Hexenkatze

von Andrea Schacht 
3,6 Sterne bei25 Bewertungen
Hexenkatze
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Insa_Talina_Prueferts avatar

Ziemlich langweilig und eintönig . Aber flüssig geschrieben und einfach zu lesen.

Alle 25 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hexenkatze"

Magie auf vier Pfoten.

Deba McMillen hat es nach der Trennung von ihrem Mann geschafft, sich mit ihrer vierzehnjährigen Tochter Micki eine neue Existenz aufzubauen. Dazu gehört auch der Einzug in ein eigenes Haus. Kaum haben sie sich eingerichtet, läuft ihnen eine trächtige Katze über den Weg, die beschließt, ihre Jungen in ihrem Heim zu bekommen. Doch dann entdeckt Deba, dass sie plötzlich über mysteriöse Kräfte verfügt.
Andrea Schacht schreibt die schönsten Katzenbestseller.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746626376
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:309 Seiten
Verlag:Aufbau TB
Erscheinungsdatum:28.02.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Amerdales avatar
    Amerdalevor 3 Jahren
    Hexenkatze

    Meine Rezension: https://amerdale.wordpress.com/2015/04/29/gelesen-andrea-schacht-hexenkatze/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sabine17s avatar
    Sabine17vor 5 Jahren
    Ganz nett

    Dieses Buch war das erste, welches ich 2013 zu Ende gelesen habe und das erste, das ich auf meinem neuen Reader gelesen habe.

    Es war ganz nett, mehr aber auch nicht.

    Deba, von ihrem Mann getrennt lebend, hat mit ihrer Tochter Micky gerade eine Doppelhaushälfte bezogen. Sie lebt davon, für Firmen Übersetzungsarbeiten zu erledigen und Kurse im Fitnessstudio zu geben.

    Der Start im neuen Heim ist etwas turbulent, denn ständig geraten Mutter und Tochter mit dem mürrischen Nachbarn und seiner zickigen, extravaganten Schwester Xenia aneinander.

     Dann bekommen sie noch Zuwachs durch eine streunende, trächtige Katze, die den Haushalt noch einmal um zwei Kätzchen vergrößert.

     Plötzlich werden in der Gegend Katzen schwer misshandelt und umgebracht. Und dann wird auch noch eine Trainerin aus dem Fitnessstudio überfallen und schwer verletzt.

    Doch immerhin entdeckt Deba neue Seiten an ihrem Nachbarn, während sich seine Schwester immer merkwürdiger benimmt.

    Und dann kommt der Tag, an dem Micky mit der Katze verchwindet. Haben die unbekannten Täter wieder zugeschlagen?

     Das Buch lässt sich leicht und locker lesen. Andrea Schacht kannte ich bisher nur über ihre historischen Romane. Sie schreibt aber daneben auch Katzenromane. Dieser dürfte nicht unbedingt ihr bester sein, denn die Handlung ist doch ziemlich platt und vorhersehbar.

     Fazit: ein kurzweiliger Frauenroman für Katzenliebhaber mit einem Hang zum Okkulten.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    jenny_wens avatar
    jenny_wenvor 5 Jahren
    Etwas mehr erwartet

    Inhalt:
    Micki und Deba haben geheimnisvolle Kräfte, wie sich im Laufe des Buches immer wieder zeigt. Sie sitzen im Auto und fahren etwas schneller, als Micki meinte, da läuft gleich eine Katze über die Straße und im nächsten Augenblick geschieht es auch so. Ein kleiner Unfall führt dazu, dass die Katze zu sich nach Hause bringen, um sie zu pflegen und es ihr zu ermöglichen, ihre Jungen zur Welt zu bringen. Doch kaum ist die Katze im Haus, geschehen merkwürdige Dinge. Immer dann, wenn Deba wütend ist. Aber Deba weiß, dass sie nicht die einzige ist, die mysteriöse Kräfte besitzt. Auch ihre Freundin Agnes besitzt welche, ebenso Katharina, die Leiterin des Fitnessclubs, in dem Deba arbeitet.
    Erschreckend für alle ist, dass es immer mehr Berichte über misshandelte schwarze Katzen gibt. Was steckt dahinter? Wirklich nur ein paar Jugendliche, die sich fiese Scherze erlauben?
    Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, es gefällt mir. . Die Figuren sind ebenfalls super beschrieben, man kann sich als Leserin oder Leser sofort in die Figuren hinein versetzen. Ich habe mit ihnen gefühlt und gelitten oder auch gelacht. Mutter und Tochter haben hier ein wunderbar lockeres Verhältnis, mit ein paar tollen Sprüchen auf den Lippen. Das eine oder andere Mal musste ich echt lachen und schmunzeln. Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen, und doch nicht zu einfach, weil sie geschickt ein paar Fremdworte mit einfließen lässt, die dann aber sofort im nächsten Satz erklärt werden.
    Allerdings muss ich sagen, dass hier es einen Punkt Abzug gibt, denn das Cover gefällt mir so gar nicht. Es ist nur eine schwarze Katze abgebildet, aber bei dem Thema, wenn es auch mit einer Liebesgeschichte gespickt ist, so hätte ich mir das Cover doch etwas mysteriöser vorgestellt. Schade eigentlich.
    Was mich ebenfalls ein wenig störte, war, dass die Katze eigentlich nur eine klitzekleine Nebenrolle gespielt hat. Die Jungen werden immer mal wieder erwähnt, aber nicht, wie man es eigentlich vom Titel her vermutet. Ich hätte mir da auch noch etwas mehr Mystery gewünscht. 
    Mein Fazit:
    Ich habe das Buch gern gelesen und ist bestimmt nicht das letzte der Autorin gewesen, welches ich lesen werde. Ich vergebe dem Buch 3,5 Sterne.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Kitkats avatar
    Kitkatvor 7 Jahren
    Rezension zu "Hexenkatze" von Andrea Schacht

    Magie auf vier Pfoten. Deba McMillen hat es nach der Trennung von ihrem Mann geschafft, sich mit ihrer vierzehnjährigen Tochter Micki eine neue Existenz aufzubauen. Dazu gehört auch der Einzug in ein eigenes Haus. Kaum haben sie sich eingerichtet, läuft ihnen eine trächtige Katze über den Weg, die beschließt, ihre Jungen in ihrem Heim zu bekommen. Doch dann entdeckt Deba, dass sie plötzlich über mysteriöse Kräfte verfügt. Andrea Schacht schreibt die schönsten Katzenbestseller.
    Dies ist aber leider kein neues Buch von ihr, sondern erschien schon 1997 unter den Titel "Mit Hexen spielt man nicht" wie ich leider schon nach dem ersten Absatz feststellte.
    Für mich ist somit das Buch ein Flop,

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Insa_Talina_Prueferts avatar
    Insa_Talina_Pruefertvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ziemlich langweilig und eintönig . Aber flüssig geschrieben und einfach zu lesen.
    Kommentieren0
    Calamity19s avatar
    Calamity19vor einem Jahr
    EmiliaSabbats avatar
    EmiliaSabbatvor 2 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks