Andrea Spreitzer , Ludwig Sinzinger Soziale Relevanz - Teil I: Selbstbewusstsein und konstruktive Kritik

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Soziale Relevanz - Teil I: Selbstbewusstsein und konstruktive Kritik“ von Andrea Spreitzer

Worin besteht unser Ziel? Ganz einfach: Wir möchten Ihnen dabei helfen, das Glück Ihres Lebens zu finden, was nach unserer Meinung, Sie selbst sind! Natürlich reichen die in dieser Abhandlung erwähnten Gesichtspunkte nicht aus, um dieses Ziel vollinhaltlich erreichen zu können. Dennoch, der Anfang ist gemacht. Wir werden in der Folgezeit noch wesentlich mehr derartige Themen anbieten und auf diese Art und Weise, Ihnen die für eine erfolgreiche Persönlichkeit erforderlichen Konstruktionselemente sukzessive unterbreiten. Im Rahmen unserer Erfahrungen als Berater haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass das Selbstbewusstsein der Menschen zwar als selbstverständlich hingenommen und vorausgesetzt wird, in Wirklichkeit allerdings, aufgrund der diesbezüglich oft vorhandenen Unzulänglichkeit, Anlass für unschöne und abwertende Denk- und Verhaltensmuster gibt. Mit diesem Subjektivismus, welcher sehr häufig eine Art Killer-Mentalität auslöst und realistisch-selbstbewusstes Verhalten untergräbt, lässt sich kein glückliches Leben führen. Wer nicht von sich selbst überzeugt ist, steht sich selbst im Weg und wird zu seinem eigenen Gegner. Die Beschaffenheit unseres Selbstbewusstseins kanalisiert und fokussiert unser Denken und Handeln. Sie können nur grandios werden, wenn Sie grandios Denken und Handeln können. Also, verlieren Sie keine Zeit. Legen Sie los! Die Autoren
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen