Andrea Tillmanns , Petra Hartmann Mit Klinge und Feder

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit Klinge und Feder“ von Andrea Tillmanns

Phantasie statt Völkerschlachten – das war das Motto, unter dem die Phantastik Girls zur Feder griffen. Mit Humor, Gewitztheit und ungewöhnlichen Einfällen erzählen sieben Autorinnen ihre Geschichten jenseits des Mainstreams der Fantasy. Kriegerinnen und gut bewaffnete Zwerge gehören dabei genauso zum Personal wie sprechende Straßenlaternen, Betonfresser oder skurrile alte Damen, die im Bus Anspruch auf einen Behindertensitzplatz erheben. Dass es dennoch nicht ohne Blutvergießen abgeht, ist garantiert: Immerhin stecken in jeder der Storys sechs Liter Herzblut. Mindestens. Mit Geschichten von Linda Budinger, Charlotte Engmann, Petra Hartmann, Stefanie Pappon, Christel Scheja, Andrea Tillmanns und Petra Vennekohl.

Abwechslungsreiche Fantasy-Kurzgeschichten, für jeden Geschmack etwas dabei :-)

— Nayla
Nayla

Bunte Mischung aus Kurzgeschichten verschiedener Autorinnen, nachdenklich, zum Schmunzeln oder mit einem Schuß schwarzen Humor

— Tulpe29
Tulpe29

Nette Kurzgeschichten mit Fantasy-Touch!

— Annealmighty
Annealmighty

Fantastische Kurzgeschichten, tolle Autoren

— anke3006
anke3006

Spannende und abwechslungsreiche Geschichtensammlung! Von urkomisch bis gnadenlos spannend ist alles dabei!

— Wortteufel
Wortteufel

Sehr schöne kurze Geschichten. Manche zum Schmöckern und andere wiederrum zum Nachdenken.

— Topica
Topica

Stöbern in Fantasy

Aufbruch nach Sempera

Zum Ende hat mich das Buch mitgerissen."

Lexy_Koch

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Ein wirklich tolles Buch. Annie J. Dean kann Gefühle wundervoll in Worte zu fassen. Ich freue mich auf Band 2

Sandra251

Irrlichtfeuer

Ich durfte diese sympathische junge Autorin auf dem Bloggertreffen des Verlages 2016 kennen lernen und freue mich schon auf neues von ihr

Kerstin_Lohde

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mit Klinge und Feder" von Andrea Tillmanns

    Mit Klinge und Feder
    Linda_Budinger

    Linda_Budinger

    An dieser Leserunde nehmen einige der Autorinnen teil:  Linda Budinger, Petra Hartmann, Christel Scheja, Andrea Tillmanns, Petra Vennekohl und Stefanie Pappon. Bei "Mit Klinge und Feder" handelt es sich um eine Kurzgeschichtenanthologie, die in Buchform, sowie als E-Book erschienen ist. Verlost werden unter den Interessenten 10  Buchexemplare. Die Geschichtensammlung aus dem Ulrich Burger-Verlag stellt die ganze Bandbreite des Schaffens einer kleinen Autorinnengruppe vor, die sich der Phantastik gewidmet hat.

    Mehr
    • 358
  • Abwechslungsreiche Fantasy - für jeden etwas dabei

    Mit Klinge und Feder
    Nayla

    Nayla

    Im Mai 2013 veröffentlichten die sieben Fantasy-Autorinnen Linda Budinger, Charlotte Engmann, Petra Hartmann, Stefanie Pappon, Christel Scheja, Andrea Tillmanns und Petra Vennekohl eine Anthologie, die jenseits des üblichen Mainstreams sein und ohne Völkerschlachten und Gemetzel auskommen sollte. Und das ist ihnen auch gelungen.Es sind 16 Geschichten, mal kurz, mal länger, die alle ihre ganz eigene Schrift der jeweiligen Autorin tragen. Sie wurden mit viel Einfallsreichtum geschrieben. Dabei handelt es sich um Modernes wie "Die letzte Bahn", etwas aus dem Mittelalter, aus der Sagenwelt , um völlig Verrücktes wie "Alte Damen reizt man nicht" oder Lustiges wie "Das Märchen von der verzauberten Straßenlaterne". Sehr berührend auch die Geschichte "Was lange im Verborgenen ruht". Mich hat nicht jede Geschichte angesprochen, aber das hatte ich auch nicht erwartet. Trotzdem war ich immer neugierig, was mich dieses Mal für eine Geschichte erwarten würde und ich wurde selten enttäuscht. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich für Fantasy und Anthologien interessiert und sich mit abwechslungsreichen Geschichten gerne etwas die Zeit versüßen möchte....Einen Punktabzug, weil mich nicht jede Geschichte fesseln konnte.

    Mehr
    • 4
  • Bunte Mischung

    Mit Klinge und Feder
    Tulpe29

    Tulpe29

    Die ganz verschiedenen Schreibstile der Autorinnen waren interessant zu lesen. Jede hat ihre eigene "Handschrift" und erreicht ein anderes Publikum.  Dadurch war das Buch abwechslungsreich und mit vielen Facetten.  Mir haben die Geschichten von Andrea Tillmanns und Petra Hartmann besonders gefallen.

    • 3
  • Mit Klinge und Feder

    Mit Klinge und Feder
    Annealmighty

    Annealmighty

    26. July 2015 um 18:23

    Dieses Buch enthält mehrere Kurzgeschichten. Es hat in etwa 240 Seiten und liest sich schnell weg. Die Story's wurden von verschiedenen Autoren verfasst und unterscheiden sich somit in dem Themen. Die Schriftart ist gewöhnungsbedürftig - aber wenn man sich daran gewöhnt hat, liest es sich flüssig weg. Ich persönlich bin nicht unbedingt ein Fan von Fantasy und konnte daher nicht mit allen Geschichten etwas anfangen - muss man aber auch nicht. Ich mochte die Sammlung an Kurzgeschichten, weil dort deutlich wurde, wie unterschiedlich die Schreibstile der Autoren sein können. Wirklich gelungen! Kann ich nur empfehlen. Perfekt geeignet für den Urlaub oder auf dem Weg zur Arbeit/Schule.

    Mehr
  • Mit Klinge und Feder

    Mit Klinge und Feder
    Solengelen

    Solengelen

    Klappentext  Phantasie statt Völkerschlachten - das war das Motto, unter dem die Phantastik Girls zur Feder griffen. Mit Humor, Gewitztheit und ungewöhnlichen Einfällen erzählen sieben Autorinnen ihre Geschichten jenseits des Mainstreams der Fantasy. Kriegerinnen und gut bewaffnete Zwerge gehören dabei genauso zum Personal wie sprechende Straßenlaternen, Betonfresser oder skurrile alte Damen, die im Bus Anspruch auf einen Behindertensitzplatz erheben. Dass es dennoch nicht ohne Blutvergießen abgeht, ist garantiert: Immerhin stecken in jeder der Storys sechs Liter Herzblut. Mindestens. Mit Geschichten von Linda Budinger, Charlotte Engmann, Petra Hartmann, Stefanie Pappon, Christel Scheja, Andrea Tillmanns und Petra Vennekohl. Eine Rezension, die allen Autorinnen und jeder Geschichte gerecht wird, ohne  zu viel vom Inhalt zu verraten, ist gar nicht mal so einfach. Ich bin gedanklich noch mitten in den Geschichten, unter Gauklern, Rittern, Greifen, Elfen, Zwergen, Katzen, nahe am schwarzen Loch, bei Oma und Enkel. Sieben wunderbare Autorinnen haben ihre Kurzgeschichten in dem Buch "Mit Klinge und Feder" veröffentlicht. Jede Geschichte ist anders, jede Geschichte besonders. Ob 4 oder 40 Seiten, jede Geschichte hat genau die passende Länge, auch wenn ich des Öfteren gerne weiter gelesen hätte. Viele der Kurzgeschichten haben das Potenzial daraus eigene Bücher zu füllen, teilweise gibt es auch schon Bücher zu den Geschichten. Ich liebe Bücher, die eine Sammlung Kurzgeschichten enthalten und mir verschiedene Autoren "vorstellen". Und auch dieses Buch reiht sich in meine Sammlung lesenswerter Kurzgeschichten ein.

    Mehr
    • 2
  • Von heimtückischen Katzen, mutigen Ritterinnen auf Greifen und pfiffigen alten Damen

    Mit Klinge und Feder
    Wortteufel

    Wortteufel

    30. June 2015 um 22:20

    Mit Anthologien ist das ja so eine Sache. Sie sind selten richtig schlecht und nur manchmal herausragend gut. Oft gibt es eine gute Geschichte und viele mittelmäßige oder einige leidlich annehmbare und ein paar eher unterirdische. Trotzdem lese ich gerne Anthologien, denn eine Sammlung von Geschichten bedeutet auch immer viel Abwechlung und Spannung. Abwechslung, da mehrere Autoren auch immer ganz unterschiedliche Erzählstile versprechen und ganz verschiedenartige Themen behandeln. Und Spannung, da die nächste Geschichte immer die beste sein könnte - oder auch die schlechteste. "Mit Klinge und Feder", herausgegeben von Petra Hartmann und Andrea Tillmanns, zählt sechtzehn Geschichten von sieben Autorinnen und ist in der Tat eine herausragend gute Anthologie. Die Phantastik Girls, wie sich die Autorinnen selbst nennen, haben eine gelungene Sammlung fantastischer Geschichten vorgelegt, die von urkomisch, über schaurig-schön bis gnadenlos spannend alles zu bieten hat. Wer bisher dem Irrglaube aufgesessen ist, Fantasy sei ein facettenarmes Genre, das außer Zwergen, Orks und Elben nicht viel zu bieten hat, wird hier eines besseren belehrt. Die Geschichten decken von klassischer Fantasy, über Sci-Fi bis hin zu historisch angehauchten Themen alles ab und lassen kaum einen Leserwunsch offen. Fazit "Mit Klinge und Feder" ist eine beachtenswerte Anthologie, die jeden Fantasy-Fan, der sich für Kurzgeschichten erwärmen kann, erfreuen wird. Einen Stern abzug gibt es für ein paar Schwächen im Lektorat und die Tatsache, dass mich nicht alle Geschichten 100%ig überzeugen konnten. Dennoch gibt es für "Mit Klinge und Feder" eine uneingeschränkte Lese-Empfehlung!

    Mehr
  • Fantasy-Kurzgeschichten die begeistern

    Mit Klinge und Feder
    anke3006

    anke3006

    30. June 2015 um 21:39

    Ich mag Geschichtensammlungen. Kurze Geschichten, verschiedene Autoren, verschiedene Erzählstile und besonders bei Fantasy auch noch Genre übergreifend. Und genau das habe ich in diesem Buch gefunden. Jede Geschichte hat etwas Besonderes. Die Auswahl der Geschichten ist geschickt zusammengestellt. Vielleicht ist die eine oder andere Art nicht jedermanns Sache. Der eine mag mehr klassisch, mehr historisch oder doch mehr Richtung SciFi. Hier findet man alles und vielleicht ist man danach noch einmal neugierig auf die eine oder andere Geschichte einer Autorin. Mir hat es gut gefallen und ich habe einige mir bekannte Autorinnen wiedergetroffen und neue Autorinnen für mich entdeckt.

    Mehr
  • phantastische Kurzgeschichten

    Mit Klinge und Feder
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    15. June 2015 um 22:39

    Mehrere Autorinnen haben sich zusammengeschlossen um ein Buch zu veröffentlichen, das diverse Kurztexte aus dem Bereich Fantasy enthält. Ich möchte nicht zu viel spoilern, aber hier ist alles dabei, von "noch ziemlich alltagsnah" bis hin zu völlig anderen Welten. Es geht um Tiere, magische und nicht-magische, ältere Damen und vampirähnliche Wesen. Meine Meinung: Der Großteil der Geschichten hat mir gut gefallen. Ich lese generell sehr gerne Kurzgeschichten. Also wer das eher nicht mag, der sollte auch die Finger von diesem Buch lassen. Nur 4 Sterne vergebe ich aber, weil mir ein paar Stories auch nicht so gut gefallen haben. Das lag zu einen daran, dass sie teilweise zu lang waren und zum anderen daran, dass ich mich nicht so gut hinein versetzen und mit den Charakteren identifizieren konnte. Sprachlich sind mir auch manchmal einige Ungereimtheiten aufgefallen, die ein weniger anspruchsvoller Leser aber vermutlich einfach überlesen wird, daher verzichte ich nun darauf, sie aufzulisten. Fazit: Ein ansprechendes Buch für Fantasy- und Kurzgeschichten-Liebhaber.

    Mehr