Andreas Licht

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Andreas Licht

Der schönste Aufenthalt der Welt

Der schönste Aufenthalt der Welt

 (2)
Erschienen am 14.03.2016

Neue Rezensionen zu Andreas Licht

Neu

Rezension zu "Der schönste Aufenthalt der Welt" von Andreas Licht

Wo Literaten schlafen...!
AndreasKueckvor 3 Monaten

„Ich sterbe über meine Verhältnisse.“ Oscar Wilde

Was haben Simone de Beauvoir, Gerhart Hauptmann und Thomas Mann gemeinsam? Alle diese bekannten Dichterinnen und Dichter haben eine Zeit ihres Lebens in einem Hotel verbracht. Selbstverständlich nicht in einem X-beliebigen Hotel – Nein! – es waren für diese Dichter inspirierende Häuser, die sie beherbergt haben.

Reiner Moritz nimmt uns mit auf eine kulturelle Reise durch Länder und Epochen, öffnet für uns die Eingangstüren von 17 außergewöhnlichen Hotels und lässt uns an deren Zauber teilhaben. Er plaudert gewohnt kurzweilig aus dem „Nähkästchen“ mit seinen vielen Geschichten rund um Literatur und Lebensart – und vergisst auch nicht, den kulturellen und gesellschaftlichen Wandel mit seinen vielfältigen Einflüssen unerwähnt zu lassen.

Dank der großartigen Fotos von Andreas Licht konnte ich die Faszination dieser Häuser nachempfinden und aufgrund eigener Erfahrung durchaus auch bestätigen.

Dabei haben neben den großen, renommierten Häusern wie Hotel Sacher in Wien oder das L´  Hôtel in Paris auch kleinere Häuser ihren Platz in diesem Buch, wie zum Beispiel „unser“ Lieblingshotel in Hamburg: Nachdem wir mehrere Übernachtungsmöglichkeiten ausprobiert (…z.T. auch „ertragen“) hatten, haben wir endlich unseren „Hafen“ in Hamburg gefunden! Darum verzeihen Sie mir bitte die Werbung:

„In jedem Hotel leuchtet Dir heute ein Apfel entgegen. Ich wasche oder schäle diesen Apfel in jedem Hotel. Im Wedina esse ich ihn einfach.“ Martin Walser

 …ein wunderbares „Coffee Table Book“, das ich immer wieder gerne zur Hand nehme, um darin zu blättern und zu schmökern!

Kommentieren0
1
Teilen
W

Rezension zu "Der schönste Aufenthalt der Welt" von Andreas Licht

Da möchte man selbst einmal wohnen
WinfriedStanzickvor 3 Jahren



Der Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Rainer Moritz hat die Welt der Bücherleser und – liebhaber in den letzten Jahren mit vielen  ganz unterschiedlichen Werken beschenkt. Ich denke dabei an sein im Gerstenberg Verlag 2011 erschienenes Buch „Die schönsten Buchhandlungen“ oder seine hervorragende Biografie des amerikanischen Schriftstellers Richard Yates, die 2012 unter dem Titel „Der fatale Glaube an das Glück“  bei DVA erschienen ist.

Nun hat er sich zusammen mit seinen Fotografen  Andreas Licht, mit dem er 2014 ebenfalls für Knesebeck schon „Spaziergänge durch Pariser Parks und Gärten“ unternommen hat, auf die Spur von berühmten Dichtern begeben und ihren kürzeren oder auch längeren Aufenthalten in deutschen, französischen, italienischen und Schweizer Hotels.

Er hat sie aufgesucht, dort gewohnt und gegessen und Geschichten recherchiert über berühmten Dichter, die in diesen Hotel nicht nur gewohnt und sich entspannt , sondern auch an ihren Werken gearbeitet haben.  Er erzählt unter anderem davon, wie Marcel Proust seine Sommerferien in Cabourg verbrachte, wie sich die Gruppe 47 auf Schloss Elmau traf, Oscar Wilde armselig in Paris starb, welche Briefe Franz Kafka in Venedig schrieb, wie oft Adorno in Sils-Maria übernachtete, wann Simone de Beauvoir und Georges Simenon in Cagnes-sur-Mer waren, wen Christian Morgenstern in Bad Dreikirchen kennenlernte und warum sich die Literaturwelt alljährlich zur Buchmesse im Frankfurter Hof trifft.

Wunderbare Fotografien von Andreas Licht lassen bei dem Betrachter schon bald den Wunsch aufkommen, selbst einmal einige Tage in diesen Hotels zu verbringen. Ein Internetlink bringt sie schnell dorthin.

Kommentare: 1
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks