Andrea Zanzotto Planet Beltà / Auf der Hochebene und andere Orte

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Planet Beltà / Auf der Hochebene und andere Orte“ von Andrea Zanzotto

'.So dass ich jetzt, wenn ich nach so langer Zeit wieder Prosa schreibe, nicht Gefahr laufe, zu viel über die Techniken nachzudenken, und mich nicht gezwungen sehe, mich zu fragen, ob das erzählende Subjekt in der Erzählung erscheinen soll oder nicht oder ob diese nur eine Darstellung von Dingen ist; ich brauche mich nicht zu fragen, ob Traum und Wirklichkeit zusammengehen oder nicht, verfließen und sich ineinander auflösen oder nicht, auch nicht, innerhalb welcher Grenzen man eine Figur oder eine Person annehmen kann, ebenso nicht, ob man auf Para- Meta- Hyper- oder Episprachen zurückgreifen soll. Ich erzähle fast nie, und es liegt mir außerdem nicht viel am Erzählen oder Informieren.' Diesem der 1963 entstandenen Erzählung 'Voraussetzungen für eine Wohnstatt' entnommenem Zitat zum Trotz erfährt der Leser in den Prosatexten Zanzottos einiges über die Figuren und Ereignisse, die in den Gedichten nur im Keim oder als Fragment dargestellt sind. Das kann die enigmatische Weiblichkeit der Protagonisten genauso sein wie die Landschaft, die aus einer tragischen Vergangenheit heraus beunruhigende Schatten auf Gegenwart und Zukunft wirft. Die Landschaft, das voralpine Hügelland in der Provinz Treviso bis hin nach Venedig und den Euganäischen Hügeln, spielt zudem in fast allen der im Zeitraum von 1942 bis in die neunziger Jahre hinein entstandenen Texte eine aktive und strukturierende Rolle, wie sie üblicherweise Personen-Protagonisten vorbehalten ist.

Stöbern in Romane

Töte mich

Opernhaftes Märchen mit viel Witz und Charme

jewi

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Leider nicht so überzeugend, wie erhofft

KristinSchoellkopf

Mein Leben als Hoffnungsträger

Schön ruhig, nostalgisch und poetisch- so kann unsere Alltag auch sein

marpije

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein großartiger Roman. Volle Leseempfehlung!

Sikal

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen