Andrea Schirmaier-Huber Geschenke aus meiner Backstube

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschenke aus meiner Backstube“ von Andrea Schirmaier-Huber

Zauberhafte Geschenke selber backen • Tipps und Tricks aus der Profibackstube  • Zauberhafte Geschenke selber backen  • Bekannt aus „Das große Backen“ auf SAT.1 und der ZDF-Show „Deutschlands beste Bäcker" Wie süß ist das denn? Ein selbst verziertes Glas mit entzückenden Orangen-Marzipan-Pralinchen! Liebevoll zubereitet, in Zucker gewälzt - süßer geht nicht! Wer sich mit lieben Menschen umgibt, schenkt auch von ganzem Herzen. Und Selbstgemachtes schafft es doch immer noch auf eine ganz besondere Art, Zuneigung zu zeigen. Aufwendig verzierte Kekse, schnell gemachte Trinkschokolade und hübsch verpackte Backmischungen: Für die Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber ist es selbstverständlich mit warmen Gesten den Liebsten zu begegnen. Ihre schönsten Rezepte aus der Backstube hat sie für dieses, ihr fünftes Buch, zusammengestellt. Klassische Glücklichmacher wie Cantuccini oder Madeleines backt sie dabei genauso wie zauberhafte Mango-Macarons. Schokolierte Amarena-Kirschen, Rum-Trüffel mit Blattgold oder feines Schoko-Zimt-Baiser lassen jedem Schokoholic das Herz höher schlagen. Und wer einen lieben Menschen trösten möchte, der findet wunderbare Ideen: Marshmallows, Mini-Gugel, Fudges oder Turron ist echte Seelentröster. Mit ganz persönlichen Tipps und Tricks zu Zubereitung und Verpackung macht das Schenken jetzt noch mehr Freude!

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ganz nett, aber nicht wirklich umwerfend

    Geschenke aus meiner Backstube
    katze102

    katze102

    08. June 2017 um 14:00

    Andrea Schirmaier-Huber verrät in „Geschenke aus meiner Backstube“ neben Rezepten auch Ideen, die süßen Kleinigkeiten schön zu verpacken inklusive einiger Bastelanregungen.Dem Buch habe ich entnommen, dass Frau Schirmaier durch Backshows im TV bekannt sein soll und sie schon einige Backbücher geschrieben hat.Die Rezepte sind unterteilt in die Kapitel Schoko, Glücklich, Zauberhaft und Seelentröster, wobei ich, ehrlich gesagt, keinen Unterschied zwischen diesen Einteilungen finden konnte.In den unterschiedlichen Kapiteln finden sich u.a. Rezepte für Kekse, Eiskonfekt, Madeleines, Fudges, Backmischungen im Glas, Turrons, Maccarons, Trinkschokoladen auf Eßlöffeln, Marshmallows und Fruchtgelees. Manche ähneln sich schon und stellen für mich eher eine Variation eines vorangegangenen Rezeptes dar. Insgesamt finde ich die Auswahl größtenteils sehr ansprechend; jedoch manche Zutaten überzeugen mich nicht so ganz, wie z.B. Fruchtpulver. Bei einigen Zutaten in den Rezepten findet sich auch immer wieder ein bißchen Werbung für die Firmen, die die Autorin kostenlos mit allen nötigen Produkten und Rohstoffen für die aufgeführten Rezepte versorgt haben - da hätten mir die Angaben in der Danksagung am Ende des Buches ausgereicht.Die Rezepte an sich sind gut erklärt und lassen sich allesamt einfach nacharbeiten; die professionelle Produktfotos präsentieren das zubereitete Ergebnis perfekt. Bei manchen Rezepten fand ich die Präsentation aufregender als die Zubereitung und würde es so nicht nacharbeiten, z.B. bei den verschiedenen Trinkschokoladen, bei denen geschmolzene und mit anderen Zutaten verrührte Kuvertüre auf einem Eßlöffel erstarrt und dann mit einer Minipipette ( gefüllt mit Weinbrand oder Rum, je nach Rezept) dekoriert wird – oder Trüffel, dekoriert mit Blattgold. Auf den Fotos sieht das toll aus, wirklich normalhaushalt-alltagstauglich finde ich das nicht; aber das kann ja jeder zum Glück anders sehen.Mich habe in diesem Buch besonders die unterschiedlichen Rezepte für türkischen Honig / Nougat (Turrons) und für Marshmallows sowie die „Green-World-Kekse“ mit Matchatee-Pulver angesprochen.Insgesamt finde ich die vorgestellten süßen Kleinigkeiten ganz nett, aber nicht wirklich umwerfend.

    Mehr