Andrea Schacht Die Blumen der Zeit (3 CDs)

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Blumen der Zeit (3 CDs)“ von Andrea Schacht

Köln im Mittelalter: Die 14-jährige Mirte hat nach einem Unwetter ihren Vater verloren und findet Unterschlupf bei der weisen Buchbinderin Alena. Die wird von der Bevölkerung gemieden, denn sie hatte das Unglück vorausgesagt. Alena birgt ein Geheimnis: Sie stammt aus der Zukunft. Ihr einziger Wunsch ist es, dorthin zurückzukehren. Zum Glück wird sie von ihrer jungen Freundin Mirte unterstützt. Eindrucksvoll entwirft Andrea Schacht das Bild einer finsteren Epoche – gelesen von Andrea zum Felde.

Ein Kinder-/Jugendbuch, welches man auch als Erwachsene/r prima hören kann. Hat mich sehr gut unterhalten!

— Metalhepchen
Metalhepchen

Stöbern in Jugendbücher

Als wir fast mutig waren

Eine Geschichte, die das Herz errreicht! Berührend und echt !

Rees

Fire

Nicht ganz so überzeugend wie Teil 1, aber trotzdem gut.

Victoria_Townsend

Verzaubert - Gefürchtete Feinde

Würdiger Abschluss iener grandiosen Reihe!

book_lover01301

Kieselsommer

Ein Jugendroman mit einer tollen sommerlichen Atmosphäre, mit einer Geschichte, die mich nicht vollkommen begeistern konnte.

pia_liest

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Einfach nur woooow!!!! Der zweite Teil ist der Wahnsinn!!!

TanjsSky

Bad Boys and Little Bitches

Ein sehr spannender Serienauftakt! Kann ich nur weiterempfehlen

Sarah_Knorr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein so schönes Buch, hätte ein Nachfolgeband verdient

    Die Blumen der Zeit (3 CDs)
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    28. September 2013 um 10:38

    Mirte, soll dem Ratsherrn des mittelalterlichen Kölns, eine sehr dringende Nachricht von der Buchbinderin Alena überbringen. Alena weiß nämlich, dass am Abend ein großes Feuer ausbrechen wird. Und tatsächlich - Der Blitz schlägt ein und ein Stadtviertel steht in Flammen. Mirte verliert bei diesem Feuer auch ihren alleinerziehenden Vater und kommt bei Alena unter. Die Bewohner Kölns sind beunruhigt und fragen sich, woher Alena von dem Feuer wissen konnte. Ist sie eine Hexe? Was jedoch keiner weiß: Alena ist eine Zeitreisende und kommt aus dem Jahr 2011. Durch eine spezielle Kräutermischung gelang ihr die Zeitreise ins Jahr 1378. Eine Rückkehr ist jedoch erst möglich, nachdem sie alle Pflanzen für die Kräutermixtur gesammelt hat. Alena, eiegtnlich Historikerin mit Doktortitel, hat sich mit den Menschen arrangiert und wohnt in einem kleinen Häuschen. Anfänglich noch zurückhaltend, greift sie dann aber doch in das Geschehen ein. Am Ende des Buches, als Alena wieder in ihre Zeit zurückgeht und auf Umwegen das Tagebuch von Mirte zum Übersetzen erhalten hat, mußte ich mir sogar ein paar Tränchen verkneifen. Ein wirklich schönes Buch, das eigentlich einen Nachfolgeband verdient hätte

    Mehr
  • Rezension zu "Die Blumen der Zeit" von Andrea Schacht

    Die Blumen der Zeit (3 CDs)
    Belladonna

    Belladonna

    07. February 2011 um 11:52

    Beschreibung: Mirte ist 14 Jahre alt und lebt im mittelalterlichen Köln. Nach einem starken Unwetter verliert Mirte ihren Vater und ihr Heim. Da sie sich nicht anders zu helfen weiß sucht sich Arbeit und Unterkunft bei der intiligenten Buchbinderin Alena, die in Köln als Hexe verschrien ist. Froh ein Dach über dem Kopf zu haben nimmt sie die Tratscherein in Kauf und findet bald selbst heraus das an Frau Alena etwas vollkommen anders ist und diese ein Geheimnis hütet. Alena stammt aus der Zukunft und ihr größter Wunsch ist es in ihr Leben zurückzukehren. Mirte und ein paar Freunde wollen Alena bei ihrem Vorhaben unbedingt unterstützen. Meine Meinung: Das Hörbuch zu Andrea Schachts historisch angehauchten Jugendroman >>Die Blumen der Zeit<< hat mich durch seine hübsche Aufmachung und den interessanten Rückentext neugierig gemacht, und ich wurde nicht enttäuscht. Andrea Schacht entführt uns in >>Die Blumen der Zeit<< in das mittelalterliche Köln, Hauptprotagonistin ist die 14-jährige Mirte die gleich zu Beginn zu einem Waisenkind wird und Unterschlupf bei der Buchbinderin Alena sucht. Schon bald wird die zuerst historische Geschichte einen magischen Anstrich und spannende Ereignisse bringen die Handlung ins rollen. Magie, Freundschaft, Vertrauen und Liebe sind wichtige Bestandteile des Romans und wurden von der Autorin schön ineinander verwebt. Die Sprecherstimme stammt von Andrea vom Felde, welche der magisch-romantischen Handlung den letzten Feinschliff verleiht und die Figuren mit Leben erfüllt. Mein Fazit: Ein Buch zum Träumen. Handlung:4,5 Sterne Charaktere: 4,5 Sterne Sprecher:4 Sterne Hörspaß: 4 Sterne Gesamteindruck: 4,5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Die Blumen der Zeit" von Andrea Schacht

    Die Blumen der Zeit (3 CDs)
    KatrinVonSaiten

    KatrinVonSaiten

    26. October 2010 um 19:08

    Mirte hat es nicht leicht im Leben: Da die Mutter verstorben ist und der Vater ein Trinker, kümmert sie sich fast allein um die übrigen Geschwister. Eines nachts bricht im Viertel ein großes Feuer aus und begräbt sowohl den Vater, als auch das gesamte Haus unter sich. Die Geschwister finden einen Unterschlupf, doch Mirte muss sehen wo sie bleibt. Kurzentschlossen wendet sie sich an die Buchbinderin Frau Alena, die zwar im Ort als Hexe verschrien ist, die ihr aber immerhin eine Unterkunft und Arbeit anbietet. Schnell merkt Mirte, dass an den Vorwürfen etwas dran sein muss, denn Alena umgibt ein Geheimnis. Andrea Schacht entführt die Leser des historischen Jugendromans ins Köln des Mittelalters. Die Geschichte um Mirte und ihre weise Herrin ist flüssig erzählt und von Andrea zum Felde wunderbar gelesen. Besonderes Highlight sind die Wörter aus der deutschen Sprache des Mittelalters, die speziell bei Flüchen oder Schimpfwörtern nicht nur Informationsgehalt, sondern auch Komik zum Hörgenuss beitragen. Auch wenn die Kurzbeschreibung bereits viel über die Handlung verrät und man sich den Rest dank dem Titel des Buches selbst denken kann, lohnt sich die Geschichte trotzdem. Wer bereits andere Bücher von Andrea Schacht gelesen hat weiß, dass sie die obligatorische Katze in ihren Büchern nicht vermissen lässt und auch Romantik durchaus eine Rolle spielt. Obwohl historische Romane sonst nicht unbedingt zu meinen Favoriten zählen, war diese Zeitreise für mich ein nettes Gesamtpaket. Schöne Geschichte, schön gelesen, schönes Ende. Einfach schön!

    Mehr