Der Auftrag

von Andrea Vasel 
4,5 Sterne bei22 Bewertungen
Der Auftrag
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

eigers avatar

Mysteriöse Morde in London

Tuzzis avatar

Spannende Geschichte um Ermittlungen in London. Gute Hintergrundgeschichte.

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Auftrag"

London 2010. Anne Vauxhall, Kolumnistin des gesellschaftskritischen Magazins The Investigator, erhält einen anonymen Brief mit dem Auftrag, Informationen über den reichen Textilhändler James William einzuholen. Als sie kurz darauf zu einem vermeintlichen Treffen mit ihrem Auftraggeber in ein Hotelzimmer bestellt wird, findet Anne dort jedoch die Leiche von James William. Sein Tod sieht nach einem Selbstmord aus, doch schnell stellt sich heraus, dass es Mord war und es zudem Beweise gibt, die Anne zur Hauptverdächtigen machen. Scotland Yard ermittelt gegen sie, doch Annes guter Freund, Inspektor Mark Kent, glaubt an ihre Unschuld und versucht hinter dem Rücken seines Vorgesetzten mit Anne den wahren Täter zu finden. Doch dieser scheint ihnen immer einen Schritt voraus und erweist sich als lebensgefährlicher Gegner.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783847627432
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:339 Seiten
Verlag:neobooks
Erscheinungsdatum:03.09.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    eigers avatar
    eigervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mysteriöse Morde in London
    Mystriöse Morde in London


    „Der Auftrag“ von Andrea Vasel ist der Auftakt ihrer neuen „Wer war’s – Krimireihe“. Im Mittelpunkt stehen Anne Vauxhall, die als Kolumnistin für das Magazin „Investigator tätig ist und Scotland Yard-Inspektor Mark Kent.

    Anne erhält per Kurier einen anonymen Auftrag. Sie soll alles über den Textilhändler James Wiiliams in Erfahrung bringen. Nach Bedenkzeit, die ihr gewährt wurde, nimmt sie den Auftrag an und beginnt zu recherchieren und Informationen zu sammeln.
    Anne vereinbart über den Kurier mit dem anonymen Auftraggeber einen Treffpunkt, um ihre Informationen zu übergeben. Sie trifft pünktlich am verabredeten Ort, einem Hotelzimmer, ein und findet in der Badewanne einen Toten. Es ist James Williams. Sofort verständigt sie die Polizei, indem sie Mark Kent anruft.
    Aber es war kein Selbstmord.

    Während Anne auf eigene Faust weiter recherchiert, geschieht etwas Unerwartetes. Sie selbst gerät, als angebliche Geliebt des Opfers, unter Mordverdacht. Aber Inspektor Mark Kent von Scotland Yard, den sie seit ihrer Kindheit kennt, ist ein sehr guter Freund.


    Er wird mit dem Mordfall betraut und muss nun auch gegen Anne auf ausdrücklichen Wunsch seines Vorgesetzten ermitteln. Wie er loyal bleibt und trotzdem seinen Job macht, erzählt Andrea Vasel augenzwinkernd. Es gelingt ihr den Leser geschickt in die Ermittlungen zu involvieren. Ganz nebenbei lernt er die Freunde von Mark und Anne sowie das Umfeld des Opfers kennen. Dabei kommen immer wieder interessante Details an das Licht, die die Ermittlungen spannend gestalten. Der Schreibstil ist flüssig und sehr informativ. Einzelne Handlungsstränge werden geschickt verknüpft und man rätselt bis zum Schluss, wer der Täter sein könnte.

    Die Auflösung ist in sich stimmig und in ein spannendes Finale integriert.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Fall von Anne und Mark.

    Fazit:
    „Der Auftrag“ ist aus meiner Sicht eine Leseempfehlung für alle, die gern in einer verzwickten Geschichte mit raten und London als Schauplatz lieben.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Tuzzis avatar
    Tuzzivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte um Ermittlungen in London. Gute Hintergrundgeschichte.
    Spannendes unterhaltsames Buch

    Ich habe das E-Book “Der Auftrag“ von Andrea Vasel bei einer Lovelybooks-Verlosung gewonnen. Das Buch hat mir gut gefallen.
    Anne Vauxhall arbeitet in London als Kolumnistin bei einer Zeitschrift/Zeitung, die monatlich erscheint. Ihr Vater war Ermittler bei Scotland Yard. In ihrer Kolumne hilft sie Lesern und ermittelt auch wenn notwendig. Sie erhält anonym die Bitte, etwas über einen reichen, angesehenen Geschäftsmann herauszufinden. Sie wird in eine Falle gelockt und findet diesen Mann tot auf. Damit steht sie nun auch unter Mordverdacht.
    Ihr guter Freund Mark Kent von Scotland Yard und sie wollen den Fall aufklären. Beide dürfen nur inoffiziell ermitteln, damit Mark nicht suspendiert wird. 
    Die Story gefällt mir gut. Ich werde auch die nachfolgenden Fälle um Anne Vauxhall und Mark Kent lesen!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Jule2507s avatar
    Jule2507vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es lässt sich zügig und flüssig lesen und es macht Laune, mitzuraten, wer der Täter war. Dennoch keine literarische Glanzleistung.
    Kurzweiliger Krimi

    Empfehlenswert für den, der nicht allzu viel erwartet. Für Urlaub oder volle Wartezimmer perfekt

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Angellikas avatar
    Angellikavor 2 Jahren
    Der Auftrag von Andrea Vasel

    Ein sehr gelungener Krimi, der einen dazu verleitet mitzurätsel!

    Das Buch hat ein eher schlichtes Cover, welches jedoch sehr gut zum Buch passt und einen trotz der Schlichtheit anspricht.
    Auch der Schreibstil ist angenehm. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen gehabt, dies habe ich auch dem Schreibstil zu verdanken, da dieser unkompliziert ist und keine langatmigen Umschreibungen zulässt.

    Anne, eine Kolumnistin, lebt seit eineinhalb Jahren in London. In ihrer Kolumne gibt sie Ratschläge. So wundert es sie nicht, dass sie auf der Arbeit einen Brief an "Ask Anne" bekommt.
    In diesem wird sie gebeten über einen James Williams zurecherchieren, da der Auftraggeber Angst vor diesem hätte...
    In Laufe ihrer Ermittlungen findet Anne die Leiche von James.
    Dies und andere Beweise weisen auf sie als Mörderin hin.
    Mark und Gavin, beides Freunde von ihr und Mitarbeiter vom scotland yard, möchten ihre Unschuld beweisen. Dabei müssen sie jedoch vorsichtig vorgehen.
    Eine weitere Leiche,  mehrere Tatverdächtige und vieles mehr erwartet einen in dem Buch.

    Ein absolut lesenswertes Buch. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Kaitos avatar
    Kaitovor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein toller Krimi. Ich hoffe man bekommt von dieser Autorin und ihrer Protagonistin noch mehr zu lesen.
    Zum Mitfiebern und selbst ermittlern. Lesenswert!

    Anne Vauxhall ist Kolumnistin des gesellschaftskritischen Magazins The Investigator in London. Ermittlungen stehen bei diesem Magazin im Vordergrund, deshalb nimmt sich Anne in ihrer Kolumne der Probleme ihrer Leser an, geht den Ursachen auf den Grund und sucht nach Lösungen.

    Daher zögert sie auch nicht lange, als sie von einem ihrer Leser anonym um Hilfe gebeten wird. Doch Anne stellt dabei Recherchen über einen Mann an, der skrupellos und kriminell zu sein scheint. Das bringt sie in große Schwierigkeiten, aus denen ihr nur noch ihr guter Freund, Inspektor Mark Kent, von Scotland Yard heraushelfen kann. Mark muss allerdings aufpassen, dass er sich nicht selbst in die Sache verstrickt….

    Der Auftrag ist ein moderner Krimi mit einer sympathischen Protagonistin in einem spannenden Fall.Der Schauplatz, das heutige London, wird von der Autorin detailliert und realistisch beschrieben. Sie verliert sich dabei aber nicht in unendlichen Landschaftsbetrachtungen.
    Die Figuren sind gut ausgearbeitet und wirken sehr glaubwürdig. Die Autorin hat ihren Figuren die typisch-englischen überaus höflichen Umgangsformen auf den Leib geschrieben. Sie haben Ecken und Kanten und teilweise auch eine dunkle Vergangenheit, die sie geprägt hat. Diese wird von der Autorin aber immer nur angekratzt und man bekommt manchmal leicht das Gefühl, man hätte schon den zweiten Teil einer Reihe in der Hand. Tatsächlich ist Der Auftrag aber der erste Fall für Anne.

    Die Handlung und der Spannungsbogen fesseln den Leser und sind sehr flüssig.
    Der Sprachstil der Autorin ist angenehm zu lesen und sie räumt jeder Figur ihren Platz ein. Allerdings kann es passieren, dass man bei der Fülle an Verdächtigen und Nebenfiguren ab und an ein bisschen den Überblick verliert.
    Trotzdem macht es sehr viel Spaß Anne bei ihren Ermittlungen zu begleiten und man fiebert ab der ersten Seite mit.
    Ein schöner Krimi, der sich wunderbar als Urlaubslektüre eignet.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    mimimaus01s avatar
    mimimaus01vor 3 Jahren
    Ein sehr gelungener Auftakt!

    In dem Krimi „Der Auftrag" von Andrea Vasel lernen wir Anne Vauxhall kennen, die, nach einem Aufenthalt in Deutschland, wieder in London lebt, und bei einer Zeitschrift arbeitet. Sie hat dort eine Kolumne inne.

    An einem Tag erhält sie über einen Kurier ein mysteriöses anonymes Schreiben, indem sie gebeten wird, alles über einen gewissen James Williams herauszufinden. Dieser würde das Leben des anonymen Schreibers bedrohen. Anne überlegt nicht wirklich lange, und nimmt den Auftrag an. Kurze Zeit später hat sie ebendiese Informationen gesammelt. Es soll zu einem mündlichen Gesprächsaustausch kommen, doch als Anne im Hotelzimmer eintrifft, findet sie James Williams ermordet in der Badewanne vor.

    Da alles daraufhin deutet, dass Anne die Mörderin von James Williams ist, beginnt nun ein heikles Katz- und Maus Spiel. Annes alter guter Freund Mark Kent übernimmt die Leitung des Falles. Da Anne aber auch ein wahrer Sturkopf ist, lässt sie sich nicht kleinkriegen, und ermittelt heimlich weiter.

    Nachdem ich das Buch erhalten habe, musste ich sofort das Lesen beginnen. Andrea Vasel hat diesem Krimi eine enorme Prise Pep verpasst, so dass ich kaum in der Lage war, das Buch an die Seite zu legen.

    Hin und wieder werden Einzelheiten aus der Vergangenheit der Protagonisten eingestreut, und auch dieses verleitet den Leser weiterlesen zu müssen.

    Dieser Krimi war bislang einer meiner Jahreshighlights!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Livress avatar
    Livresvor 3 Jahren
    „Der Auftrag“ – gelungener Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe!

    Anne Vauxhall hat nach dem Mord an ihren Eltern viele Jahre bei den Großeltern in Deutschland gelebt. Nun ist sie zurück in London, ihrer alten Heimat. Hier hat sie zunächst nur wenige soziale Kontakte, einer davon ist Mark, den sie bereits von früher kennt und der heute Inspektor bei Scotland Yard ist. Anne arbeitet als Journalistin bei einer investigativen Londoner Zeitung und schreibt dort eine Kolumne. Eines Tages erhält sie in der Radaktion per Kurier ein Schreiben eines Auftraggebers der möchte, dass Anne Informationen über einen gewissen James William sammelt, da dieser das Leben des Auftraggebers bedrohe. Anne wird neugierig, nimmt den Auftrag an und wird zum Informationsaustausch in ein Hotelzimmer bestellt. Dort findet sie jedoch die Leiche von besagtem James William in der Badewanne! Doch war es wirklich Selbstmord, wie es den ersten Anschein macht? Anne und auch die Polizei haben Zweifel daran und plötzlich steht Anne im Mittelpunkt einer Mordermittlung…
    „Der Auftrag“ ist der Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe um Journalistin Anne Vauxhall. Die Hauptprotagonistin scheint schon einiges durchgemacht zu haben in ihrem Leben. Vor allem der Mord an ihren Eltern, der nie aufgeklärt wurde, belastet sie sehr. Jedoch wird Anne ansonsten als fröhliche, aufgeweckte Person beschrieben, die einem beim Lesen schnell sympathisch wird und mit der man bei all den Geschehnissen mitfiebert. Doch manches (vor allem aus der Vergangenheit) bleibt noch unerwähnt oder ungeklärt, was die Neugierde auf weiter Bänder der Reihe weckt.
    Der Schreibstil ist dabei sehr angenehm, so dass man der Geschichte sehr gut folgen kann. Der Spannungsbogen wird bis zum Ende hochgehalten, auch durch einige unerwartete Drehungen und Wendungen.
    Das Setting der Story in London gefällt mir sehr gut und wirkt sehr stimmig.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Spannend bis zum Schluss

    Der Auftrag ist ein spannender Krimi von Andrea Vasel, der in London spielt. Die Londoner Kolumnistin Anne Vauxhall wird in einem anonymen Schreiben um Hilfe gebeten. Der Fall klingt interessant und so willigt Anne ein den Auftraggeber zu treffen und schlittert plötzlich in einen Mordfall. Ihrem Bekannter Mark Kent von Scotland Yard wird der Fall übertragen und es beginnt eine knifflige Ermittlung.
    Ein wirklich spannender Krimi, der mich von Anfang bis zum Ende gefesselt hat. Die Ermittlungen waren knifflig und führten nicht immer zum Ziel.
    Die Hauptpersonen des Buches sind sehr gut dargestellt. Charaktereigenschaften werden sehr deutlich, machen mal sympatischer, mal unsympatischer, ganz wie in der realen Welt.

    Mir hat das Buch gut gefallen und ich freue mich auf weitere Fälle des Londoner Teams.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    seschats avatar
    seschatvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Spannender London-Krimi zum Mitdenken
    Auftrag undercover

    Andrea Vasels Krimi "Der Auftrag" spielt in Londons Upperclass, die gern mehr verschweigt, als offenbart. James Williams, ein schwerreicher Textilfabrikant, wird ermordet. Doch wer ist es gewesen? Seine eifersüchtige Ehefrau, eine seiner Geliebten oder vielleicht die Kolumnistin des gesellschaftskritischen Magazins The Investigator Anne Vauxhall?


    Anne ist in diesen verworrenen Kriminalfall einfach hineingerutscht, indem sie einem anonymen Hilferuf, der sie in der Verlagsredaktion erreichte, nachging und als erste auf James Williams Leiche stieß.

    Für Scotland Yard ist sie die Hauptverdächtige und wird sogar als ehemalige Geliebte des Millionärs angesehen. Um ihre Neugierde zu stillen und den gegen sie erhobenen Vorwürfen zu begegnen, ermittelt sie nun auf eigene Faust. Dabei wird sie von ihrem Freund aus Kindertagen Mark Keller unterstützt, der nicht nur für sie schwärmt, sondern als Polizist auch an ihre Unschuld glaubt. Weitere Leichen folgen. Mysteriöse Verkehrsunfälle und vergiftete Pralinen machen die Spurensuche nicht einfacher.

    Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen, weil er nicht nur eine Menge Lokalkolorit aufweist, sondern vor allem anhaltend spannend ist. Bis zum Schluss tappt der Leser bei der Benennung des Täters im Dunkeln.Der Erzählstil ist leicht lesbar und lässt den Leser immer tiefer in die Handlung eintauchen. Zudem finde ich es schön, dass Anne und Mark durch diesen Fall endlich zueinander finden. Also, neben Crime spielt auch die Liebe eine Rolle.

    Fazit
    Ein sehr spannender und dadurch lesenswerter Krimi im Stile von Miss Marple.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    L
    Lesestillevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Munteres Tätersuchen mit einigen unerwarteten Wendungen - eine moderne Miss Marpel
    Würde es Miss Marpel nochmal geben, hieße sie vermutlich Anne Vauxhall....

    "Anne Vauxhall ist Kolumnistin des gesellschaftskritischen Magazins The Investigator in London. Ermittlungen stehen bei diesem Magazin im Vordergrund, deshalb nimmt sich Anne in ihrer Kolumne der Probleme ihrer Leser an, geht den Ursachen auf den Grund und sucht nach Lösungen. Daher zögert sie auch nicht lange, als sie von einem ihrer Leser anonym um Hilfe gebeten wird. Doch Anne stellt dabei Recherchen über einen Mann an, der skrupellos und kriminell zu sein scheint. Das bringt sie in große Schwierigkeiten, aus denen ihr nur noch ihr guter Freund, Inspektor Mark Kent, von Scotland Yard heraushelfen kann. Mark muss allerdings aufpassen, dass er sich nicht selbst in die Sache verstrickt…."

    Bereits das Cover des Buches lässt keinen Zweifel daran, dass die Handlung in England/London spielt.
    Ein bisschen fehlt der britische Humor, aber das tut der Handlung keinen Abbruch.
    Mich hat das Buch von der ersten Seite an gefesselt und schnell war ich mit dabei, zu rätseln, wer denn Motive hätte, den natürlich vorkommenden Mord zu verüben.
    Oft musste ich über die Sturheit von Anne schmunzeln, die Lösung des Falles als Hauptverdächtige selbst zu finden. Da war sie dann wieder, die Erinnerung an die pfiffige, aber doch sehr eigenwillige Miss Marpel, deren Geschichten und Filme ich früher so gerne verfolgt hatte.
    Auch Anne setzte sich über die Anweisungen von Scottland Yard hinweg und bringt sich selbst mehrmals in Gefahr, sie kann den Täter und die Zusammenhänge des Falls nicht auf geradem Weg finden, immer wenn man denkt, ja, so muss es sein, dann stellt man fest, dass man wieder von vorne anfangen muss. Die tatsächliche Aufklärung des Falls ist dann  zunächst völlig unerwartet, aber nachvollziehbar erklärt.

    Das Buch lässt sich ohne Hänger lesen, der Stil ist schnörkellos und flüssig.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AndreaVasels avatar
    Ich suche ca. 5-7 Testleser, die Zeit für eine knapp 22-seitige Kurzgeschichte von mir haben, die den Titel "Anne Vauxhall " tragen wird. Dabei handelt es sich um einen Prequel zu Der Auftrag, in dem ihr etwas mehr über Anne und Marks Vorgeschichte erfahren werdet. Diese Geschichte wird unabhängig von Der Konflikt erscheinen und ist auch mit keinem eigenen Kriminalfall verknüpft.

    Wenn ihr Interesse daran habt, "Anne Vauxhall" bereits vorab zu lesen und mir ein ausführliches Feedback geben wollt, lasst es mich gerne per PN wissen. :-)

    Liebe Grüße,
    Andrea
    Zum Thema
    AndreaVasels avatar

    Mit der Vorstellung des Covers von Der Konflikt hatte ich es ja bereits angekündigt:

    Der Auftrag wird mit der Veröffentlichung des zweiten Teils meiner Wer war's-Krimireihe ebenfalls ein anderes 'Gesicht' bekommen.

    Hier könnt nun einen ersten Blick auf das neue Aussehen von Der Auftrag werfen, das optisch an das Design von Der Konflikt angepasst wurde.

    Hinterlasst mir gerne wieder einen Kommentar, wie es euch gefällt.

    Liebe Grüße,
    Andrea Vasel
    Zum Thema
    AndreaVasels avatar
    Weihnachtszeit – Wieder einmal Lese- und Geschenkezeit:

    Draußen ist es inzwischen schon richtig kalt geworden und der Ansturm auf die Geschäfte und Weihnachtsmärkte hat begonnen. Doch viele von uns sehnen sich vermutlich jetzt schon danach, mit einem spannenden Krimi und einer guten Tasse Tee unterm Weihnachtsbaum zu sitzen, um dort in Ruhe auf Mörderjagd gehen zu können.

    Wenn ihr euch dafür zudem gerne nach London aufmachen wollt, seid ihr bei mir genau richtig. Denn passend mit dem ersten Türchen im Adventskalender verlose wieder einmal 7 E-Books (im Mobi- oder Epub-Format) meines aktuellen Wer war’s-Kriminalromans „Der Auftrag“, der Auftakt eines Mehrteilers ist.

    Darin begeben sich die Londoner Kolumnistin Anne Vauxhall und Scotland Yard-Inspektor Mark Kent im Stil britischer Whodunnits in unserer heutigen Zeit gemeinsam auf die Suche nach einem Mörder. Doch warum machen die beiden das überhaupt?

    London 2010. Anne Vauxhall, Kolumnistin des gesellschaftskritischen Magazins The Investigator, erhält einen anonymen Brief mit dem Auftrag, Informationen über den reichen Textilhändler James William einzuholen. Als sie kurz darauf zu einem vermeintlichen Treffen mit ihrem Auftraggeber in ein Hotelzimmer bestellt wird, findet Anne dort jedoch die Leiche von James William. Sein Tod sieht nach einem Selbstmord aus, doch schnell stellt sich heraus, dass es Mord war und es zudem Beweise gibt, die Anne zur Hauptverdächtigen machen. Scotland Yard ermittelt gegen sie, doch Annes guter Freund, Inspektor Mark Kent, glaubt an ihre Unschuld und versucht hinter dem Rücken seines Vorgesetzten mit Anne den wahren Täter zu finden. Doch dieser scheint ihnen immer einen Schritt voraus und erweist sich als lebensgefährlicher Gegner.

    Wenn ihr nun gerne den Mörder dingfest machen wollt, braucht ihr nicht viel zu tun. Hinterlasst mir hier einfach bis zum 4. Advent eine Nachricht und erzählt mir, warum ihr euch gerne mit meinen Ermittlern auf Spurensuche begeben wollt und in welchem E-Book-Format.

    Mehr Informationen über mich und meine Wer war’s-Krimireihe sowie einige Stimmen meiner bisherigen Leser findet ihr hier:
    http://andreavasel.com/
    https://www.lovelybooks.de/autor/Andrea-Vasel/Der-Auftrag-1089363181-w/

    Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch eine schöne Adventszeit.

    Liebe Grüße,
    Andrea Vasel
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks