Andrea Schacht Die Spionin im Kurbad

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(13)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Spionin im Kurbad“ von Andrea Schacht

Ein spannender, historischer Katzenkrimi, der Freunde der Samtpfoten begeistern wird. Sehr, sehr vorsichtig nähert sich Sina, die Streunerkatze, der schlafenden Dame im Garten einer Kurpension in Bad Ems. Sina stibitzt ein Stück Wurst – und die junge Frau, Altea, lässt sie gewähren: Der Grundstein für eine tiefe Freundschaft ist gelegt, die jedoch bald zu enden droht. Denn in dem altehrwürdigen Kurbad treibt ein heimtückischer Giftmörder sein Unwesen. Erst ein Katzenkind. Dann ein Kurgast – in der Badewanne! Doch auf leisen Pfoten kann Sina sich das eine oder andere Geheimnis erschleichen – und ihre feine Spürnase täuscht sie nicht!

Es ist spannend, lustig sowie an manchen Stellen romantisch und hat meiner Meinung nach alles was ein Buch haben muss :)

— ShellyArgeneau
ShellyArgeneau

Schlaue Ermittlerin auf Samtpfötchen.

— Katzenauge
Katzenauge

für Katzenfreunde

— Amerdale
Amerdale

Einfach nur schön!

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Andrea Schacht - Die Spionin im Kurbad

    Die Spionin im Kurbad
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    01. November 2016 um 12:25

    Inhalt:Sehr, sehr vorsichtig nähert sich Sina, die Streunerkatze, der schlafenden Dame im Garten einer Kurpension in Bad Ems. Sina stibitzt ein Stück Wurst – und die junge Frau, Altea, lässt sie gewähren: Der Grundstein für eine tiefe Freundschaft ist gelegt, die jedoch bald zu enden droht. Denn in dem altehrwürdigen Kurbad treibt ein heimtückischer Giftmörder sein Unwesen. Erst ein Katzenkind. Dann ein Kurgast – in der Badewanne! Doch auf leisen Pfoten kann Sina sich das eine oder andere Geheimnis erschleichen – und ihre feine Spürnase täuscht sie nicht!Quelle: Blanvalet VerlagVorsicht! Könnte Spoiler enthalten!!Meine Meinung:Erstmal einen großen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar.Ich muss gestehen das ich eigentlich nicht wirklich ein Fan von Krimis bin aber dieses Buch konnte mich vollends Überzeugen. Ich liebe Andrea Schacht's Schreibstil und mit diesem Buch hat sie mir wieder sehr große Freude bereitet. Wegen ihrer Bücher bin ich ein großer Fan solcher Bücher geworden wo die Sicht der Katze geschrieben wird und ich da ich gerade bemerkt habe das dieses Buch der vierte Band einer Reihe ist werde ich mir selbstverständlich auch die vorherigen Bänder zulegen. Es ist schön mal die Sicht einer Streuner Katze zu lesen die dafür verantwortlich ist das ihre Kleinen durchkommen. Diese lernt dabei eine sehr nette Dame kennen die ihr dabei Hilft ihre Kleinen zu versorgen und das sie selbst nicht zu kurz kommt. Noch dazu lernt sie einen Hauskater kennen dem sie die Außenwelt etwas zeigt und der ein enger Freund für sie wird. Aber es passieren Sina nicht nur gute Sachen sondern auch eines ihrer Katzenkinder stirbt und das an Gift. Später darauf stirbt ein Kurgast wobei danach festgestellt das dieser auch durch Gift gestorben ist und daraufhin kommen noch paar andere Sachen ans Licht. Zudem ist Sina nicht nur eine super Spionin sonder auch eine sehr tolle Mutter sowie eine sehr gute Kupplerin.Das Buch ist sehr spannend geschrieben und lässt einen miträtseln wer nun der Mörder ist und ich muss ehrlich sagen ich hatte so einige im Verdacht aber mit dem eigentlichen Mörder hätte ich nie gerechnet obwohl ich es mir auch hätte denken können. Was mich auch sehr gefreut hat war das diese Reihe auch irgendwo mit der Jägermond Reihe zusammenhängt da Sina nach meiner Vermutung eine Trefelingeborene ist. WEnn ihr die Jägermond Reihe und dieses Buch gelesen habt werdet ihr meine Vermutung vielleicht verstehen. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall jedem ans Herz legen der Katzen genauso sehr liebt wie ich <3 Es ist spannend, lustig sowie an manchen Stellen romantisch und hat meiner Meinung nach alles was ein Buch haben muss :)

    Mehr
  • Unterhaltsamer Katzenkrimi

    Die Spionin im Kurbad
    Katzenauge

    Katzenauge

    10. October 2016 um 18:41

    Andrea Schacht versteht es einfach die Welt aus Sicht einer Katze zu beschreiben. Gefühlvoll, manchmal komisch und sehr liebevoll schildert sie die Gefühls- und Gedankenwelt ihrer Romankatzen. "Die Spionin im Kurbad" ist ein unterhaltsamer Katzenkrimi. Mir gefällt das Buch besser als "Die Nacht in der der Kater sang" (zu einfallslos und langatmig), aber lange nicht so gut wie "Die Lauscherin im Beichtstuhl" (hier stimmt einfach alles, besonders die Umgebung/Atmosphäre in der das Buch spielt sagt mir sehr zu).

    Mehr
  • Die Spionin im Kurbad

    Die Spionin im Kurbad
    Amerdale

    Amerdale

    05. November 2015 um 23:46

    Meine Rezension: https://amerdale.wordpress.com/2015/03/26/gelesen-andrea-schacht-die-spionin-im-kurbad/

  • Ich vergebe: 5 von 5 Sterne

    Die Spionin im Kurbad
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    05. June 2014 um 12:29

    Meine Rezension zu "Die Spionin im Kurbad" von Andrea Schacht 1. Klappentext Sehr, sehr vorsichtig nähert sich Sina, die Streunerkatze, der schlafenden Dame im Garten einer Kurpension in Bad Ems. Sina stibitzt ein Stück Wurst – und die junge Frau, Altea, lässt sie gewähren: Der Grundstein für eine tiefe Freundschaft ist gelegt, die jedoch bald zu enden droht. Denn in dem altehrwürdigen Kurbad treibt ein heimtückischer Giftmörder sein Unwesen. Erst ein Katzenkind. Dann ein Kurgast – in der Badewanne! Doch auf leisen Pfoten kann Sina sich das eine oder andere Geheimnis erschleichen – und ihre feine Spürnase täuscht sie nicht. ******************************************************************** 2. Meine Meinung: Durch eine Wanderbuchrunde bin ich in den Genuss des Buches gekommen. Anfangs dachte ich, hm, ein Krimi bei dem ein Tier der Ermittler ist, na ich weiss nicht. Nun aber, nach Lesen des Buches kann ich sagen: WOW, ein Tier als Ermittler! Tolle Idee! Von der ersten Zeile an, hatte mich das Buch fest in Griff und ich wollte einfach nur weiterlesen. Faszinierend dargestellt, wie die Ermittlungen aus Katzensicht vorangetrieben werden. Auch die Gefühle, sowohl von Mensch als auch Tier, wurden hervorragend dargestellt. Die Autorin hatte bei der Geschichte sehr viel Wert auf die Details gelegt, so dass der Leser sich auch gedanklich im Jahr1870 wiederfinden konnte. Für mich als Krimi-Fan war es mal eine ganz andere Geschichte, die mich aber total begeistert hat. Bitte mehr davon! ******************************************************************* 3. Preis/Leistung: als ebook für 7,99 und als Taschenbuch 8,99 € Länge: ca. 368 Seiten ******************************************************************* 4. Leseempfehlung für Liebhaber von Krimis der besonderen Art. *******************************************************************

    Mehr
  • nicht nur für Katzenfreunde...

    Die Spionin im Kurbad
    abuelita

    abuelita

    23. June 2013 um 13:51

    Die Streunerkatze Sina lebt und agiert im Jahre 1872…und diese Verbindung ist einfach nur köstlich. Gut, ich liebe alle Romane mit, über und von Katzen…und die von Frau Schacht besonders. Oft kann ich dabei nur bestätigend nicken „ja genau so ist es“, wenn z.B. Sina mal wieder auf leisen Pfoten herumschleicht und den Kopf über die dummen Zweibeiner schüttelt…*g*….so geht es mir mit meinen Miezen genauso. Hier hilft die schwarz-weisse Streunerin - zusammen mit einem dicken grauen Kater, der zu Gast im Kurbad ist und anderen ihrer „Kollegen“- einen Giftmord aufzuklären. Zudem also nicht nur unterhaltsam, sondern auch spannend. 

    Mehr