gespannt wie ich, was uns diesmal erwartet. Greta, ein Mädchen mit dem Hang zu besonderen Verkleidungen. Ein Polizeihund im frühzeitigen Ruhestand. Eine Mutter mit Faible für ungewöhnliche Kommunikationswege. Ein zerstreuter Vater, der sogar das Wasser anbrennen lässt. Und zwei kleine Brüder mit einer Spinatallergie. Dieses Buch rund um die kleine Greta und ihren Hund "Kommissar" verzaubert seine kleinen Leser von der ersten bis zur letzten Seite mit einzigartig-liebenswerten Charakteren und einer Geschichte voller verrückter Ideen. Greta hat das Potential zur neuen besten Freundin aller Mädchen und ihre Abenteuer erscheinen ab sofort halbjährlich. Wollt ihr wieder mitlesen? Ich habe für diese Leserunde 20 Freiexemplare zu vergeben und freue mich auf Eure Bewerbung bis zum 26.1.2013 Beantwortet mir bitte folgende Frage: Kennt ihr eines der schon erschienen Bücher von Andrea Schütze? Leserundenstart ist sobald die Bücher für den Verkauf Lieferbar sind, also im Februar.... Zeitnahes mitlesen/rezensieren in der Leserunde sind Bedingung für ein Rezensionsexemplar Vielen Dank an an den Dressler Verlag der hier für wunderschöne Leserunden sorgt

    Mehr
    • 228
    Buchraettin

    Buchraettin

    08. January 2013 um 14:18
  • Leserunde zu "Für immer die Seele" von Cynthia J. Omololu

    Für immer die Seele
    katja78

    katja78

    Hallo Ihr Leseratten.... Heute möchte ich Euch zusammen mit dem Dressler Verlag in eine Vorab-Leserunde einladen. Mit "Für immer die Seele" von Cynthia J. Omololu startet der Verlag dieses Jahr eine neue Trilogie. Diese würde ich euch gerne vorstellen in einer kleinen überschaubaren Runde :-) Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen? Schicksalhafte Begegnungen, große Gefahren und eine unendliche Liebe: der Auftakt der fesselnden "Für immer"-Trilogie. Gerne freuen wir uns auf Besucher die sich auch hier austauschen wollen http://www.fuer-immer-trilogie.de/ http://www.facebook.com/fuerimmertrilogie Na das klingt doch ganz gut oder? Bewerbt euch doch einfach bis zum 19.01.2013 für eines von 25 Rezensionsexemplaren für diese Vorableserunde! Beantwortet mir dazu folgende Frage Welches Buch aus dem Dressler Verlag mochtest du bisher am liebsten? Zeitnahes mitlesen in der Leserunde und rezensieren sind Voraussetzung für den Erhalt eines Rezensionsexemplars Vielen Dank an den Dressler Verlag der auch dieses Jahr für einige schöne Leserunden sorgen wird                                                                                   Danke!

    Mehr
    • 785
  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    -Favola-

    -Favola-

    29. December 2012 um 13:34

    Familie Weber ist eher etwas chaotisch veranlagt und so möchte Frau Zimpernickel etwas Ordnung in den Haushalt bringen. Und damit Heilig Abend ganz bestimmt perfekt wird, stellt sie ihre persönlichen Weihnachtsregeln auf. Diese stossen weder bei den Eltern noch bei Lina und Freddie auf Begeisterung. Wer möchte sich auch in einen unbequemen Anzug quetschen, auf Lichterketten verzichten und seinem Geschwister etwas sehr Kostbares, das man am liebsten selber hätte, schenken? Ihr könnt euch vorstellen, dass einiges drunter und drüber geht und sich langsam aber sicher, eine kleine Katastrophe im Hause Weber anbahnt. Doch schlussendlich lernen alle, worum es doch an Weihnachten im Grunde genommen wirklich geht. Andrea Schütze ist eine sehr unterhaltsame und humorvolle Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie gelungen. Sie ist sehr einfach aber treffsicher geschrieben, so dass sie auch von jüngeren Kindern gut verstanden wird. Und da das Buch aus der Sicht der zwei Kindern erzählt wird, können sich Kinder sehr gut in der Geschichte zurechtfinden. Die tollen Illustrationen von Joëlle Tourlonias runden die Geschichte perfekt ab. So ist "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" das ideale Buch zum Vorlesen und gemeinsamen Betrachten der bunten Bilder. Weihnachtlicher Lesespass ist garantiert! Fazit: "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" ist eine unterhaltsame und humorvolle Weihnachtsgeschichte, die die ganze Familie unterhält. Sie eignet sich bestens zum Vorlesen und gemeinsamen Anschauen der schönen bunten Illustrationen.

    Mehr
  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    Fynigen

    Fynigen

    22. December 2012 um 17:24

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln ist ein absolutes "Muss" für die Vorweihnachtszeit! Frau Zimpernickel ist irgendwann einfach bei Familie Weber eingezogen, wann und wieso das so war, wissen selbst die Webers nicht so genau. Da Frau Zimpernickel sehr Ordnungslieben ist, im Gegensatz zu den Webers, bekommen Freddie und Lina, die Werberschen Kinder, erstmal "anständige" Namen von Frau Zimpernickel, die auch gerne mal Frau Pumpernickel, oder Zimperliese genannt wird, aber nur wenn sie es nicht hört! Auch Herr Weber wird zurecht gewiesen, wenn er sich nicht so benimmt, wie Frau Zimpernickel es sich vorstellt. Damit es aber trotz allem ein perr-fektes Weihnachten wird, stellt Frau Zimpernickel einige Regeln auf. Tja, ob die alle so eingehalten werden, und ob Frau Zimpernickel sie auch so formuliert hat, dass auch alle sie ganz genau SO verstehen, wie Frau Zimpernickel es meint? Tja, wer das wissen möchte, der sollte sich am besten ganz schnell dieses lustige Buch kaufen, und sich eine schöne Weihnachtszeit damit machen, denn das verrate ich hier nicht, ob alles klappt! Meine Kinder und ich hatten sehr viel Spass mit dem Buch. Es gab jeden Tag eine Geschichte, manchmal auch zwei, wenn Mama unbedingt wissen wollte was als nächstes passiert ;-) Die Bilder sind wunderschön und absolut Kindgerecht gemalt! Die Ausdrücke von Freddie und Lina lassen selbst dem mürrischsten Weihnachtsmuffel das Grinsen in Gesicht steigen, und dir arme Frau Zimpernickel tat mir schon hin und wieder richtig leid! Und nun hoffen wir ganz ganz fest, dass es zu Ostern wieder etwas von Frau Zimpernickel für uns zu lesen gibt!!! Alle Daumen werden gedrückt!

    Mehr
  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    Twilight1996

    Twilight1996

    21. December 2012 um 21:49

    Zusammen mit meiner Cousine (4 Jahre) habe ich dieses Buch als Einstimmung für Weihnachten gelesen. Wir beide waren restlos begeistert, und wollen es nächstes Jahr gleich nochmal lesen. Der Schreibstil ist flüssig, leicht zu verstehen und gut für Kinder geeignet. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert, auch ein passendes Geschenk zu Weihnachten für Kinder zum Vorlesen und selbst Lesen.

  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    Manja82

    Manja82

    19. December 2012 um 17:17

    Kurzbeschreibung: Ihr Kinderlein lachet! Frau Zimpernickel hat es gerne ordentlich, auch an Weihnachten. Bei Familie Weber allerdings regiert das ganze Jahr fröhliches Chaos. Und die Zimpernickelschen Weihnachtsregeln sind auch zu merkwürdig: Regel Nr. 5 Die Wohnung wird nur sparsam dekoriert und Lichterketten sind nicht zugelassen. Wie schade! Oder Regel Nr. 4 Jedes Kind schenkt seinem Geschwister etwas sehr Kostbares, hhmm? Und warum soll Mama nicht singen und Lina kein Prinzessinnenkleid anziehen? Soll Weihnachten nicht vor allem Spaß machen? (Quelle: Dressler Verlag) Meine Meinung: Frau Zimpernickel wohnt bei Familie Weber. Sie kümmert sich um die Erziehung der Kinder und schmeißt den Haushalt. Am 24. Dezember stellt sie für alle gut sichtbar eine Tafel auf, wo ihre Weihnachtsregel draufstehen, denn Weihnachten soll perfekt sein. Doch die Familie ist nicht sonderlich begeistert von den Regeln aber Frau Zimpernickel besteht darauf, dass sie eingehalten werden. Allerdings kommt dann doch alles ganz anders als erwartet und die Familie Weber feiert Weihnachten einmal ganz anders … „Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln“ ist, wie es der Titel ahnen lässt, ein Weihnachtsbuch. Geschrieben wurde es von Andrea Schütze. Frau Zimpernickel ist eine sehr patente Frau. Sie plant das Weihnachtsfest der Familie genauestens durch, alles muss perfekt sein. Dabei ist die gute Frau selber gar nicht so perfekt wie es den Anschein hat. In unbeobachteten Momenten macht sie Sachen, die man so von ihr nicht unbedingt erwartet. Die Kinder Freddie und Lina sind einfach liebenswert. Man muss sie einfach mögen. Freddie ist 5 Jahre alt und liebt seine Dinos über alles, Lina ist 7 Jahre alt und ein liebes Schulkind. Der Schreibstil der Autorin ist witzig und kindgerecht. Die Geschichte um die Weihnachtsregeln ist lustig und liebenswert mit der ein oder anderen eher unerwarteten Wendung. Frau Schütze hat aber auch ein paar nützliche Tipps für den Heiligen Abend mit in die Geschichte gepackt. Neben dem Text gibt es im Buch zahlreiche Illustrationen, die das Geschriebene super ergänzen. Fazit: „Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln“ von Andrea Schütze ist ein richtig tolles Weihnachtsbuch. Es ist perfekt zum Vorlesen bei kleineren Kindern geeignet aber auch wen man es selber liest wird man seinen Spaß haben. Ich kann es wirklich nur empfehlen, denn „Weihnachten ist immer etwas Besonderes“.

    Mehr
  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    Mone80

    Mone80

    18. December 2012 um 20:58

    Frau Zimpernickel ist schon ein wenig sonderbar mit all ihren Weihnachtsregeln und dem Wunsch nach einem perfekten Heilig Abend. Spaß ist da nicht vorgesehen und das passt vor allem den Kindern Lina und Freddie überhaupt nicht. So wird es für Frau Zimpernickel sehr stressig, all die Weihnachtsregeln durchzusetzen und Lina und Freddie beachten die Weihnachtsregeln so, wie sie sie verstanden haben. Nur ist das nicht so, wie Frau Zimpernickel es sich gedacht hat. Ob das dann doch noch ein perfektes Weihnachtsfest wird? Meine Meinung Wir hatten jede Menge Spaß mit der sonderbaren Frau Zimpernickel, die irgendwann bei der Familie Weber auftaucht und dort für Ordnung und gute Erziehung sorgt. Doch wenn keiner hinschaut, dann kann Frau Zimpernickel auch gaaaanz anders sein. Die Regeln, die sie aufgestellt hat, waren für meine Kinder unglaublich, aber sie fanden es toll, als sie gehört haben, wie die Kinder sie umgesetzt haben. Und die ein oder andere Idee von Lina und Freddie haben sie dann am nächsten Tag umgesetzt. Uns ist im Laufe des Buches die Frau Zimpernickel sehr ans Herz gewachsen. Meinem Sohn tat sie ab und an auch leid, weil sie sich doch soviel Mühe gegeben hat. Aber auch die anderen Personen sind so liebevoll beschrieben, die Umgebung, hach, man fühlt sich richtig heimisch, bei Familie Weber. Die Kapitel sind wunderbar zum Vorlesen geeignet. Genau die richtige Länge und aufgelockert durch ganz tolle Illustrationen. Frau Zimpernickel ist liebevoll, in einer kindgerechten Ausdrucksweise geschrieben. Der Verlag empfiehlt es für Kinder ab 6 Jahren, aber auch jüngere Kinder haben durchaus Spaß an dieser, etwas anderen Weihnachtsgeschichte. Und auch der Vorleser amüsiert sich prächtig bei dieser Geschichte, wie ich finde. Wenigstens hatte ich sehr viel Spaß beim Vorlesen und fand es neben dem Witz auch spannend zu erfahren, was man alles beachten muss, für ein perfektes Fest. Fazit Ein wunderbares Buch für die Vorweihnachtszeit.

    Mehr
  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    FTI_Crimson

    FTI_Crimson

    18. December 2012 um 20:46

    Ein super lustiges Kinderbuch, das natürlich, wie man am Titel schwer erkennen kann, unbedingt in der Weihnachtszeit gelesen werden soll! Frau Zimpernickel stellt für Familie Weber so einige Weihnachtsregeln auf. Denn Weihnachten ohne Regeln kann doch nur chaotisch werden, oder? Jedenfalls erfahren wir diese Regeln bunt gemischt in diesem Buch. Regeln die äußerst amüsant sind, oder einem auch manchmal den Kopf schütteln lässt ;-) Frau Zimpernickel ist eine sehr strenge Person, die aber auch sehr sehr lieb sein kann. Harter Kern, Weiche Schale! Familie Weber ist eine überaus liebe Familie, die es auch manchmal nicht einfach mit Frau Zimpernickel haben, aber auch alles mit Humor nehmen. Von diesen Weihnachtsregeln gehen natürlich zu 80% alle vollkommen schief ;-) Mein Sohn und ich haben desöfteren einfach nur laut gelacht. Eine so lustige Familie, in der dann auch noch Onkel Jojo hinzukommt, mit seiner weiblichen Begleitung. Eine Affendame, die erst recht so einiges an Chaos mitbringt! Sehr sehr lustig. Dieses Kinderbuch kann ich jedem nur empfehlen. Auch als Weihnachtsgeschenk eine super tolle Überraschung für alle Kinderbuchliebhaber. Wir fanden es klasse, und werden es wohl jedes Jahr wiederlesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln" von Andrea Schütze

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln
    Nefertari35

    Nefertari35

    18. December 2012 um 17:34

    Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln - Andrea Schütze Kurze Inhaltsangabe: Frau Zimpernickel, die bei Familie Weber, so eine Art Haushälterin ist beschließt, das es dieses Jahr an Weihnachten Regeln geben muß, damit alles perrrrfekt ist. Irgendwie scheinen sich die Regeln aber zu verselbstständigen und nichts läuft so, wie es laufen soll. Da gibt es Eltern in Abendgaderobe ;), Äffchen im Baum, einen brüllenden Onkel und eine leuchtende Wäschspinne. Das Chaos ist perrrrfekt - oder doch nicht? Lina und Freddy finden ihren Heiligen Abend aber toll! Schreibstil: Der kindgerchte Stil ist wunderbar zu lesen und amüsiert auch Erwachsene. Das Buch eignet sich sowohl zum Vorlesen, als auch zum Selberlesen und macht einen Riesenspaß. Aufgrund dieses Buches sollten Frau Zimpernickels Weihnachtsregeln in jedem Haushalt eingeführt werden - oder lieber nicht? :) Dieses Buch ist für Kinder sehr gut geigent und versüßt die Wartezeit aufs Christkind. Eigene Meinung: Mir hat dieses Büchlein sehr gut gefallen! Das weihnachtliche Chaos ist nicht zu toppen und die Ruhe der Mutter ist unglaublich. Die Charaktere sind so liebevoll beschrieben, das man sich fast in der Küche der Webers wiederfindet. Diese Geschichte ist wirklich ein Zuckerle für die Vorweihnachtszeit. Am besten gefallen hat mir ja die Wäschespinne, aber laßt euch überraschen! Ich kann dieses Buch nur empfehlen, vor allem für Kinder bis etwa 12 Jahre und alle junggebliebenen, die sich gerne ein bißchen Weihnachtstohuwabohu geben möchten! Ich gebe fünf Sterne!

    Mehr
  • weitere