Weihnachtskatz und Mausespeck

von Andrea Schacht 
4,7 Sterne bei15 Bewertungen
Weihnachtskatz und Mausespeck
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Katzenauges avatar

Ein wunderschöner Katzenroman.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Weihnachtskatz und Mausespeck"

Klappentext1: Als Kris sich kurz vor Weihnachten auf einen handfesten Streit einlässt, hat der junge Mann plötzlich ein Problem: Bei der Schlägerei wird Raufer, ein Straßenkater, verletzt, um den er sich nun kümmern muss. Was aber soll er mit einer Katze anfangen? Bald jedoch beginnt er zu begreifen, dass Raufer kein gewöhnlicher Kater ist - und dass es da auch noch Anja gibt, die hübsche, widerspenstige Tierpflegerin, die Katzen liebt. Voller Magie und Weihnachtsstimmung - der neue Katzenbestseller von Andrea Schacht. Klappentext 2: Raufer, ein Straßenkater, war de Herr seines Reviers - bis er bei einer Schlägerei unter Zweibeinern zwischen alle Fronten geriet. Ausgerechnet Kris, ein junger Mann mit eher dunkler Vergangenheit, nimmt sich seiner an und bringt ihn ins Tierheim. Doch drei Tage später taucht Anja, die ehrenamtlich als Tierpflegerin arbeitet, mit dem Kater im Arm auf und erklärt Kris, das Tier müsse sechs Wochen in seiner Wohnung bleiben, bis die Verletzungen verheilt seien, Kurz vor Weihnachten ist Kris plötzlich auf die Katze gekommen. Aber was soll er mitten im Festtagsstress mit einem Kater, der anscheinend nichts mit ihm zu tun haben will? Ganz vorsichtig beginnt Anja ihm die wunderbare Welt der Katzen nahezubringen, und Kris muss einsehen, dass es ein paar Dinge gibt, von denen er bisher nichts verstanden hat - zum Beispiel von Katzenliebe und Liebe im Allgemeinen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783352007767
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:127 Seiten
Verlag:Rütten & Loening Berlin
Erscheinungsdatum:09.10.2009
Das aktuelle Hörbuch ist am 29.10.2009 bei Jumbo erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Katzenauges avatar
    Katzenaugevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wunderschöner Katzenroman.
    Bezaubernde Katzengeschichte

    Ein wunderschöner Katzenroman (nicht nur zur Weihnachtszeit). Andrea Schacht schreibt hier sehr liebevoll und unterhaltsam. 
    Das Buch ist rasch ausgelesen, da einen die Geschichte berührt und man unbedingt wissen möchte wie es weitergeht.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    abuelitas avatar
    abuelitavor 6 Jahren
    Rezension zu "Weihnachtskatz und Mausespeck" von Andrea Schacht

    Kris ist ebenfalls ein „Raufer“ – genau wie der Streunerkater, der sich bei einer Schlägerei verletzt und den Kris zuerst ins Tierheim bringt. Dort kümmert sich Tierpflegerin Anja zunächst um den Kater, bringt ihn aber zu Kris zurück, der sich – eher notgedrungen – um das Tier kümmert. Mit der Zeit aber erkennt er, dass Raufer kein gewöhnlicher Kater ist. Und auch Anja scheint ganz nett zu sein…..

    Wieder eine wundervolle Weihnachtsgeschichte der Autorin, die ans Herz geht.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor 6 Jahren
    Rezension zu "Weihnachtskatz und Mausespeck" von Andrea Schacht

    Ein junger Mann namens Kris gerät in eine Schlägerei mit Männern, die offensichtlich eine Rechnung mit ihm zu begleichen haben. Als sie dabei auch auf einen zufällig in der Nähe befindlichen Streunerkater losgehen und ihm durch harte Schläge die Pfoten brechen, rastet der tierliebe Kris aus und schlägt die Männer krankenhausreif. Doch auch er selber landet dort … nicht jedoch, ohne den Kater vorher sanft in seine Jacke zu wickeln und im nächst gelegenen Tierheim um Hilfe für das Tier zu bitten. Eine freiwillige Helferin namens Anja nimmt sich des Katers an und bringt ihn zu ihrem Vater, einem engagierten Tierarzt. Als sie kurz darauf wieder mit dem Tier vor Kris‘ Türe steht und den es dort abgibt, protestiert Kris … kapituliert jedoch angesichts Anjas Konsequenz. Sein weiches Herz taut rasch auf und sowohl der feline Raufer als auch sein menschlicher Partner entwickeln Zuneigung zu einander. In diesem Buch spielt auch noch eine schrullige alte Dame namens Peregrina Hummel eine bedeutende Rolle – ebenso wie die „Ehrwürdige Nimou“ ...
    ********
    Interesse geweckt? Dann möchte ich hier an dieser Stelle eine heiße Empfehlung für dieses Buch deponieren, das besonders Menschen, die Katzen lieben, das Herz erwärmen wird. Andrea Schacht hat mich mit dieser wunderschönen Geschichte für einige Zeit das „Hier und Jetzt“ vergessen lassen. Der berührende Bericht über den großen und den kleinen Raufer zog mich vollständig in seinen Bann. Die schicksalhafte Begegnung eines verletzten tierischen Freigängers, des Katers „Raufer“, und eines ebensolchen menschlichen Wesens, die über- und voneinander lernen, hat mich bezaubert. In liebevollen, manchmal humorvollen Worten beschreibt Andrea Schacht zutiefst menschliche wie auch tierische Eigenheiten und bringt auch die Themen Tierschutz, Familie, Versöhnung – und Liebe in die Geschichte ein. Ihre menschlichen und auch die tierischen Protagonisten sind liebenswert gezeichnet und man kann nicht umhin, sich in dieses Buch zu verlieben. 5 Sterne für dieses Goldstück !!!

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Deweys avatar
    Deweyvor 8 Jahren
    Rezension zu "Weihnachtskatz und Mausespeck" von Andrea Schacht

    Über dieses (Hör-) Buch bin ich durch Zufall kurz vor Weihnachten bei Audible gestolpert. Die Beschreibung war gut, die Hörprobe versprach einiges und ich wurde nicht enttäuscht.
    Für alle die Dewey lieben oder Nero Corleone verschlungen haben, ist dies ein empfehlenswertes Buch mit einer weiteren tollen Geschichte über Katzen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 8 Jahren
    Rezension zu "Weihnachtskatz und Mausespeck" von Andrea Schacht

    Als junge Männer während einer Auseinandersetzung einen Kater angreifen, schlägt Kris, Judoka und Besitzer eines Sportstudios, zu. Dann bringt er die Katze zum Arzt. Er ahnt nicht, dass er schon bald für den Kater sorgen muss.. Und Anja, bekennende Tierschützerin, ist ihm auch nicht gleichgültig...
    Raufer, Straßenkater und Herr seines Reviers, bleibt notgedrungen bei Kris ...
    Wie sich Raufer und Kris näher kommen, wie beide erkennen, dass sie vieles gemeinsam haben, bietet amüsanten Lesestoff. Hier treffen sich Menschen, die zwar ganz unterschiedliche Charaktere und Vorgeschichten haben, die aber die Liebe zu Tieren eint. Dass die Erzählung in der Adventszeit spielt, gibt der Handlung einen zusätzlichen Reiz. Wie immer gehört ein bisschen Mystik bei A. Schacht dazu.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    ChaosQueen13s avatar
    ChaosQueen13vor 9 Jahren
    Rezension zu "Weihnachtskatz und Mausespeck" von Andrea Schacht

    Es beginnt damit, dass ein streuender Kater in eine Menschenprügelei verwickelt wird. Dabei wird der Kater schwer verletzt, er muss zum Tierarzt und wird so gut es geht verarztest. Aber eins ist klar, die nächsten Wochen benötigt der Kater menschliche Pflege, er darf keineswegs draußen herumlaufen.
    So kommt der Kater, der den Namen „Raufer" bekommt zu dem menschlichen Raufer, der ihn gerettet hat und der sich aber im Ablauf der Geschichte als ein sehr liebenswerter Mann herausstellt. Nach und nach knüpft sich zwischen den beiden "Raufer(n)" Zuneigung, Liebe und Dankbarkeit.
    Vor allem aber konnte man beim Lesen des Buches erleben, wie sich die Beziehungen zwischen Mensch und Tier, entwickelt und festigt. Am Ende hat man auch aus dieser Katzengeschichte von Andrea Schacht wieder etwas fürs Leben gelernt.

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    Calamity19s avatar
    Calamity19vor einem Jahr
    Luminos avatar
    Luminovor 2 Jahren
    C
    cosima123vor 2 Jahren
    DaniRoes avatar
    DaniRoevor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks