Andrea Wulf

 4,5 Sterne bei 135 Bewertungen

Lebenslauf

Andrea Wulf, geboren in Indien und aufgewachsen in Deutschland, lebt in London. Als Autorin wurde sie mit einer Vielzahl internationaler Preise ausgezeichnet, vor allem für ihren Weltbestseller »Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur« (2016), der in 27 Sprachen übersetzt wurde und 2016 den Bayerischen Buchpreis bekam. Auch »Fabelhafte Rebellen (2022, Verfilmung ist geplant) wurde ein internationaler Bestsellererfolg. Auf Deutsch sind von ihr außerdem erschienen »Die Vermessung des Himmels. Vom größten Wissenschaftsabenteuer des 18. Jahrhunderts« (2012/2017) und »Die Abenteuer des Alexander von Humboldt. Eine Entdeckungsreise« (2019). Andrea Wulf schreibt u.a. für die New York Times, die LA Times, das Wall Street Journal, The Atlantic und den Guardian. Sie ist Mitglied des PEN American Center und ein Fellow der Royal Society of Literature. www.andreawulf.com

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Andrea Wulf

Neue Rezensionen zu Andrea Wulf

Cover des Buches Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur (ISBN: 9783328102113)
Argentumverdes avatar

Rezension zu "Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur" von Andrea Wulf

Die einfachste Wahrheit, ist die am schwersten Verständliche
Argentumverdevor 3 Monaten

Mein Vater schenkte mir dieses Buch mit den Worten: "Wenn du über Humboldt gelesen hast und erkannt hast, wie weitreichend seine Erkenntnisse sind, kennst du einen von zwei Gründen, warum ich mich als junger Mann entschieden habe in die veterinärmedizinische Forschung zu gehen." Leider starb er nur wenige Tage später und ich mochte das Buch lange nicht ansehen, bis jetzt, fünfeinhalb Jahre später.

Andrea Wulf gelingt es mit diesem Buch einen Ein- und Überblick in ein Leben so umfangreich wie kaum ein Anderes, immer in Bewegung, in drängendem Fortsetzen seiner Arbeit, so viel zu kurz für den Umfang und die Erkenntnisse seines Wirkens, zu geben. Dabei  noch neugierig zu machen, zu unterhalten und zusammenzufassen ist schon fast eine Lebensaufgabe, auch für die Autorin selbst, die einen Großteil von Humboldts Reisen und Wirken persönlich nachverfolgt hat. Die Bezeichnung Universalgelehrter trifft es wohl am Ehesten, wenn man das Leben Humboldts bestaunt, dass er selbst in unzähligen Werken, tausenden von Briefen und Gesprächen mit einigen der größten Köpfe seiner Zeit festgehalten und uns hinterlassen hat. Zeit seines Lebens brachte er damit zu, sich die Geheimnisse und Zusammenhänge der Natur zu erschließen und sich darüber mit Gelehrten, Wissenschaftlern, Unternehmern, Künstlern und Herrschern auf der ganzen Welt austauschte. Wie weitreichend seine Erkenntnisse sind und bis heute gültig, ja präsenter und brandaktueller denn je, versteht man, wenn man weiß, dass er in all seinem Tun stets nach jenen Zusammenhängen suchte, jenem Wechselspiel, welches die Natur im Gleichgewicht hält. Dabei stellte Alexander von Humboldt aber auch wiederholt fest, welch zerstörerische Auswüchse die menschliche Gier annehmen kann, wenn das Augenmerk nur noch auf der Ausbeutung natürlicher Ressourcen liegt. Die Autorin zeigt aber nicht nur seinen Weg vom Knaben bis hin zum reisenden Gelehrten und seine Arbeit als Naturforscher, Abenteurer, Botaniker, Geologe, Bergsteiger, Ethnologe oder Soziologe, sondern auch die Schreibtischjahre in Berlin und Paris und die enorme Leistung seine Ideen, Erkenntnisse und Entdeckungen so zu dokumentieren und zusammenzustellen, dass sie auch für eine breite Masse zugänglich und verständlich wurden. Mehr als beeindruckend sind seine unerschöpfliche Energie und sein nicht nachlassender Tatendrang, mit dem er seine Projekte und Ziele vorantreibt. Abgerundet wird das Buch mit einem mehr als 100 Seiten umfassenden Anhang mit den Nachweisen zur Recherche der Autorin, die noch mal deutlich machen, wie enorm der Umfang von Humboldts Schaffen und die daraus resultierende Herausforderung für die Biographin waren.

Mein Fazit: Ein Buch, dass mich auch ohne die Worte meines Vaters absolut gefangen genommen hat. Alexander von Humboldt ist eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten mit denen ich mich je beschäftigt habe. "Alles ist in Wechselwirkung.“ So kann man wohl seine Erkenntnisse zusammenfassen. Im Hinblick auf das Leben und Schaffen meines Vaters, weiß ich nun auch sein Werk besser einzuordnen und habe tatsächlich einen tieferen Zugang zu seiner Arbeit und seinem Denken, als je zuvor.  Aber auch ohne diesen sehr persönlichen Bezug, hat mich der Gelehrte, wie auch der Mensch Humboldt stark beeindruckt und ich kann nur jedem ans Herz legen, sich die Zeit für dieses Buch zu nehmen.

Cover des Buches Fabelhafte Rebellen (ISBN: 9783844547030)
AndreaEwerts avatar

Rezension zu "Fabelhafte Rebellen" von Andrea Wulf

Geschichtliche Zusammenhänge beeindruckend erzählt
AndreaEwertvor einem Jahr

Auch damals war die Zeit turbulent und es gab große Gegensätze in der Welt. Andrea Wulf versteht es wunderbar die historischen Ereignisse, die wir in der Schule - wenn überhaupt - nur als einzelne Daten kennengelernt haben, zu einem spannenden historischen Netz zu verknüpfen. Dabei erfahren wir auch viel über die Gedanken und Bedürfnisse der einzelnen Protagonisten, und wer mit wem nicht ganz so gut "konnte". Solche Rebellen sollten uns in der heutigen Zeit Mut machen für die Veränderungen, die uns bevorstehen! Menschen die an den Zusammenhängen in der Geschichte interessiert sind, werden ihre Freude beim Lesen habe. Aber: nehmt euch Zeit! Abends im Bett "mal 1-2 Seiten"... klappt nicht so gut. Als Urlaubs-Lesestoff: perfekt!

Cover des Buches Fabelhafte Rebellen (ISBN: 9783570103951)
Vorleser2s avatar

Rezension zu "Fabelhafte Rebellen" von Andrea Wulf

Die "wilden" Zeiten in Jena!
Vorleser2vor einem Jahr

Durch die intensivere Beschäftigung mit Goethe und seiner Zeit sind mir natürlich auch die Romantiker wieder nähr gekommen. Fabelhafte Rebellen von Andrea Wulf ist das jüngste Buch in meiner Romantik-/ Goethe- Sammlung (umstritten ist, ob Goethe zur Romantik gehört), die ich seit einiger Zeit aufbaue und Euch nach und nach vorstellen möchte. Dazu gehören natürlich auch die Sachbücher Der Gedichtete Himmel von Stefan Matuschek, Romantik von Rüdiger Görner, Romantik von Rüdiger Safranski, Sternstunde von Peter Neumann, um nur einige zu nennen.

Andrea Wulfs Fabelhafte Rebellen zeichnet sich dadurch aus, dass sie neben den großen romantischen Namen der Brüder Schlegel, Novalis, Tiek, Fichte, Schelling, Hegel, die Humboldt Brüder und natürlich Goethe und Schiller, auch die weiblichen Akteurinnen der Romantik nicht vergisst. Allen voran Caroline Schlegel-Schelling, deren interessantes und bewegtes persönliches Leben und literarisches Schaffen hervorragend in das Zeitgeschehen eingebettet wird. Wie Caroline in zweiter Ehe mit August Wilhelm Schlegel verheiratet war, war Dorothea (geb. Mendelssohn) in zweiter Ehe mit Friedrich Schlegel verheiratet. Wir lernen die „Die schlegelsche Clique“ in ihren Hochs und Tiefs kennen.

Das Buch umfasst den Zeitraum vom Sommer 1794, Beginn der Freundschaft zwischen Goethe und Schiller („Ein glückliches Ereignis“), bis zur Schlacht in Jena im Oktober 1806. Und wie schon der Untertitel „Die frühen Romantiker und die Erfindung des Ich“ aussagt, zeigt Andrea Wulf auch die philosophische Entwicklung der Erfindung des Selbst (vgl. Originaltitel: The First Romantics and the Invention of the Self) von Kant über Fichte und Schelling bis zu Hegel gut verständlich auf. 

Mehr findet ihr auf: http://dievorleser.blogspot.com/2023/01/andrea-wulfs-fabelhafte-rebellen.html 

Fabelhafte Rebellen ist ein kenntnisreiches Sachbuch, das sich wie ein toller Roman lesen läßt und deshalb nicht nur für Goethe-Liebhaber wie mich sehr gut geeignet ist.



Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks