Andrea Schütze , Karin Lindermann Molli Minipony

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Molli Minipony“ von Andrea Schütze

Hurra, das Minipony Molli bekommt ein neues Zuhause und zieht in einen kleinen Stall im Garten der Wunderwegers ein! Fee ist überglücklich und könnte vor Freude die ganze Welt umarmen. Als die Schule beginnt, ist klar, dass Molli Fee begleiten muss. Denn beste Freunde sind schließlich unzertrennlich! Fees Lehrerin ist da ganz anderer Meinung, doch Fee hat schließlich ihren Kopf schon einmal gegen alle Widerstände durchgesetzt ...

Eine gelungene Reihe über ein Minipony und ein witziges Mädchen.

— Osilla
Osilla

Auch Band 2 ist turbulent und voller Humor. Wir hatten viel Spaß und hoffen auf weitere Bände um Molli Minipony.

— Smilla507
Smilla507

Auch Band zwei konnte mich hellauf begeistern! Mit Fee und ihrem Minipony erlebt man wirklich die herrlichsten Abenteuer!

— CorniHolmes
CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich will auch ein Minipony haben!

    Molli Minipony
    Osilla

    Osilla

    05. July 2017 um 17:15

    Eine gelungene Reihe über ein Minipony und ein Mädchen, welches immer genau das bekommt, was es möchte, egal welche Bedingungen dafür zu erfüllen sind. Andrea Schütze hatte schon als Kind großes Interesse an Büchern und so verwundert es nicht, dass sie begann Bücher zu schreiben. Sie lebt und arbeitet in Deutschland und ist die Autorin der Maluna Mondschein Reihe. In diesem Jahr sind bereits zwei Molli Minipony Bücher erschienen. Der dritte Teil erscheint im August. In den Molli Minipony Romanen stehen neben Fee und Molli auch ihre beiden Geschwister Mo und Luzi im Mittelpunkt der Handlung. Fee ist ein selbstbewusstes und kluges Mädchen, die alles daran setzt, ihren Willen erfüllt zu bekommen. Dabei helfen ihr ihre beiden Brüder, aber auch ihre aufgeladenen Locken auf dem Kopf geben ihr Hinweise. Eine Schultüte voller Haferkekse ist der zweite Teil der Reihe. Die Handlung setzt nahtlos an den ersten Teil an. Nachdem Fee natürlich ihr Minipony bekommen hat, steht nun die nächste Herausforderung an. Molli soll mit Fee zur Schule gehen. Doch wie kann Fee ihre Lehrerin, die gleichzeitig die Direktorin ist, dazu überreden Molli im Klassenzimmer zu dulden? Natürlich muss man die Lehrerin einfach nur mürbe machen, dann wird sie schon soweit sein, ihre Bedingung zu stellen: „Also ganz ehrlich, Fee, bevor dieses Pferd in meine Klasse kommt, muss mich schon erst der Weihnachtsmann auf einem Kamel zur Schule bringen!“ (Seite 48) Super, nun weiß Fee, worauf sie hinarbeiten muss. Die Bücher haben einen flüssigen sowie kindgerechten Schreibstil und lassen sich auch soweit gut vorlesen. Einzig die Sprache von Molli Minipony war für mich schwer umsetzbar. Zum einen bin ich nicht ansatzweise so gut im Wiehern und Schnauben, wie meine Kinder, zum anderen macht Molli nicht gerade pferdetypische Geräusche. Wie genau hört sich ein „schröh“ oder ein „schraha“ bei einem Pferd an? Das erschloss sich mir nicht. Einige schöne schwarz-weiß Illustrationen runden die Geschichte ab. Die Protagonisten sind sehr schön beschrieben. Familie  Wunderweger ist unheimlich sympathisch und es macht Spaß ihrem Alltag zu folgen. Zu Beginn eines jeden Buches werden die Kinder und das Pony kurz vorgestellt und so kann der Leser gleich in die Geschichte eintauchen. Fee, das Mädchen mit dem großen Selbstbewusstsein. Mo, der kleine Charmeur, der hilft, ohne es so richtig zu bemerken. Luzi, der Technik affine große Bruder, der hilft, solange es nicht zu viel Aufwand bedeutet, aber großen Spaß an Fees Erfolgen hat. Der Vater, der im innersten butterweich ist und seinen Kindern nichts abschlagen kann. Und die Mutter, die alle Fäden fest in der Hand behält und ohne welche die Familie aufgeschmissen wäre. Sie alle bilden eine unterhaltsame Kulisse für die Abenteuer der kleinen Fee Wunderweger.Die vielen Spitznamen der Familie machten es meiner Tochter hin und wieder schwer, der Geschichte zu folgen. Weniger wäre doch etwas mehr gewesen. Mortimer, Mo und Momo oder Luzius, Luzi und Luzifer sind für uns Erwachsene vielleicht selbsterklärend, für eine fast sechs jährige war es am Abend manchmal doch etwas zu schwierig. Allerdings sind die Bücher auch eigentlich erst für Kinder ab 8 Jahren konzipiert..Ein bisschen Übernatürliches kommt in dieser Reihe auch vor. So sind Fees Locken hin und wieder aufgeladen und springen durch die Gegend, immer genau dann, wenn Fee der Lösung ihres Problems nahe kommt.  Fees vorwitzige Art ist sehr erfrischend. Das erste Buch gefiel mir jedoch besser. Das zweite hat für mich zu sehr das Schema des ersten Buches wiederholt. Fee will etwas, Fee macht einen Plan, Fee erreicht ihr Ziel. Etwas Abwechslung hätte mich als Erwachsenen noch mehr gefesselt. Ich bin mir aber sicher, dass der dritte Teil der Reihe auch seinen Weg in unser Kinderzimmer finden wird.

    Mehr
  • Wir sind auch verliebt in Molly Minipony

    Molli Minipony
    Smilla507

    Smilla507

    25. April 2017 um 11:15

    Nachdem meiner Tochter und mir Band 1 so gut gefallen hat, haben wir uns gleich auf Band 2 gestürzt. Obwohl am Anfang des Buches Fee, deren Geschwister und Molli in Steckbriefen vorgestellt werden, würde ich das Einhalten der Reihenfolge empfehlen.Endlich ist Molli Minipony bei den Wunderwegers angekommen. Fee ist hin und weg von dem süßen Pony, was auf Gegenseitigkeit zu beruhen scheint, denn Molli folgt Fee unauffällig zur Schule. Die Schüler finden es klasse, ein Pony als »Mitschüler« zu haben, auch wenn die Klassenlehrerin alles andere als begeistert ist. Aber, wie wir schon aus dem ersten Band wissen: Für Fee ist ein Nein ein Fast-Ja und so ist es nicht verwunderlich, dass das kreative Mädel bei der Aussage »...bevor dieses Pferd in meine Klasse kommt, muss mich schon erst der Weihnachtsmann auf einem Kamel zur Schule bringen« direkt anfängt Pläne zu schmieden.Natürlich wird auch Fees Familie wieder in den Plan mit einbezogen - die Beteiligten wissen das zunächst nur nicht. Und Molli hilft natürlich ebenfalls tatkräftig mit!Ich habe diesen Band meiner 6jährigen Tochter vorgelesen, da sie selbst noch nicht lesen kann. Die Handlung besticht durch viel Humor und Kreativität, die Dialoge sind lebendig und beinhalten auch viel Wortwitz. Dadurch gibt es viele Szenen, die zum Lachen bringen.Auch in diesem Band gibt es einige schöne schwarz-weiß Illustrationen im Stil von Bleistiftzeichnungen, die meine Tochter gerne betrachtete. Sie konnte es immer kaum abwarten, bis das nächste Bild kam. Mehr will ich gar nicht verraten, denn wer den ersten Band gelesen hat, weiß was auf ihn zukommt. :) Wir freuen uns schon auf weiteren (Vorlese-)Stoff rund um Molli Minipony und Fee.

    Mehr
  • wieder witzig und unterhaltsam

    Molli Minipony
    MarTina3

    MarTina3

    15. April 2017 um 19:11

    Endlich zieht Molli Minipony bei Fee und ihrer Familie ein. Eigentlich müsste Fee jetzt wunschlos glücklich sein, doch sie ist es nicht. Molli Minipony darf sie nämlich nicht in die Schule begleiten, da Fees Lehrerin etwas dagegen hat. Doch so leicht gibt sich Fee nicht geschlagen. Vielleicht gibt es ja doch einen Weg, wie Molli Minipony mit in die Klasse darf?Meine Meinung:Bei dieser Geschichte handelt es sich um das zweite Molli Minipony-Abenteuer. Die Geschichte knüpft direkt an den ersten Band an. Falls man Band 1 nicht kennt, fehlt also auch ein bisschen Vorwissen. Es empfiehlt sich daher, die Bücher der Reihe nach zu lesen. So ist der Lesespaß am Größten.Nun ist Molli Minipony also endlich bei Fee und ihrer Familie. Doch dann muss Fee Molli morgens gleich alleine lassen, weil sie in die Schule geht. Dass dies Fee nicht gefällt, kann man sich denken. Natürlich schafft es Fee auch wieder, ihrer Lehrerin eine - eigentlich - unlösbare Bedingung abzuringen. Dass diese erfüllt werden kann, ist für Fee sonnenklar. Dann kommt ihr auch noch ein glücklicher Zufall zu Hilfe. Daneben wird sie durch ihre Brüder, die Eltern (auch wenn ihnen das nicht wirklich bewusst ist) und natürlich Molli Minipony unterstützt. So kommt Fee ihrem Ziel langsam aber sicher näher. Es machte wieder richtig Spaß, Fees Anstrengungen mitzuverfolgen. Außerdem finde ich den Zusammenhalt und die Harmonie in der Familie Wunderweger einfach toll. Daneben ist es natürlich schön zu sehen, dass Fee nicht aufgibt, obwohl die ihr gestellten Aufgaben eigentlich auf den ersten Blick nicht erfüllbar scheinen. Fee lebt und handelt nach dem Grundsatz "Geht nicht, gibts nicht". Das gefällt mir wirklich sehr.Die Geschichte ist in 7 Kapitel aufgeteilt. Außerdem ist der Zeilenabstand und die Schriftgröße an kleine Leser angepasst. Daneben gibt es wieder tolle schwarz-weiße Illustrationen, die den Text etwas auflockern. Auch der Schreibstil ist wieder frisch, flüssig und kindgerecht. Fazit:Auch dieses Abenteuer war wieder witzig und unterhaltsam. Ich mag Fee und ihre Familie richtig gern. Auf alle Fälle eine empfehlenswerte Reihe!

    Mehr
  • Witzig, fantasievoll und super süß! Band 2 ist ebenfalls sehr zu empfehlen!

    Molli Minipony
    CorniHolmes

    CorniHolmes

    13. April 2017 um 17:42

    Fee ist überglücklich, ihr geliebtes Minipony Molli darf bei ihr einziehen! Vor Freude könnte sie die ganze Welt umarmen. Molli und sie sind nun die besten Freunde und die sind ja schließlich auch unzertrennlich. Daher steht für Fee fest: Molli muss mit in die Schule! Nur leider hält Fees Lehrerin Frau Ferdinand wenig von dieser Idee. Erst wenn der Weihnachtsmann sie auf einem Kamel zur Schule bringen würde, dürfe Molli am Unterricht teilnehmen. Also ein ganz klares Ja, findet Fee. Ein Weihnachtsmann ist schnell gefunden und auch ein Kamel lässt sich sicher irgendwo auftreiben. .. Ich war ja bereits vom ersten Band dieser süßen Pferdebuchreihe hellauf begeistert gewesen. Direkt nach diesem habe ich mich dann auf den zweiten Teil gestürzt und ihn in einem Rutsch durchgelesen. Der zweite Band schließt auch wirklich direkt an den ersten an, ich rate dringend, Teil eins vor dem zweiten zu lesen, sonst kann es durchaus zu gelegentlichen Verständnisproblemen kommen. Wie schon im ersten Band werden die Wunderweger Kinder und Molli Minipony vor Beginn der Geschichte kurz vorgestellt. Da es sich um die gleichen Texte handelt, konnte ich diese überspringen und habe sofort mit dem neuen Leseabenteuer begonnen. Da ich den ersten Teil nur kurz davor beendet hatte, ist mir der Einstieg nicht schwer gefallen. Das Buch beginnt da, wo Band eins aufhört. Molli wurde zu der Familie Wunderweger gebracht und darf nun bei Fee für immer wohnen bleiben! Ich war ja nun sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird. Im ersten Buch tauchte Molli ja noch nicht so viel in der Handlung auf, dafür aber umso mehr in der Fortsetzung! Ich habe mich beim Lesen wieder köstlich unterhalten. Die chaotische Familie Wunderweger muss man einfach gern haben und auch Molli ist einfach nur zum Knuddeln süß. Sie ist ein wirklich ganz besonderes und sehr cleveres Pony, welches Fee immer problemlos zu verstehen scheint und mit Schnauben, Wiehern und sonstigen lustigen Geräuschen antwortet. Diese Geräusche werden auch ausgeschrieben. So liest man öfters Wörter wie „pfrah“ oder „pfrühhh“. Aber das sind nur zwei von vielen, Molli gibt so einige lustige Laute von sich. Fee hat mir im zweiten Band mit ihrer Art wieder richtig gut gefallen! Schon im ersten Teil hat sie eine nicht ernst gemeinte Aussage eines Erwachsenen anders aufgefasst als von diesem beabsichtigt. Eine scheinbar unmögliche Aufgabe ist ganz klar nicht für unsere clevere Fee unmöglich! Ich fand es sehr amüsant zu lesen, wie Fee einen erneuten tollen Plan schmiedet, um eine verrückte Bedingung zu erfüllen und konnte nur wieder über ihre Kreativität und Fantasie staunen. Für Kinder ab 9 Jahren, die schon etwas geübter im Lesen sind ist diese Reihe nur zu empfehlen! Der Schreibstil ist leicht und kindgerecht, die Schrift relativ groß und die Illustrationen von Karin Lindermann sind wieder richtig klasse geworden! Die schwarz-weiß Zeichnungen sind sehr schön und liebevoll gezeichnet und ich hätte mir von denen ja liebend gerne noch viele weitere gewünscht, so gut gefallen sie mir! Auch zum Vorlesen eignet sich diese Reihe perfekt! Erwachsene werden hier ganz sicher auch sehr großen Spaß beim Lesen haben. Mich konnte der zweite Band genauso begeistern wie der erste und ich freue mich schon sehr auf die weiteren tollen und lustigen Abenteuer mit Fee und ihrem Minipony! Von mir erhält „Molli Minipony: Eine Schultüte voller Haferkekse“ volle 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Molli Minipony" von Andrea Schütze

    Molli Minipony
    hallolisa

    hallolisa

    07. March 2017 um 12:00

    Die bunte Welt eines kleinen Ponys... Seit das kleine Mädchen Fee während ihres Bauernhofurlaubes das süße Minipony Molli getroffen hat, sind die beiden unzertrennlich. Da ist es doch klar, dass Molli mit zu Fee nach Hause kommen muss und in ihren Garten einzieht! Doch Fee's Eltern sind nicht so begeistert... Neugierig, ob das Pony bei seiner neuen besten Freundin einziehen darf? Dann macht gleich mit bei unserer Buchverlosung zu beiden Bänden der Buchreihe "Molli Minipony" von Andrea Schütze! Mehr zum Buch "Molli Minipony - Großes Glück auf kleinen Hufen": Die 8-jährige Fee ist untröstlich. Nach zwei traumhaften Wochen Urlaub auf dem Bauernhof soll sie sich von dem Minipony Molli trennen. Doch sie und Molli gehören einfach für immer zusammen! Nach allen Regeln der Kunst versucht Fee ihre Eltern zu überzeugen, bis ihr Vater schließlich genervt nachgibt: „Du bekommst dein Minipony, wenn vorher zehn Hexen durch den Garten tanzen!“ Ganz klar, für Fee ist das so gut wie ein Ja! Fehlen nur noch die Hexen. Doch Fee hat schon tausend Ideen, wie sie auch diese letzte Hürde nehmen kann …>> Hier geht's zur Leseprobe!Mehr zum Buch "Molli Minipony - Eine Schultüte voller Haferkekse": Hurra, das Minipony Molli bekommt ein neues Zuhause und zieht in einen kleinen Stall im Garten der Wunderwegers ein! Fee ist überglücklich und könnte vor Freude die ganze Welt umarmen. Als die Schule beginnt, ist klar, dass Molli Fee begleiten muss. Denn beste Freunde sind schließlich unzertrennlich! Fees Lehrerin ist da ganz anderer Meinung, doch Fee hat schließlich ihren Kopf schon einmal gegen alle Widerstände durchgesetzt ...>> Hier geht's zur Leseprobe!Über die Autorin:Andrea Schütze sagt von sich selbst, ihr erster Berufswunsch war bereits Autorin. Bis es zur Verwirklichung dieses Traums kam, probierte sie allerdings alle möglichen Berufe und Hobbys durch. Als Diplompsychologin hörte sie sich die Geschichten anderer Menschen an, als Damenschneiderin entwarf sie Kleidung. Schütze hat zwei Töchter, denen sie ihre Geschichten als allererstes vorliest - bevorzugt abends - und lebt mit ihnen in einem rosa Haus im Schwarzwald. Ihr größter Wunsch ist, mit ihren Büchern Eltern zum gemeinsamen Vorlesen zu inspirieren und mit ihren Geschichten Kinder zu prägen. Gemeinsam mit Ueberreuter verlosen wir 10x beide Bände dieser zauberhaften neuen Kinderbuchserie. Im Gewinnfall erhaltet ihr somit 1x "Molli Minipony - Großes Glück auf kleinen Hufen" und 1x "Molli Minipony - Eine Schultüte voller Haferkekse" von Andrea Schütze. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 22.03. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und meistert folgende Aufgabe: Zeichnet oder bastelt euer Traum-Minipony und stellt es uns mit seinem Namen vor (Fotos bitte anhängen)! Ob es nun ganz normal braun ist oder glitzert und eine kreative Regenbogenmähne hat, ist dabei ganz euch überlassen.   Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.Ich wünsche euch ganz viel Glück!

    Mehr
    • 89