Andrea Tillmanns Julia Jäger und die Macht der Magie

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Julia Jäger und die Macht der Magie“ von Andrea Tillmanns

Julia Jäger besitzt die Fähigkeit der Telekinese. Sie versetzt Julia in die Lage, Gegenstände wie von Geisterhand zu bewegen. Mit ihrer Begabung rettet sie nicht nur dem Elftklässler Tim das Leben und zieht die Aufmerksamkeit des gutaussehenden Neuen in ihrer Klasse auf sich, sondern verstrickt sich auch noch in ein gefährliches Abenteuer. Tim ist im Besitz einer seltsamen Münze, die einen geheimnisvollen Mann auf den Plan ruft. Bände der Julia-Jäger-Reihe: Band 1: Julia Jäger und die Macht der Magie Band 2: Julia Jäger und die Legende des Lichts (erscheint im August 2016) Band 3: erscheint 2017

Authentisch, magisch, spannend!

— Evanesca
Evanesca

Ein Jugendbuch mit magischen Elementen. Absolut lesenswert!

— YvetteH
YvetteH

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Jugendbuch mit ein wenig Mystery

    Julia Jäger und die Macht der Magie
    junia

    junia

    18. August 2017 um 17:45

    Durch eine Leserunde stolperte ich über Andrea Tillmanns' Buch Julia Jäger und die Macht der Magie.Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, denn dann würde ich sofort anfangen zu spoilern und das wollt ihr ja sicher nicht. Zur Not gibt es ja noch den Klappentext. Lasst euch aber gesagt sein, dass sehr viel passiert in der sich verändernden Welt von Julia Jäger.Ich muss leider sagen, dass ich nicht so richtig warm geworden bin mit der Geschichte. Allerdings ist es auch ein Jugendbuch und entsprechend werde ich es beurteilen.Die Story ist logisch, für Jugendliche sicher spannend aufgebaut. Der Schreibstil ist flüssig. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend (der Umfang des Buches ist ja eher übersichtlich), aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story drin zu sein. Ich konnte mir die Personen und Gegebenheiten sehr gut vorstellen.Ich habe das bekommen, was ich erwartet habe: Ein Jugendbuch mit ein wenig Mystery, somit erhält das Buch von mir 4 von 5 Sternchen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Julia Jäger und die Macht der Magie" von Andrea Tillmanns

    Julia Jäger und die Macht der Magie
    OConnell_Verlag

    OConnell_Verlag

    Liebe Jugendbuch-Leser, Freunde der Magie und Lovelybooker, wir laden euch zusammen mit unserer Autorin Andrea Tillmanns herzlich zur Leserunde des Romans „Julia Jäger und die Macht der Magie“ ein. Es handelt sich hierbei um den ersten Band einer mehrteiligen Reihe rund um Julia, die auf einmal erkennt, dass sie telekinetische Fähigkeiten besitzt und mit ihren neuen Kräften ihr Umfeld beeinflussen kann.  Wir verlosen 10 eBooks (MOBI- oder EPUB-Format) & 2 Printbücher für diese Leserunde. Ihr könnt euch bis zum 31. Januar bewerben (bitte gebt hierbei an, wenn für euch nur Print oder nur eBook in Frage kommen sollte). Schreibt uns: "Was würdet ihr machen, wenn ihr plötzlich die Fähigkeit der Telekinese beherrschen würdet?" Wir sind gespannt auf eure Antworten und werden die Gewinner am 01. Februar auslosen und hier bekanntgeben. Autorin Andrea Tillmanns wird an der Leserunde teilnehmen. Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass man nach Erhalt des Buches bzw. eBooks auch wirklich an der Leserunde teilnimmt sowie abschließend eine Rezension schreibt. Klappentext: Julia Jäger besitzt die Fähigkeit der Telekinese. Sie versetzt Julia in die Lage, Gegenstände wie von Geisterhand zu bewegen. Mit ihrer Begabung rettet sie nicht nur dem Elftklässler Tim das Leben und zieht die Aufmerksamkeit des gutaussehenden Neuen in ihrer Klasse auf sich, sondern verstrickt sich auch noch in ein gefährliches Abenteuer. Tim ist im Besitz einer seltsamen Münze, die einen geheimnisvollen Mann auf den Plan ruft, der behauptet, dass man mit ihrer Hilfe die ganze Welt beherrschen könnte. (Dieser erste Band der Reihe "Julia Jäger" ist inhaltlich in sich abgeschlossen). Eine Leseprobe findet man beispielsweise hier bei Amazon. Und nun freuen wir uns auf eure Bewerbungen unter Beantwortung der oben genannten Frage :)

    Mehr
    • 187
  • Beginn einer Buchreihe

    Julia Jäger und die Macht der Magie
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    01. April 2016 um 17:08

    Julia Jäger und die Macht der Magie von Andrea Tillmann ist der Auftakt einer Reihe rund um Julia Jäger, einer 16-jährigen Schülerin die plötzlich erkennt, das sie die Fähigkeit der Telekinese hat. Anfangs weiß sie noch nichts rechtes damit anzufangen, aber schon bald gelingt es ihr den Elftklässler Tim mit ihrer Fähigkeit vor einem herbeigeführten Unfall zu retten. Darin verstrickt sind drei Mitschüler von Julia, die dafür bekannt sind nichts Gutes im Schilde zu führen. Tim ist im Besitz einer alten Münze auf die es ein geheimnisvoller Unbekannter abgesehen hat. Julia verstrickt sich immer tiefer in die Geschichte und ist bald selber Hauptperson des Geschehens. Andrea Tillmann erzählt hier die Geschichte eines Mädchens das bei sich selber eine Gabe feststellt mit der sie versucht umzugehen. Die Gedankengänge von Julia zu dieser Gabe fand ich sehr interessant, denn man kann eine Gabe gut oder schlecht nutzen. Auch das sie sich fragt ob und wenn ja wie sie etwas gegen die Machenschaften ihrer Mitschüler machen kann, regt zum Nachdenken an. Insgesamt fand ich den Einstieg in die Julia Jäger Reihe durchaus interessant und dabei ausbaufähig. Es gab für mich einige Längen beim herantasten von Julia an ihre Gabe, dafür ging es an anderer Stelle recht rasant weiter. Für die genannte Zielgruppe 12-15 Jahre finde ich das Buch gut geeignet und es hat auch eine angenehme Kürze, so das jugendliche Leser nicht lange auf die Auflösung warten müssen. Der Schreibstil ist angenehm lesbar und kommt nicht mit komplizierten Schachtelsätzen daher. Ich bin zwar altersmäßig schon weit über die Zielgruppe hinaus, fand das Buch aber dennoch unterhaltsam und lesenswert.

    Mehr
  • Leider sehr knapp

    Julia Jäger und die Macht der Magie
    connychaos

    connychaos

    10. February 2016 um 22:30

    Eigentlich ist Julia Jäger ein normaler Teenager mit den üblichen Problemen. Während einer langweiligen Unterrichtsstunde bemerkt sie, dass sie die Fähigkeit der Telekinese besitzt. Dadurch kann sie Gegenstände nur mit der Kraft ihrer Gedanken bewegen. Im Kletterwald kann sie sogar ihrem Mitschüler Tim das Leben retten als dieser abstürzt. Tim wird immer wieder von andere n Schülern bedrängt, sie wollen etwas von ihm, was er von seinem Großvater bekommen hat. Die Geschichte liest sich locker und flüssig. Julia ist ein sympathischer Teenie., Tim fand ich ebenfalls sehr nett. Mir war der Verlauf der Geschichte zu schnell, ohne vorherige Anzeichen kann Julia plötzlich Telekinese, übt alleine und kommt erstaunlich schnell zum Erfolg. Ich hätte mir ausführlichere Szenen gewünscht, auch mehr Erklärungen. Das Buch umfasst nur 160 Seiten, die Geschichte hat Potential und mit mehr Ausführlichkeit hätte man viel mehr daraus machen können. An Spannung und Fantasie fehlte es nicht.

    Mehr
  • ein spannender Roman, ich freu mich auf Band 2 und wie es mit Julia weitergeht

    Julia Jäger und die Macht der Magie
    BeatesLovelyBooks

    BeatesLovelyBooks

    19. November 2015 um 12:24

    Meine Meinung:  Als Julia plötzlich während des Unterrichtes merkt, dass sie die Gabe der Telekinese besitzt, ist sie zunächst etwas verwirrt. In ihrem Kopf spinnt sie die verrücktesten Szenarien durch, die mit ihr passieren können, wenn es jemand erfahren würde. Zunächst versucht sie erstmal auszutesten, wie weit sie diese Gabe denn schon beherrscht. Nach unzähligen Versuchen mit Bleistiften und Seife, passiert es dann plötzlich, dass sie Tim, einem Schulkameraden, das Leben rettet. Und so beginnen dann auch schon die Probleme für Julia. Plötzlich interessiert sich der Neue aus der Klasse für sie und von einigen Anderen wird sie zusammen mit Tim bedroht. Sein Opa hat eine Münze, die etwas magisches besitzt. Dann ist da noch ein Magier, der mit Hilfe der Münze, die Kräfte von Julia schwächen kann. Immer wieder geraten Julia und Tim in Gefahr und nicht immer ist Alex an ihrer Seite um ihnen zu helfen. Spannend wird es als Julia und der Magier gleichzeitig die Münze berühren. Was dann passiert kann nicht mal Alex aufhalten. Andrea Tillmanns hat einen sehr locker flockigen Schreibstil, genau angepasst an das Alter und die Art von Julia. Obwohl ich Julia trotz ihrer 16 Jahre etwas reifer wirken lassen. Sie hat das Buch aus Sicht von Julia geschrieben und was dieses Mädel alles so denkt, ist wirklich teilweise sehr lustig. Julia ist ein Teenager die alles sagt, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Sie ist taff und dann aber auch wieder ängstlich, wenn sie merkt, dass sie in der Patsche sitzt. Tim ist eher ein unscheinbarer Junge, der so gar nicht zu Julia passt. Er ist ein wenig zurückhaltend und an Julia interessiert. Doch da ist dann noch Alex, für den Julia auch etwas übrig hat. Mein Fazit:  Ich bin auf Band 2 gespannt, wenn es magisch mit Julia weitergeht. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann das Jugendbuch absolut weiterempfehlen. Meine Bewertung: 5/5 

    Mehr
  • konnte mich überzeugen

    Julia Jäger und die Macht der Magie
    Letanna

    Letanna

    12. September 2015 um 16:13

    Eigentlich führt Julia das Leben eins völlig normalen Mädchens, bis sie eines Tages entdeckt, dass sie besondere Fähigkeiten hat. Sie dann Dinge mit reiner Gedankenkraft bewegen. Julia hat keine Ahnung woher diese Fähigkeit kommt und nutzt sie erst einmal für Streiche an ihren Mitschülern. Bei einem Ausflug in einen Kletterpark nutzt sie diese Fähigkeit das erste Mal, um jemanden das Leben zu retten. Sie rettet dem Elftklässer Tim das Leben, als dieser von 3 seiner Mitschüler angegriffen wird. Von da an, sieht Julia ihre Aufgabe darin, Tims Schutzengel zu sein. Die drei Mitschüler sind hinter einer alten Münze her, die Tim von seinem Großvater geerbt hat. Irgend etwas Besonders ist an dieser Münze. Als in die Klasse ein neuer Schüler kommt, benimmt dieser sich sehr seltsam und scheint etwas zu wissen über Julias Fähigkeiten. Meine Meinung: Mit diesem Buch präsentiert uns die Autorin eine wirklich sympatische Heldin, die vor allem durch ihre Normalität überzeugen konnte. Sie ist eher der Durchschnittstyp, ist weder besonders beliebt noch besonders unbeliebt. Außerdem ist sie schon seit längerem Lucas verliebt, einem Mitschüler  aus ihrer Klasse. Dann bekommt sie ganz unterwartet diese besonderen Fähigkeiten und hat natürlich absolut keine Ahnung warum. Die Autorin hält sich da auch bedeckt und es geht wenig Informationen woher diese plötzlich kommen. Das ganze wurde sehr spannend umgesetzt. Zwischen Julia und Tim entwickelt sich eine Freundschaft, der im Moment noch nichts Romantisches anhaftet. Ich könnte mir vorstellen, dass sich vielleicht im 2. Teil etwas anbahnen wird, wobei es da auch noch den mysteriösen Alexander gibt, der mehr weiß als Julia selbst. Insgesamt ist das ganze sehr spannend umgesetzt worden und ich wollte immer weiter lesen, um endlich zu erfahren, was das jetzt alles zu bedeuten hat. Insgesamt konnte mich dieser 1. Teil wirklich überzeugen und ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt. Von mir gibt es 9 von 10 Punkte. 

    Mehr
  • Authentisch, magisch, spannend!

    Julia Jäger und die Macht der Magie
    Evanesca

    Evanesca

    03. September 2015 um 11:29

    Julia Jäger besitzt die Fähigkeit der Telekinese. Sie versetzt Julia in die Lage, Gegenstände wie von Geisterhand zu bewegen. Mit ihrer Begabung rettet Julia nicht nur dem Elftklässler Tim das Leben und zieht die Aufmerksamkeit des gutaussehenden Neuen in ihrer Klasse auf sich, sondern verstrickt sich auch noch in ein gefährliches Abenteuer. Tim ist im Besitz einer seltsamen Münze, die einen geheimnisvollen Mann auf den Plan ruft, der behauptet, dass man mit ihrer Hilfe die ganze Welt beherrschen könnte.   Das war wieder eins der Bücher, die ich in einem Rutsch gelesen habe – bei einer lockeren Sprache, einer sehr authentischen Protagonistin und einer spannenden Geschichte kein Problem. Kurioserweise habe ich mich beim Klappentext verlesen und statt “geheimnisvolle Münze” blöderweise “geheimnisvolle Mütze” gelesen – und habe mich im Vorfeld halbtot gegrübelt darüber, wie eine Mütze geheimnisvoll sein soll und wie eine solche Mütze aussehen würde. Erst als ich dann wirklich angefangen habe, zu lesen – und statt einer Mütze eine Münze auftauchte – habe ich meinen Fehler bemerkt. So kann ein Verleser zu völlig falschen Erwartungen an ein Buch führen! Das Buch selbst hat mir großen Spaß gemacht. Die Protagonistin ist unglaublich authentisch - eine echte morgenmufflige Teenagerin mit ganz normalen Sorgen - und die Sprache des Romans ist locker-leicht, ohne ins Lächerliche abzudriften. Und das, obwohl sie sehr nahe an der Protagonistin ist. Ein Spagat, der vielen Autoren nicht so recht gelingen möchte - aber hier gut geklappt hat :) Auch der Weltenbau war soweit ich das bei einem Reihenauftakt beurteilen kann in sich schlüssig und macht neugierig auf mehr. Wo kommen Julias Kräfte her? Wie viele andere Menschen mit besonderen Kräften leben in dieser Welt? Welche Artefakte gibt es noch und was machen sie? Ich freue mich auf Teil 2, der nächstes Jahr erscheinen soll und bin auf Julias Abenteuer gespannt.

    Mehr
  • Ungeahnte Kräfte!

    Julia Jäger und die Macht der Magie
    YvetteH

    YvetteH

    18. August 2015 um 19:40

    Klappentext: Julia Jäger besitzt die Fähigkeit der Telekinese. Sie versetzt Julia in die Lage, Gegenstände wie von Geisterhand zu bewegen. Mit ihrer Begabung rettet Julia nicht nur dem Elftklässler Tim das Leben und zieht die Aufmerksamkeit des gutaussehenden Neuen in ihrer Klasse auf sich, sondern verstrickt sich auch noch in ein gefährliches Abenteuer. Tim ist im Besitz einer seltsamen Münze, die einen geheimnisvollen Mann auf den Plan ruft, der behauptet, dass man mit ihrer Hilfe die ganze Welt beherrschen könnte. Meine Meinung: Zuerst möchte ich mich beim O´Connell Press Verlag bedanken, der mir dieses Buch vorab als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Es war wieder ein Buch aus diesem Verlag, das mich überzeugt hat. Eine tolle Geschichte über das Teeniemädchen Julia, die besondere Fähigkeiten an sich entdeckt; drei Jungen, die die Schüler in der Schule terrorisieren; Tim, der von Julia "beschützt" wird und Alexander, der neue Unbekannte. Die Autorin hat mit einem flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstil eine fesselnde Geschichte geschrieben. Sie beschreibt die Protagonisten sehr authentisch mit nachvollziehbaren Stärken und Schwächen. Der Leser kann problemlos in die Geschichte eintauchen und mit den Protagonisten bangen, fühlen und mitfiebern. Andrea Tillmanns baut eine Spannung auf, die bis zum Ende erhalten bleibt. Am Ende bleiben einige Fragen offen: Was wird aus Julia und Tim? Was hat es mit dem mysteriösen Alexander auf sich? ... Sicher gibt es Antworten im nächsten Teil (erscheint vorauss. Aug. 2016), auf den wir gespannt sein dürfen. Mein Fazit: Ein erfrischend, neues Jugendbuch, das von mir eine ausdrückliche Leseempfehlung erhält und 5 Sterne.

    Mehr