Neuer Beitrag

Leselady

vor 5 Jahren

(15)

Judith leidet an Halluzinationen und Alpträumen. Als sie sich ihren Eltern diesbezüglich einmal anvertraut, denken diese, dass die Ursache des Übels daher rührt, weil sie so wenig Zeit für ihr Kind haben. Aus lauter Besorgnis und elterlicher Hilflosigkeit wird Judith deswegen in ein altehrwürdiges Internat gesteckt.
Hier macht sie nicht nur die merkwürdige Bekanntschaft mit zwei Mädels, die am gleichen Tag, zur gleichen Stunde wie sie geboren wurden, sondern entdeckt auch magische Fähigkeiten an sich und ihren neuen Junghexen-Freundinnen. Die müssen sie auch schleunigst trainieren, denn augenscheinlich sind sie durch eine Prophezeiung für eine besondere Mission vorherbestimmt worden.
 „Als bei den Ausgrabungen der Archäologie-AG ein Geist aus seinem geheimnisvollen Kerker entweicht, passieren im Internat merkwürdige Dinge“ und der Mut und die Fähigkeit des magischen Trios werden schon bald auf eine harte Probe gestellt…


Informationen zu Buch und Verlag:
• Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
• Verlag: Südpol Verlag; Auflage: 1 (13. Februar 2013)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3943086046
• ISBN-13: 978-3943086041
• Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
• Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 15,4 x 2,4 cm

Eindrücke / eigene Meinung:
Das Buch ist traumhaft schön illustriert, das Cover zeigt die drei Junghexen beim Blick in …. ach nein… DAS müsst ihr schon selbst lesen ;-)

Der Titel eines jeden Kapitels ist Teil einer aufgerollten Schriftrolle und auf jeder Buchseite ist unten eine schwarz/graue Wiese mit Schmetterling skizziert.

Konzipiert ist das Buch für Kinder zwischen 10-12 Jahren; Sprachstil und Ausdrucksweise wird diesem Alter absolut gerecht.

Ich mochte die Geschichte, sie ist einfach gehalten und verarbeitet klassische Elemente, wie Internats-/Academyleben, Jungs, Zicken, Entdeckung von magischen Fähigkeiten (wer wünscht sich das nicht..) und natürlich auch ein wenig Wettlauf gegen die Zeit… Es ist spannend, erweist sich aber letztendlich als harmlos spannend. Ich denke schlaflose Nächte und Licht-lösch-Weigerungen im Kinderzimmer wird es hier wohl eher nicht geben.

Die Geschichte ist nett, aber nicht außergewöhnlich, dafür fährt sie einfach mit nichts neuem und besonderen auf. Mir schien es, als wäre das Buch so angelegt, daraus eine Reihe zu entwickeln, aber offiziell bekannt ist mir bislang nichts dazu.

Die Charaktere habe ich während des Lesens ins Herz geschlossen, sodass ich im Falle einer Fortsetzung gern erfahren würde, wie sich alles entwickelt und zu was die Junghexen (vielleicht auch der eine oder andere Junge oder Lehrer…) mit seinen Fähigkeiten in der Lage wäre.

Und… vor allem der kleine Kobold Felix, jaaaa… DEN möchte ich soo gern wiederlesen oder gar mal sehen.. ;-)) Toller, mutiger, kleiner Kerl mit Stil und erstaunlich guten Koboldmanieren!!!


Autor: Andrea Tillmanns
Buch: Das Magische Trio – Geister im alten Gemäuer
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks